Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Auch der Sgraffito-Innenhof ist ein highlight!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Residenzschloss

Residenzschloss
Schlossplatz | Taschenbergpalais 2, 01067 Dresden, Sachsen, Deutschland (Innere Altstadt)
351 49 14 2000
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 11 von 68 Sehenswürdigkeiten in Dresden
Art: Architektonische Bauwerke, Historische Stätten, Heimatkundemuseen
Attraction Details
Landau
Top-Bewerter
81 Bewertungen 81 Bewertungen
37 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 26 Städten Bewertungen in 26 Städten
38 "Hilfreich"-<br>Wertungen 38 "Hilfreich"-
Wertungen
“Auch der Sgraffito-Innenhof ist ein highlight!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Juni 2014

Die verschiedenen Museen des Residenzschlosses sind sowohl atemberaubend (und vielfach beschrieben) als auch körperlich sehr ermüdend. Da ist ein Abstecher in den Innenhof der Residenz, sowie der Aufstieg auf den Hausmannsturm, ein gute Abwechslung. Die Erneuerung der Sgraffito-Bemalung nähert sich dem Ende (?).
Die Aussicht von der Plattform des Hausmannsturms gibt einen guten Überblick über Dresden und sein Umland.

Aufenthalt Juni 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

146 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    94
    42
    5
    4
    1
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Dresden, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Muss!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. Juni 2014

Im Residenzschloss befinden sich insgesamt 4 Ausstellungen, von denen man mit einer Karte (12 Euro normal) zwei ansehen kann. Wenn man die Aufschläge für das Historische Grüne Gewölbe und das Kupferstichkabinett nimmt, sollte man sich wirklich ganz viel Zeit nehmen.
Allein die Rüstkammer und das Neue Grüne Gewölbe sind für den ersten Besuch mehr als genug!
Die Pretiosen im Grünen Gewölbe sind wunderschön. Auf Kirschkernen eingravierte Wappen, unregelmäßig geformte Perlen die von Meistern mit einigen angebrachten Gold- oder Silberelementen Menschen und Tiere nachbilden, Kleinste Figürchen und riesige Kelche... die Zeit im Grünen Gewölbe vergeht wie im Fluge.
Nicht ganz so filigran, aber ebenfalls sehr sehenswert ist die Türckische Cammer. Leider sind nicht annähernd alle Objekte beschrieben (okay, beim 100. Säbel wäre es dann auch zuviel), aber ein paar mehr geschriebene Informationen wären schon manchmal nicht schlecht. Aber die Darstellung der Zelte und Pferdegeschirre und Rüstungen ist sehr hübsch.
Fast noch besser ist da der Riesensaal, in dem die Prunk- und Turnierrüstungen der sächsischen Kurfürsten ausgestellt werden. Die Darstellung der Turniere in der Mitte des Raumes muss man einfach gesehen haben.
Nur mit diesen zwei Teilen (der Hälfte!) ist man mehr als ausgelastet, meine Freunde und ich waren nach dem Besuche mehr als fertig.

Aufenthalt Juni 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Gelnhausen, Deutschland
Top-Bewerter
219 Bewertungen 219 Bewertungen
118 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 41 Städten Bewertungen in 41 Städten
150 "Hilfreich"-<br>Wertungen 150 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Ausstellungen, aber an einem Tag nicht zu schaffen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. Mai 2014

Das Residenzschloss Dresden beherbergt extrem viele erlesene Kunstwerke - so viele, dass man gar nicht alles an einem Tag aufnehmen kann. Daher würde ich empfehlen, sich vorab über die Ausstellungen zu informieren und auszuwählen, was man sehen will. Das ist keine Kritik am Residenzschloss, sondern meine generelle Vorgehensweise bei großen Museen. Wir sind wirklich ausdauernde Museumsgänger, aber es hat ja keinen Sinn, nach ein paar Stunden Ausstellungsräume nur noch abzulaufen, um dort gewesen zu sein.

Tickets kann man an der Tageskasse kaufen oder im Internet vorbestellen. Im Falle des Historischen Grünen Gewölbes ist die Besucherzahl begrenzt, und man sollte sich unbedingt vorher im Internet Karten reservieren, sonst kommt man wegen der Beliebtheit dieser Ausstellung vermutlich nicht hinein. Am einfachsten ist es, ein Kombiticket für Historisches Grünes Gewölbe und alle anderen Ausstellungen im Internet zu buchen. Sehr positiv ist mir auf der Homepage der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, über die man u.a. Tickets für das Residenzschloss buchen kann, aufgefallen, dass man sich nicht extra registrieren muss, um Tickets zu bekommen. Beim Historischen Grünen Gewölbe gibt es Zeitfenstertickets. Zu jeder Zeit darf nur eine bestimmte Maximalzahl von Besuchern dort sein, was über Schleusen am Ein- und Ausgang registriert wird. Ich finde diese Begrenzng der Besucherzahl absolut begrüßenswert, weil man andernfalls vor lauter Menschenmassen gar nichts mehr sehen würde.

