Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“La Oliva in neuer Location!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu La Oliva

La Oliva
Calle Rosario, 9, 18009 Granada, Spanien (Realejo - San Matias)
+34 958 22 57 54
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 16 von 856 Restaurants in Granada
Preisbereich: USD 47 - USD 47
Küche: spanisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Regionale Küche
Optionen: Frühstück/Brunch, Reservierung empfohlen, Afterhours
Stadtviertel: Realejo - San Matias
Eisenberg, Deutschland
1 Bewertung
“La Oliva in neuer Location!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Oktober 2013

Habe La Oliva dank Tripadvisor entdeckt, aber vor Ort um ein Haar nicht gefunden. Oben steht zwar die neue Adresse (Placeta de los Peregrinos), aber leider erst hinter der ehemaligen (Calle Rosario). Es hängt zwar ein Schild an der alten Adresse, da der Besitzer dort nur noch einen Feinkost-Laden betreibt, aber ich wollte das trotzdem mal posten, damit auch ja jeder gleich zur richtigen Adresse kommt! Jetzt wo wir gerade dort waren - es war fantastisch - erklären sich mir auch die etwas früheren Bewertungen anderer. Mittlerweile ist La Oliva nämlich in einem ganz tollen indirekt beleuchteten Gewölbekeller untergebracht. Und das ist schon ein schmucker Ort an sich. Der Gastgeber selbst ist allerdings unbeschreiblich und man wird bedauern, dass man solche Kenner nicht jeden Tag finden wird. Das Essen war super, authentische Tapas ohne Schnickschnack aber alle für sich eine echte Gaumenfreude. Von der Wein- und Sherryauswahl ganz zu schweigen. Es wurde auch immer fleißig nachgeschenkt und Francisco (der Gastgeber, Koch, Moderator des Abends und "Geschichtsprofessor") hat eingangs als erstes klargestellt, dass man sich "wie zu Hause" fühlen dürfe. Man muss unbedingt reservieren - geht auch kurzfristig - denn er bewirtet der Atmosphäre wegen ungern mehr als 12 Leute. Was man trotz des Platzangebots heutzutage ja wirklich schätzen muss. Es war ein sehr köstlicher, spannender und bereichernder Abend. Wir würden auf jeden Fall wieder hin, aber dann gleich zu Placeta de los Peregrinos!

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

319 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    264
    20
    8
    9
    18
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hannover, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
“Liebevoll zubereitetes essen, leckerer Wein und viele Informationen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Oktober 2013

Das Tasting, das La Olivia anbietet, ist auch für Kenner der spanischen Küche lohnenswert, den Fransico und sein Team schaffen eine tolle Atmosphere und bieten neben selbstgemachten Kleinigkeiten und regionalen Spirituosen einen tollen Überblick über die spanische Küche und dazu nebenbei noch vieles andere wissenswerte. Daneben haben wir einen Abend mit Gästen aus aller Welt verbracht und auch so vieles über essengewohnheiten erfahren und gute Gespräche geführt. Vielen dank für den schönen abend, das Ajo Blanco war sensationell und Grüße nach Vancouver!
Kristina aus Hannover

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hannover
Profi-Bewerter
40 Bewertungen 40 Bewertungen
19 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Genussführung durch Andalusien”
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juli 2013

Ein netter Abend bei einer Esskulturführung in einem Nicht Restaurant. Der Besitzer serviert in seinem Lebensmittelladen ca. 17 verschiedene Kleinigkeiten warm und kalt. Alles zubereitet in einer Miniküche auf einem " Campingherd". Man kommt ins Gespräch mit den Nachbarn und der Wirt erzählt die Geschichten zu den jeweiligen Produkten, sei es Olivenöl aus Baeza, Manzanilla aus San Lucar de Barrameda, Bohnen aus Granada et.c. Das Vergnügen dauerte ca. 2 1/2 Stunden und war mit 36,50 eher billig. Ach ja es gibt Wein und Wasser immer passend zu den Speisen.

Aufenthalt Juni 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
NRW
Top-Bewerter
53 Bewertungen 53 Bewertungen
38 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 32 Städten Bewertungen in 32 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nett - aber das beste Restaurant der Stadt???”
3 von 5 Sternen Bewertet am 6. Mai 2013

Es ist anders. Es ist beileibe kein Restaurant. Es ist nicht einmal richtig urig, denn in den Regalen des kleinen Ladens liegen neben den feilgebotenen Spezialitäten Bücher, Aktenordner und sonstiges Büromaterial... (Und bitte nicht so genau in die Nebenräume oder den Toilettenraum schauen. Da herrscht südländisches Chaos pur...).

Francisco und sein sehr freundliches und zuvorkommendes Team schaffen es aber dennoch, durch die intime Atmosphäre und kleinen Geschichten rund um Speisen und Zutaten, aus dem Degustationsmenue im Feinkostladen ein sehr familiäres und nettes Event zu machen. In einer kleinen Gruppe mit Freunden macht das schon Spaß.

Die Speisen sind zum Teil "Standard" - wenn auch qualitativ gut - aber einen Jamon Iberico, Serrano oder Manchego bekommt man in toller Qualität auch in guten Tapas-Bars. Es waren auch regionale Speisen dabei, die man nicht so ohne weiteres bekommt - oder bestellen würde (z.B. Bacalau auf Avocado oder "Aserperagus nach Cordoba-Art", ein lokaler Eintopf, etc.). Hier fanden wir aber nun nichts wirklich außergewöhnlich Gutes oder auch Überraschendes. Einiges war auch deutlich überwürzt, so dass der typische Geschmack der Zutaten überdeckt wurden. Gute, lokale Hausmannskost, so kann man die Speisen umschreiben. In jedem Fall war aber alles sehr frisch.

