Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Warum auf das Paradies warten, wenn man es schon im Urlaub geniessen kann….” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu The Raja Singha Luxury Villas Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 1 weitere Seite
Speichern
The Raja Singha Luxury Villas Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
The Raja Singha Luxury Villas Resort
3.0 von 5 Villa   |   Jalan Segara Gunung, Bali 81113, Indonesien   |  
Hotelausstattung
Hamburg, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
“Warum auf das Paradies warten, wenn man es schon im Urlaub geniessen kann….”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. April 2013

Raja Singha: Kurzbewertung Immer wieder !
Erholungswert: ***** Service: ***** Essen: ***** Anlage: Neu und ruhig gelegen
Raja Singha: Bewertung
Warum auf das Paradies warten, wenn man es schon im Urlaub geniessen kann….
dieses koennte das Motto eines Aufenthaltes im „Raja Singha“ in Lovina auf Bali sein. Hoch ueber den Reisefeldern liegt diese kleine aus 4 Bungalows bestehende Anlage mit seinem Haupthaus, wo sich auch das Restaurant mit dem spektakulaeren Blick über die Kueste und das Meer befindet. Bei klarer Sicht ist die Insel Java zu erkennen.

Bevor ich aber zu Schwaermen beginne, schildere ich einfach den Verlauf der Reise von Buchung bis Abreise:

Gebucht ueber die hoteleigene Homepage erhielten wir nach einigen Tagen eine Mail des Ehepaares Parker, die sich als Eigentuemer des Raja Singhas bei uns vorstellten. Die Zahlungseingaenge wurden alle noch zusaetzlich von Frau Parker besteaetigt, das Ausflugsprogramm, um uns auf Bali einstimmen zu koennen, wurde uebermittelt. Es entstand bei dieser Buchung ein mehr persoenlicher als ein geschaeftlicher Kontakt.

Zwei Tage vor unserer Anreise erkundigte sich Frau Parker nach unseren Essenswuenschen am Ankunftstag. Da sich das Team des Raja Singhas vorstellen koennte, dass wir nach der langen Reise nicht mehr in einem auswaertigen Restaurant essen wuerden, wollte man wissen ob man den taeglichen Einkauf der Zutaten mehr in Richtung Fisch, Gefluegel oder Schwein gestalten sollte. Auch fuer Liebhaber der vegetarischen Kueche haette man auf den Maerkten auf jeden Fall etwas gefunden. Wir stellten im Raja Singha allerdings fest, dass die Essenswuensche taeglich abgestimmt wurden. Sagt uns, was ihr essen moechtet, wir kaufen es ein und bereiten es fuer euch zu. Guten Appetit.

Als wir in Denpasar ankamen und uns an einem Schalter fuer „VISA on arrival“ die Gebuehrenmarke fuer US $ 25,-- kauften, nach ca. 30 Minuten durch die Immigration waren, der Zoll unsere Koffer noch einmal durchleuchtet hatte, ging es hinaus in die wohlige Waerme und in den balinesischen Trubel. Taxifahrer, Chauffeure, Reiseleiter und Frau Parker, die zufaellig noch auf Bali weilte, warteten auf die ankommenden Gaeste.

Der Flughafenshuttle, der bei unserer Buchung inklusive war, klappte einwandfrei. Komang unser Fahrer verlud das Gepaeck; Wir nahmen das gekuehlte Handtuch gerne zur Erfrischung und wussten, dass wir auf der Fahrt ins Ressort jederzeit auf die gekuelhlten Getraenke im Cooler zurueckgreifen koennten.

Unser Glueck war wohl, dass unsere Ankunft mit der Thai Airways aus Bangkok am Nachmittag war, denn so war fuer uns der Transfer schon mehr eine Bali-Rundfahrt. Die Hektik des Suedens, die Fahrt in die manchmal wolkenverhangenen Berge, die Reisfelder links und rechts des Weges. Eindruecke ueber Eindruecke. Was soll man noch alles aufzaehlen? Jeder, der nach Bali kommt weiss was wir meinen.

Nach ca. 3 stuendiger Fahrt ging es dann von der gut asphaltierten Strasse auf eine mit Schlagloechern gesaeumten Strasse, die in die Haenge Lovinas fuehrte. Und kurz vorm Ziel, noch ca. 300 m geht es dann mehr oder weniger im Schritttempo, oder ist es noch langsamer, ueber einen Feldweg zum Tor in unser Paradies, dem Raja Singha“.

Bei Sonnenuntergangsstimmung, der Himmel in einer sanften rot-blau Verfaerbung. stehen sie da, die Mitglieder der Raja Singha Family, in ihrer Galauniform zur Ankunft der Gaeste. Die Haende vor dem Gesicht gefaltet verneigen sie sich mit ihrem freundlichen Laecheln und heissen ihre neuen Gaeste, oder mehr noch ihre neuen Familienmitglieder, Willkommen.

