Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Haus mit vielen Widersprüchen” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Zippelhaus - GESCHLOSSEN

Zippelhaus
Zippelhaus 3, 20457 Hamburg, Deutschland (Hamburg-Altstadt)
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Romantisch, Gruppen, Geschäftsessen, besondere Anlässe, Firmenevent
Optionen: Mittagessen, Abendessen, Reservierung empfohlen, Afterhours
Stadtviertel: Hamburg-Altstadt
Glinde, Deutschland
Top-Bewerter
77 Bewertungen 77 Bewertungen
44 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 31 Städten Bewertungen in 31 Städten
57 "Hilfreich"-<br>Wertungen 57 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Haus mit vielen Widersprüchen”
2 von 5 Sternen Bewertet am 13. August 2012

Aus einem besonderen Anlass wollten wir uns einen schönen Abend zu zweit gönnen. In Hamburg bieten derzeit viele Restaurants im Rahmen der Aktion "Schlemmersommer 2012" interessante Menüs an.

Unsere Wahl fiel auf das des Zippelhaus mit dem Menü
- Mousse von der Zuckerschote mit Krustentiergelee
- Gebratene Jakobsmuschel auf Gurkenrelish und Ponzu Sauce und Sesam Kräcker
- Geeiste Curry-Birnensuppe mit Flusskrebsen
- Gebratenes Meeräschenfilet auf Gazpacho Gemüse
- Perlhuhnbrust im Kakaomantel auf Vanille-Kohlabi mit Kartoffelterrine und Champagner Velouté
- Parfait von Pfirsich und weißer Schokolade

Gegen Aufpreis gab es dieses Menü auch mit korrespondierenden Weinen, Aperitif, Wasser und Kaffee.

Leider wurde der Abend nicht annähernd so schön, wie wir uns das in unserer Vorfreude ausgemalt hatten.

Das Restaurant liegt in unmittelbarer Nähe der Hamburger Speicherstadt, allerdings nicht mehr im romantischen Altstadtteil, sondern fast an der Ecke zur vielbefahrenen Ost-West-Tangente. Der Gastraum ist sehr düster, Fenster gibt es nur zum verbauten Hinterhof und die Abluftkanäle liegen offen unter der Decke. Da schaffen es auch die weiß gedeckten Tische nicht, die Bahnhofshallen-Atmosphäre zu mildern.

Wir hatten etwa vierzehn Tage vor unserem Besuch reserviert. Der Tisch, der uns zugewiesen wurde, lag in der dunkelsten Ecke und unmittelbar neben zwei großen Tischen, von denen einer bereits mit einer lauten Gruppe von etwa 20 Personen besetzt war. Die Frage der Servicekraft, ob dieser Tisch genehm sein, haben wir verneint.
Da wir zu dem Zeitpunkt außer den besagten Gästen am großen Tisch die einzigen Gäste waren, habe wir erwartet, anstandslos einen anderen Tisch angeboten zu bekommen. Aber es wurde "rumgezickt" - alle Tische seien reserviert, man könne leider nichts machen.
Als wir auf einen Zweier-Tisch an Rande des Saales verwiesen, wurde unter Murren zunächst im Reservierungsbuch nachgesehen und uns dann nach gefühlten fünf Munuten dieser Tisch gegeben.
Da wir vor dem Restaurantbesuch noch in der Stadt bummeln gewesen waren, sind wir kurz nach unserer Ankunft zu den Toiletten gegangen.
Positiv ist anzumerken, dass dort Desinfektionsmittel für die Reinigung der Klobrillen zur Verfügung stehen - das findet man (leider) nicht oft.
Dafür waren dann aber (etwa 30 Minuten nach Beginn des Abendservices) - sowohl bei den Damen als auch bei den Herren - die Endlos-Stoffhandtücher (als solche schon unhygienisch) an einer Seite ausgerissen und hingen bis auf den Fußboden aus der Halterung.