Als Getränke wurde ein Sherry, ein Weißwein, ein Rotwein und ein Dessertwein passend zu den Speisen gereicht. Alle Weine hatten eine durchschnittliche Qualität, uns hat nur der Weißwein wirklich geschmeckt - aber das ist natürlich Geschmackssache. Was aber gar nicht ging: Das Wasser war Leitungswasser mit einer deutlichen Chlornote. Das passt nun nicht zum "Feinschmecker-Anspruch"!

Der Preis ist mit 38,50 Euro pro Person alles in allem ok - gerade, wenn man bedenkt, dass der Wein regelmäßig nachgeschenkt wird. Als Mitbringsel haben wir eines der vorgestellten Olivenöle gekauft: 23 Euro für 1 Liter... Wir haben es mitgenommen, aber das ist schon ein stolzer Preis.

Fazit: Es ist anders. Kann man machen, muss man aber nicht unbedingt. Und richtig gute Restaurants gibt es bestimmt auch noch in Granada...

  • Aufenthalt Mai 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
luxemburg
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
3 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
15 "Hilfreich"-<br>Wertungen 15 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einmal alles probieren :-)”
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. April 2013

Stellt Euch vor ihr kommt in einen Delikatessenladen und könnt dort von Allem probieren.

So ungefähr haben wir es erlebt. Durch Tripadvisor wurden wir aufmerksam und haben diese Addresse bewusst aufgesucht ( nicht so leicht zu finden da viele Einheimische kein Restaurant " La Oliva" kennen, normal, denn es ist ja kein richtiges Restaurant.)

Unbedingt vorher reservieren !

Wir haben Abends um 7 Uhr den Laden betreten und wurden freundlich empfangen und den andern Gästen vorgestellt die schon vor uns da waren. Es bleibt immer eine kleine Gruppe.
Nach einem kleinen Vortrag wie es zu dieser Idee kam und ein paar weiteren Erklärungen fing die "Show" an.

Ihr könnt nichts bestellen, gegessen wird was auf den Tisch kommt. In anderen Beiträgen wird dies schon erwähnt und aufgezählt, somit werde ich es hier nicht wiederholen.

Der Geschäftsinhaber und Gastgeber blüht richtig auf. Man spürrt die Freude die er empfindet seine Auswahl an Produkten mit seinen Gästen zu teilen. Einige dieser Produkte habt ihr sicherlich schon einmal gegessen ( wenn aus Europa ), wie zum Beispill spanisches Olivenöl, Serrano Schinken,, Tomatensalat, Oliven, geröstete Mandeln usw...aber ihr werdet einen grossen Unterschied schmecken zwischen den Produkten die wir aus unsern Supermärkten kennen und den Produkten die der Geschäftsinhaber bei kleinen lokalen Anbauern und Herstellern gefunden hat. Irgendwie hat alles mehr Geschmack und man merkt den Qualitätsunterschied.

Was mir gut gefiel ist dass man wirklich, wie schon erwähnt, in fast 10 Gängen irgendwie 20 verschiedene Zutaten und Gerichte probieren kann und am Ende nicht mehr genau weiss was wann auf den Tisch kam.

Unbedingt erwähnen muss man dass zu all diesen Gerichten auch 4 verschiedene Weine angeboten werden ( aber nicht imemr die Gleichen), von denen mir ein Wein aus Xerez "Manzanilla La Jaca" ( kein Sherry ) und der Rotwein "Garcia de Verdevique" am besten schmeckten.
Der Dessertwein schmeckte mir weniger, es kam mir vor als würde ich Rosinenlikör trinken aber er passt wiederum zu dem Käse. Man könnte ihn auch im Winter zu Foie Gras trinken.

Man kann alle Produkte auch im Laden kaufen, allerdings ist man ( wenn mit dem Flugzeug ) schnell kilomässig am Ende. Im nachhinein war das mein Glück, denn den oben erwähnten Weisswein fand ich zb am Malagaairport günstiger. Niemand wird aber in irgendeiner Weise bedrängt etwas zu kaufen,wenn sie etwas mitnehmen möchten müssen sie schon danach fragen.

Auch haben wir an dem Abend nicht wie hier erwähnt 35 euro gezahlt sondern 38.70 was aber noch ok ist denn man bekommt wirklich genug zu essen und zu trinken. Hinzukommen all die interessanten Erklärungen und wo bekommt man sonst schon die Gelegenheit einfach mal Alles zu probieren ( oder fast alles ) :-)

Wenn man 3 Stunden Zeit hat, die Küche Granadas und lokale Spezialitäten ausprobieren möchte, ein "etwas anderes Essen" erleben möchte, dann können wir einen Besuch im " La Oliva" ohne Bedenken absolut empfehlen !

  • Aufenthalt April 2013
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich La Oliva angesehen haben, interessierten sich auch für:

Granada, Provinz Granada
Granada, Provinz Granada
 
Granada, Provinz Granada
Granada, Provinz Granada
 

Sie waren bereits im La Oliva? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie La Oliva besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.