Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Unkompliziertes und superschönes Resort zum Tauchen und Abhängen” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Alam Anda Ocean Front Resort & Spa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 1 weitere Seite
Speichern
Alam Anda Ocean Front Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Alam Anda Ocean Front Resort & Spa
3.5 von 5 Hotel   |   Sambirenteng 1, Tejakula, Bali, Indonesien   |  
Hotelausstattung
Nr. 4 von 5 Hotels in Tejakula
Deinste, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Unkompliziertes und superschönes Resort zum Tauchen und Abhängen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 8. April 2012

Meine Frau und ich haben im Frühjahr 2012 zwölf wundervolle Tage und Nächte im Alam Anda verbracht. Das Resort ist etwas weit vom Schuß. Je nach Verkehrslage fährt man zwischen 3 und 4 Stunden vom Flughafen Denpassar. Für Menschen, die Ruhe suchen, der Hektik des Alltags entfliehen wollen und auch den restlichen Tourismustrubel nicht brauchen, lohnt es sich auf alle Fälle.
Unsere Reisezeit war perfekt am Anfang der Trockenzeit gelegen und wir waren mit 13 Gästen anfänglich und vielleicht 25 am Schluß in einem sehr ruhigen Ressort.

Neben den 22 Garten und Beachfrontbungalows findet man ein paar größere Villen mit eigenen Pools und vier einfachere Zimmer (Losmen) für Rucksacktouristen in einer tropische Gartenlandschaft.
Wir haben einen Gartenbungalow gebucht und den Blick in die gepflegte Gartenanlage sehr genossen. Die Bungalows sind sehr schön angelgt, tadellos gepflegt und werden täglich gereinigt. Einen Fernseher wird man Gott sei Dank vergeblich suchen.
Der Kühlschrank ist mit Getränken und Snacks zu für Deutsche angemessenen Preisen gefüllt. Die 1,5 Liter Flasche Wasser kostet rd. 1,20€. Es gibt täglich eine Kanne Trinkwasser für umsonst.
Schampoo und Duschgel muss man sich mitbringen.
Das Doppelbett mit durchgehender Matraze war für unsere Verhältnisse etwas hart, aber ansonsten ok.
Die Beachfrontbungalows sind etwas kleiner und wegen der Strandnähe weniger ruhig gelegen.

Das Resort hat ein open air Restaurant in dem indonesische wie internationale Gerichte von 7:00 bis 22:00 Uhr zu moderaten Preisen angeboten werden.
Indonesische Gerichte liegen a la carte zwischen 5 und 7€. Hamburger/Pommes oder ein großes Baguette mit Tuhnfisch, Hühnchen oder Ei bei 5€, Steakgerichte bei ca.9€, 0,6L Bintang Bier bei 3€ und der durchaus anständige Latte Macchiato bei 2,50€.
Das Frühstücksbuffet ist ok, aber nach 12 Tagen etwas langweilig.
Halbpension kostet je nach Anbieter rd. 20€ Aufpreis gegenüber ÜF. Man hat die Wahl aus der sehr ähnlichen Menü-Karte Vorspreise, Hauptgang, Dessert und Getränk zu wählen. Für uns hätte sich das nicht gelohnt, da wir das eh nicht hätten essen können, somit waren wir mit ÜF finanziell besser bedient. Wir haben 140€/Person für 12 Tage an Essen/Getränken bezahlt und haben manchen AfterDive Latte getrunken.

Das Resort bietet zahlreiche Gelegenheiten zum Tauchen an lokalen und etwas weiter gelegenen Tauchspots an. Die Tauchbasis ist unkompliziert, die aufmerksamen Tauchguides werden kostenfrei gestellt. Das Leihequipment ist nicht das Neueste und ich fand es etwas teuer. Boje (5€ pro Aufenthalt) und Tauchcomputer (24€/5 Tauchtage) sind Pflicht für jeden.
Uns hat das Tauchen sehr viel Spaß gemacht und ich habe hier auch außer bei den Preisen eigentlich nichts negativ anzumerken. Die Preise sind auf der Internetseite der Tauchbasis angegeben, wo sich jeder selbst ein Bild machen kann.

