Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Ort der Besinnung, kein Spielplatz für Spätpubertierende” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Holocaust-Mahnmal (Denkmal für die ermordeten Juden Europas)

Holocaust-Mahnmal (Denkmal für die ermordeten Juden Europas)
Near the Brandenburg Gate | Information Center: Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin, Deutschland (Mitte)
49 30 26 39 43 36
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Fühlen Sie sich bei Ihrem Besuch wie ein Einheimischer
Am besten bewertet
USD 13*
oder mehr
Halbtägiger Spaziergang mit Führung durch Berlin
Platz Nr. 11 von 1.008 Aktivitäten in Berlin
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Gebühr: Nein
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Berlin, Deutschland
Top-Bewerter
750 Bewertungen 750 Bewertungen
407 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 111 Städten Bewertungen in 111 Städten
421 "Hilfreich"-<br>Wertungen 421 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Ort der Besinnung, kein Spielplatz für Spätpubertierende”
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. September 2013

Ein gelungenes Mahnmal, das Beklemmung und Hilflosigkeit vermittelt. Je höher die Stelen desto kleiner und eingesperrter fühlt man sich. Schaut man die Stelenreihen entlang taucht für eine Sekunde ein Mensch auf und verschwindet gleich wieder. Für jeden einigermaßen gebildeten Deutschen ist dieses Mahnmal ein "Muss". Einfach gestrickten Zeitgenossen, die hier ihre Kinder Fangen und Verstecken spielen lassen und mit Picknick prahlen sei gesagt, sie sollten dankbar sein, dass sie in Freiheit leben dürfen. Vor 70 Jahren mussten vor allem Minderheiten in Deutschland um ihr Leben fürchten. Im 3. Reich wurden auch massenhaft Kinder getötet und vergast, und da gab es kein Picknick vorher. Wer also den Sinn des Holocaust-Mahnmals nicht versteht sollte besser daheim der Intelligenz entsprechend die Spielekonsole hervorholen. Dieses Denkmal ist ein Ort der Besinnung und kein Spielplatz für Spätpubertierende.

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

7.944 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    4.651
    2.352
    674
    169
    98
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnische zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Hebräische zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
11 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
“Erschreckend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. August 2013 über Mobile-Apps

Durch den Irrgarten der Grabsteine hat irgendwie was erschreckendes. Und viel Besucher hatten keinen Respekt und turnten auf den Steinen herum, was ich eher als unpassend fand. Jedoch muss man einmal dort gewesen sein, auch wenn es nur kurz ist.

Aufenthalt August 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
Bewerter
10 Bewertungen 10 Bewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Beklemmend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. August 2013

Der Platz mit den Stelen ist optisch meiner Meinung nach eher häßlich, aber das darunterliegende Museum ist sehr beeindruckend und beklemmend, man bekommt einen sehr
detaillierten Blick auf die Judenverfolgung und den Holocaust, insbesondere da die Ausstellung anhand persönlicher Schicksale sehr nahe geht. Gut ist auch, daß draußen Mitarbeiter darauf hinweisen, daß dies eine Gedenkstätte ist. Es ist zwar sehr schade, daß dies überhaupt nötig ist, aber manche Leute springen tatsächlich auf den Stelen herum oder
spielen lachend zwischen diesen Fangen oder Ähnliches.

Aufenthalt Juni 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Lübeck, Deutschland
2 Bewertungen
“Sehr aufwühlend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. August 2013

Die Geschichte des Holocausts ist eigentlich schon ergreifend, aber die persönlichen Briefe, Tagebucheinträge, oder Postkarten ließen das Grauen als etwas sehr persönliches zurück. Ich brauchte eine Weile um mich wieder zu erholen.

Aufenthalt August 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Profi-Bewerter
26 Bewertungen 26 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
160 "Hilfreich"-<br>Wertungen 160 "Hilfreich"-
Wertungen
“Über Geschmack lässt sich streiten ...”
1 von 5 Sternen Bewertet am 20. August 2013

... aber diese Kunst verdient den Namen nicht. Bereits nach wenigen Jahren sind mehrere Betonblöcke gerissen und müssen durch Stahlbänder gehalten werden.
Die Konstruktion zieht Kinder magisch zum Spielen und Klettern an. Die Kleinen wissen zumeist nicht um das Leid der Vergangenheit, werden aber schroff gemaßregelt durch private Sicherheitsfirmen. Das Jugendliche alkoholisiert darauf rumturnen ist echt schade, denn sie sollten es besser wissen. Insgesamt hätte man aber für das viele Geld aber auch ein ansprechendes Kunstwerk mit Nachhaltigkeit zum Nachdenken und Erinnern schaffen können - und dann aber ohne Ausgrenzung für Aale verfolgten Gruppen. Egal ob Religionen, ethnische Herkunft, gleichgeschlechtlich Liebende, Andersdenkende od. auch kranke und behinderte Menschen. Es sollte keine Sonderrolle geben - Alle erfuhren unendliches Leid, das nie vergessen werden darf. Ein ansprechendes Mahnmal für Alle wäre sinnvoller und vermutlich auch schöner geworden.

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Holocaust-Mahnmal (Denkmal für die ermordeten Juden Europas) angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Holocaust-Mahnmal (Denkmal für die ermordeten Juden Europas)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Holocaust-Mahnmal (Denkmal für die ermordeten Juden Europas) besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.