Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Liebevolles Kleinod” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Villa Les Cygnes

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 4 weitere Seiten
Speichern
Hotel Villa Les Cygnes gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Hotel Villa Les Cygnes
3.0 von 5 Hotel   |   6 av Chateau de la Tour, 06000 Nizza, Frankreich   |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 212 Hotels in Nizza
Zertifikat für Exzellenz 2014
Cologne, Germany
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
“Liebevolles Kleinod”
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. September 2011

Das ideale Hotel für Individualisten, die Kettenhotels hassen. Wir waren dort mit 3 befreundeten Ehepaaren. Jedes Zimmer ist anders und liebevoll eingerichtet. Morgens bekamen wir im Garten ein köstliches Frühstück mit selbstgebackenem Kuchen und frischem Obstsalat serviert. Die Wohngegend ist sehr ruhig und trotzdem ist man schnell am Meer oder im Alten Zentrum von Nizza. Wir haben uns alle dort sehr wohl gefühlt und kommen bestimmt noch einmal zurück.

  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

341 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    255
    63
    9
    8
    6
Bewertungen für
40
236
14
7
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Top-Bewerter
117 Bewertungen 117 Bewertungen
20 Hotelbewertungen
Bewertungen in 26 Städten Bewertungen in 26 Städten
350 "Hilfreich"-<br>Wertungen 350 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 13. September 2011

Wir haben uns aufgrund der außergewöhnlich guten Tripadvisor-Bewertungen für die Villa Les Cygnes entschieden und sind leider enttäuscht worden.

Die Villa Les Cygnes wird von einem Ehepaar, offensichtlich ohne jegliches Personal, offiziell als 0-Stern-Hotel geführt. Im Hochparterre und im 1. Stock gibt es jeweils zwei zu vermietende Doppelzimmer, das Betreiberpaar selbst lebt im Souterrain. Ein Doppelzimmer kostet in der rund 10 Monate dauernden Hochsaison EUR 135, zumindest ein günstigeres Doppelzimmer einer niedrigeren Kategorie soll es im Souterrain um EUR 100 geben. Wir haben in einem der Zimmer um EUR 135 genächtigt.
Da die Villa Les Cygnes nun schwer in eine Kategorie einzuordnen ist, erfolgt meine Bewertung rein auf der Basis Preis-Leistungs-Verhältnis, gemessen an Ausstattung, Service und Lage bezogen auf Region und Saison.
Ich versuche, im Folgenden die Leistungen genau zu beschreiben, damit einem Interessenten klar ist, was ihn bei der doch hybriden Unterkunftskategorie erwartet.

LAGE/ZIMMER/AUSSTATTUNG:
Bei der Villa Les Cygnes handelt es sich um ein in eine Pension umgebautes ehemaliges Einfamilienhaus, das sich im auf einem kleinen Hügel liegenden Wohnviertel „Les Baumettes“ außerhalb des Stadtzentrums befindet. Gute Erreichbarkeit vom Flughafen Nizza ist mit dem Bus 98 gegeben (Fahrtzeit unter 20min), von der Haltestelle Grosso-CUM/Promenade braucht man, wenn man auf Google Maps vertraut, eine Viertelstunde, wenn man eine Abkürzung kennt, die einem eine längere Kurve erspart, knappe 10 Minuten. Zum nächstgelegenen Strandabschnitt der Promenade des anglais braucht man von der Villa rund 10 Minuten. Das Stadtzentrum um die Place Masséna ist allerdings zu Fuß schon eine gute halbe Stunde entfernt, in die Altstadt, wo sich die meisten Restaurants befinden, auf die man als Pensionsgast täglich angewiesen ist, braucht man schon 45 Minuten. Busse gibt es zwar, die fahren jedoch meist nicht nach Fahrplan und nur bis etwas nach 20h. Danach gibt es nur noch ein eingeschränktes Nachtbusnetz. In der unmittelbaren Umgebung der Villa Les Cygnes gibt es keine Restaurants, was für eine Pension doch ein ziemlicher Nachteil ist. Der Fluglärm des nahe gelegenen Flughafens ist deutlich hörbar, das dürfte aber für den Großteil der Stadt zutreffen.

