Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Viel Hype und lange Wartezeiten” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu The Bird

The Bird
Trommelstr. 4, 20359 Hamburg, Deutschland (Neustadt)
+49 40 7566 2333
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 316 von 2.697 Restaurants in Hamburg
Preisbereich: USD 10 - USD 71
Küche: amerikanisch, Hamburger, Steakhouse
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Terassenrestaurant
Optionen: Reservierung empfohlen, Afterhours
Stadtviertel: Neustadt
Berlin, Deutschland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
6 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
69 "Hilfreich"-<br>Wertungen 69 "Hilfreich"-
Wertungen
“Viel Hype und lange Wartezeiten”
3 von 5 Sternen Bewertet am 18. März 2014

Von jedem hatte ich bisher gehört, wie gut der Laden sein, aber auch dass man lange auf sein Essen warten muss. Und am Ende überwiegt doch Letzteres eindeutig. Wir haben 1 Stunde 20 Minuten auf unser Essen gewartet, fast eine halbe Stunde auf die Getränke. Und als der Burger dann kam, war er höchstens mittelmäßig. Klar es sind große Portionen und das Fleisch ist frisch. Aber die Brötchen in Kombination mit den Fleisch machen die ganze Sache zu einer trockenen Angelegenheit. Und wenn das Fleisch bei einer "medium" Bestellung schon so trocken ist, dann möchte ich eigentlich auch nicht mehr als eine Stunde darauf warten müssen. Hinzu kommt, dass die Pommes auch nicht herausragend sind. Letztendlich ein äußerlich schicker Laden, aber wir werden da nicht unbedingt noch mal wegen des Essens hingehen müssen.

  • Aufenthalt März 2014
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

70 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    28
    22
    9
    5
    6
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Germany
Top-Bewerter
227 Bewertungen 227 Bewertungen
71 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 90 Städten Bewertungen in 90 Städten
231 "Hilfreich"-<br>Wertungen 231 "Hilfreich"-
Wertungen
“Anders als erwartet - aber gut!”
3 von 5 Sternen Bewertet am 14. März 2014

Etwa 200m abseits der Reeperbahn findet man das 'The Bird'. Es bezeichnet sich selbst als New York style bar&kitchen. Eine Beschreibung die jedenfalls neugierig macht - wir also hin an einem Donnerstagabend.
Wer im 'The Bird' weiße Tischdecken erwartet, gedämpfte Musik, feines Tafelsilber und Stoffservietten, der wird auf ganzer Linie enttäuscht: Die Tische sind aus rohem Holz, aus den Lautsprechern dröhnt gerade noch erträglich ein aktueller Musikmix, das Besteck steht zur Selbstbedienung neben einer Batterie an Saucen und Dips mitten auf dem Tisch und statt Servietten bedient man sich an einer Küchenrolle, die ebenfalls griffbereit neben dem Besteckbehälter steht.
Das alles findet sich auf etwa 100qm die gut bestückt sind mit Tischen; weitere Sitz- und Essgelegenheit gibt es an zwei Bar-Tresen! Am Donnerstagabend war das Restaurant gegen 20:30 Uhr vollends besetzt - eine Reservierung wird also dringend empfohlen!

Die Bedienung kommt genauso locker daher, wie das zumeist junge Publikum und war aufmerksam und freundlich.
Die Speisekarte, die man sich übrigens schon im Internet anschauen kann, ist erwartungsgemäß Burger und Steak-lastig. Dafür mangelt es an einer halbwegs vernünftigen Weinauswahl.
Nach kurzem Menukarten-Studium wurde bestellt: Vorweg ein Cesars-Salat und dann Burger - zwei verschiedene, zudem mit kleinen Sonderwünschen.
Die Getränke kamen rasch, die Speisen nach einer kurzen, angemessenen Zeit (man bedenke, das Lokal war ausgebucht!). Der Salat war für 6 Euro riesig und hätte fast alleine ausgereicht, um den abendlichen Hunger zu stillen.
Dann kamen die Burger - wie bestellt medium - da gab es nix zu meckern. Die kleinen Sonderwünsche waren nicht vergessen worden! Und auch diese Portion war beachtlich: Der Burger selbst hatte mindestens gute 200 Gramm, dazu eine große Portion Pommes Frites und ein bisschen Deko am Tellerrand. Lecker!
Fassen wir zusammen: Ein etwas gewöhnungsbedürftiges Ambiente, zuvorkommender, netter Service und Portionen, die kaum zu bewältigen sind. Das alles für rund 20 Euro (inkl. Wein) pro Person geht sehr in Ordnung. 'The Bird' in Hamburg - da kann man mal hingehen!

  • Aufenthalt März 2014
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bayern
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
3 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bester Burger der Stadt”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Februar 2014

Es war total lecker!!! Wir sind aufgrund eines Geheimtipps eines Freundes ins Bird gegangen und ich muss sagen wir waren begeistert! Nicht vergessen zu reservieren - sonst gibts keinen Platz ;-)

Aufenthalt Februar 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
Profi-Bewerter
35 Bewertungen 35 Bewertungen
27 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Mehr Name als Leistung..”
3 von 5 Sternen Bewertet am 16. Januar 2014

The Bird- bekannt auch aus Berlin- eine Name den man kennt, wenn man Burger mag. Und die Burger sind wirklich verdammt lecker!! Der Preis für die Burger ist auch ok. Die Pommes selbst gehobelt (was ich nicht wirklich lecker finde) und ständig ausgebucht. Soweit ok. Allerdings gefallen mir der teils unfähige und unfreundliche Service nicht wirklich. Außerdem ist die Atmosphäre eher eine wie im Brauhaus mit Möchtegern-Chic. Burger sind nun mal deftig und verkörpern etwas robustes- da passt kein Chic zu. Zumindest für mich nicht.. Zusätzlich bekommt man einen Tisch teils nur auf Zeit und kommt unter enormen Zeitdruck, weil Essen falsch geliefert wird oder einfach länger dauert.
gesamtfazit: Ich war bereits öfter dort, das Essen ist wirklich gut! Ohne hohen Anspruch an Service und Atmosphäre werdet Ihr dort glücklich und satt wieder rausgehen und das auch zu einem vernünftigen Preis!

