Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bittermann war leider kein Platz mehr” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Landgasthaus "Der Jungwirt"

Landgasthaus "Der Jungwirt"
Landstrasse 36 | Göttlesbrunn, Goettlesbrunn 2464, Österreich
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1 von 3 Restaurants in Goettlesbrunn
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Familienfreundlich, Romantisch, Geschäftsessen, Regionale Küche, Firmenevent
Optionen: Abendessen, Reservierung empfohlen, Lieferservice, Afterhours
Wien, Österreich
Top-Bewerter
58 Bewertungen 58 Bewertungen
26 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
38 "Hilfreich"-<br>Wertungen 38 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bittermann war leider kein Platz mehr”
4 von 5 Sternen Bewertet am 11. Juni 2012

Da wir ohne Reservierung in Göttlesbrunn per Fahrrad ankamen und 2 Gourmetlokale zur Auswahl stehen, versuchten wir es zuerst bei Bittermann war leider wirklich mehr als voll radelten wir weiter zum Jungwirt, Es stehen leider nur wenige Plätze im Freien zur Verfügung, lt. Empfang war alles reserviert, war aber nicht erkennbar. Ok kein Problem, Lokal vermittlelt Heurigenatmosphäre, muß man wollen, Speisen waren Ok, sehr gut waren die Nachspeisen; Weine hervorragend auch die Beratung war OK. Die eine Haube weniger Zu Bittermann merkt man . Versuch OK

  • Aufenthalt Mai 2012
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

29 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    22
    6
    1
    0
    0
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
wien
Profi-Bewerter
25 Bewertungen 25 Bewertungen
5 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wir waren mehr als angenehm überrascht”
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Mai 2012

Mehr durch Zufall als geplant kamen wir (4 Personen) an einem Sonntag nachmittag zum Jungwirt in Göttlesbrunn und hatten daher auch nicht vorab reserviert.
Das Wetter erlaubte es im Garten zu essen.
1. Überraschung: Freundlichster Empfang.
2. Überraschung: Beste Beratung für Speisen und Getränke.
3. Überraschung: Hervorragende Qualität und Optik der servierten Speisen, und wir hatten 4 verschiedene Vor- Haupt- und Nachspeisen. Dazu verschiedene Weine, jeweils zu den Gerichten passend.
4. Überraschung, die eigentlich keine mehr war, der aufmerksame, freundliche und kompetente Service.

  • Aufenthalt Mai 2012
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
69 Bewertungen 69 Bewertungen
46 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
32 "Hilfreich"-<br>Wertungen 32 "Hilfreich"-
Wertungen
“"Nascherei"”
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Mai 2012

Gasthaus Jungwirt wird immer beliebter. Deshalb ist es auch zu empfehlen, rechtzeitig einen Tisch zu reservieren. Das Ambiente ist sehr schön. Man fühlt sich gleich wohl, wenn man das Lokal betritt. Wir haben das "Nascherei-Menü" probiert.; vier Gänge für 22 Euro sind ein guter Preis. Geschmeckt hat es uns allen ausgezeichnet. Die Bedienung war freundlich und kompetent.

  • Aufenthalt Mai 2012
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
80 Bewertungen 80 Bewertungen
40 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 34 Städten Bewertungen in 34 Städten
48 "Hilfreich"-<br>Wertungen 48 "Hilfreich"-
Wertungen
“Angenehmes Ambiete, Wunderbare Küche”
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. März 2012

Waren schon mehrmals mit Geschäftspartner hier. Die waren jedesmal sehr begeistert. Gemütliche, urige, lässige Atmosphäre, Kamin.
Die Speisen u.a. Spannferkel, Gansl, Backhendl... sehr zum empfehlen. Auch die Nachspeisen sind ein Gedicht. Tipp: Cremeschnitte probieren.
Personal war immer sehr aufmerksam und freundlich.
Unbedingt reservieren, ist immer sehr gut besucht.

  • Aufenthalt November 2011
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
101 Bewertungen 101 Bewertungen
52 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 53 Städten Bewertungen in 53 Städten
111 "Hilfreich"-<br>Wertungen 111 "Hilfreich"-
Wertungen
“Lohnendes Ausflugsziel in der Nähe von Wien”
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. März 2012

