Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Das Schloß in Pankow” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Schloss Schönhausen

Schloss Schönhausen
Tschaikowskistrasse 1, 13156 Berlin, Deutschland
+49030 4039492622
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 590 von 996 Aktivitäten in Berlin
Details zur Sehenswürdigkeit
Berlin, Deutschland
Top-Bewerter
65 Bewertungen 65 Bewertungen
24 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 34 Städten Bewertungen in 34 Städten
42 "Hilfreich"-<br>Wertungen 42 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das Schloß in Pankow”
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. Juli 2013

Lange wars nicht zugänglich, das Schloß Schönhausen mitten im Berliner Stadtbezirk Pankow. Nun ist es seit 2009 als Museum wieder zu besichtigen, ungeführt und auf eigene Faust leider nur am Wochenende.

Es wird die Geschichte des Hauses als Residenz von Königin Elisabeth Christine v. Preußen sowie als Amtssitz des ersten Präsidenten der DDR bzw. als Gästehaus der DDR-Regierung bis 1990 gezeigt. Die Ausstellung über die Kunstsammlung der Fürsten von Dohna-Schlobitten ist noch eher rudimentär und im Aufbau begriffen. Weiterhin wird über die Restaurierungsarbeiten am Schloß informiert. Wer will, kann auch im weitläufigen Schloßpark spazieren gehen. Da es noch ein relativ "junges" Museum ist, sollte man nach ein paar Jahren ruhig nochmal wiederkommen, um zu sehen wie sich die Ausstellungen weiterentwickelt haben.

Besuchern, die gerne filmen und fotografieren sei gesagt, das dies im Schloß nicht gestattet ist.

Aufenthalt Mai 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

6 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1
    2
    3
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Deutschland
Top-Bewerter
255 Bewertungen 255 Bewertungen
131 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 160 Städten Bewertungen in 160 Städten
611 "Hilfreich"-<br>Wertungen 611 "Hilfreich"-
Wertungen
“Interessiert”
3 von 5 Sternen Bewertet am 27. Januar 2013

... war ich, das Barockschloss im Ortsteil Niederschönhausen näher kennenzulernen.

Im Rahmen einer Führung ist zur Entstehungsgeschichte viel übermittelt worden. Im Zentrum des Interesses stand aber auch die jüngste vergangene Geschichte:
die Beschlagnahme durch die sowjetische Militärverwaltung und Nutzung als Offizierskasino, Schule und Internat für sowjetische Schüler.
Mit Gründung der DDR Übergabe an Wilhelm Pieck als Amtssitz des Präsidenten der DDR, Kulisse der Selbstdarstellung der DDR mit Staatsbesucher wie Ho Chi Minh oder Nikita Chruschtschow .
Das Gästehaus der DDR-Regierung kann man noch in 2 Räumlichkeiten, die im Rahmen der Führung - als einer der letzte Nutzer der damalige sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow und dessen Frau - vorgestellt werden, erlebt werden.

Aufenthalt August 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Top-Bewerter
133 Bewertungen 133 Bewertungen
68 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
70 "Hilfreich"-<br>Wertungen 70 "Hilfreich"-
Wertungen
“Vom Sanssouci der Königin zum Sitz des Arbeiter- und Bauernpräsidenten”
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. Mai 2011

In Pankow liegt das Schloss Schönhausen. Aus einem Gutshof entstanden erlebte es seine erste Blüte unter der Gattin Friedrichs des Großen. Die beiden lebten nach der Thronbesteigung getrennt. Friedrich bevorzugte Potsdam, Elisabeth Christine hielt in Berlin Hof. Und da nutzte sie im Sommer auch das Schloss Schönhausen und drückte ihm ihren Stempel auf.

Danach wurde das Schloss wenig benutzt und diente schließlich zur NS-Zeit als Depot für die sogenannte "entartete Kunst". Nach dem Krieg nutzte es die sowjetische Besatzungsmacht, die es dann aber der DDR übergab. So zog dann Wilhelm Pieck als erste und einziger Präsident der DDR hier ein (Amtssitz, er wohnte in einer Villa am nahe gelegenen Majakowski-Ring). Nach seinem Tod und dem Wegfall das Präsidentenamtes nutzte der DDR-Staatsrat das Schloss noch als seinen Amtssitz bis das Staatsratsgebäude in Berlin-Mitte erbaut war. Danach wurde aus dem Schloss das Gästehaus der DDR-Staatsregierung. Neben kommunistischen Führern erwartete man 1978 den Schah von Persien und stattete das Schloss hierfür neu aus. Der Schah wurde jedoch gestürzt und kam dann nicht. Einige Jahre später nächtigte Gorbatschow hier, als er anlässlich seines Besuches den Satz gesagt haben soll: "Wer zu spät kommt, den bestraft das leben".

Als letzter Staatsgast wurde durch die Bundesrepublik 1991 Königin Beatrix hier untergebracht (Das war als eine "Trixi" zum Schloss Bellevue fuhr, um ein "lecker Mittagessen" zu bekommen...)

Heute ist das Schloss frisch renoviert und zeigt seine gesamte Geschichte. Diese Zeitreise kann man selten erleben. Der Besuch lohnt sich also.

Aufenthalt Mai 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Top-Bewerter
78 Bewertungen 78 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 23 Städten Bewertungen in 23 Städten
65 "Hilfreich"-<br>Wertungen 65 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schloss Schönhausen, Berlin Pankow”
4 von 5 Sternen Bewertet am 13. August 2010

Absolut lohnenswert: Ein kleiner Ausflug nach Pankow mit Besuch des Schloss Schönhausen, wo Königin Elisabeth Christine im Sommer wohnte. Schöner Schlosspark, Führung im Schloss unbedingt mitmachen: zeitgeschichtlich sehr interessant, im oberen Geschoss DDR Zeit (Staatsgästezimmer). Im unteren Geschoss die tolle original Tapete von Königin Elisabeth, sehr modern für ihre Zeit. Schöne Spiegel und Familienportraits von Antoine Pesne, interessanter Treppenaufgang und idyllischer englischer Garten von Lenné, sehr erholsam...Pankow ist ruhig und edel.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Schloss Schönhausen angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Schloss Schönhausen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Schloss Schönhausen besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.