Mr. Putu, der Restaurantmanager, lud uns auf die Restauranterrasse ein, liess uns den Willkommensdrink servieren und gab uns die ersten Informationen zum Raja Singha. Das Wie? und Wo? zum Wohlfuehlen. Unser Blick ging dabei staendig in die Bucht, dort, wo die Fischer mit ihren Booten lagen, die Lichter in der eingetretenen Dunkelheit eingeschaltet hatten, in der Hoffnung, dass die Goetter ihnen einen guten Fang bescheren wuerden.

Unser Gepaeck war von den fleissigen Helfern bereits zu unserem Bungalow gebracht worden. Einem raeumlich grosszuegig geschnittenen Raum, zentral beherrscht von einem grossen Bett mit Mosquitonetz auf dem wir eine aus Blueten dekorierte Begruessung vorfanden.

Minibar, Heisswasserbereiter, kostenloses Mineralwasser, Kaffee und Tees. Alles war vorhanden. Es ist die Liebe zum Detail, die immer wieder auffaellt. Schreibplatz, Safe im Bungalow, Ventilator und Aircondition liessen auf eine wundervolle Woche hoffen.

Das Badezimmer mit einer geraeumigen Dusche mit wundervollem Blick auf’s Meer, doppelten Waschplatz aus Marmor, Handtuecher, Bademantel und Slipper immer wieder mit kleinen Blütenarrangements nett drapiert. Das Raja Singha ein Platz zum Wohlfuehlen.

Die Schoenheit und die Vorzuege dieses paradiesischen Ortes sollten wir aber erst am naechsten Morgen kennenlernen.

Wir machten uns frisch, um das von Mr. Putu Gadeng (zu dtsch.: Elfenbein), dem neuen Kuechenchef des Hauses, zubereitete Abendessen auf der Restauranterrasse einzunehmen. Mr. Gadeng liebt es, seine Gaeste von seinem Koennen zu ueberzeugen. Seine groesste Freude, so schien es uns spaeter, hatte er, wenn wir nur Fisch, Fleisch oder Gefluegel vorgaben und Mr. Gadeng uns seine balinesische Kueche praesentieren durfte. Es hat uns taeglich sehr gut geschmeckt.

Bei den Klaengen der Gamelanmusik in den Doerfern ging unser erster Tag auf Bali zu Ende.

Die Klaenge der Natur, das Zwitschern der Voegel, das Zirpen der Grillen, das Kraehen der Haehne liessen einen neuen Tag und uns erwachen. Wir oeffneten die handgeschnitze Holztuer unseres Bungalows. Der Blick war ueberwaeltigend. Das satte Gruen der Baeume , der blaue Himmel, die roten, gelben, blauen Blueten im Garten der Anlage, das spiegelglatte Meer; es war alles so kitschig. Es war alles so schön.

Wir haetten unser Essen taeglich auf der Bungalowterrasse einnehmen koennen, zogen es aber vor, unserem Koerper eine zusaetzliche Fitnesseinlage zukommen zu lassen. Die Stufen zum Restaurant fuehrten uns durch die Gartenanlage vorbei an bunt bluehenden Bougainvilleen, unter der am Spalier wachsenden Maracuja hin durch , deren Fruchtgeschmack ich ja nur aus meinem Lieblingsjoghurt kannte, hinauf zum Restaurant. Und immer wieder, dieser Ausblick.

Waehrend wir fruehstueckten, richteteten die guten Geister des Raja Singhas unseren Bungalow her, rueckten die Sonnenliegen mit den Auflagen zurecht, legten die Badehandtuecher bereit, oeffneten den grossen weissen Sonnenschirm und bereiteten alles vor, damit wir den Vormittag an unserem eigenen, privaten Pool geniessen konnten. Es waren nur zwei oder drei Stufen und wir waren in unserem Element. Kein Pool um „Bahnen zu ziehen“, aber ein Pool zum Erholen und Entspannen und am Poolrand das Leben in der Ebene zu beobachten.

Das Personal erkundigte sich bei uns regelmaessig nach unseren Wuenschen oder brachte auch nur mal so eine Ueberraschung des Hauses vorbei. Mal war es eine Karaffe Eistee, mal war es Tee oder Kaffee mit Gepaeck. Sie, die Raja Singha Familie wollte, dass es uns gut ging.

Dieses wollte auch Mrs. Putu, nein es ist nicht die Ehefrau von Mr. Putu, die Vornamensvielfalt soll angeblich nicht sehr vielfaeltig sein und so nennen die Familien ihr Erstgeborenes u.a. Putu, egal ob maennlich oder weiblich. Mrs. Putu ist eine vom Raja Singha organisierten Masseurin, die ins Hotel kommt, um die strapazierten Gaeste zu verwoehnen. Eine Stunde lang Wohlergehen im Garten Eden. Bitte erwarten Sie hier jetzt keine „Sonderleistungen“, es geht hier um die Massage.

