Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“...Am Ende des Weges...” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Kathedrale von Santiago de Compostela

Kathedrale von Santiago de Compostela
Praza Do Obradoiro, S/N, 15704 Santiago de Compostela, Spanien
0981 583 548
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Art: Architektonische Bauwerke, Religiöse Stätten, Historische Stätten, Kultur
Aktivitäten: People Watching, Stadtrundgang
Details zur Sehenswürdigkeit
Wiesloch
1 Bewertung
“...Am Ende des Weges...”
3 von 5 Sternen Bewertet am 27. Dezember 2013

Santiago de Compostela ist das eigentliche Ziel des Jakobsweges. Wenn man dann nach ca. 800 Kilometern an der Kathedrale ankommt, ist man offiziell ein Jakobspilger und kann sich dass im Pilgerbüro in der Stadt bescheinigen...

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.398 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.873
    431
    79
    11
    4
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Norderney, Deutschland
Top-Bewerter
61 Bewertungen 61 Bewertungen
23 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
19 "Hilfreich"-<br>Wertungen 19 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wer seine Pilgerreise hier beendet...”
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. November 2013

der ist dankbar und glücklich. Man empfindet ein wunderbares Glücksgefühl - ein einzigartiger Augenblick - hier endlich und gesund angekommen zu sein. Die Pilgermesse in der Kathedrale ist DAS Ereignis! Anschließend zum Pilgerbüro die "Compostela" als Beweis dafür, dass man den Camino Francés geschafft hat. Man sollte noch einige Tage in der Stadt bleiben und die Museen besuchen... und vielleicht noch bis "zum Ende der Welt" gehen.

Aufenthalt Mai 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schwandorf, Deutschland
Profi-Bewerter
25 Bewertungen 25 Bewertungen
10 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 16 Städten Bewertungen in 16 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Am Besten außerhalb der Saison und nicht am Wochenende”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. Oktober 2013

Die Stadt an sich hat nicht so viel zu bieten. Die Kathedrale ist aber ein zentraler Punkt, an dem sich jeder trifft, der die Stadt besucht. Für eine genaue Besichtigung sollte man etwas Zeit einplanen damit die "Magie" der Kathedrale auch so richtig wirken kann. Zu erwähnen wäre noch, dass Santiago de Compostela die regenreichste Stadt in Spanien ist. Man sollt also nicht ohne Regenschirm auf Tour gehen.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Amberg, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
“Zeuge der Ewigkeit”
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. September 2013

Die kleinen Euro-Cent-Münzen aus Spanien machen die Kathedrale weit über das Land, ja sogar über den Kontinet berühmt und geben Zeugnis von der Grabeskirche des Apostels Jakobus.
Wer die Kathedrale als Ziel seiner Pilgerreise auf dem Camino erblickt ist froh und dankbar für das zurückliegende. Wer sie als Tourist sieht, erstaunt über die Größe und Erhabenheit.
Als Welterbe beeindruckt nicht nur die Fläche von 23.000 m² und die stolzen ca. 75 m hohen Türme sondern auch die Verspieltheit der ganzen Westfassade.
Im Innenraum der Kirche befindet sich das Grab des Apostel Jakobus des Älteren, der zusammen mit Johannes von Jesus den aramäischen Beinamen Boanerges, Donnersöhne, bekommen hat. An seinem Gedenktag dem 25. Juli, feiert die Kathedrale mit allen Gläubigen ihren Schutzpatron. Fällt dieser Tag auf einem Sonntag, so wird für die ganze Stadt und die katholische Kirche ein heiliges Jahr ausgerufen.
Der Botafumeiro, ein Weihrauchfass von 1,60 m, beeindruckt all jene Menschen, welche an einem feierlichen Gottesdienst dabei sind.

Aufenthalt August 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Nürnberg, Deutschland
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“toll”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. September 2013

Die Kathedrale sieht auf den ersten Blick ganz okay aus, aber auch nicht mehr. Die Steine sind an einigen Stellen rot verfärbt und es gibt auch Flora auf der Kathedrale.
Aber je länger ich in der Kathedrale war, desto besser gefiel sie mir.

Pilgermesse: Nicht so viel verstanden, aber es werden von dem deutschsprachigen Pilgertreffen Heftchen mit den Texten der Messe auf Spanisch und Deutsch ausgeteilt.
Abendmesse: Ruhiger als die Pilgermesse, in der ich auch war.

