Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Billig” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Austria

Speichern Gespeichert
Hotel Austria gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Hotel Austria
Kaiserstrasse 20, 55122 Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland   |  
Hotelausstattung
Nr. 27 von 42 Hotels in Mainz
Leipzig, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Billig”
2 von 5 Sternen Bewertet am 9. Januar 2012

Billig - nicht preiswert! Das sagt alles.
Unfreundliches inkompetentes Personal; das Erstellen einer Rechnung scheint eine schwierige Wissenschaft zu sein.
Das Frühstück verdient es nicht, erwähnt zu werden.
Einrichtungsgegenstände und sanitäre Ausstattung atmen den Geist der letzten dreißig Jahre und scheinen in dieser Zeit auch reichlich in Gebrauch gewesen zu sein.
Sauberkeit ist in Ordnung.
Einzig die zentrale Lage ist eine durchweg positive Erwähnung wert!

Aufenthalt Mai 2011, Business
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

18 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    2
    5
    5
    5
    1
Bewertungen für
2
3
4
9
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    3 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    3,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Haren, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
1 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juli 2011

Der Hotelchef war eine Schande für die Gastronomie, spartanisches Frühstück,
die Bedienung war sehr schleppend, mit Badelatschen und die Hose hing fast bis in die Knie.
Keine gekochten Eier, obwohl Eierbecher bereit standen, kein Rührei oder Bacon.
Der Chef hat das Hotel angeblich verkauft und zeigt das auch jedem.
Zitat: "Das habe ich nicht mehr nötig".
Die Zimmer waren sauber und groß genug, der Fahrstuhl ist nur für 225Kg zugelassen.

  • Aufenthalt Juli 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kerkrade, Niederlande
1 Bewertung
2 von 5 Sternen Bewertet am 13. Juli 2011

- bis auf Kleinigkeiten (im ersten Zimmer war Wassersifon defekt, nach Wechsel in ein
anderes Zimmer, Amatur an Wanne nicht umstellbar) in Ordnung.

- Personal sehr freundlich

- Geschäftleitung/Eigentümer eine Schade für die Gastronomie!!!.
Zuerst mehrere Unfreundlichkeiten.
Bestelltes Frühstück fiel am Sonntag aus, da er keine Lust hatte und
meinte, bei Erstattung der Frühstückkosten, sei doch alles gut.
Wenn ihm das Hotel nichts mehr bedeutet, sollte er verkaufen.
Leider scheint er nur zu planen, wie im Bericht von huxles 131
auch zu lesen, müßte er schon vor fast einem Jahr verkauft haben.

  • Aufenthalt Juli 2011, Business
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
xxx
Top-Bewerter
97 Bewertungen 97 Bewertungen
86 Hotelbewertungen
Bewertungen in 62 Städten Bewertungen in 62 Städten
33 "Hilfreich"-<br>Wertungen 33 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 24. Februar 2011

Die Rezeption ist gleichzeitig die Bartheke. Wir wurden freundlich empfangen und haben verschiedene Zimmer in verschiedenen Etagen erhalten. Die Zimmer nach hinten sind vorzuziehen, da deutlich ruhiger als zur grossen Strasse nach vorne. Besonders im ersten Stock hört man die Straßengeräusche sehr. Dafür war an diesem Zimmer ein kleiner Balkon nach vornehin.

Das Zimmer hat noch ein bißchen den Charme der 80er Jahre, klassisch mit Ehebett mit Rahmen und in weiß-lack abgestimmten Mobiliar. Es ist ausreichend groß.Das Bad wurde modernisiert und ist zweckmäßig völlig in Ordnung. Das Bett war leider schon etwas durchgelegen.
Aber alles war sehr sauber und ordentlich.

Das Frühstücksbüffet ist ein gutes 3-Sterne-Büffet mit allem, was man in Deutschland morgens braucht. Ein hartgekochtes Ei wurde mir frisch zubereitet, der Rest erfolgte in Selbstbedienung.

Das Preis-/Leistungsverhältnis paßt in diesem Hotel.