Die Kunstschätze im Residenzschloss sind schlicht überwältigend, der Audioguide gut gemacht und die Ausstellungen sind sehr anschaulich präsentiert und beschrieben. Wir haben das Historische Grüne Gewölbe, das Neue Grüne Gewölbe, die Türckische Kamer, die Rüstkammer und die Sonderausstellung über Dionysos gesehen. In der Türckischen Kamer und der Rüstkammer sind besonders die lebensgroßen Modelle von gesattelten Pferden und die Zeltsiedlungen zu erwähnen, Historisches und Neues Grünes Gewölbe muss man nicht extra beschreiben - viele Exponate sind zu Recht weltberühmt.

Das Zeitfenster gilt übrigens nur für das Historische Grüne Gewölbe; hier muss man zum aufgedruckten Zeitpunkt erscheinen. Man kommt weder vorher noch nachher hinein, kann aber (theoretisch) beliebig lange darin bleiben. Am Eingang aller Ausstellungen des Residenzschlosses wird der Besuch der jeweiligen Ausstellung vom Aufsichtspersonal auf dem Ticket abgezeichnet, so dass man pro Ticket jede Ausstellung nur einmal anschauen kann (macht aber nichts). Man könnte aber zwischendurch das Schloss verlassen, z.B. außerhalb am nahe gelegenen Neumarkt einen Kaffee trinken, dann zurückkehren und die restlichen Ausstellungen ansehen. Einzige Ausnahme ist hierbei, wie gesagt, das Historische Grüne Gewölbe (nicht das Neue Grüne Gewölbe!). Im Schloss selbst gibt es aber auch ein kleines Café. Der Museumsladen führt übrigens sehr viel Kunsthistorisches, vor allem Bücher / Bildbände; eine wahre Fundgrube für Kunst- und Geschichtsinteressierte, und wohltuend wenig Touristenkitsch.

Wer sich auch nur ein bisschen für Kunst interessiert, sollte das Residenzschloss nicht versäumen, sich aber ein bisschen vorbereiten, um nicht von der Fülle der Objekte erschlagen zu werden.

Aufenthalt April 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Pfullingen, Deutschland
Top-Bewerter
190 Bewertungen 190 Bewertungen
108 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 55 Städten Bewertungen in 55 Städten
91 "Hilfreich"-<br>Wertungen 91 "Hilfreich"-
Wertungen
“Zu viel für einen Tag”
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. März 2014

Das Residenzschloss in Dresden ist für den Kunstinteressierten Museeumsbesucher sicherlich zu viel für einen Tag..
Wer sich wirklich die Zeit nimmt , das NEUE & Alte Grüne Gewölbe, den Riesensaal, die Sonderausstellungen ( z. Zt Dionisios ) die Türkische Cammer, das evtl. geöffnette Kupferstichkabinet, das Münzkabinet , die Schlosskapelle, die Fürstengalerie und die englische Treppe in ruhe anschauen will.. wird sicherlich irgendwann so überfordert sein, von den Eindrücken, das er nichts mehr wesendliche wahrnimmt.
Jede Ausstellung für sich ist sehenswert und begehenswert, aber man(n) / Frau sollte sich schon im Vorfeld darüber informieren was man sehen will.
Erwähnenswert ist, das für das Historische Grüne Gewölbe extra Eintritt gezahlt werden muss, (2014 12 €uro pro person und es auch keine ermäßigung gibt. Wer das Combiticket kauft, ist für alle ausstellungen mit 21€uro dabei, aber die Zeitliche begrenzung des Historischen Grünen Gewölbes mit seinen bewunderswerten Objekten bleibt.. Übrigens . Photographieren ist zum Grossen Teil in allen Ausstellungen verboten.. Kleinkinder sind sicherlich Nach dem Riesensaal mit seinen Rüstungen nicht mehr aufnahmefähig und fängen nach der Türkischen Cammer an zu quengeln. Aber dafür ist ein kleines Café angeschlossen, in welchem man ausspannen kann.

Aufenthalt März 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Nordhorn, Deutschland
Profi-Bewerter
43 Bewertungen 43 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Interessante Ausstellungen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. März 2014

Die Ausstellungen im Schloss sind sehr empfehlenswert. Ein geführter Besuch ist sehr empfehlenswert.

Aufenthalt März 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Residenzschloss angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Residenzschloss? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Residenzschloss besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.