Deutsche Messe: früh um 8 Uhr. Sie findet an wechselnden Orten statt, wir waren am Altar hinter dem Jakobsgrab und der Jakobsstatue (die zum Umarmen). Also ein Wahnsinnsort. Sonst kommt man da nicht so leicht hin. Messe war ganz gut. Man ist dann auch gleich früh in der Kathedrale und da ist sie noch ruhiger, was ich sehr angenehm fand. Man konnte auch den Apostel schon vor 9 Uhr, der offiziellen Öffnungszeit für das Grab, die ausgeschrieben steht, umarmen ;)
Es gibt sehr viele, sehr schöne Seitenaltäre.

Den Museumsshop fand ich nicht so toll, die Preise waren sehr hoch. Ich wollte ein T-Shirt kaufen, aber durfte es nicht anprobieren. Allerdings gibt es im Museumsshop Souvenirs, die es nicht in den normalen Souvenirläden gibt.

Führungen: Wir haben die Dachführung gemacht. 10€ ermäßigt, 12€ normal, diese Führung wird auf Spanisch und Englisch angeboten. An dem einzigen Tag, an dem wir dafür Zeit hatten, ging es nur auf Spanisch. Kam mir auch alles Spanisch vor. Die Führung war bestimmt sehr informativ. Es gab ausreichend Zeit, Fotos auf dem Dach der Kathedrale zu machen. Sehr schöner Ausblick.
Wir hatten schon die spirituelle Kathedralenführung des deutschsprachigen Pilgertreffens gemacht, dadurch konnten wir immer erahnen, was die Dame gerade erzählt. Am Ende der Führung konnten wir noch in eine Ausstellung über den Apostel, es gab Statuen und Gemälde zu sehen. Wir kamen durch diese Führung auch zur Porta de la Gloria, für die man sonst ein extra Ticket kaufen muss.

Nachts muss man sich auf den Platz vor der Kathedrale legen, mit dem Kopf zur Kathedrale und die Kathedrale auf dem Kopf stehen (die Kathedrale, nicht man selbst) anschauen! Ziemlich lustig.

Den Einsatz des Botafumeiros (das riesen Weihrauchfass) sieht man nur in der Abendmesse am Freitag. Allerdings kann man die Vorstellung auch kaufen. Deswegen findet auch manchmal zur Pilgermesse, die mittags um 12 ist, eine Vorstellung statt. Unbedingt erkundigen, wenn man nicht am Freitag abend da sein kann, und die Vorstellung sehen will. Für die Botafumeirovorführung setzt man sich besser nicht vor den Hauptaltar, sondern in die Seitenschiffe, da man dann das Schwingen besser sieht, und auch nicht zu nah am Hauptaltar, da man sonst das Hochschwingen des Botafumeiros auf der eigenen Seite nicht sieht.

Das deutschsprachige Pilgertreffen ist sehr zu empfehlen, besonders der Kathedralenrundgang. Spirituell klingt vll für manche etwas abschreckend, aber so ist die Führung gar nicht nur. Treffpunkt um 19 Uhr vor der Kathedrale, beim dem Eingang gegenüber des Seminario Mayor. Über das Pilgertreffen haben wir von der außerplanmäigen Botafumeirovorführung erfahren.
Unten vor dem Haupteingang gibt es das Ticketbüro für die Führungen. Anscheinend kann man die Tickets für den jeweiligen Tag dort kaufen, für andere Tage im Internet reservieren. Kosten so um die 10 - 12€ für die großen Touren. Preis schien gerechtfertigt.

Atmosphäre: Es hat ziemliche Jahrmarktatmosphäre. Überall gibt es eine andere Attraktion: Porta de la Gloria, Botafumeiro, Apostelgrab, Apostelstatue ... Es werden immer und überall Fotos gemacht. Die Leute unterhalten sich teilweise laut. Es gibt immer wieder Durchsagen, leise zu sein, das hilft aber nichts. Nach der Botafumeirovorführung wurde applaudiert. Es war wie ein Spektakel wie schon ein Vorrezensent schrieb. Bei der Botafumierovorführung darf man fotografieren/filmen (ohne Blitz). Da gingen dann auch tausende Kameras, Smartphones und IPads hoch. Für Besinnlichkeit kommt man besser früh am Morgen.

Aufenthalt September 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Kathedrale von Santiago de Compostela angesehen haben, interessierten sich auch für:

Santiago de Compostela, A Coruna Province
Santiago de Compostela, A Coruna Province
 
Santiago de Compostela, A Coruna Province
Santiago de Compostela, A Coruna Province
 

Sie waren bereits im Kathedrale von Santiago de Compostela? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Kathedrale von Santiago de Compostela besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.