Wer schon mal in Bali ist und das Spa nicht nutzt ist selber schuld. Eine Massage gibt es natürlich nicht zu Preisen wie am Strand, aber mit ca. 24€ ist man bei einer einstündigen Massage gut bedient und genießt zudem ein angenehmes Ambiente. Die Ayurvedische Synchronmassage gibt es für rd. 38€ (muss man unbedingt nehmen!) und das rundum sorglos Paket mit Massage, Peeling und Blütenbad für rd. 60€.
Wir waren jeder 5 mal zur Massage, alle ausprobiert und 234€ ausgegeben und hätten noch öfter gehen sollen.

Tips:
# Bucht man den Hoteltransfer direkt übers Alam Anda, kostet das 27€/Person/Strecke
# Im Hotel kann man cash in Euro bezahlen, was den Umrechnungskurs beim Tauchen und Spa-Anwendungen spart
# Am Flughafen höchstens 100€ umtauschen (für Trinkgelder und ähnliches) und sich auf keinen Fall auf die Kofferträger einlassen, die einen perfekt mit dem Trinkgeld über den Tisch ziehen können. Wenn man es dennoch tut, höchstens 5000 Rupien geben (das ist völlig angemessen), auch wenn er noch so enttäuscht aus der Wäsche guckt !!!
# Ohrstöpsel mitbringen, wenn man morgens länger als bis 4:00 schlafen möchte und keinen Bärenschlaf hat (siehe Schlusssatz)

Wir hatten einen rundum runden und erholsamen Urlaub mit einem Wehrmutstropfen. Und das waren die blöden Hähne außerhalb des Ressorts, die uns jeden Morgen in aller Herrgottsfrühe geweckt haben.
Ach ja, und WLAN gibts für 4€/Std, was ich für völlig rückständig und unverschämt halte.

Und ein paar Worte zum Thema Müll würde ich auch noch gerne loswerden.
Bali hat grundsätzlich ein Müllproblem, was schon andere Bewerter festgestellt haben. Ob man das dem Hotel anlasten kann/muss, möchte ich hier nicht bewerten, da man deutsche Maßstäbe einfach nicht ansetzten kann, wenn das Hotel auch unter deutschem Management steht. Sie könnten sicherlich mehr tun, als die jährlichen Flußbettreinigungen zu unterstützen und die Hotelzufahrten links und rechts besser sauber halten lassen, speziell in der Nebensaison, wo das Personal meist nur rumsteht und auf Gäste wartet. Das Resort selbst ist tadellos sauber und gepflegt, im Hausriff findet man schonmal Stofffetzen oder Plastiktüten, die sich in den Geweihkorallen verfangen haben.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

82 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    56
    20
    5
    1
    0
Bewertungen für
11
46
9
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (7)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
Top-Bewerter
146 Bewertungen 146 Bewertungen
43 Hotelbewertungen
Bewertungen in 53 Städten Bewertungen in 53 Städten
196 "Hilfreich"-<br>Wertungen 196 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 20. Januar 2012

Auf unserer Bali - Rundfahrt haben wir eine Nacht in diesem Hotel im Norden der Insel verbracht ... besser gesagt haben wir eine Nacht hier verbringen müssen. Schon bei der Hoteleinfahrt ist als erster Vorgeschmack Müll, Unrat, Dreck zu sehen. Haben die Verantwortlichen schon mal was vom ersten Eindruck gehört? Die Dekoration und Gestaltung der Rezeption lässt etwas spießigen deutschen Geschmack erkennen.

Wir bekamen eines der beiden s.g. Losmen - Zimmer. Beim Eintreten wurde ich tatsächlich an eine größere Besenkammer erinnert: Wände, Decke und Fußboden weiß. Das Mobilar irgendwie vom Gebrauchtwarenmarkt zusammengesucht und entsprechend abgewohnt. Als Deko dienten billige Souvenirs aus dem Asia-Markt. Eine Beschwerde brachte nichts, da alle Bungalows belegt waren. Die armen Urlauber, die um die halbe Welt fliegen um HIER zu landen. Unvorstellbar.