Die Zimmer sind zwar nummeriert (im EG 3 und 4, im 1. Stock 5 und 6, im Souterrain soll es wohl noch zumindest ein Zimmer geben, dazu kann ich nichts sagen), auf den Türen befinden sich aber ungewöhnlicherweise keine Schilder, was zwar für uns kein Problem war, jedoch theoretisch zur Irrtümern führen kann, wenn jemand beim Einchecken und ersten Betreten und Verlassen des Zimmers nicht aufpasst. Unser Zimmer war hübsch eingerichtet, wie auf den Fotos auf der Homepage ersichtlich. Fernseher (offenbar seit kurzem vorhanden, nur französische Programme, was ich persönlich als jemand, der in Frankreich gelebt hat, und dem die französischen Fernsehprogramme zu Hause fehlen, positiv finde, für nicht gut Französisch sprechende Gäste aber von Nachteil sein dürfte), Wasserkocher mit löslichem Kaffee und zwei Teebeuteln, Zucker, Kondensmilch und zwei Tassen, keine Minibar bzw zumindest ein leerer Kühlschrank, kein Safe. Bunte, offenkundig bereits sehr oft benutzte und gewaschene Bettwäsche (die im übrigen trotz mehr als 7 Nächten Aufenthalt nie gewechselt wurde), für die Temperaturen im Sommer relativ dicke Decken. Badezimmer mit WC in einem Raum, Duschgel, Seife und Zahnputzbecher bereitgestellt, kein Haarshampoo, kein Conditioner und keine Body Lotion. Das Bad wirkte relativ neu, schaute aber danach aus, als ob es von einem Hobbyhandwerker mit Materialien aus dem Baumarkt renoviert wurde. Die Duschwand bei der Badewanne war sehr fragil und so befestigt, dass in jedem Fall am verfliesten Rand, bevor die Badewanne anfängt, ein Abstand bleibt, man musste beim Duschen also trotz Wand aufpassen, dass man den Boden nicht flutet. Der Abfluss der Badewanne war relativ verstopft, sodass das Wasser nur sehr langsam abfließen konnte. Sehr unangenehm aufgefallen sind uns Schwarzschimmel in den Fugen bei der Badewanne und ein seitlich schon stark verrosteter Handtuchhalter über der Badewanne. Wiederum – wie bei der Bettwäsche – bunte Handtücher (die täglich gewechselt wurden), ich bevorzuge aus hygienischen Gründen weiß. Bei den Fenstern besteht klarer Renovierungsbedarf, außen war die Farbe schon sehr stark abgeblättert und ein Fenster hat nicht komplett geschlossen. Ein Abschleifen und Neuanstreichen der Fenster sollte für einen Hobbyhandwerker kein großer Auftrag sein.
Die Zimmer sind klimatisiert, die Klimaanlage ist jedoch pro Stockwerk für die beiden Zimmer jeweils nur über eine Steuerung am Gang zu bedienen. Das habe ich in der Form noch nie so gesehen und kann sehr ärgerlich sein, wenn die Temperaturpräferenzen der Nachbarn anders sind. Als wir in der Villa Les Cygnes waren, war es sehr heiß, und es ist uns oft passiert, dass wir beim Verlassen des Zimmers noch darauf achteten, dass die Klimaanlage wohl eingeschaltet ist, und wir bei der Rückkehr am frühen Abend feststellen mussten, dass die Klimaanlage ausgeschaltet ist und uns ein durch die Sonne aufgeheiztes Zimmer erwartete.

