Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein tolles Erlebnis...” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Haut-Koenigsbourg Castle

Haut-Koenigsbourg Castle
Haut Koenigsbourg, 67600, Frankreich
3 69 33 25 00
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 9 von 237 Sehenswürdigkeiten in Elsass
Art: Historische Stätten, Schlösser
Aktivitäten: Gruppenreisen/Wandern
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche, WC
Attraction Details
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche, WC
Germany
Top-Bewerter
204 Bewertungen 204 Bewertungen
69 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 86 Städten Bewertungen in 86 Städten
189 "Hilfreich"-<br>Wertungen 189 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein tolles Erlebnis...”
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. April 2012

Führt Sie der Weg einmal am Rhein entlang Richtung Süden und Ihnen steht der Sinn nach etwas Zerstreuung, dann kann ich einen Abstecher zum Chateau du Haut-Koenigsbourg nur allerwärmstens empfehlen. Sélestat ist der nächstgrößere Ort, von dort gibt es zur Hauptsaison auch einen Shuttlebusservice (ab Bahnhof Sélestat).
Die liegt Burg unübersehbar auf einem Felsvorsprung am östlichen Rand des Elsass und ist sehr gut zu erreichen. Parkplätze gibt es ausreichend und wer zeitig da ist oder Glück hat, kann über einen nur kurzen Fußweg zum Eingang der Burg gelangen.
Aber auch beim Weg zur Burg öffnen sich einmalige Perspektiven auf das jahrhundertealte Gemäuer. Grund genug um gelegentlich mal anzuhalten und den Blick nach oben zu richten auf Türme, Zinnen und meterdicke Festungsmauern. Ein beeindruckende Bild einer mittelalterlichen Bergfestung!
Auch wenn es heute so ausschaut, als hätte die Festung die Jahrhunderte vollkommen unbeschadet überstanden, so darf man nicht vergessen, dass es vor rund 100 Jahren eine gewaltige Restaurierungsaktion gab, die den Erhalt der Burg sicherte und die damals schon recht verfallenen Gemäuer vor dem endgültigen Untergang rettete. Diese Engagements von damals zahlt sich heute aus. Weit und breit gibt es keine derart gut in Stand gesetzte Burg, in der man das Leben und Treiben des Spätmittelalters so gut veranschaulicht bekommt. Viele Details sind erhalten oder mit sehr großer Detailfreude rekonstruiert: Spülbecken, Kamine und Öfen, Brunnen – überall stößt man auf diese stummen Zeitzeugen und man bekommt einen guten Eindruck vom Leben in der damaligen Zeit. Gelegentlich überkommt einen das Gefühl, dass der Burgherr erst vor wenigen Tagen ausgezogen sein könnte…
Allerdings, für den Besuch der Burg muss man gut zu Fuß sein: Hunderte von Stufen und Wendeltreppen führen in die alten Wohngemächer, in dunkele Gewölbe oder auf hohe Aussichtstürme. Interessant sind auch die Sammlungen von Waffen und Mobiliar, die allerdings vornehmlich aus späteren Jahrhunderten stammen.
Spätestens wenn man von den höchsten Aussichtstürmen seinen Blick ins Tal und in die Rheinebene schweifen lässt, wird klar, dass die Burg eine ideale strategische Lage hat. Wer hier das Sagen hatte, dem gehörte quasi die Straße von Ost nach West!
Die Haut Koenigbourg ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Aufenthalt März 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

363 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    203
    135
    20
    5
    0
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Worms, Deutschland
Top-Bewerter
229 Bewertungen 229 Bewertungen
16 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 226 Städten Bewertungen in 226 Städten
383 "Hilfreich"-<br>Wertungen 383 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schöne Burg mit Blick über das Rheintal”
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Januar 2012

Die Burg liegt am Rande der Vogesen mit sehr schönen Blick in das Rheintal bis hinüber in den Schwarzwald. Die Burg selbst ist sehr gut erhalten und ist ein tolles Ausflugsziel, auch mit Kindern, nur manchmal etwas voll. Die Einteichtung ist authentisch und gut erläutert. Es gibt viele Parkplätze, aber auch viele Autoeonbrüche. Nichts im Auto liegen lassen!

Aufenthalt Dezember 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Profi-Bewerter
38 Bewertungen 38 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 35 Städten Bewertungen in 35 Städten
16 "Hilfreich"-<br>Wertungen 16 "Hilfreich"-
Wertungen
“Imposante Burg mit grandiosem Blick über das Elsass”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Januar 2012

Das Chateau Haut-Kœnigsbourg thront in ca. 750 m Höhe am Ostrand der Vogesen auf einem mächtigen Buntsandsteinfelsen hoch über der Oberrheinischen Tiefebene und ist eine der höchstgelegenen Burgen im Elsass. Der Ausblick reicht weit über das Rheintal bis zum Kaiserstuhl und auf mehrere benachbarte Burgruinen (u.a. Ortenberg, Ramstein, Frankenburg, Kintzheim, Hohrappoltstein). Man sollte den Morgen für eine Besichtigung wählen (und den Shuttle-Bus), da es ab Mittags sehr voll ist. DIe Burg gehört zu den am häufigsten frequentierten Touristenorten in Frankreich.

Aufenthalt August 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kilchberg
Profi-Bewerter
30 Bewertungen 30 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 21 Städten Bewertungen in 21 Städten
36 "Hilfreich"-<br>Wertungen 36 "Hilfreich"-
Wertungen
“Beeindruckend für die ganze Familie”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. November 2011

Alleine schon wegen der atemberaubenden Rundum-Aussicht soll man die Fahrt zur Haut-Koenigsbourg machen. Zurzeit wird die Burg renoviert und ist z.T. abgesperrt. Ein Besuch lohnt sich trotzdem: das Museum ist interessant und gut konzipiert (auch für kleinere Kinder) und es ist einfach beeindruckend, durch die mächtigen Torbögen zu spazieren. Allerdings sollte man die Hochsaison meiden - die Burg ist eine Pflichtetappe von zahlreichen Bus-Touristen.

