Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Abzocke!” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Grube Messel

Grube Messel
Darmstadt, Hessen, Deutschland
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Art: Historische Ruinen, Historische Stätten
Attraction Details
Frankfurt am Main, Deutschland
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Abzocke!”
2 von 5 Sternen Bewertet am 31. März 2012

Unsere Eltern kamen von weit her um uns zu besuchen. Wir dachten, daß wir mit der Grube Messel einen schönen Rahmen bieten können. Aber weitgefehlt! Man muss zweimal Eintritt bezahlen. Einmal für das "Museum" (wenn man es so nenne mag) undfür die Außenführung in die eigentliche Grube. Da uns die Führung einfach für 6 Personen zu teuer war, haben wir das Museum besichtigt. Wir haben 20EUR p.P. gezahlt und haben außer ein paar alten Steinchen und 2-3kleine und nicht besondere Skelette nichts gesehen! In 30min waren wir durch. Wir enttäuscht, Eltern enttäuscht, aber letztendlich noch froh, daß wir nicht noch die Führung ( für ca. nochmal 20EUR p.P) genommen haben! Es ist wirklich nichts Besonderes und auch nicht empfehlenswert.

Aufenthalt Juli 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

36 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    14
    14
    6
    2
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Top-Bewerter
84 Bewertungen 84 Bewertungen
18 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
40 "Hilfreich"-<br>Wertungen 40 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schönes neues Besucherzentrum”
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. Februar 2012

Ein 20 minütiger Film führt in die Geschichte der Grube ein und erläutert, wie aus der Ölschiefer-Abbaustätte und geplanten Müllkippe das UNESCO-Weltnaturerbe wurde.

Ida gibt es leider nur in Replik zu sehen. Die A-Platte befindet sich in den USA, die B-Platte in Oslo (im Winter 2011) gab es die Originale im Rahmen einer Sonderausstellung mal zu sehen. Ein Raum in der Ausstellung richtet sich speziell an kleine Besucher und führt pädagogisch in die Bedeutung des Regenwaldes für unser tägliches Leben ein. Von einem Aussichtspunkt hat man einen Blick in die Grube hinein.

Wir waren an einem sehr kalten Wintersonntag da, so dass wir die einzigen Besucher waren. Das Bistro war leider geschlossen. Wir konnten uns am Eingang kostenlos einen 2012-Kalender mit Motiven der Grube Messel und des Odenwaldes mitnehmen. Es ist dem Museum zu wünschen, dass viele vor allem Kinder und Jugendliche sich diese geologisch wichtige Stätte ansehen.

Aufenthalt Februar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Profi-Bewerter
46 Bewertungen 46 Bewertungen
25 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
32 "Hilfreich"-<br>Wertungen 32 "Hilfreich"-
Wertungen
“Interessante Hintergrundgeschichte, vor Ort nicht ganz überzeugend”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Februar 2012

Allein die Vorgeschichte / Entstehunggeschichte der Grube ist sehr interessant: Ölgewinnung aus Schieferplatten/Urzeitliche Eruption.
Allerdings vor Ort in der Grube war das alles nicht mehr so greifbar/spürbar, wenn gleich die Führung einen miit ausreichenden Informationen versorgt hat. Man spaziert durch eine große Grube, was nicht so ein Highlight war, allerdings die gefundenen Fossile haben die Führung wiederum interessant gmacht. Ich habe die kleine Führung gemacht d.h. es waren ca. 90 min.
Grundsätzlich empfehlenswert.

Aufenthalt August 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Darmstadt
Top-Bewerter
56 Bewertungen 56 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 26 Städten Bewertungen in 26 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
“Interessant, aber eher nichts für kleinere Kinder”
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. November 2011

Das "neue" Besucherzentrum ist schon erstaunlich gebaut. Die Eintrittspreise für Erwachsene und Kinder sind ok. Es ist naturhistorisch, daher ist es für kleinere Kinder (3 und 6 bei uns) vielleicht nicht so interessant, auch wenn man die ganzen Steinproben, Fossilien, usw angucken kann und teilweise sogar riechen. Lustig fanden wir die Bohrkammer wo man mittels Film in die Tiefen geschickt wird und gezeigt bekommt, in welchen Tiefen man was gefunden hat. Für einen geruhsamen Sonntag interessant, beim zweiten Mal dürfte es zu langweilig sein.

Aufenthalt September 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Darmstadt
Top-Bewerter
202 Bewertungen 202 Bewertungen
54 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 62 Städten Bewertungen in 62 Städten
111 "Hilfreich"-<br>Wertungen 111 "Hilfreich"-
Wertungen
“man sieht nicht viel und staunt dennoch”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. August 2011

Nachdem die Landesregierung nach langen Jahren endlich den Plan, die Grube mit Müll zu füllen aufgegeben hatte, gegen den letztlich erfolgreichen Widerstand einer Bürgerinitiative, die mit bewundernswertem Einsatz, teils auch unter Inkaufnahme einer privaten Verschuldung, dies glücklicherweise verhindern konnte, reitet die Regierung jetzt zwar nicht auf dem in der Nähe gelegenen Urpferdchen, sondern auf einem Besucherzentrum mit einer Aussichtsterrasse, die keine Aussicht bietet. Um den dafür und für die Ausstellung zu entrichtenden Preis dennoch zu erzielen, ist die kleine kostenlose Aussichtsmöglichkeit mit einer teuren Sperre wegen einiger kaputter Bohlen verschlossen worden - der Ersatz der Bohlen wäre wohl billiger gewesen! Man könnte lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Tipp: mit einer über das Museum Messel zu buchenden Führung (ab 90 Euro, größere Gruppen eventuell mehr) in die sonst nicht frei zugängliche Grube gehen und den Geschichten von vor 400000 (vierhunderttausend) Jahren lauschen: wunderbar!

Aufenthalt Juni 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Grube Messel angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Grube Messel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Grube Messel besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.