Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Zu Empfelen” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Mercure Hotel Orbis München Perlach

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Speichern
Mercure Hotel Orbis München Perlach gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Mercure Hotel Orbis München Perlach
4.0 von 5 Hotel   |   Karl Marx Ring 87, 81706 München, Bayern, Deutschland   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Frühbucher zahlen weniger
Nr. 142 von 384 Hotels in München
Bewertung schreiben

285 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    60
    141
    66
    10
    8
Bewertungen für
57
73
40
87
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Ort
    3 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Profi-Bewerter
49 Bewertungen 49 Bewertungen
22 Hotelbewertungen
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 16. Juli 2014 über Mobile-Apps

Ich war hier zusammen mit einem Kollegen aufgrund einer Tagung mehrere Tage. Grundsätzlich ein schönes Hotel, dass aber leider etwas weiter weg vom Schuss ist. Das Essen ist wirklich gut und eine wäre Überraschung. Beim Zimmer fehlt mal wieder eine Renovierung. Da wir zu zweit im Zimmer waren, hätten wir auch gerne regelmäßig zwei Handtücher gehabt, was leider nur auf Nachfrage möglich war. Dazu fiel für längere Zeitraum noch das Schlüsselkartensystem aus, was dazu führte das wir immer einzeln auf das Zimmer gebracht werden mussten. Die Meetingräume sind leider nicht schön, auch würde ich mir eine Abwechslung zum Wasser und zur Apfelschorle wünschen. Dennoch, ein eigentlich gutes Hotel, dass das Potential hat ein sehr gutes zu werden.

Aufenthalt Juli 2014, Business
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
13 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. Juli 2014

Die Navi schickt mich durch eine schier endlose Tempo-30-Zone. Von jeder Plakatwand schaut mich Philipp Lahm an und versucht, im Auftrag der AOK krampfhaft, sympathisch zu wirken. Tipps für eine gesunde Kindheit? Damit kommst Du bei mir reichlich spät!
Und hier soll ein Hotel sein? Das ist doch ein reines Wohngebiet, erinnert mich an HH-Mümmelmannsberg!

Aha, doch. Rechts neben dem Haus Parkplätze, kostenfrei. Schreck laß los. Sind das etwas Reisebusse, da am hinteren Ende? Und dann noch ein Schock: Eine Treppe! Und das mit meiner Arthrose! Eine provisorische Rampe gibt es zwar, aber die ist viel zu steil.
Irgendwie schleppe ich mich samt Koffer in die großzügige Halle. Wirkt ein wenig wie Krankenhaus, gerade Linien, steril. Um so angenehmer kontrastiert die nette junge Frau, die sich nach meiner Anreise erkundigt und die Einsegnungsformalitäten übernimmt.

Der nüchterne Stil setzt sich im Zimmer fort. Aber: Alles funktionell, praktisch, mein geliebtes Tablett mit Teebeuteln und dem Wasserkocher, unendlich viel Fernsehsender im Flatscreen ... Moment mal! Wo sind die Steckdosen? Zwei am Schreibtisch - wenn man das Festnetztelefon rauszieht, eine an der Zimmerecke neben dem Bett. Aha. Ach, da ist noch eine im Bad. Aber leider ist die nur für Rasierer geeignet, nicht mal die elektrische Zahnbürste wird geladen. Die vom Wasserkocher geht nur, wenn dort das Licht eingeschaltet ist.

Tja, Leute, das ist nun mal 2014! Zwei Menschen in einem Zimmer haben nun mal zwei Mobiltelefone, ein Tablet oder Laptop, auch die elektrische Zahnbürste gehört zum Standard, und für 4 Geräte sind drei Steckdosen einfach etwas zu knapp - vor allem, wenn man die Zahnbürste auf den Schreibtisch und das iPad auf den Fußboden legen muß. Und sollte man gar noch ein zusätzliches Gerät benötigen, zum Beispiel das Atemgerät bei Schlafapnoesyndrom, sieht man ziemlich alt aus. Immerhin gibts freies WLAN.

Der Frühstücksraum ist, wie zu erwarten, funktionell an der Grenze zur Behaglichkeit. Das Büffet hält den Erwartungen stand, übertrifft sie sogar, auch wenn der Koch etwas grimmig dreinschaut bei Nachfüllen. Der Empfang durch einen netten jungen Mann, der mir sogar noch guten Appetit wünscht, ist freundlich.