Wir wurden an diesem Abend von drei verschiedenen Servicekräften mit sehr unterschiedlicher Qualität bedient.
Der eine war inkompetent (z. B. zum Kaffee als Degestif "Vielle Prune" bestellt - konnte er nicht mal sachlich zuordnen - als Entschuldigung: "bin noch nicht so lange hier").
Der zweite war schleimig - höflich.
Lediglich die Restaurantleiterin war natürlich, nett und zuvorkommend.

Die Speisen waren insgesamt mittelmäßig, da bei jedem Gang irgendetwas unstimmig war:

Bei dem Mousse von der Zuckerschote war der Geschmack des Krustentiergelees im Vergleich zur Zuckerschote zu aufdringlich. Das Zuckerschoten-Mousse selbst schmeckte stark nach Speisestärke.

Die gebratene Jakobsmuschel hätte einen kleinen Tick länger gebraten werden können - aber das lasse ich hier noch mal als persönliches Empfinden durchgehen - geschmacklich war dieser Gang ok.

Die geeiste Curry-Birnensuppe war super - leider wollte man uns das Rezept nicht verraten (schade eigentlich).

Auch beim Zwischengang mit der Meeräsche eine persönliche Empfindlichkeit:
Gazpacho ist hauchdünn geschnitten. Serviert wurde mediterranes Gemüse in normaler Stärke geschnitten. Ansonsten im Geschmack ok.

Bei der Perlhuhnbrust wurde von der Küche geschummelt.
Es gab ein Mini-Stück Brust und ein Stückchen Keule, bei der der Knochen dekorativ herausragte. Unter Kartoffelterrine haben wir uns etwas anderes als ein rechteckiges Stückchen gebratenes Kartoffelpüree vorgestellt. Geschmacklich sonst ok.

Das Parfait schmeckte zwar nicht schlecht, aber weder nach Pfirsich noch nach weißer Schokolade.

Die korrespondierenden Weine waren gut ausgewählt. Leider hatte die Spätlese, die zum Dessert gereicht wurde, deutlich Weinstein. Das ist eigentlich kein Qualitätsmangel, sollte aber so nicht serviert werden. Die Restaurantleiterin hat angeboten, neue Gläser zu bringen. Wir haben vorgezogen, den letzten Schluck im Glas zu lassen.
Dafür wurde dann später der Degestif nicht berechnet.

Als die laute 20-Personen-Gruppe gegangen war und sich die übrigen Gäste nur noch in gedämpfter Lautstärke unterhielten, wurde es im Raum wesentlich gemütlicher - in dieser Hinsicht ist man also sehr von den Mitgästen abhängig. Vom Haus aus wird nichts zur Dämmung der Lautstärke getan.

  • Aufenthalt August 2012
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

23 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    12
    7
    2
    2
    0
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg
Profi-Bewerter
28 Bewertungen 28 Bewertungen
6 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
18 "Hilfreich"-<br>Wertungen 18 "Hilfreich"-
Wertungen
“immer wieder gut”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. August 2011

hier wird nicht besonderer wert auf "Aussichten" gelegt , sondern auf gepflegte gastlichkeit.
wer aus dem fenster sehen will , muss woanders hin.
ich war schon oft hier und werde immer wieder hin gehen.
essen gut , service gut und alles ohne "schnick-schnack" !
klasse mittagskarte zu vernünftigen preisen.

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg
Top-Bewerter
78 Bewertungen 78 Bewertungen
43 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 44 Städten Bewertungen in 44 Städten
58 "Hilfreich"-<br>Wertungen 58 "Hilfreich"-
Wertungen
“schönes Ambiente aber schlechter Service”
2 von 5 Sternen Bewertet am 28. April 2011