Von lieben Freunden eingeladen, habe ich leider erst jetzt diese reizvolle kulinarische
Destination nur 20 km von Wien entfernt kennen gelernt:
Ein Landgasthof, geschmackvoll in ein altes Weinbauernanwesen (ehemals Winzerhof Paul) mit einem Koch, dem die Zubereitung köstlicher und teilweise auch sehr innovativer
Gericht ganz offensichtlich und augenscheinlich Freude macht.
Man betritt das historische Haus durch ein altes Sandsteinportal neben ebenso steinernen Fenstern mit handgeschmiedeten Gittern, im Sommer sichtlich von Wein umrankt und findet zunächst eine kleine aber eindrucksvolle Vinothek, richtigerweise mit Schwerpunkt Carnuntum, aber auch zahlreichen bekannten Namen aus anderen Gegenden, in der auch zu ab Hof-Preisen eingekauft werden kann.
Links davon ein kleiner, gemütlicher Schankraum mit kreidebeschrifteten Wandtafeln für die immer weniger werdenden Raucher.
Über ein paar Stufen geht`s dann hinauf in den großen Restaurantbereich, rustikal aber kultiviert, weisse Steinmauern und hohes, luftiges braunes Gebälk, in dem sich die Tische um einen riesigen offenen Kamin in der Mitte des Raumes gruppieren, in dem jetzt im Winter klobige Scheite anheimelnd lodern.
Beim Speisenangebot wird dankenswerterweise Wert auf frische regionale Produkte gelegt, wobei es jeden Monat neben den ""Klassikern" - die üblichen Verdächtigen - saisonale Schwerpunkte gibt, wie z.B. im August Marchfeld Artischocken, im September Pilze und Kürbis oder im November Gans und Wildgeflügel.
Wirklich toll und dazu von einem sensationellen Preis- Leistungsverhältnis aber sind die
jeweils an Donnerstagen und Sonntagen angebotenen "Wirtshausnaschereien"
Überraschungsmenus ,
4 Gänge Euro 22.- jeweils auch mit ebenso
6 Gänge Euro 30.- preiswerter Weinbegleitung
8 Gänge Euro 38.- möglich

wobei das reizende Gedeck - Baguette mit Bauernbutter, Meersalz, einer Eprauvette besten Olivenöls und einem winzigen Kressestöckchen samt Minischere zum selber Abschneiden, serviert in einem urigen Holzkisterl - sowie der Gruß aus der Küche ebenso wie der Gang zum Tisch n i c h t zu den Gängen zählen.
Wir Damen wollten - gierig - das 8 Gang Überraschungsmenu wählen,wurden aber vom Oberkellner mit Mühe und dem Hinweis "das schaffen Sie nicht" trotz unseres Protestes "da kennen Sie uns aber schlecht" fairerweise daran gehindert, was sich später als allzu wahr herausstellen sollte.

Was dann kam war ein Feuerwerk köstlicher Kleinigkeiten (die tatsächlich für einen normalen Esser trotz großem Appetit eindeutig viel zu umfangreich waren, vom amuse geule, Spinatmousse im Stamperl serviert, eine Terrine mit dreierlei Fisch und Garnele in Aspik, gekrönt von ein paar grünen Blättchen mit Wachtelwachsei mit Forellenkaviar, eine geradezu geniale Rote Rüben-Schaumsuppe mit Kren und Räucherforelle samt Tarte
aus Roter Rübe,Fisch und Oberskrenschaum, ein Minibratwürstel aus irgendwas anderem als Schweinefleisch auf Champagnerkraut, ein Eyecatcher aus mehreren Lagen Kartoffelpurree,sowie verschiedenfarbigen Gemüsemousses übereinander in ein Glas geschichtet, gekrönt von scharfwürzigem Wildschweinragout, schließlich die "Hauptspeise",rosa gebratene Wildschweinscheiben, die allerdings - einziger Kritikpunkt ein wenig zäh waren und schlussendlich Creme brulee vom Joghurt mit Granatapfel-
sorbet.
Unnötig zu erwähnen, dass wir wie prophezeit, nicht einmal die 6 Gänge annähernd
zur Gänze bewältigen konnten und der Herr, der sich klug vorausschauend nur Suppe und Hauptspeise bestellt hatte, sich so intensiv am Verzehr unserer "Naschereien" beteiligen musste, dass der Bedauernswerte, das, was er eigentlich selbst essen wollte, nämlich das köstliche, auf der Zunge zergehende 24 Stunden geschmorte Rindswangerl in Bordeaux zur Hälfte zurückgehen lassen musste.
Eine geradezu überwältigende Auswahl an Schnäpsen rundet das opulente Angebot ab. Der Service war liebenswürdig, kompetent und aufmerksam, der Rat zur Mäßigung bei der Bestellung u n b e d i n g t erforderlich.
Das nächste Mal bitte a l l e vorhandenen Gänge, aber von jedem ein bisschen weniger!

Ein empfehlenswertes kulinarisches Abenteuer.

  • Aufenthalt März 2012
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Landgasthaus "Der Jungwirt" angesehen haben, interessierten sich auch für:

Goettlesbrunn, Niederösterreich
Bruck an der Leitha, Niederösterreich
 
Goettlesbrunn, Niederösterreich
 

Sie waren bereits im Landgasthaus "Der Jungwirt"? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Landgasthaus "Der Jungwirt" besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.