Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nicht zu empfehlen!” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Cavalierhaus

Cavalierhaus
Zum Kavalierhaus 9, 03042 Cottbus, Brandenburg, Deutschland
+49 355 715000
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 31 von 69 Restaurants in Cottbus
Restaurantangaben
Markt Garmisch-Partenkirchen, Bayern, Germany
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
12 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nicht zu empfehlen!”
1 von 5 Sternen Bewertet am 5. März 2013

Anlässlich meines Geburtstages waren meine Familie und ich im Februar 2013 zum ersten mal im "Cavalierhaus" zu Gast. Angezogen vom Branitzer Park und dem klangvollen Namen "Cavalierhaus" entschieden wir uns, dieses Restaurant einmal auszuprobieren.

Meine Erwartungen wurden im Grunde schon enttäuscht, als wir auf dem Weg zum "Cavalierhaus" durch einen Teil des Branitzer Parks schlenderten. Eine einfache Aufsteller-Tafel mit Kreide beschrieben und der Geruch nach Küche ließen erahnen, dass in der Nähe das Restaurant sein musste. Auf der Terasse standen noch die Möbel aus den wärmeren Monaten.

Als wir das "Cavalierhaus" betraten, begrüßte uns ersteinmal ein selbstbeschriebener Papieraufsteller mit der Aufschrift "50 cent - danke". Ein Hinweis für alle diejenigen, die nicht im Restaurant zu Gast waren, für ihre Notdurft zu bezahlen. Im Grunde ist es legitim, aber muss das im Eingangsbereich sein?

Empfangen wurden wir dann durch eine Service-Mitarbeiterin mit den ungefähren Worten "Ach ja, sie sind der Geburtstag?". Ich möchte nicht sagen, dass ich erhoffte, dass sie nun fragt, wer denn das Geburtstagskind sei und mir daraufhin aufrichtig zu meinem Ehrentag gratuliert. Aber irgendwie finde ich, gehört so etwas zu einem guten Service dazu.

Die Einrichtung ist eher gediegen, viele verschiedene Gegenstände sind wild miteinander kombiniert - auf der Fensterbank stehen Puppen, an einer Wand hängt ein großer Spiegel und in der Mitte des Raumes wurde versucht durch Raumtrenner aus Stoff eine Lösung zu finden, die nahe beieinander stehenden Tische voneinander abzuschirmen. Diese Raumtrenner wirkten auf mich eher wie ein Provisorium, da sie völlig einfallslos gestaltet waren und nicht wirklich zum Ambiente passten.

Nunja, wir nahmen Platz und bekamen eine Service-Mitarbeiterin, die in jeglicher Hinsicht überfordert zu sein schien. Ich hatte den Anschein, als hätte sie den Beruf nie erlernt. Sie wirkte in allen Belangen sehr unsicher. Nachdem wir die Getränkebestellung aufgegeben haben warteten wir circa eine Viertelstunde, bis sie endlich an unseren Tisch gebracht wurden. Ich muss dazu sagen, dass das Pubikum an diesem Tag sehr übersichtlich war, weshalb es mir noch schwerer fiel, nachzuvollziehen, warum es so lange gedauert hat.

Nachdem die Getränke nun auf dem Tisch standen, bestellte ich als Vorspeise eine Tomatensuppe, die bis auf ihre starke Süße eigentlich okay war und als Hauptgericht eines meiner Lieblingsgerichte - den Hirschbraten an Rotweinsauce, dazu Rotkohl und Kartoffelklöße für 14,70€. Da ich schon oft in Restaurants und auch selbst Daheim Hirschbraten gegessen habe, weiß ich, wie dieses Gericht in etwa sein sollte, um es als einen richtigen Hirschbraten bezeichnen und auch genießen zu können. Leider war dies in meinem Fall nicht so. Wieder wurden meine Erwartungen enttäuscht. Das Gericht war zwar nett angerichtet, in geschmacklicher Hinsicht aber ein totaler Reinfall. Das Fleisch war zäh, hatte einen faden Geschmack - im Grunde schmeckte ich gar nichts - was bei einem Wildbraten im Grunde gar nicht vorkommen dürfte. Die Rotweinsoße empfand ich auch nicht als solche. Ich aß etwas mehr vom Fleisch, in der Hoffnung, dass es vielleicht nur ein kleiner Teil war, welcher geschmacklos war, jedoch präsentierten sich auch das nächste Stück als ein völliger Reinfall. Allein der kleine Salatteil auf dem Teller war okay.