Man bekommt pro Zimmer nur ein Paar Schlüssel mit einem altmodischen, schweren, nummerierten Anhänger, ein Schlüssel ist für die Haustür, der zweite für die Zimmertür. Das Gartentor wird mit einem Code geöffnet. Unpraktisch fanden wir hier den schweren Anhänger, da man die Schlüssel ja immer mitnehmen muss, da es ja nicht – wie in jedem Hotel - einen offenen Eingang mit besetzter Rezeption gibt. Dem kann man noch leicht Abhilfe schaffen, indem man den Anhänger entfernt und nur die Schlüssel mit Ring mitnimmt, wirklich unpraktisch ist aber, dass es kein zweites Paar Schlüssel gibt.

Klare Minuspunkte gibt es hier also wegen der Lage, dem Investitionsrückstau in den Zimmern (rostiger Handtuchhalter, Schwarzschimmel im Sanitärbereich und renovierungsbedürftige Fenster) und der zwischen zwei Zimmern geteilten Klimaanlage. Bei einem Zimmer um EUR 135 würde ich mir auch einen Safe und zumindest einen Kühlschrank erwarten. Einzig positiv zu bewerten sind die für eine Nicht-Luxus-Kategorie in Frankreich großzügige Zimmergröße (ca. 18m2 mit Bad, ich kann das schlecht schätzen, jetzt absolut nicht groß, aber man hat Platz zum Gehen), die charmante Einrichtung und die grundsätzlich zufrieden stellende Sauberkeit. Insgesamt konnte uns die Villa Les Cygnes jedoch im Punkt Lage/Zimmer/Ausstattung aufgrund der genannten Minuspunkte absolut nicht überzeugen.

FRÜHSTÜCK/SERVICE:
Das Frühstück ist, wie überall in Frankreich, wenn man direkt bucht, nicht im Zimmerpreis inkludiert, und kostet EUR 10. Wenn es das Wetter zulässt, wird es im Garten (Vorsicht: Gelsen, also auch im Zimmer aufpassen!) serviert, den man über die (auch privat von den Betreibern genutzte) kleine Küche im Souterrain betritt. Bei Schlechtwetter findet das Frühstück angeblich in dieser kleinen Küche statt, wie das bei Vollauslastung funktionieren soll, ist mir schleierhaft.

Wir haben uns beim ersten Mal für das Frühstück entschieden, um es auszuprobieren. Die Betreiberin hat uns beim Check-in ein Zeitfenster fürs Frühstück angegeben, an das ich mich aber nicht genau erinnern kann. Kann sein, dass es 7h30 bis 10h war, möchte mich aber nicht festlegen, jedenfalls war es ein großzügiges Zeitfenster, das uns nicht negativ gewundert hat. Wir waren dann nach unserer ersten Nacht um ca. 9h30 beim Frühstück. Zur Auswahl gab es Filterkaffee oder Tee, serviert wurden dazu: Orangensaft aus der Packung, ein Korb mit Baguette und Viennoiseries von für Frankreich durchschnittlicher Qualität, eine (für zwei Personen) recht kleine Schale mit frisch geschnittenem Obst, offene Marmelade, 2 kleine Naturjoghurts im Glas und ein Teller mit abgepackter Butter und Babybel. Insgesamt jetzt ok, wir haben es aber keineswegs als so überwältigend empfunden, wie von anderen Bewertern beschrieben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist eher an der Grenze, ich würde 7-8 EUR als angemessener empfinden, vor allem angesichts der Tatsache, dass es nur Filterkaffee gibt, der Wareneinsatz sehr gering ist und die Betreiber keinerlei Personalkosten haben.
Als wir gingen, fragte uns die Betreiberin, ob wir am nächsten Tag wieder frühstücken, und ob wieder um 9h. Etwas überrumpelt und irritiert, da wir an dem Tag doch um halb 10 und nicht um 9 gekommen waren, sagten wir zunächst zu, haben aber dann noch abgesagt, da wir am nächsten Tag einen Ausflug machten und wir ausschlafen und trotzdem nicht zu spät wegfahren wollten, um dann unterwegs zu frühstücken. Wir fühlten uns jedenfalls gedrängt, beim nächsten Mal früher zu kommen, was nicht dem ursprünglich angekündigten großzügigen Zeitfenster fürs Frühstück entsprach. Wir haben das Frühstück dann nicht mehr genommen, das hatte aber hauptsächlich einen anderen Grund, zu dem ich gleich komme.