  • Aufenthalt November 2010, Business
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düsseldorf, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. Dezember 2010

war zwei Nächte geschäftlich in Mainz. Das Hotel ist keine 5 Min vom Mainzer Hauptbahnhof entfernt und damit ist alles in der Stadt fußläufig erreichbar. Trotzdem herrlich ruhig, ich habe wunderbar schlafen können. Zimmer super modern und sauber, Bad einwandfrei, Frühstücksauswahl überaus groß, alles frisch.
Für einen Mainzbesuch uneingeschränkt zu empfehlen

  • Aufenthalt Februar 2010, Business
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Top-Bewerter
141 Bewertungen 141 Bewertungen
73 Hotelbewertungen
Bewertungen in 65 Städten Bewertungen in 65 Städten
79 "Hilfreich"-<br>Wertungen 79 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 17. November 2010

Die Rezeption war nicht besetzt, ich musste erst eine angegebene Telefonnummer wählen, bis jemand erschien. Aber der Check-in war dann ok.
Das Zimmer selbst ist ungemütlich, der Teppich schmutzig, das Bett klein. Ich fühlte mich wie in einem Jugendzimmer...! Es gab kaum Steckdosen. Wenn, dann so ungüstig angebracht, das man sie kaum nutzen konnte. Das Bad war ok, sauber und zweckmäßig. Kein Flat -TV, eher ein älteres Modell.Pluspunkt: WLAN im Zimmer funktionierte tadellos.
Ich fühlte mich einfach nicht wohl hier...

  • Aufenthalt November 2010, Business
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 20. Juli 2010

Wer sein halbes Leben beruflich und privat in Hotels verbringt, unterscheidet die Unterkünfte dieser Welt in drei Gruppen:

1) Hotels, die so gut sind, dass man am nächsten Morgen kaum auschecken möchte.
2) Hotels, die ihren Zweck erfüllen und in die man immer wieder gern zurückkehrt.
3) Hotels, die man nie wieder aufsuchen wird, auch wenn sie in der betreffenden Stadt vielleicht die letzte Alternative zur Parkbank wären.

Am 17. und 18. Juli 2010 habe ich in Mainz ein Paradebeispiel für Gruppe Nummer 3 erleben dürfen: das Hotel Austria in der Kaiserstraße 20 in Mainz.

Wenige Tage zuvor hatte ich es im Internet über [-] gebucht. Zur Wochenendrate und zum „Sommer Special“-Preis von 49 Euro. Die Fassade, die auf den Fotos recht trostlos aussah und in der Realität zurzeit von einem Baugerüst verdeckt wird, schreckte mich nicht ab, zumal mich neben dem Preis und der zentralen Lage in Bahnhofsnähe vor allem der Zusatz „WLAN im Zimmer kostenlos für HRS-Bucher“ lockte. Wohl wissend, dass ich am Samstag Abend und am Sonntag Vormittag viele Recherche- und Schreibarbeiten erledigen wollte, buchte ich das Hotel Austria.

Nach der Anreise am Samstag Nachmittag kam die erste Enttäuschung: Im meinem Zimmer mit der Nummer 205 war kein Netz empfangbar. Also zog ich in den Frühstückssaal gegenüber der Rezeption um, wo ich auf den Geschäftsführer stieß. Der wirkte zwar – wie schon beim Einchecken – erschreckend lustlos, kümmerte sich aber sofort um das Problem. Ich könne jetzt auch wieder im Zimmer arbeiten, sagte er mir. Doch da ich 15 Minuten später von einem ZDF-Kollegen abgeholt wurde, blieb ich lieber im Aufenthaltsraum, um dort meine Mails zu überprüfen.

Nach der abendlichen Rückkehr wiederholte sich das Problem: Im Zimmer 205 hatte ich keinen Zugang zum Internet und auch im Aufenthaltsraum empfing mein Laptop kein Signal. Der Geschäftsführer konnte sich diesmal nicht darum kümmern, weil die Rezeption ab 22 Uhr nicht mehr besetzt ist. Ich machte aus der Not eine Tugend und verbrachte die Zeit bis drei Uhr mit dem Verfassen von Texten – ohne Recherchemöglichkeit im Internet. Am nächsten Morgen schrieb ich weiter und war der festen Überzeugung, dass ich nach dem Auschecken meine Online-Recherchen im Aufenthaltsraum fortsetzen kann.

Doch ich hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht:

Der hatte selbst mit einem Computerproblem zu kämpfen. Fluchend wies er mich darauf hin, dass mein Zimmer 205 aus dem System verschwunden sei. So wie schon die Zimmer anderer Gäste, die vor mir auschecken wollten. Ich glaube ja gar nicht, wie nervig das sei. So stand ich von 11.47 bis 12.05 Uhr an der Rezeption und durfte den Kampf des Geschäftsführers mit seinem Computer verfolgen. Am Ende notierte er meine Kreditkartennummer und sagte, er werde mir die Rechnung in den nächsten vier Tagen per Post zusenden.