Die Gäste sind teilweise chinesisch, teilweise amerikanisch. Eine Servicekraft, die bezeichnenderweise den Namen 'Frau Zanger' trägt, herrscht einen jungen Amerikaner an, der gewagt hat, seine Köfferchen mit in den Raum zu bringen. Schuldbewußt zieht dieser den Kopf ein und stellt die Koffer vor den Eingang. Was wird der wohl in Amerika erzählen, denke ich mir. Daß die Deutschen ziemlich unhöflich sind, vermutlich. Und vor allem: Wird er je wieder nach München ins Mercure kommen? Frau Zanger kommandiert ein Rudel Chinesen aus dem Segment, in dem ich sitze. "Next room, please!" Immerhin, please. Das geht ja noch.
Das Frühstück schmeckt, die Brötchen sind vielfältig und frisch, sogar an laktosefreie Milch, kalorienfreie Marmelade, fruchtfleischfreien Saft, fleischfreie Wurst und fettfreie Butter ist gedacht. Und Weißwürscht' mit am siaßen Senf, an Leberkäs' und a Brezn a!
Frau Zanger hat viel zu tun, so viel, daß ihre lässig ins Haar gesteckte Sonnenbrille, die ihr das Aussehen einer Strandschönheit verleiht, verrutscht. Die Gäste verwalten, platzieren, neu eindecken, abdecken, zwischendurch abräumen, die Besteckschubladen auffüllen ... Und es kommen immer mehr Chinesen und Amerikaner, aha, die Busse auf dem Parkplatz, die Bude ist voll. Jähes Verständnis ergreift mich. Die Frau ist einfach überlastet. Vermutlich fehlt nur ein Gast, der ihre Qualitäten anerkennt und sie mit einem erfrischenden Lächeln belohnt. Sie nähert sich meinem Tisch, ergreift den Teller, der dort, benutzt und abholbereit, steht. "Sehr nett, vielen Dank!" sage ich freundlich. Ein sparsames Lächeln umspielt ihre Lippen. Na also, wußte ich's doch.

Was ich allerdings bei aller Belastung unverzeihlich finde, ist, daß Frau Zanger, als ein Kind sein Plastikfläschchen mit Orangensaft füllen möchte, einen Hechtsprung auf den Kleinen zu macht und den Versuch vereitelt. Wenn das jetzt alle machten, wo kämen wir da hin?
Das Kind sieht traurig aus. Ich bin's auch. Vielleicht passen drei Gläser Saft in die Flasche. Hätte dieses Kind drei Gläser getrunken - es wäre auf dasselbe hinausgekommen oder?
Bei diesem Sprung, am dritten Tag meines Aufenthalts, verrutscht die Sonnenbrille nicht. Es regnet nämlich.
Und ganz schlimm wird es am 5. Tag, als ich Zeuge eines Vorfalls werde, der mich verstört, und zutiefst beschämt: Ein vermutlich koreanischer Gast, der sich im vorderen Teil des Frühstücksraums häuslich niedergelassen hat, wird von einer Servicekraft ( nein, nicht Frau Zanger, die seit zwei Tagen unheimlich gut gelaunt ist ) in das hintere Segment kommandiert, und dies mit Nachdruck. Auf das Argument "It's full" erwidert sie "Naaa, des is ned full"! Der Mann stellt seinen Teller auf irgendeinen Tisch, nimmt seine Sachen und verläßt den Raum. Vermutlich hat er es satt ... auch, wenn er kaum satt sein kann.

Ich beschwere mich bei den Damen an der Rezeption, auch über die Sache mit dem Kind. Die Reaktion ist kompetent und freundlich, man würde meiner Beschwerde nachgehen und sie beim mittäglichen Meeting erörtern. Auch die Frage nach meiner persönlichen Verfassung wird nicht ausgelassen.

Worauf gute Hotelmanagements Wert legen, so scheint es, ist zwar sicher das Wohlbefinden des einzelnen Gastes. Worauf hervorragende Hotelmanagements Wert legen sollten, ist aber für mich immer und ganz besonders auch die Atmosphäre, in der ich mich befinde. Was nützt es denn, wenn Frau Zanger mich höflich anlächelt und fragt, ob ich gut geschlafen habe, wenn einen Tisch weiter ein Gast des Restaurants verwiesen oder standrechtlich erschossen wird? Man sitzt als Beobachter quasi in Schockstarre da und mümmelt lustlos an seinem Brötchen herum, das plötzlich nach Zeitungspapier schmeckt.