Gleich bei der Ankunft wird einem mitgeteilt, dass die Zimmer (und damit auch das ganze Haus, da es ja keine Aufenthaltsräume gibt) bis spätestens um 10h zu verlassen sind, damit dann pünktlich mit der Reinigung begonnen werden kann. Das fanden wir sehr störend, von so einer strikte Aus-dem-Haus-Regel hatten wir noch nie gehört, das kennt man nur vom Hörensagen aus Jugendherbergen und Obdachlosenwohnheimen. Ohne der extreme Langschläfer sein zu müssen, möchte man in einem Erholungsurlaub nicht gehetzt werden. Aus dem Grund haben wir auch ab dem 2. Tag auf das Frühstück verzichtet. Damit sich das alles mit kurzer Rückkehr nach dem Frühstück ins Zimmer ausgegangen wäre (es gibt keine Toilette für Gäste außerhalb der Zimmer), hätten wir um ca 8 Uhr aufstehen müssen, damit wir um 9 Uhr beide im Bad fertig und angezogen gewesen wären und gemütlich frühstücken hätten können, danach noch kurz ins Zimmer hätten gehen können und um 10h aus dem Haus gewesen wären. Und das hätten wir jeweils schon am Vortrag wissen und ankündigen müssen, zu einem Zeitpunkt, wo man noch nicht genau weiß, wann man schlafen gehen wird und wie lange man demnach am nächsten Tag schlafen wird.

Das Betreiberehepaar ist sehr freundlich, das stimmt absolut, das ist aber meiner Erfahrung nach jetzt nicht außergewöhnlich und konnte die Negativpunkte absolut nicht wettmachen. Erwähnen möchte ich noch zum Punkt „Service“, dass uns auf Nachfrage, ob Zug oder Bus für Ausflüge zu empfehlen sind (wir sind mit dem Flugzeug gekommen und hatten kein Mietauto), gesagt wurde, unbedingt den Zug zu nehmen. Später sind wir draufgekommen (das hätten wir durch eine nicht zu aufwendige Internetrecherche freilich selbst schnell herausgefunden, aber das ist eben eine Frage, die man sinnvoller- und effizienterweise gerne einem Einheimischen stellt), dass es Busse um 1 EUR die Strecke im ganzen Département gibt und noch dazu die Haltestelle im Gegensatz zum Bahnhof in Gehweite liegt, also der Zug zum einen wesentlich teurer kommt (sind zwar nur ein paar Euro pro Strecke, je nach Destination, aber es geht ums Prinzip und man zahlt somit den Zug quasi „umsonst“, da man um den Preis des Busses zum Bahnhof gleich zur Zieldestination kommen würde) und auch durch die Notwendigkeit des Umsteigens länger dauert. Weiters wurde uns, um zum Bahnhof zu kommen, eine einzige Buslinie angesagt, die dort die Endstation hat, wir sind später draufgekommen, dass noch zumindest eine andere Buslinie gibt, die genau die gleiche Strecke fährt. Wir hätten also gut daran getan, gleich selbst die Homepage des örtlichen Busunternehmens zu konsultieren. Für die falsche Auskunft gibt es ein dickes Minus.

Frühstück und Service haben uns also auch nicht überzeugt, klarer Minuspunkt war für uns die strikte Um-10-Uhr-aus-dem-Zimmer-Regel.