Ich bat ihn, noch mal das defekte Internet zu überprüfen, um jetzt – anders als in der letzten Nacht– weiterarbeiten zu können. Während er in einem Raum hinter der Rezeption verschwand, platzierte ich meinen Laptop zwischen Essensresten und dreckigem Frühstücksgeschirr auf den Tischen. Und dann folgte der Hammer: „So, dann bekomme ich sechs Euro fürs Internet“, ließ er mich wissen. Ich betonte, dass die Nutzung des WLAN für HRS-Bucher kostenlos sei. Richtig, erklärte er mir, aber der gestrige Tag sei rum und jetzt sei es 12.05 Uhr. Also: „Sechs Euro!“

Völlig verdattert wies ich darauf hin, dass ein paar Minuten WLAN ja wohl das Mindestmaß an Kulanz sei, nachdem das Internet gestern nicht funktioniert habe. „Wieso? Sie haben doch im Internet gearbeitet“, sagte er mir. „Ja, aber nur 15 Minuten im Aufenthaltsraum am Nachmittag, weil es gestern Abend wieder nicht funktionierte und niemand an der Rezeption saß, der mir hätte helfen können.“

Ich erklärte dem sturen Mann, dass ich nicht bereit sei, sechs Euro zu bezahlen. Vielmehr würde ich in Erwägung ziehen, sechs Euro von der Zimmerrechnung abziehen zu lassen, weil die im Internet versprochene Leistung nicht komplett erbracht wurde. Sein Kommentar: „Ich vermiete Hotelzimmer und keine Arbeitszimmer.“ Mein Gegenargument: „Sie werben mit kostenlosem WLAN im Zimmer, und das war für mich der entscheidende Grund, dieses Hotel zu buchen.“ Jetzt kramte er in seinem Gehirn nach noch kruderen Argumenten: „Das ist mal wieder typisch! Die Gäste buchen die das günstige Sommer-Special und haben dann Forderungen, Forderungen, Forderungen.“

„Soll ich Ihnen am Ende noch dankbar dafür sein, dass ich überhaupt letzte Nacht hier schlafen durfte?“, frage ich zynisch. Er nickt. Ich bitte ihn ein letztes Mal, mich vor meiner anstehenden mehrstündigen Bahnfahrt nach Berlin kostenlos meine Mails überprüfen und mich einige Informationen für meine Berichte recherchieren zu lassen. Er schüttelt den Kopf. Ich kündige an, die ein bis zwei Euro, die ich gleich in ein verqualmtes Internetcafé am Bahnhof investieren muss, von meinen Rechnungsbetrag abzuziehen. Er verweist auf „gute Anwälte“, die er habe und empfiehlt ein rauchfreies Internetcafé gleich um die Ecke.

„Ist das die Art, wie Sie mit Kunden umgehen und sich langfristig Gäste sichern wollen?“, frage ich ihn in gehobener Lautstärke. Dann lässt er die Katze aus dem Sack: „Ich habe das Hotel verkauft. Ab nächsten Monat bin ich nicht mehr hier. Mir ist das alles scheißegal.“

Ich verlange nach seinem vollen Namen, damit ich weiß, wie der lustloseste und unfähigste Hotelchef heißt, der mir in 123 bislang bereisten Ländern begegnet ist. Er nennt mir seinen Namen und verweist auf die Streichholzheftchen an der Rezeption: „Da steht der Name auch drin. Nehmen Sie ruhig viele mit und verteilen Sie die!“ Dann verlässt er den Raum und geht die Treppe in den ersten Stock rauf.

Ich rufe ihm noch hinterher, dass er sein Hotel lieber abfackeln soll (Streichhölzer hat er ja genug) als es zu verkaufen. Das bringe vermutlich mehr Geld ein und schütze andere Hotelgäste vor vergleichbar ärgerlichen Erfahrungen, wie ich sie an diesem Wochenende machen durfte.

  • Aufenthalt Juni 2010, Business
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Hotel Austria? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Austria

Anschrift: Kaiserstrasse 20, 55122 Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Lage: Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz
Ausstattung:
Kostenloses Frühstück Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant
Hotelstil:
Nr. 27 von 42 Hotels in Mainz
Preisspanne pro Nacht: 97 € - 121 €
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, LogiTravel, TripOnline SA, HRS und HotelsClick als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Austria daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Austria Mainz
Austria Hotel Mainz

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Austria besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.