Aufenthalt Oktober 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hannover, Deutschland
Top-Bewerter
165 Bewertungen 165 Bewertungen
71 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 77 Städten Bewertungen in 77 Städten
292 "Hilfreich"-<br>Wertungen 292 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gewaltige Burganlage im Elsass”
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Oktober 2011

Haut-Koenigsbourg im Elsass
Die in 757 Metern Höhe über der Rheinebene im Elsass gelegene Burg in der Nähe der Stadt Selestat bietet alle Vorzüge einer Burgfeste. War ihre relativ leicht zu verteidigende, strategische Lage einstmals sehr wichtig, besticht sie heute mit einem herrlichen Blick über Rheinebene, Vogesen und Schwarzwald.
Diese Burg wurde das erste Mal im 12. Jahrhundert erwähnt. Sie lag an wichtigen Handelsstraßen und nachdem sie an die Habsburger gefallen war, wurde die Burg 1479 dem Hause Tierstein als Lehen gegeben. Die Tierstein ließen sie wieder aufbauen und statteten sie mit einem artilleriegerechten Wehrsystem aus. Nachdem die Burg im 30 jährigen Krieg gebrandschatzt und ausgeplündert wurde, lag sie über 250 Jahre brach.1865 wurde sie mit dem benachbarten Wald Eigentum der Stadt Selestat, die diese Ruinen 1899 dem deutschen Kaiser Wilhelm II. von Hohenzollern schenkte (das Elsass befand sich seit 1871 unter deutscher Verwaltung). Wilhelm der II. ließ Haut-Koenigsbourg von dem Architekten Bodo Ebhardt von 1900-1908 mit großem
technischen und finanziellem Aufwand restaurieren.
Zur Burg führt von Selestat eine kurvenreiche Straße hinauf auf einen größeren Parkplatz. Wenn man früh genug da ist, kann man Parkplätze am Straßenrand belegen um sich den etwas längeren Aufstieg vom Parkplatz zu ersparen. Rund um die Burg sind ca. 150 kostenlose Parkplätze vorhanden, dazu Busparkplätze und 5 ausgewiesene Behindertenparkplätze. Ab dem Parkplatz führt ein Weg von ungefähr 300 m Länge, leicht ansteigend, zur Burg.
Der Eintritt in die Burg kostet 8,00 €.
Für Schwerbeschädigte, die sich nicht das Treppensteigen der über 300 Stufen zutrauen, ist ein Filmraum im unteren Eingangsbereich eingerichtet, indem man sich über die
Geschichte der Burg und ihre Wiederherstellung informieren kann. Ein Restaurant und ein Kiosk sind auch vorhanden.
Öffnungszeiten: täglich von 9:30 Uhr – 17:00 Uhr.
Die Burg heute: Im Augenblick (Okt. 2011) wird die Burg restauriert und ist mit Gerüsten und Kränen versehen und man kann nicht alle Räumlichkeiten betreten.
Die Burganlage passt sich eng an die Felsnase an, auf der sie gebaut ist. Die gewaltigen Mauern umschließen eine 270 m lange und circa 40 m breite Fläche.
Im Zentrum der Befestigungsanlage liegen die Gemächer und der Bergfried: Man betritt das Gebäude über den unteren Burghof. In diesem Hof befinden sich die Herberge, der Brunnen und die Schmiede.
Von dort aus gelangt man, über Stufen und eine Zugbrücke, in den Innenhof. Der einzige Zugang zum Palas erfolgt über einen Turm, dann über eine mit Schießscharten geschützte Treppe. Über eine Zugbrücke gelangt man zu den vollständig eingerichteten Burggemächern, sowie zu der mittelalterlichen Waffensammlung. Im Westen, nach dem oberen Garten, führt eine zweite Zugbrücke in die große Bastion. Diese mittelalterliche Befestigung ist von zwei Türmen flankiert, von denen man einen einmaligen Blick über die Rheinebene und die Vogesen hat. Der nördliche Wohntrakt besteht aus einer Reihe von getäfelten Sälen. Die Täfelung wurde im 15. Jahrhundert nicht nur als Dekoration,
sondern auch als Wärmedämmung eingesetzt. Der südliche Wohntrakt war im 15. Jahrhundert die Residenz der Familie von Tierstein. Geht man weiter, gelangt man zum Saal der Trophäen und zum Waffensaal. Dort befinden sich eine Sammlung von Hieb- und Stichwaffen aus dem späten Mittelalter, sowie Wappen aus der bewegten Geschichte der Burg. In der Zweiten Etage befindet sich der Kaisersaal und das „Lothringer Zimmer“. Der Saal ist berühmt für seine Fresken aus dem frühen 20. Jahrhundert. Das Gewölbe ziert der Reichsadler, flankiert vom Wahlspruch Preußens. Auch das Wappen der Hohenzollern ist zu sehen. Es steht als Symbol für den Ehrgeiz des noch jungen
Herrschergeschlechts.
Wer die herrliche Aussicht genießen will, steigt am besten auf den Burgfried (große Burgfeste) oder das große Bollwerk.
Diese Besichtigung der Burg wurde für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis und ist ein Muss jeden Elsass Besuchs.

Aufenthalt Oktober 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Haut-Koenigsbourg Castle angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Haut-Koenigsbourg Castle? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Haut-Koenigsbourg Castle besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Haut-Koenigsbourg Castle gehört jetzt zu Ihren Favoriten