Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“ein Teil Geschichte” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie
43-45 Friedrichstraße, 10969 Berlin, Deutschland (Kreuzberg)
Diesen Eintrag verbessern
Buchen Sie im Voraus auf Viator
Private Tour
USD 53*
oder mehr
Private Führung: Berlins Sehenswürdigkeiten
Mannheim, Deutschland
Beitragender der Stufe 
81 Bewertungen
45 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 44 "Hilfreich"-
Wertungen
“ein Teil Geschichte”
4 von 5 Sternen Bewertet am 9. März 2014

Der Checkpoint Charlie liegt im Herzen Berlins. Wer mal hier ist, sollte sich dies definitiv nicht entgehen lassen, die Grenze von Ost nach West zu überschreiten. Das alte Häuschen mitten auf der Straße erinnert an alte Zeiten und die Statisten in alten Uniformen lassen einen erahnen wie es vor vielen Jahren war.

Aufenthalt April 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.865 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    518
    818
    922
    403
    204
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnische zuerst
  • Französisch zuerst
  • Hebräische zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
26 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schlechte Schauspieler”
2 von 5 Sternen Bewertet am 20. Februar 2014

Checkpoint Charlie - die Location - ist sehenswert aber mehr auch nicht.

Die Uniformen der Soldatendarsteller wirken wie Faschingskostüme, die Personen die drinnen steckten waren katastrophale Schauspieler.

Der eine Darsteller: Flagge abgeleft, Handy in der Hand und um den Hals ein Schild mit Infos, wieviel ein Foto kostet.
Der andere soll wohl Visastempel und Lanyards und Ramsch verkaufen und zählt in Ruhe das eingenommene Geld.

Das Schauspiel ist schrecklich touristisch, rundherum Ramschhändler, die verschiedenste Souvenirs verkaufen. Meiner Meinung nach hätte man aus dem Checkpoint Charlie was netteres bzw. seriöseres machen können - so wirkt das einfach nur billig.

Aufenthalt Februar 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Beitragender der Stufe 
203 Bewertungen
127 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 156 "Hilfreich"-
Wertungen
“Touristentreffpunkt”
3 von 5 Sternen Bewertet am 15. Februar 2014

Ich habe als Berlinerin nahe dem Checkpoint Charlie im Facharbeitsamt III viele, viele Jahre gearbeitet und den "echten" Checkpoint Charlie erlebt. Er wurde von 1961 bis 1990 von den Amerikanern benutzt. Dieser Übergang war nicht für uns Westberliner, sondern nur für Militärfahrzeuge, ausländische Diplomanten, Botschaftsangehörige und den Vertretern der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei der DDR und den DDR Funktionären benutzt.
Der Name wurde nach dem Buchstabenalphabet (Alpha, Bravo, Charlie) benannt. Der Checkpoint Alpha war also die Autobahn nach Helmstedt-Marienborn, Checkpoint Bravo war die amerikanische Seite nach Dreilinden -Drewitz und innerstädtisch kam der 3. Checkpoint an der Friedrichstraße dazu: Checkpoint Charlie.
Ich erlebte am 27. Oktober 1961 wie sich die amerikanischen und sowjetischen Panzer bei uns vor dem Landesarbeitsamt bis zur Grenze gegenüberstanden.
An diesem Checkpoint Charlie gab es verschiedene Fluchten aus dem damaligen Ostberlin. Ich erlebte hautnah vom Fenster des Arbeitsamtes die Flucht von Peter Fechter und seinem Freund am 17. August 1962 mit. Wir rannten alle auf die Straße, versuchten die Amis zu bewegen, den Jungen hinter der Mauer zu retten. Wir mußten hören, sie dürfen den Grenzstreifen hinter der Mauer nicht betreten. So verblutete Peter Fechter.
Wenn ich heute den Touristenrummel an diesem ehemaligen Kontrollpunkt sehe, die schlechten und mittelmäßigen Schauspieler in den Uniformen der vier Alliierten sehe, die für ein Foto viel Geld verlangen, die Tourifänger, die Stempel auf irgendwelche Papiere drücken, dann befällt mich das kalte Grausen. Es soll die bekannteste Sehenswürdigkeit Berlin seins, vielleicht für Touristen, die die tatsächliche Zeitgeschichte nicht erlebt haben. Noch schlimmer sind die Andenkenhändler, die den Touris von Pelzkappen der russischen Armee, bis Mützen, Fahnen, Urkunden,
Orden und Steinen aus der Mauer alles verkaufen.
Aber wie heißt es so schön, die Welt will besch...... werden.
Regina S./Berlin

Aufenthalt Februar 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
86 Bewertungen
24 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 53 "Hilfreich"-
Wertungen
“:-(”
2 von 5 Sternen Bewertet am 1. Januar 2014

Also meine Frau fand den Besuch im Museum durchschnittlich und ich mangelhaft. Die Wände sind mit Bildern zugestopft und man muss alles erlesen. Dann wagte ich mich an ein Videogerät aber da war der Ton defekt. Alles machte einen sehr verbrauchten Eindruck. Na ja, wir waren da und gut.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
96 Bewertungen
25 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 66 "Hilfreich"-
Wertungen
“Touristentreff ohne historischen Wert”
3 von 5 Sternen Bewertet am 30. Dezember 2013

Tatsächlich lässt sich das beklemmende des damaligen Grenzpunktes kaum noch nachempfinden, es wirkt alles eher wie eine Kulisse. Die Straßen"künstler" in russischen und US-amerikanischen Uniformen, die sich für Geld fotografieren lassen, passen so aber perfekt ins Bild.

Das Mauermuseum Bernauer Strasse bleibt näher am Original, würde ich daher immer vorziehen.

Aufenthalt April 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Checkpoint Charlie angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Checkpoint Charlie? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Checkpoint Charlie besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.