Ich bin sieben Tage im Mercure Orbis zu Gast gewesen. Ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken, daß ich nur gelitten habe. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war erstklassig, die Zimmermädchen perfekt, das Frühstücksbüffet und die betreuende Crew wirklich gut, die Lage fantastisch, die Rezeption mit freundlichen Damen besetzt, bequemes, kostenloses Parken, und als kleines Extra gibt es noch den in Bayern unvermeidlichen Biergarten im Innenhof. Und letztlich war sogar Frau Zanger ganz nett. Man hat ja mal schlechte Tage....
Würde ich wieder dort wohnen? Ja. Als Asiate oder Amerikaner allerdings bestimmt nicht.

Zimmertipp: Zu Fußball-Weltmeisterschaften kein Zimmer zum Innenhof/Biergarten!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juli 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Deutschland
Top-Bewerter
129 Bewertungen 129 Bewertungen
34 Hotelbewertungen
Bewertungen in 36 Städten Bewertungen in 36 Städten
66 "Hilfreich"-<br>Wertungen 66 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juli 2014

Der Plattenbau ist leicht zu finden und ist leicht zu erreichen; eine Buslinie hält genau vor der Tür. Offensichtlich wird das Hotel regelmäßig von (Bus-) Reisegruppen genutzt. Dies führt regelmäßig zu Staus am Buffet und an der Rezeption. Darüber hinaus ist die Lärmbelastung je nach Gruppe auch in den Fluren hoch. Der Checkin erfolgt schnell und freundlich. Der Seminarbereich liegt im selben Bereich wie die Gästezimmer. Die Seminarräume haben den Charme der 1980er Jahre.Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Die Speisen und Getränke sind in Ordnung, aber nichts besonderes. Die Gästezimmer sind o.k., das Bett ist gut, Badezimmer sehr klein und wieder etwas outdated. Das Frühstücksbuffet ist völlig überteuert (EUR 18,--). Dies ist besonders für den Geschäftsreisenden von Nachteil, da solche Kosten oft nicht vom Arbeitgeber erstattet werden.

  • Aufenthalt Juli 2014, Business
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bielefeld, Deutschland
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 11. Juni 2014

Wir haben eine Nacht auf der Durchreise in die Toskana im Mercure Orbis übernachtet. Insbesondere aufgrund des guten Preis-/Leistungsverhältnisses und der Nähe zur Autobahn haben wir uns für dieses Hotel entschieden und haben es auch nicht bereut. Die Mitarbeiter an der Rezeption und beim Frühstücksbuffet waren wirklich freundlich und zuvorkommend, haben uns sehr willkommen gefühlt.
Von außen schaut das Haus nicht besonders aus, aber die Innenausstattung ist sehr nett.
Kostenlose Parkplätze und schnelles WiFi waren inklusive.
Das Hotel befindet sich etwas außerhalb von München, jedoch ist man mit dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr nach etwa 15- 20 Minuten in der Münchner City. Die Umgebung ist eher nicht so schön, eine Hauptstraße (kein Lärm in den Zimmern) und mehrere Plattenbauten befinden sich in direkter Umgebung.
Das Frühstück war qualitativ gut, nett angerichtet und recht umfangreich. Neben unterschiedlichen Brot/Brötchen Sorten gab es auch mehrere Joghurt- und Früchtesorten aber auch z.B. Weißwurst und Pancakes. Ich persönlich hätte mir noch eine etwas größere Auswahl an Brotbelägen/Aufstrichen wie z.B. Lachs oder Tomate/Mozzarella gewünscht, aber das ist halt geschmackssache. Wir würden in jedem Fall wiederkommen.

  • Aufenthalt Mai 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Mercure Hotel Orbis München Perlach? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Mercure Hotel Orbis München Perlach

Anschrift: Karl Marx Ring 87, 81706 München, Bayern, Deutschland
Telefonnummer:
Lage: Deutschland > Bayern > Oberbayern > München
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 12 der besten Preis-Leistungs-Hotels in München
Nr. 61 der Luxushotels in München
Preisspanne pro Nacht: 56 € - 251 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Mercure Hotel Orbis München Perlach 4*
Anzahl der Zimmer: 185
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, ab-in-den-urlaub, Expedia, TripOnline SA, Hotels.com, Odigeo, Odigeo und Weg als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Mercure Hotel Orbis München Perlach daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Mercure Hotel Orbis München Perlach
Mercure Orbis Muenchen Perlach

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Mercure Hotel Orbis München Perlach besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.