FAZIT:
Für mein Verständnis von einem Hotel fehlt es der Villa Les Cygnes an einer besetzten Rezeption, einem separaten Frühstücksraum und an zumindest einem für Gäste zugänglichen Aufenthaltsraum. Mir sind die Voraussetzungen in Frankreich, die man braucht, um die Klassifizierung Hotel ohne Sterne zu bekommen, nicht vertraut, ich habe jedenfalls die Hotel-Klassifizierung aufgrund der oben erwähnten Punkte als irreführend empfunden, die Villa Les Cygnes ist nach meinem Verständnis eindeutig eine Pension und kein Hotel.
Für die abschließende Bewertung stellt sich nun die Frage, ob das Preis-Leistungsverhältnis für ein Zimmer in einer Pension, die ohne jegliches Personal betrieben wird, mit den beschrieben Leistungen und Mängeln außerhalb des Zentrums von Nizza, ohne Meerblick oder nennenswerte Aussicht um EUR 135 in Ordnung ist. Diese Frage muss ich klar verneinen, daher gibt es von mir nur 2 von 5 Punkten und keine Empfehlung.

Aufenthalt August 2011, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 27
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
123 Bewertungen 123 Bewertungen
27 Hotelbewertungen
Bewertungen in 32 Städten Bewertungen in 32 Städten
246 "Hilfreich"-<br>Wertungen 246 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 9. September 2011

Als wir im "Hotel" Villa Les Cygnes angekommen sind, mussten wir leider feststellen, dass es sich nicht um ein Hotel, sondern um eine Frühstückspension bzw. B&B handelt. Nach einem Blick auf die Homepage muss ich zwar zugeben, dass dort nichts von "Hotel" steht, aber da es hier bei tripadvisor dieser Kategorie zugeordnet ist und auch so tolle Bewertungen hat, ist das leider beim Buchen nicht aufgefallen.

Nun zur eigentlichen Bewertung:

Lage: Die Villa Les Cygnes ist vom Flughafen aus sehr leicht zu erreichen. Man kann den Bus Nr. 98 nehmen und ist in 20 Minuten bei der Station "Grosso CUM/Promenade". Von dort sind es (kennt man den Geheimweg) ungefähr fünf Minuten bergauf bzw. muss man sich erst orientieren und geht den langen Weg, braucht man ungefähr eine Viertelstunde. Die Villa Les Cygnes liegt in einer ruhigen Sackgasse, in der Nachbarschaft befinden sich Mehrparteienhäuser und Einfamilienhäuser. Teils sind die Häuser in desolatem Zustand, teils sehr schön. Gleich ein paar Schritte entfernt befindet sich das Musée des Beaux Arts. Zum Meer bzw. zur Promenade des Anglais braucht man ca. fünf Minuten. In die Altstadt braucht man sehr lange. Wir sind gut zu Fuß, sportlich und scheuen grundsätzlich keine längeren Gehdistanzen, aber in diesem Fall überlegt man sich sehr gut, ob man z.B. vor dem Abendessen "noch schnell" ins Zimmer geht. Um in die Altstadt zu kommen kann man entweder durch die Rue de France oder an der Promenade des Anglais entlang gehen. Erstere ist wirklich keine schöne Straße und auf zweiterer stehen an manchen Abenden alle fünf Meter Prostitutierte (nicht auf der Meerseite, sondern auf der "Häuserseite" der Promenade). Man kann auch mit dem Bus fahren, da aber da das Warten an der Promenade des Anglais, dem Warten auf einer Autobahn auf den Pannendienst sehr ähnlich ist und der Bus meist unpünktlich kommt, sind wir immer zu Fuß gegangen.

Zimmer: Die Zimmer sind - für französische Standards - recht groß. Sie haben zwar Nummern, aber sind nicht durch solche auf den Türen nicht gekennzeichnet. An der Sauberkeit kann man nichts bemängeln, man darf aber nicht genau schauen: An den Fenstern und Türen ist die Farbe schon sehr stark abgeblättert, der Handtuchhalter war verrostet, die Lampe war sehr staubig und überhaupt hat man (va im Badezimmer) das Gefühl, dass vieles von einem Hobbyhandwerker gemacht wurde. Abstoßend fand ich die pinken Handtücher (nicht wegen der Farbe an sich, sondern wegen der Sauberkeit bevorzuge ich weiße Handtücher) und die mehr als auszutauschende Bettwäsche ist eigentlich eine Zumutung. Es gibt keinen Safe, keine Minibar, auch fehlen hoteltypische Dinge wie Stift, Block, Briefpapier etc. Von der Einrichtung entsprechen die Zimmer genau den Bildern auf der Homepage.

