Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Tolle Ausstellungen” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Württembergisches Landesmuseum

Württembergisches Landesmuseum
Schillerplatz 6 | in Altes Schloss, 70173 Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland (Rathaus)
+49 711 89535111
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 26 von 145 Aktivitäten in Stuttgart
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Stuttgart, Deutschland
Beitragender der Stufe 
40 Bewertungen
10 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 18 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Ausstellungen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Mai 2014

Das Württembergische Landesmuseum im Alten Schloss hat immer wieder tolle Sonderausstellungen. Das Ambiente, vor allem der Schlosshof ist sehenswert, im Sommer sind hier Konzerte und werden Theaterstücke aufgeführt. Im 16. Jahrhundert wurde die Burg von Aberlin Tretsch und Blasius Berwart unter Herzog Christoph zu einer repräsentativen Residenz mit Reittreppe, Arkadenhof und protestantischer Kirche umgebaut. Das Machtzentrum der Württemberger über 400 Jahre.

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

106 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    40
    46
    17
    2
    1
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ausstellung "Im Glanz der Zaren"”
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. März 2014

Wir waren Ende November 2013 zur oben genannten Ausstellung im Landesmuseum. In fünf Räumen (außerdem Prolog und Epilog) wurden hier mit Gemälden, Büsten, Schriftstücken, Kleidern, Mitgift usw. die Leben von Prinzessinnen, Großfürstinnen und Zarin vorgestellt.

Die Damen um die sich die Ausstellung dreht sind: Zarin Maria Feodorowna von Russland (geborene Sophie Dorothee von Württemberg), Königin Katharina Pawlowna von Württemberg, Großfürstin Elena Pawlowna von Russland (geborene Charlotte von Württemberg), Königin Olga Nikolajewna und Herzogin Wera Konstantinowna von Württemberg.

Insgesamt waren wir über vier Stunden in der Ausstellung, man konnte mit dem Ticket auch noch die königliche Gruft besichtigen, in der fünf Mitglieder der württembergischen Königsfamilie bestattet wurden.

Es war sehr interessant und hat uns gut gefallen.

Aufenthalt November 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
242 Bewertungen
106 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 192 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolles Museum”
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Januar 2014

Das Museum ist vergleichbar mit einem ähnlich guten Museum, dem "Dommuseum in Speyer". Die aktuelle Sonderausstellung zu den berühmten Frauen der Zarenfamilie ist interessent und der Audioguide verständlich und anschaulich.
Es könnten etwas mehr Exponate durch den Audioguide erklärt sein, aber ansonsten bin ich für das Museum voll des Lobes.

Aufenthalt Januar 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Stuttgart, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
“sehr interessant für den historisch interessierten Besucher”
4 von 5 Sternen Bewertet am 25. November 2013

die Ausstellung ist sehr modern aufgebaut. Man folgt den einzelnen Epochen und Zeitaltern von der Bronzezeit bis in die Moderne im heutigen Baden-Württemberg. Die Exponate sind, so wie in neueren Ausstellungen üblich, teilweise interaktiv zu betrachten. So sind viele "Zusatzinfos und -exponate" in Schubladen verborgen. Die Ausstellung wirkt deshalb nicht überfrachtet, bietet dem Interessieren aber dennoch die Möglichkeit Details zu entdecken.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ludwigsburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
307 Bewertungen
218 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 143 "Hilfreich"-
Wertungen
“Von der Steinzeit bis zu den Königen von Württemberg”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. November 2013

Das Museum wurde in den letzten Jahren komplett neu umgestaltet. Die einzelnen Wissensgebiete sind jetzt zusammen gefasst, sie präsentieren sich im neuen Rahmen mit klarer Darstellung und Beschreibung, auch Besucher aus den englischsprachigen Ländern haben jetzt kaum noch Probleme zu verstehen.
Ganz besonders ist die Geschichte des "Adels" von Württemberg dargestellt, egal wie immer man dazu steht, einerseits dürfen wir froh sein daß wir heute diesen Adel nicht mehr haben, andererseits möchte man doch näheres wissen, wie es früher zu ging.
Hier bekommt man die Historie der Herzöge und Könige aus Württ. vermittelt. Auch die ehemaligen Insignien der Macht werden ausgestellt, so die Krone, das Zepter und die Diademe der Königinnen.
Sicher nur äusserliche Zeichen der Macht, stehen sie doch im Gegensatz zu den armen Verhältnissen der früheren Bevölkerung.
Zur Zeit läuft die Sonderausstellung " Im Glanz der Zaren". Hier erfährt man wie die Könige von Württemberg und Russland ihre Frauen mal von hier und mal von dort ehelichten.
Solche Einzelheiten sind heute doch nur einem sehr kleinen Personenkreis bekannt.
Politisch motivierte Ehen gab es also auch hier, sie hatten sicher auch großen Einfluß in der damaligen Zeit auf die Politik und Kultur.
Leider kann man in dieser Ausstellung nicht fotografieren, jedoch in allen Dauerausstellungen zum Preis von € 1.-
Der Preis für die Sonderausstellung ist € 12.- m. E. zu teuer, denn nicht jeder interessiert sich für die alten "Geschichten".
Der Preis für die Dauerausstellung ist mit € 5.50 in Ordnung, denn hier hat man wirklich viel zu sehen, wie gesagt, von der Steinzeit an.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Württembergisches Landesmuseum angesehen haben, interessierten sich auch für:

Stuttgart, Baden-Württemberg
Stuttgart, Baden-Württemberg
 
Stuttgart, Baden-Württemberg
Stuttgart, Baden-Württemberg
 

Sie waren bereits im Württembergisches Landesmuseum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Württembergisches Landesmuseum besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.