Der Ehrlichkeit halber muss allerdings gesagt werden, dass wir mit einem Bungalow mit Meerblick wahrscheinlich deutlich zufriedener gewesen wären. Die Anlage insgesamt machte einen guten Eindruck eines Mittelklasse-Resorts. Die meisten Gäste sind Tauchtouristen, die an den täglichen Tauchgängen teilnehmen. Die Angestellten waren zwar alle freundlich aber nicht so herzlich, wie wir das auf Bali auch erleben durften. Die Halbpension mit Abendessen und Frühstück war ok, ohne nennenswerte Höhepunkte.

  • Aufenthalt Dezember 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
18 Hotelbewertungen
Bewertungen in 19 Städten Bewertungen in 19 Städten
19 "Hilfreich"-<br>Wertungen 19 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 21. November 2011

Insg. 6 Nächte haben wir im Alam Anda verbracht und waren an zwei Tagen Tauchen. Das Resort ist großartig angelegt - die Wege sind sehr kurz - und wirklich sehr gepflegt. Der Pool ist traumschön, wunderbar tief und mit Blick aufs Meer.
Der belegte Seaview Bungi hat uns sehr gut gefallen, relativ einfach ausgestattet aber mit unverstelltem Blick auf das Meer, einem tollen Daybed auf der Veranda und allem was man braucht. Ab und an hört man mal bellende Hunde oder einen Hahn - aber das Meeresrauschen dämpft alles. Einfach nur schön.

Es gibt am Strand ausreichend Liegen (Schatten & Sonne), die wiederum in ausreichendem Abstand zueinander stehen. An manchen Tagen lagen scheinbar eignerlose Handtücher rum - ein solche Unart!! Zum Glück gibt es im Alam Anda genug Platz...
Das Hausriff läd zum Schnorcheln ein - wir haben so manche Stunde damit zugebracht. Es gibt so viel zu sehen und die Strömung war immer völlig okay.

Im Restaurant sitzt man hervorragend - entweder unter Sternen oder zum Frühstück mit Blick auf Meer & Pool. Das Frühstück war das Beste, welches wir auf Bali genossen haben (vorher Tepi Sawah, dann Santarian). Neben den hiesigen Leckereien gab es tatsächlich eine kleine Wurstauswahl und sonstiges, was manch Deutscher wohl auch im Urlaub nicht missen möchte.

Die angeschlossene Werner-Lau-Tauchbasis scheint gut organisiert. Auf dem Trip nach Tulamben zur USS Liberty (super, auch für Anfänger geeignet) wurde man sehr gut ver- und umsorgt und auch das Hausriff selbst ist schon sehenswert.

Das Spa ist sehr schön angelegt, eine Behandlung nur zu empfehlen.

Das Preis-Leistungs-Gefälle im Resort ist durchweg gehoben.

Kleiner Tipp: Auch wir haben manches Abendessen im Warung Made (aus dem Resort raus zur Straße, dann links, nach 120m auf der rechten Seite) eingenommen. Das Essen ist sehr gut, das Warung selbst sauber und gemütlich. Das Menü kostet ca. ein Drittel von dem, was man im Resort zahlen würde.

Und noch ein Tipp: Der Andenkenladen genau vor der Schranke ist ebenso zu empfehlen. Die Preise sind im Vergleich zum Rest von Bali ziemlich gut (auch bereits die unverhandelten Preise :-).

Wir würden def. wiederkommen!