Wegen der (hoffentlich) Einzigartigkeit, ist mir Folgendes einen eigenen Punkt wert:
Strikte Frühstücks- und Putzzeiten: Man muss am Vortag genau (!) die Uhrzeit, zu der man frühstücken möchte, angeben. Etwas irritiert ob dieser Frage, haben wir neun Uhr gesagt. Am nächsten Tag waren wir ca. um 9 Uhr 20 beim Frühstück. Beim Aufstehen vom Frühstückstisch wurden wir für den nächsten Tag gefragt und daran erinnert, dass wir da doch bitte pünktlich kommen sollen. (Unser Verständnis von dieser Aufforderung hat seinen Grund übrigens ganz sicher nicht in mangelnder Sprachkenntnis oder Verständigungsproblemen mit den Gastgebern.) Wir sind dann nicht mehr zum Frühstück gegangen bzw. zum Frühstück allgemein siehe weiter unten. Auch die strikte "10 Uhr aus dem Zimmer raus"-Regel ist mir noch nirgends untergekommen. Die Gastgeber erwarten, dass man nach 10 Uhr das Zimmer nicht mehr betritt. Natürlich muss geputzt werden und das passiert in jedem Hotel der Welt ungefähr um diese Zeit, auch würde ich nie ein Zimmermädchen rauswerfen oder habe mich je daran gestört, dass just in dem Moment, wenn ich vom Frühstück zurückkomme das Zimmer geputzt wird, aber eine "bitte alle raus"-Regel sucht doch seinesgleichen und finde ich nicht höflich.

Frühstück: Wir haben nur am ersten Tag das Frühstück genommen und nicht nur wegen der Uhrzeitregel, sondern auch wegen des Frühstücks an sich, haben wir dieses nicht weiter in Anspruch genommen. Es ist okay, aber keine 10 Euro wert. Tipp: Keine 10 Minuten entfernt, in der Mitte der Rue de France, gegenüber vom Supermarkt befindet sich eine exzellente Bäckerei.

Essensmöglichkeiten in der Nähe: Rien, nichts, nada. Möchte man den Fußmarsch in die Altstadt (und nur dort ist man vor Touristenfallen sicher) einmal nicht unternehmen, bedeutet dies "dinner cancelling". Abgesehen von zwei Take away-Pizzerien, gibt es nichts in der Nähe. Es soll noch mittig des Bd. Francois Grosso ein gutes Couscous-Lokal geben, aber das war geschlossen.

Ausflugtipps: Man kann um 1(!) Euro pro Strecke die gesamte Gegend (Monaco, Antibes, Cannes, St. Paul de Vence, etc.) mit dem Bus sehr gut erkunden. Die Busfahrten dauern erheblich länger als die (auch sehr preiswerten) Zugfahrten.

Gastgeber: Das Ehepaar, das die Villa Les Cygnes führt, ist freundlich und bemüht.

Eine besondere Anmerkung ist mir noch das schlechte Preisleistungsverhältnis wert. Gut, die Gegend ist teuer, aber dafür, dass die Villa Les Cygnes gar keinen Personalaufwand hat und bedenkt man die nicht zentrale Lage, kein Meerblick, den Fluglärm (den man zugegebenermaßen in ganz Nizza hat) und das nicht im Preis inkludierte Frühstück, sind 135 Euro nicht angemessen.