  • Aufenthalt November 2013
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
1 Bewertung
“Zu hoch gestapelt?”
1 von 5 Sternen Bewertet am 5. Januar 2014

Nach einer Woche Selbstverpflegung im Urlaub wollten wir uns gestern mal wieder bekochen lassen und wählten das THE BIRD in HH aus. Als wir um 19:00 Uhr ohne Reservierung ankamen, war leider alles belegt, als wir aber von einer Bedienung 2 Plätze am Tresen für 19:30 Uhr angeboten bekommen haben, waren wir positiv beeindruckt und sind noch mal kurz in unserer Domizil um die Ecke.

Da ich immer relativ lange zum Auswählen brauche, wollte ich dies im Voraus über die Homepage machen und erfuhr hier in betont coolem Jugendsprech einige interessante Dinge. Hier bekomme ich also die besten Burger diesseits des Atlantik. Aber muss man das Fleisch extra aus den Staaten importieren um es dann durchzunudeln? Naja, das haben wir dann kurze Zeit später antesten dürfen mit niederschmetterndem Ergebnis:
Die Preise für Burger liegen etwa 30-50% über dem Preis vergleichbarer Restaurants, was wohl auch am Einkaufspreis für das Fleisch liegen mag.

Auf der Tageskarte waren Chili-Cheese-Fries angepriesen und ich fragte, ob ich diese statt normaler Pommes als Beilage bekommen könnte. Die Kellnerin erklärte, dass dies nur gegen Aufpreis ginge, somit bestellte ich diese zu dem Blue-Cheese-Dressing-Burger.

Als mein Freund nach 15 Minuten nach seinem bestellten Bier fragte, kam es dann auch kurze Zeit später. Gut weitere 15 Minuten später kamen die Burger mit ungewohnt kugelförmigen Frikadellen in einem golden Toastie ähnlichen Brötchen mit Dressing, sonst nix. D.h. daneben lagen noch eine Scheibe Zwiebel, eine geschmacklose, grobporige Tomatenscheibe, die wahrscheinlich mindestens einen Tag vorgeschnitten in der Kühlung verbrachte, ein Romasalatherzenblatt und eine Viertel Gurke.

Das Dressing (Blue Cheese) war wirklich ausgesprochen lecker und das es sich bei der Gurke um eine Salzgurke handelte (und keine Schnöde Gewürzgurke) möchte ich auch sehr positiv bewerten. Die restlichen Zutaten würde ich als mangelhaft bezeichnen, auch die Pommes waren nicht viel mehr als fettig. Die Frikadellen haben wir als Medium bestellt. Sie kamen außen schön knusprig und innen fast roh. Rohes Hackfleisch zu essen ist nicht ganz meine Sache und es schmeckte auch nicht so besonders, wie erwartet. Bei den Chili-Cheese-Fries handelte es sich um eine Portion Fries mit einer Kelle Chili con Carne und 3 Teelöffeln geraspelten, geschmacklosen Käses. Nicht schlecht, aber doch enttäuschend, da ich mich eigentlich auf den Käse gefreut hatte, meinen Fleischhunger hatte ich ja mit dem Burger abgedeckt.

Leider bekam ich zu dem Extrateller Chili-Cheese-Fries auch die normalen Pommes als Beilage, nach Beanstandung ging der Burger mit der normalen Pommesbeilage zurück in die Küche. Zurück kam der Teller mit Pommes und Chili-Cheese oben druff. Da die Portion Chili-Cheese-Fries für 7 EUR wirklich groß war, musste ich leider die zusätzliche, nicht bestellte Beilage unangetastet zurück gehen lassen.

Als wir die Rechnung bekamen, sollte ich plötzlich beides bezahlen und dieselbe Kellnerin erzählte mir plötzlich, dass das nicht ginge, die Chili-Cheese-Fries als Beilage zu bekommen und ich sollte jetzt doch alles bezahlen. 4 EUR mehr als vorher vereinbart. Naja, gab‘s halt kein Trinkgeld, hab ich Ihr auch so erklärt.

Der krönende Abschluss kam dann, da ich kaum 30 Minuten später dank meiner empfindlichen Verdauung die Nahrung wieder aus meinem System spülte, was leider ein eindeutiges Indiz dafür ist, dass mitnichten alle Zutaten ‚frisch‘ verarbeitet werden und das ist bei rohem Hackfleisch nun mal zwingend erforderlich ist. Mein Freund mit stabiler Verdauung hatte dann heute Morgen auch Durchfall…

Fazit: Für junge Erwachsenen, bei denen das Geld locker sitzt und die einen Ort suchen, um sich in Stimmung für den kommenden Abend auf den Kiez zu bringen und dabei eine fettige Grundlage bevorzugen, kann dieser Laden durchaus attraktiv sein. Wer nach den angepriesenen Kulinarischen Genüssen sucht, sollte dies vielleicht woanders tun.

  • Aufenthalt Januar 2014
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 1 von 5 Sternen Service
    • 2 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich The Bird angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Hamburg, Deutschland
Hamburg, Deutschland
 

Sie waren bereits im The Bird? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie The Bird besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.