  • Aufenthalt November 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schriesheim, Deutschland
Top-Bewerter
77 Bewertungen 77 Bewertungen
24 Hotelbewertungen
Bewertungen in 33 Städten Bewertungen in 33 Städten
48 "Hilfreich"-<br>Wertungen 48 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Oktober 2011

Wir haben eine dreiwöchige Tauchrundreise in Nordbali unternommen. Das Alam Anda Dive and Spa Resort war dabei unsere erste Station (danach Tauchterminal Tulamben, Pondok Sari). Zu den anderen Hotels habe ich auch Bewertungen geschrieben.

Lage: Das Hotel liegt in Sambirenteng im Nordosten von Bali. Der Norden ist insgesamt noch nicht so touristisch erschlossen wie der Süden. Dadurch sind die Menschen noch sehr ehrlich freundlich. Ausser ein paar Warungs und sehr wenigen kleinen Tante-Emma-Lädchen, in denen man ein bischen Obst, Getränke und Knabbereien kaufen kann, gibt es hier überhaupt keine Shoppingmöglichkeiten. Nachts werden die Bordsteine hochgeklappt. Ab vier Uhr morgens krähen dann die ersten Hähne.

Anreise: Vom Flughafen dauert es - je nach Verkehr zwischen 3 und 4,5 Stunden hierher zu kommen. Wir sind ca. 3,5 Stunden unterwegs gewesen. Wir haben allerdings auch Leute kennengelernt, die eben die 4,5 Stunden benötigt haben. Grund: Es war in einem großen Ort unterwegs eine der vielen auf der Insel stattfindenden Hindu-Zeremonien zugange und für 1 Stunde ging dann dort gar nichts mehr.

Hotel:
+ wunderschönes Resort mit Gartenbungalows (neuere, modernere Bungalows) mit Terasse, schöner Einrichtung und tollem offenen Frischluftbad (Achtung Moskitos), Villen (für Familien geeignet) und Beachfrontbungalows (älter), die in 2 Reihen vorne Richtung Meer stehen.
Wir hatten einen Gartenbungalow gewählt und waren super zufrieden.

Freunde von uns hatten einen Beachfrontbungalow. Vorteil dabei: Die Beachfrontbungalows sind zwar älter, haben eine wunderschöne Kuschelecke, in der man super chillen kann, während man aufs Meer hinaus sieht (aaaach, herrlich).

Wir würden uns aufgrund der Qualität aber wieder für den Gartenbungalow entscheiden, das ist Geschmackssache.

Außerdem wird die günstige Losmen-Kategorie angeboten. Dabei handelt es sich um Appartments, über die Qualität kann ich nichts sagen.

+ toller, sehr gepflegter Garten. Der Garten wird täglich von Gärtnern bearbeitet und von Blattwerk gereinigt
+ sehr leckeres Frühstücksbüffet mit frischem Obst, man kann sich Eier zubereiten lassen, Toast, gebratener Speck, dunkles Brot, Käse, Wurst, Marmelade (aus einheimischen Früchten -> Ananas etc.) und indonesischen Gerichten (abwechselnd Nasi/Bami Goreng)
+ Das Restaurant war sehr gut. Die Speisen waren schmackhaft und man bekam es auf Bestellung auch scharf. Meist gab es abends ein Special, dass man vorbestellen musste, aber man konnte immer auch à la carte essen, was uns mehr zusagte. Wer günstiger essen möchte kann ausserhalb in einem sehr guten Warung (Made) essen (gleich das erste 100m die Hauptstraße entlang linker Hand/ ostwärts, wenn man aus dem Hotel auf die Straße geht). In den Warungs wird keine Serviccharge/Steuern von 21% fällig. Wir haben abgewechselt, weil beides gut war (Hotel/Warung) und wir nicht immer aus dem Hotel raus wollten nach einem anstrengenden Tauchtag ;-)).
+ ansprechendes, wunderschönes Spa im balinesen Stil (also auch für Nichttaucher geeignet :-))
+ sehr freundliches Personal, von Bettina der deutschen Chefin (die ab und zu auch mit tauchen geht) sehr gut geführt. Unsere Zimmerreinigungskraft hat sich zum Abschluss sogar bei uns bedankt für das Trinkgeld, das wir ab und zu hinterlassen hatten. Sowas haben wir bisher noch nie erlebt.
+ man kann mit Kreditkarte zahlen
- kein Sand/Kiesstrand, sondern nur große Steine, daher für Familien mit kleinen Kindern eher nicht geeignet.