  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 20
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. August 2011

Die Zimmer sind groß, wunderschön und geschmackvoll eingerichtet, die Gastgeber sehr zuvorkommend und sorgen dafür dass man sich wirklich wohlfühlen kann. Das Hotel liegt in einer ruhigen Wohngegend! Zu Fuss braucht man ca. 5 min. zu Promenade Anglais und ca. 15 min in die Stadt. Das Frühstück ist sehr liebevoll zubereitet und wir im Hauseigenen kleinen Garten serviert. Wir werden in Nizza sicherlich nur noch in diesem Hotel übernachten.

  • Aufenthalt Juli 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. Juli 2011

Die Villa lässt kaum etwas zu wünschen übrig. Die Atmosphäre der Zimmer und des Gartens (Frühstücksterrasse) ist traumhaft. Unser Zimmer und das Bad waren sehr großzügig dimensioniert und in einem perfekten Zustand.
Das Haus liegt in einem Villenviertel an einer ruhigen Privatstrasse und ist trotzdem höchstens 10 Gehminuten von der Promenade des Anglais und 15 Gehminuten vom Hotel Negresco entfernt.
Das Frühstück war sehr liebevoll zusammengestellt und wurde am Tisch serviert. Die Gastfreundschaft der Besitzer war ausgesprochen herzlich. Wir werden sicher hierher zurückkehren.

  • Aufenthalt Juli 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Germany
Profi-Bewerter
23 Bewertungen 23 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Mai 2011

Wir wollten dieses B&B schon länger ausprobieren und jetzt im Mai hat es endlich geklappt und wir haben 2 Tage in Nizza in einem der größeren Zimmer verbracht. Besonders hervorzuheben ist, dass das Hotel in Nizza Stadt in einem Wohngebiet ist und man in ca. 5 Minuten an der Promenade ist, von dort sind es zu Fuß noch 10-15 Min in die Stadt / Altstadt, aber es gibt auch eine Busverbindung. Kostenlose Parkplätze vor der Tür sind vorhanden, wenn man dies bei der Buchung angibt. In Nizza ist alles sehr fußläufig zu erreichen und auch das Auto sollte man in der City eh verzichten, da Parkplätze nicht einfach zu finden sind. Das Zimmer war modern, hell, freundlich und sehr groß mit eigenem Wintergarten - sehr schön und komfortabel und die Gastgeber sind sehr nett und freundlich und geben gerne Tipps für mögliche Besichtigungen. Das Frühstück war typisch französisch und wurde in diesem Fall im Garten eingenommen. Rundum hervorragend - sehr zu empfehlen. Und wenn wir das nächste Mal nach Nizza fahren oder fliegen, steht dies ganz oben auf unserer Liste.

  • Aufenthalt Mai 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Profi-Bewerter
22 Bewertungen 22 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. Mai 2011

Eine wunderbar gelegene Stadtvilla mit kleinem Garten. Grosse, perfekt saubere Zimmer. Unvergessliches Fruehstueck im Paradiesgarten unter Orangenbaeumen, u.a. mit einem herrlichen slebstgebackenen Kuchen der Gastgeberin Benedictine.
Auto haben wir vier Tage lang problemlos auf dem oeffentlichen Grund vor dem Hotel kostenlos parken koennen.
Regis und Benedictine, die neuen Eigentuemer, sind unvergleichlich professionell, charmant und um ihre Gaeste bemueht. Wir kommen gerne wieder!!

  • Aufenthalt April 2011, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Hotel Villa Les Cygnes? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Villa Les Cygnes

Anschrift: 6 av Chateau de la Tour, 06000 Nizza, Frankreich
Telefonnummer:
Lage: Frankreich > Provence > Côte d’Azur > Nizza
Ausstattung:
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken
Hotelstil:
Nr. 1 der Familienhotels in Nizza
Nr. 1 der Romantikhotels in Nizza
Preisspanne pro Nacht: 88 € - 150 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Hotel Villa Les Cygnes 3*
Anzahl der Zimmer: 6
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, Hotels.com, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Villa Les Cygnes daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Les Cygnes Villa
Hotel Les Cygnes
Les Cygnes Hotel

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Villa Les Cygnes besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.