Ich bestellte die Service-Kraft zu mir und schilderte ihr, dass ich das Essen gern zurückgeben würde. Darauf fragte sie, was daran denn nicht in Ordnung sei. Ich schilderte ihr, dass es geschmacklos ist und ich schon weitaus bessere Hirschbraten für dieses Geld gegessen habe. Daraufhin verschwand die Service-Mitarbeiterin mit der Aussage, sie müsse mit ihrer Chefin reden und das klären. Als sie wieder kam, antwortete sie auf meine Aussage nur, dass sich bisher noch nie jemand beschwert hat und die Köche die Gerichte extra nicht sehr würzen, damit die Gäste sie sich nachwürzen könne. Die Aussage schien für mich wieder ein Beweis ihrer Unsicherheit zu sein. Ich fragte nun, mit was ich denn würzen sollte? Sie verwies auf Pfeffer und Salz, welche in der Tischmitte standen. Für mich klang das wie Hohn und Spott, da ich doch weiß, dass ein guter Koch nicht nur mit Pfeffer und Salz arbeitet, um einen Hirschbraten in einen geschmacklichen Hochgenuss zu verwandeln. Ich fragte nach, ob sie das Essen von der Rechnung nehmen könnte. Sie verschwand wieder hinter der Küchentür und suchte ihre Chefin auf. Langsam tat mir die Mitarbeiterin wirklich leid, denn anstatt sich selbst um ihre Gäste zu kümmern, schickte die Chefin ihre Service-Kraft wieder an unseren Tisch mit der Aussage, dass es nicht von der Rechnung genommen wird, mir aber ein Kaffee aufs Haus zusteht. Ich weiß, dass ein Kaffee das Restaurant nicht sonderlich schmerzt, nahm dieses Angebot jedoch an, da ich an meinem Geburtstag nicht wirklich lust auf viele Diskussionen hatte. Mir hatte es sowieso schon gereicht und ich wollte einfach nur noch aus dem "Cavalierhaus" raus. Zur Ehrenrettung der Service-Mitarbeiterin muss ich sagen, dass sie stets freundlich und nett geblieben ist, was ich jedoch auch als Voraussetzung ansehe, professionell mit einer Reklamation umzugehen.

Mein Fazit lautet, dass ich es werde nicht weiterempfehlen werde - es bleibt bei diesem einen Besuch. Schade, dass die vielen Möglichkeiten, die der schöne Branitzer Park und der Name "Cavalierhaus" bieten, ungenutzt blieben und nicht wirklich etwas ansprechendes daraus gemacht wurde.

  • Aufenthalt Februar 2013
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 1 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

7 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    0
    1
    3
    1
    2
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Cottbus, Deutschland
1 Bewertung
“Mittagessen an einem Spätsommertag im Cavaliershaus in Branitz”
2 von 5 Sternen Bewertet am 21. September 2012

Wir nutzten den Spätsommertag für einen Spaziergang im Branitzer Park. Das Mittagessen im Cavaliershaus sollte das Ganze abrunden, aber leider waren wir enttäuscht.Eine ganze Weile kam gar keine Bedienung, obwohl auch andere Gäste im Restaurant saßen und wir wollten schon bald gehen. Als dann die Bedienung kam nahm sie die Bestellung freundlich auf, stellte aber unserer kleinen
Tochter nebenbei "private" Fragen die unangenehm waren und mein Mann sie schnell beantwortete.Das Essen kam relativ schnell, schmeckte aber überhaupt nicht wie selbst gekocht sondern es geschmacklich, reine Fertigprodukte aus Großpackungen zu übertriebenen Preisen waren. Zudem war es im Restaurant ziemlich kühl und ein griff nach der Heizung, zeigte uns, dass man es auch noch nicht für nötig hielt, den Gästen ein warmes Plätzchen anzubieten.

  • Aufenthalt September 2012
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 1 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Top-Bewerter
52 Bewertungen 52 Bewertungen
32 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 40 Städten Bewertungen in 40 Städten
64 "Hilfreich"-<br>Wertungen 64 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nettes Ambiente inmitten einer Weltsehenswürdigkeit”
3 von 5 Sternen Bewertet am 10. Juli 2012

Das Cavalierhaus im Branitzer Park bei Cottbus bot uns Schutz vor einem heftigen Gewitter - und das nicht schlecht! Das Ambiente ist wirklich sehr schön, der Service war ausgesprochen freundlich (auch zu unserem Hund). Das Essen kann ich nicht beurteilen, da wir nur Kuchen (Fürst-Pückler-Torte, vor dem uns die Bedienung ob der Kalorien - Buttercreme - eindringlich gewarnt hatte) und das weltberühmte Fürst-Pückler-Eis (nach Originalrezept) probiert haben. Der Kuchen war wirklich heftig, das Eis sehr lecker!

  • Aufenthalt Juni 2012
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Celle, Deutschland
Top-Bewerter
158 Bewertungen 158 Bewertungen
99 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 62 Städten Bewertungen in 62 Städten
99 "Hilfreich"-<br>Wertungen 99 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nichts Besonderes”
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juli 2011

Das Restaurant "Cavaliershaus" liegt mitten im Branitzer Park und hat sich bei uns als ganz normales Restaurant dargestellt ohne das besonderes Ambiente für die Umgebung. Wir zhaben dort nur eine Kleinigkeit gegessen. Die Bedienung war vielleicht auch deshalb nicht übermäßig freundlich, halt wie der Titel schon sagt - nichts Besonderes. Für ein Restaurant im Park mit gehobenen Ansprüchen hatten wir uns etwas mehr erwartet.

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankenberg, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Eine glatte Enttäuschung”
1 von 5 Sternen Bewertet am 6. November 2010

Das Restaurant "Cavaliershaus" versucht, sich dem Ambiente von Schloss und Park entsprechend als gehobene Gastronomie darzustellen. Das Essen ist jedoch durchschnittlich. Bei einem Gericht waren die Erbsen offensichtlich aus der Dose und der Geschmack war fast ungenießbar. Zur Krönung wurde auf der Rechnung ein Aufschlag berechnet, da eine erwachsene Person ein Gericht aus dem Kindermenü-Bereich gewählt hatte, ohne dass dies vorher aus der Speisekarte hervor ging oder bei der Bestellungsaufnahme vom Service erwähnt wurde. Für uns war der Besuch des Restaurants leider ein Besuch der unangenehmen Überraschungen.

    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 1 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Cavalierhaus angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Cottbus, Brandenburg
 

Sie waren bereits im Cavalierhaus? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Cavalierhaus besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.