Zimmer:
+ Wir hatten einen geräumigen Gartenbungalow mit Freiluftbad (Regendusche mit ausreichend Wasserdruck und Warmwasserboiler).
+ Safe
+ Klimaanlage
+ Bett mit Mückennetz/Betthimmel
+ Trinkwasser frei (in Thermoskanne, täglich aufgefüllt)
+ Minibar (konnte auch für eigene Getränke genutzt werden)
+ sehr sauber
- kein Fön
- kein Wasserkocher (Kaffee/Tee)
- WLAN nur gegen Aufpreis (eine Stunde einkaufen, nicht vergessen sich immer aktiv auszuloggen, damit nur die Minuten, die tatsächlich versurft werden, gezählt werden)

Sport (Tauchen):
+ gut geführte Werner-Lau-Tauchbasis geführt vom Niederländer Erik Verhoef
+ schönes Hausriff indem erfahrene Taucher auch im Buddy-Team alleine tauchen können
+ täglich 2 lokale Bootstauchgänge. Die Riffe sind
+ es werden zusätzlich wöchentlich auch Touren zu anderen Tauchplätzen angeboten
(Liberty Wrack, Nusa Penida -> Mantapoint für Mantas, Crystal Bay für Mondfische -> Achtung zu Nusa Penida: beides sehr kalt (19 Grad im Vergleich zu sonst 28 Grad, brrr) und zum Teil strömungsreich und auch anspruchsvoller
+ gutes Tauchboot
+ viel Fisch und Kleingetier (Schnecken, Geisterpfeifenfische etc.), wenig Großfisch

Tipps:
+ Essen: Warung Made mit sehr guter und preiswerter Küche, vom Hotel 100m in Richtung Osten. Die Restaurant-Chefin ist sehr freundlich.
+ Tour: das Hotel bietet einige Touren an, wenn man ausserhalb des Tauchens auch ein wenig von der Kultur kennenlernen möchte (siehe Homepage). Wir haben die Besakih Tour gemacht, in der man einen schönen Wasserpalast zu sehen bekommt, einige Reisterassen anschauen kann und vor allem das Highlight den höchsten Hindu-Tempel Balis "Besakih" (Muttertempel) besucht. Der Tempel ist am Fusse des größten balinesischen Vulkans Agung gelegen. Er ist sehr groß. Die Eintritte sind schon inklusive, das Mittagessen nicht. Achtung: Innerhalb des Tempels muss man sich nochmals einen Guide für 50.000 Rupien nehmen, um auch in die inneren Bereiche der Tempelanlage zu kommen, aber das lohnt sich auf jeden Fall.
+ Wichtig: da es im Umkreis keinen Geldautomat gibt, kann es sinnvoll sein bereits am Flughafen Geld zu ziehen. Die Automaten auf Bali geben immer maximal 25 Scheine aus. Je nachdem, mit welchen Scheinen (100.000/ 50.000 etc.) die Maschinen bestückt sind (das steht auf der Maschine drauf), ergibt sich daraus der Höchstbetrag, den man abheben kann (z.B. 100.000 x 25 = 2.500.000 Rupien, also ca. 200 EUR). Ob es Wechselstuben gibt, können wir nicht sagen, haben wir nicht gebraucht.
+ Trinkgelder: Direkt gesammelt in die Box an der Rezeption bzw. in der Tauchbasis für das Tauchpersonal abgeben, dann bekommt auch jeder, der an dem angenehmen Aufenthalt mitgewirkt hat, also auch das nicht ständig sichtbare Personal, seinen verdienten Anteil ab.

