Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Idylle zwischen Luxuschalets und Campingplatz” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Pomene Lodge

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Pomene National Reserve suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Pomene Lodge
Speichern Gespeichert
Pomene Lodge gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Pomene Bay | Pomene, Pomene National Reserve, Mosambik   |  
Hotelausstattung
Flein, Deutschland
Profi-Bewerter
26 Bewertungen 26 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
23 "Hilfreich"-<br>Wertungen 23 "Hilfreich"-
Wertungen
“Idylle zwischen Luxuschalets und Campingplatz”
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. November 2010

Da wir mit dem Jeep und dem Zelt unterwegs in Mosambik waren, stand das Luxusresort der Hotelkette Barra erst gar nicht auf unserer Agenda. Als wir dann aber durch Zufall sahen, dass es dort neben luxuriösen Chalets auch Zeltplätze gibt, haben wir dieses exotische und von der Straße weit abgelegene Hotel mit auf unsere Reisplanung genommen. Gott sei Dank, denn im Nachhinein entpuppte es sich als das Highlight schleicht hin.

Allgemeines
-------------------
Im Pomene Bay Resort gibt es wirklich alles an Unterkünften. Man kann in Wasserchalets auf Stelzen über dem Meer wohnen und dafür mehrere hundert Dollar pro Nacht ausgeben oder man kann für nur 10 Dollar die Nacht auf dem Campinglatz übernachten.
Da wir mit dem Jeep und Zelten unterwegs waren, bot sich natürlich den Zeltplatz an. Ich kann an dieser Stelle auch nur über diesen Berichten, da wir leider keine Gelegenheit hatten in die anderen Unterkünfte hineinzuschauen.
Doch allein schon die Campingplätze kann ich nicht einfach nur als Standard bezeichnen. Der gesamte Platz besteht aus feinem weißen Sand und grenzt auch direkt an den Strand. Die ganze Fläche wird lediglich durchzogen von einigen schattenspendenden Palmen. Ein Mitarbeiter der Rezeption nahm uns zu Beginn mit auf einem Quadbike und fuhr uns einmal herum damit wir den für uns am besten geeigneten Platz auswählen konnten. Wir entschieden uns für eine Fläche direkt am Strand. Man kann sein Zelt also so ausrichten, dass man morgen beim aufwachen den Reisverschluss öffnet und dann direkt über den Strand aufs Meer blickt.
Die Plätze sind je Einheit sehr groß. Man könnte gut und gerne 20 Zelte darauf unterbringen. Auf jeder Einheit steht auch eine große Strohhütte mit Steinboden, Licht und Stromanschluss sowie einem Wasserhahn. Auch als Camper kann man darüber hinaus alle Einrichtungen des Hotels mitbenutzen, was auch der Grund ist warum ich jedem auch die Campingplätze als Alternative empfehlen kann. Einziges Manko hier, waren die sanitären Einrichtungen die zu Campingplatz gehören. Ich würde sie maximal als Durchschnitt bezeichnen. Ist zwar nicht schlimm aber passt irgendwie nicht so recht zu Rest des doch sehr luxuriös anmutenden Hotels.
Vom Campingplatz führt ein sehr weicher tiefsandiger Pfad zum Hauptgebäude mit der Rezeption.

Hotel
-------
Das Hotel selbst liegt weit verteilt auf einer langgestreckten Sandbank. Um das Hauptgebäude herum liegen weit verteilt die Chalets, der Campingplatz und die restlichen Gebäude des Hotels. Alles ist aus naturbelassenen Materialen gebaut. Selbst das Hauptgebäude hat eine Art Reet oder Strohdach. Dennoch vermisst man kaum Luxus. So hat das Hauptgebäude einen großen Innenhof in dem ein Pool ist, der flach aufs Meer hinausläuft so dass man beim Flut genau hinsehen muss, wo der Pool aufhört und das Meer anfängt. Daneben ist einen Terrasse, eine Bar und das Restaurant.
Auf der Innenseite der Sandbank die zum Festland hinzeigt ist das Wasser immer sehr glatt und hat kaum Wellen. Hier gibt es auch viele Mangroven und hier befinden sich die Wasserchalets. Auf der anderen Seite ist der Strand der zum offenen Meer hin ragt mit kräftig Wellen. Es obliegt also jedem selbst wohin er zum baden geht. Der große Strand jedoch ist eine Wucht. Schneeweiß, kilometerlang und menschenleer. Das Wasser ist so seicht, dass selbst nach 500m draußen, es immer noch nur bis zum Knöchel reicht. Ab und zu sind kleine Mulden im Sand die dann wie natürliche Badewannen funktionieren und in denen das Wasser auch entsprechend warm ist von der Sonne. Den Strand bezeichne ich daher auch als das eigentliche Highlight des Pomene Resorts.
Generell hat das Hotel natürlich die Schwierigkeit, dass es ohne jegliche Infrastruktur auskommen muss. Die Sandbank liegt rund 60km von der Straße entfernt und kann nur mit einer 3stündigen Fahrt im Allrad erreicht werden oder aber mit dem Flugzeug angeflogen werden.
Auch den Strom gibt es nur tagsüber aus einem Dieselgenerator. Nachts ist dann mit einem Mal alles stockdunkel. Dieser Generator erzeugt auch Warmwasser.