es sollte ein schöner Abend werden unser verschobenes Weihnachtsessen. Aber:
es fing gut an. Ein schön gedeckter Tisch in einem schönen Ambiente. Die Speisekarten wurden gereicht und jeder von uns 9 fand ein passendes Essen. Aus der Speisekarte fanden die Tagiatelle im Parmesanrad die meiste Beachtung. Dreimal als Vorspeise zweimal als Hauptgericht.
Die Vorspeisen wurden serviert. Keine dampfenden Tagiatelle sondern lauwarm ohne
merklichen Parmesangeschmack. Nach dem Essen die obligatorische Frage ob es gescheckt hat. Der junden Dame wurde daraufhin erläutert wie die Zubereitung u.a. zu erfolgen hat. Heiß in das Parmesanrad.
Beim Servieren der Hauptgerichte dann wieder lauwarme Nudeln im Parmesanrad. Nachdem
wir das Monierten wurde das Gericht "erwärmt". Die anderen Hauptgerichte waren so la la.
Die Maischolle entsprach in keinster Weise unseren Erwartungen.
Bei Abräumen fiel dem Service ein Weckglas auf den Boden und zerschellte. Nur die großen
Scherben wurden aufgehoben der Rest blieb liegen.
Das ist nicht die Erwartungshaltung die wir an dieses Lokal hatten!!!!! Nie wieder

  • Aufenthalt April 2011
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 1 von 5 Sternen Service
    • 2 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg
Top-Bewerter
55 Bewertungen 55 Bewertungen
25 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 24 Städten Bewertungen in 24 Städten
23 "Hilfreich"-<br>Wertungen 23 "Hilfreich"-
Wertungen
“ein außergewöhnliches haus mit spitzenküche”
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. April 2011

freunde hatte uns zum "hamburger gourmet menu chile und argentinien" eingeladen, es war ein überaus genussvolles event der spitzenklasse in jeder beziehung!
ein tolles ambiente, modern in stilvollen alten hohen räumen, aber weder laut noch ungemütlich, korrekt eingedeckte tische, aufmerksamer höflicher empfang - das war der erste eindruck!
die speisen fürs auge und die zunge, sämlich sehr lecker, einer der beteiligten gäste wollte keinen fischgang: kein problem, er erhielt wie selbstverständlich passenden fleischersatz!
zu jedem gang wurde ein ausgesuchter wein aus dem bekannten weinkontor rindchen serviert. als dieser zum "red snapper in tamarillo salsa" ein argentinischer junger malbec las moras, also ein rotwein war, fragte ich nach, ob dies denn passen würde, und war sehr skeptisch. bestimmt durch die rote marmeladenartige salsa wurde die alte regel (weißwein zum fisch) überzeugend widerlegt - sehr harmonisch und lecker!
alle gänge waren optisch sehr gefällig und man hatte nie das gefühl, es wäre entweder zu wenig oder zu viel auf dem teller.
kurzum eine empfehlung an jedermann, der sich etwas besonders zu einem sehr guten preis-leistungsverhältnis (incl. weine, wasser + kaffee 59 € pro person) gönnen möchte!

  • Aufenthalt April 2011
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Profi-Bewerter
40 Bewertungen 40 Bewertungen
24 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wenn es etwas Besonderes sein soll”
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. April 2011

Das Zippelhaus kann als Edelrestaurant bezeichnen werden. Entsprechende Kleidung ist ratsam. Wir waren während der Aktion ""Hamburg Kulinarisch"" dort. Das Menü für 2 Personen kostet € 59,00. Es bestand aus 6 Gängen:
- Zweierlei Paprika Panna Cotta mit einer Infusion
von altem Balsamico und Wildkräutersalat
- Sashimi vom Yellow Fin Tuna auf Salat von Avocado,
Kirschtomaten und Gurken mit frischem Koriander
- Gazpacho mit Limonenöl und einem Olivencroûte
- Lauwarm konfierter Seesaibling auf Gemüse,
Polentaplätzchen und Safran Vanilleschaum
- Funky Surf & Turf
Filet vom Jungrind mit gebratener Riesengarnele,
kandiertem grünen Spargel und crispy Kartoffelbonbon
- Duett von der Limone
Tarte und Sorbet mit Meringe und Himbeercoulis
Das Essen war sehr gut. Das Personal war sehr freundlich und aufmerksam."

  • Aufenthalt Juli 2010
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Zippelhaus angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Zippelhaus besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.