Zimmertipp: Die Gartenbungalows liegen wie der Name schon sagt im schönen Garten, sind neuer und moderner ausges ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Fürth, Deutschland
Profi-Bewerter
38 Bewertungen 38 Bewertungen
19 Hotelbewertungen
Bewertungen in 23 Städten Bewertungen in 23 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. September 2011

Wunderschöne, sehr gepflegte und weitläufige Anlage.
Viele Bungalows mit eigenem Garten und Pool. Es findet jeder einen ruhigen Platz.
Bungalows sehr gepflegt und sauber, gut ausgestattet. Absolut ruhig, nur das Meer, ja, das ist wirklich laut. Aber ist das nicht herrlich?

Außergewöhnich freundliches Personal.

Ordentliches Frühstücksbuffet mit allem wichtigem.

Halbpension ist tatsächlich etwas überteuert (nicht absolut, aber im Vergleich) und die Auswahl könnte größer sein. Mit a la Carte fährt man besser. Insgesamt aber sehr ordentliches Essen. Sehr schönes Buffet, aber zu teurer Grillabend.

  • Aufenthalt August 2011, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. August 2011

Die Anlage ist wirklich sehr schön, vor allem die Bungalows sind in balinesischem Stil. Der Garten hat es uns wirklich angetan, alles sehr liebevoll gepflegt. Das Personal ist besonders freundlich und stets hilfsbereit. Das Essen ist allerdings ziemlich langweilig, wenn man (bei Halbpension) nicht noch einen extra Betrag für zusätzliche Menüangebote bezahlt. Daher auch nur 4 Sterne.
Leider hatten wir Pech mit dem Wetter, der Ein- und Ausstieg war beim Tauchen und Schnorcheln am Hausriff dementsprechend schwierig.Es gibt allerdings am Hausriff viel zu sehen und die Tauchschule bietet zusätzlich noch die unterschiedlichsten Ausflüge an. Auch hier ist das Personal sehr nett und hilfsbereit.
Für Familien mit Kindern wohl eher weniger geeignet, da es keinen richtigen Strand gibt .

  • Aufenthalt März 2011, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 7. November 2010

Wir waren zwei Nächte in einem Seaview Bungalow, welcher wieder mal eine Generalerneuerung gebrauchen könnte!! Mobiliar und Beleuchtung sollten dem jetzigen Standard angepasst werden. Dies gilt auch für das Restaurant.
Das Meer sauber, Riff gut zum Schnorcheln. Deutsche Führung, dah er alles ziemlich reglementiert. Alles ist in Euro angeschrieben! Uaah!
Anlage aber sehr schön. Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
Die meisten Urlauber haben ein Pauschalarrangement gebucht, die meisten zum Tauchen. Die meisten sind Deutsche. Also, wer seinesgleichen sucht ist dort gut aufgehoben.
Aber ein Geheimtipp mit Kultstatus, so wie sich das Hotel selbst beschreibt, ist es mit Bestimmtheit nicht! Dafür ist es viel zu bieder.

  • Aufenthalt November 2010, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Alam Anda Ocean Front Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Alam Anda Ocean Front Resort & Spa

Anschrift: Sambirenteng 1, Tejakula, Bali, Indonesien
Lage: Indonesien > Bali > Tejakula
Ausstattung:
Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 3 der Romantikhotels in Tejakula
Nr. 4 der Familienhotels in Tejakula
Preisspanne pro Nacht: 61 € - 124 €
Hotelklassifizierung:3,5 Stern(e) — Alam Anda Ocean Front Resort & Spa 3.5*
Anzahl der Zimmer: 28
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Booking.com, Weg, HRS, ab-in-den-urlaub, Expedia, Odigeo, Odigeo und Hotel.de als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Alam Anda Ocean Front Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Alam Anda Dive Und Spa Hotelanlage
Alam Anda Hotel
Hotel Alam Anda Dive And Spa Resort Sambirenteng
Alam Anda Ocean Front Resort & Spa Bali/Tejakula
Alam Anda Dive And Spa Resort Hotel Sambirenteng
Alam Anda Sambirenteng

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Alam Anda Ocean Front Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.