Das Angebot an Aktivitäten ist so riesig dass nur auf einige hier im Detail eingehen kann.
Direkt neben dem Hotel ist ein großer Pferdestall, so dass Gäste mit den Pferden am Strand entlang reiten können. Man kann sich Quadbikes mieten und mit oder ohne Guide über die Landzunge fahren. Ebenfalls werden geführte Wanderungen in die Mangroven angeboten. Alternativ kann dies auch mit dem Boot durchgeführt werden. Für Abenteurer wird diese Tour auch mit dem Seekajak zum selbst fahren angeboten. Natürlich gibt es auch ein Tauchcenter der zu den zahlreichen direkt vorgelagerten Riffen fährt. Auch Ozean Safaris zur Wal- und Delfinbeobachtung werden angeboten. Kulturell gibt es Touren in die umliegenden einheimischen Dörfer oder auf Märkte. Es gab noch deutlich mehr und alles war supergut organisiert. Ich schaffe es gar nicht mehr aus meinem Gedächtnis heraus hier alles aufzuzählen.
Auch wenn es übertrieben scheint, dass ich überall meine Bewertung auf 10 von 10 gesetzt habe, aber es ist meine ehrliche Meinung.

Speisen und Getränke
-------------------------------

Da wir ja, wie bereits erwähnt, campen waren, hatte wir die meiste Zeit Selbstverpflegung. Jedoch ließen wir es uns nicht nehmen auch das Restaurant einmal zum Abendessen zu testen. Ich bestellte die Fischplatte. Aufgetischt wurde mir eine übergroße Platte mit äußerst lukullisch zubereitetem Allerlei. Darauf lag ein Hummer, ein riesiger Krebs, ein Fischfilet, Calamaris und Muscheln. Das ganze mit einer leckeren Marinade bedeckt und lecker gewürzt. Ich habe es nichtmal ganz geschafft so viel war es. Trotzdem hat alles nur rund 12 Euro gekostet. Und um es noch anzufügen: Es schmeckte fantastisch. Darüber war ich umso überraschter, als ich erfuhr, das es aus der Tiefkühltruhe war. Denn aufgrund der schlechten infrastrukturellen Anbindung läuft sämtliche Versorgung einmal wöchentlich über die Sandpiste. Das Essen kommt dann tiefgefroren an und wird nur bei Bedarf aufgetaut. Dennoch gab es an der Qualität absolut nichts zu meckern.
An unserem Abreisetag gönnten wir uns dann auch einmal das Frühstück im Hotel. Hier muss ich allerdings sagen, das es nichts besonderes war. Er war sehr einfach und mit wenig Auswahl. Das hatte so in etwa 2-3 Sterne Niveau. Könnte aber auch daran liegen dass wir in der Nebensaison waren und wir zusammen mit 3 anderen die einzigen Gäste waren. Somit war wenig Personal und wenig Auswahl vorhanden. Ich würde das also nicht als Maßstab nehmen, aber durchaus als einen der wenigen Kritikpunkte
Abends waren wir immer an der Bar. Wegen der für uns supergünstigen Preise haben wir immer Cocktails getrunken. Die waren ziemlich gut und ziemlich billig. Alle im Bereich 3 bis 4 Euro.

Lage
-------

Die Lage habe ich ja oben bereits eingehend erläutert. Ein Punkt der wohl kaum zu übertreffen ist und selbst von einem noch so tollen Hotel nicht aufgeholt werden könnte.
Die Langzunge von Pomene ist im übrigen ein Naturschutzgebiet, das "Pomene Reserve“, für das man einige Dollar Eintritt zahlen muss wenn man mit dem Auto kommt. Es besteht aus Sandhügeln, Mangroven und Weidefläche. Am Meer mündet dann alles in einer Landzunge die lediglich aus Sand besteht. Am Ende dieser langen Sandbank befindet sich auf der Spitze dann das Pomene Resort. Bei Ebbe werden rechts und links von dem Hotel mehrere hundert Meter Sand freigelegt, die bei Flut wieder gänzlich unter Wasser verschwinden.

Details
---------

Pomene Reserve, Massinga
In der Pomene Bay
Eine exakte Adresse gibt es hier nicht.
Tel. und Fax: +27(11)0239901 und +27(86)5586392
HP: http://www.barraresorts.com/pomene-lodge-home-of-pomene/

  • Aufenthalt September 2010, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

23 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    12
    5
    4
    2
    0
Bewertungen für
4
12
1
1
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Sie waren bereits im Pomene Lodge? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Pomene Lodge

Anschrift: Pomene Bay | Pomene, Pomene National Reserve, Mosambik
Lage: Mosambik > Provinz Inhambane > Pomene National Reserve
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Pantryküche Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 2 Sonstigen Unterkünften in Pomene National Reserve
Preisspanne pro Nacht: 15 € - 116 €

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Pomene Lodge besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.