Etwas Abwechslung brachten wir in unseren Tagesablauf durch eine Fahrt hinunter nach Lovina, ein noch in den Anfaengen liegender Urlaubsort, deren Haendler wohl noch kultivierter mit den „Bules“, den Fremden, umgehen. Mit etwas Vorlauf organisierte uns das Raja Singha zum Selbstkostenpreis den Wagen mit Fahrer, der uns dann in das Zentrum Lovinas brachte und uns auch zum vereinbarten Zeitpunkt wieder zurueck, in unser Urlaubsparadies brachte.

Ich koennte noch schreiben und schreiben, doch wird man uns bald nicht mehr glauben, dass es so gewesen sein koennte. Aber jetzt, Anfang April, wo hier in Deutschland noch der Schnee liegt, denken wir gerne an einen paradiesischen Urlaub im Raja Singha Lovina/Bali zurueck.

Die Abreise war genauso organisiert wie unsere Ankunft. Der Wagen war puenktlich im Raja Singha, das Gepaeck wurde verstaut und die Raja Singha Familie winkte uns zum Abschied. Obwohl wir an Galungan, dem wichtigen Feiertag auf Bal abreisten und die Orte von praechtig gekleideten Balinesen gefuellt waren brachte uns Komang, unser Fahrer, sicher zum Flughafen, wo unser kurzer Einblick ins paradiesische Leben endete.

Das Raja Singha, ein Ort der Erholung, der Entspannen, des Seele-Baumeln-Lassens. Sagen Sie was Sie wuenschen, es wird Ihnen hier erfuellt.

Terima kasih banyak ibu Christine dan „Familia Raja Singha“
(Vielen Dank Frau Christine und der Raja Singha Familie)

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 10
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

18 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    16
    2
    0
    0
    0
Bewertungen für
1
14
1
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Augsburg, Bayern, Germany
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Dezember 2012

Bei unserem Aufenthalt im Raja Singha wurden unsere Erwartungen absolut übertroffen. Diese Anlage war so toll, dass wir um 3 Nächte verlängert haben. Nicht nur die Anlage hat uns dazu bewogen zu verlängern, sondern auch die Crew, die uns jeden Wunsch von den Lippen abgelesen hat. Die Bungalows sind sehr neu, luxuriös und absolut makellos ausgestattet. Die gesamte Crew war herzlich, zuvorkommend und professionell. Der Koch Putu Dollar kreiert sagenhafte Gerichte, die im Geschmack nicht zu übertreffen sind. Der Privatpool ist direkt vor dem Pavillon - Luxus pur. Diese Anlage ist zu 100% weiter zu empfehlen und jeden Cent wert. Wir waren absolut begeistert!

  • Aufenthalt November 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Würzburg, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Mai 2012

wir (50+) durften zwei Wochen im Raja Singha verbringen, es wird eine unvergessliche Zeit bleiben. Die Beschreibungen haben nicht zuviel versprochen. Die Villa ist sehr komfortabel ausgestattet und das Personal erfüllt einem jeden Wunsch direkt. Wir denken oft an das immer freundliche Zimmermädchen Angie, an unseren Putu der immer da war wenn wir einen Wunsch hatten, Putu Dolar, der Koch, verwöhnt den Gast mit Gaumenfreuden auf hohem Niveau (er wäre sicher ein Anwärter als Sternekoch) Dewa unser Fahrer der uns mit Land und vor allem mit Leuten vertraut gemacht hat, die Nachtwächter die ein sorgsames Auge auf uns hatten und alle anderen Helfer (da waren noch zwei andere Putu´s) und allen voran Wajan der Manager der alles perfekt organisiert, bleiben uns in allerbester Erinnerung.
Die Villen befinden sich in einer sehr ruhigen Umgebung, man hört höchstens mal den Hahn eines benachbarten Bauers oder abends Gamelanklänge aus dem Dorf.
Und trotzdem sind es nur ein paar Minuten zum Strand mit seinen vielen Restaurants und Bars.
Der traumhafte Blick vom Pool auf Meer mit einem Drink in der Hand, was gibts dazu noch zu sagen?

  • Aufenthalt Mai 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …

Sie waren bereits im The Raja Singha Luxury Villas Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über The Raja Singha Luxury Villas Resort

Anschrift: Jalan Segara Gunung, Bali 81113, Indonesien
Lage: Indonesien > Bali > Lovina Beach
Hotelstil:
Nr. 5 von 33 Sonstigen Unterkünften in Lovina Beach
Preisspanne pro Nacht: 54 € - 1.708 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — The Raja Singha Luxury Villas Resort 3*
Anzahl der Zimmer: 4
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei The Raja Singha Luxury Villas Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
The Raja Singha Luxury Villas Resort Lovina Beach, Bali

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie The Raja Singha Luxury Villas Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.