Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wem es zu langweilig ist, ist selber schuld” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Couples Swept Away

Speichern Gespeichert
Couples Swept Away gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Couples Swept Away
4.0 von 5 All-Inclusive-Resort   |   Norman Manley Blvd | PO Box 3077, Negril, Jamaika   |  
Hotelausstattung
Nr. 19 von 92 Hotels in Negril
Frankfurt
Top-Bewerter
67 Bewertungen 67 Bewertungen
38 Hotelbewertungen
Bewertungen in 49 Städten Bewertungen in 49 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wem es zu langweilig ist, ist selber schuld”
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. Mai 2013

Karibik-Feeling anders als von uns erwartet, Schwimmen im Meer wie erträumt, Strand herrlich, aber wenig Fische am Riff, viele angebotene Aktivitäten, aber Jamaika und die Jamaikaner haben uns nicht so ganz überzeugt. Freundlich waren vor allem die anderen Gäste, seltsamerweise nicht das Personal. Bereut haben wir den Urlaub nicht, aber das nächste Mal geht es eher nach Asien.
Lage
Am bekannt schönen 7-Mile Beach nördlich von Negril. Viele maximal 3-stöckige Gebäude in einem erst auf den 2.Blick richtig beeindruckenden Palmengarten. Alles von Security abgeschirmt, man wurde auch über die Strasse geleitet, wenn man zum Sport-Komplex wollte, berechtigt, weil in Jamaika hin und wieder doch recht ‚kreativ‘ gefahren wurde.
Die Anlage erstreckte sich zwischen der Haupt-Strasse (Montego Bay nord-östl. ca 75km, Negril südl. 5km) und dem ‚öffentlichen‘ Strand. Unsere Security wachte darüber, dass Strandverkäufer oder Touris von Nachbarhotels nicht unseren Liegen oder Bars/Restaurants zu nahe kamen (All inclusive ohne Armbändchen macht es schwer zu unterscheiden, wer darf und wer nicht).
Spaziergang machte man am besten am Strand entlang, an der Strasse gab es in der Umgebung nicht so viel zu sehen. Mit dem Taxi zum Anfang von Negril kostete es 10$ (pro Person!, aber hin und zurück), zu Ricks Cafe 20$ (Roundtrip pro Person!).
Die Strandliegen schauten ziemlich genau nach Westen, was bei Sonnenuntergang recht praktisch war. Und das Wasser war morgens (noch kein Wind!) türkisfarben und glasklar und rund 28 Grad warm.
Das Riff war rund 1000m weiter draussen, ganz nett, von wegen der Fisch-Vielfalt aber kein Vergleich zu Ägypten, thailändischen Inseln oder den Malediven.
Service
Ein schwieriges Kapitel. Das Swept Away wirbt auf der Home-Page mit 5-Sterne Service und dass die Mitarbeiter nicht nur die Erwartungen erfüllen, sondern darüber hinaus einen ‚Personal Touch‘ mitbringen. Und wir haben auch schon bei dem Gedanken an Jamaika Steeldrums, Reggae und eine gewisse Lebensfreude erwartet. Diese vielleicht etwas hochgesteckten Erwartungen wurden dann nicht so ganz erfüllt. Wenn wir die Service-Kräfte auf dem Weg durchs Hotel gegrüßt haben, konnten wir uns glücklich schätzen, wenn mal jemand zurückgegrüßt hat und unter einem 5-Sterne Service verstehen wir eigentlich, dass das Hauspersonal zuerst grüßt. Wir haben sogar schon größere Häuser besucht, bei denen wir mit Namen angesprochen wurden, daran war im Swept Away überhaupt nicht zu denken. Täglich war mehr als die Hälfte des Personals ‚schlecht drauf‘ oder hinterliess den Eindruck überarbeitet zu sein. An den Strandbars wurde man auch schon mal ignoriert, bis dann jemand herüberschaute und sich die Bestellung zurufen liess. Die Wege wurden regelmässig gefegt, ebenso der Strand und man liess auch sehr rücksichtsvoll die Gäste passieren, aber offenbar war diese Arbeit unter der eigenen Würde, nur so war die mürrische Laune zu erklären. Es gab durchaus Ausnahmen, leider zu wenige, zum Beispiel haben die Gärtner sehr gerne und persönlich uns einzelne Details gezeigt. Zusammenfassend: Wir hatten nie ein richtiges Service-Problem, aber an einen ‚persönlichen Service‘ war insgesamt auch nicht zu denken.
Gastronomie
Durchwachsen.Wir haben einen deutlichen Unterschied zwischen den einzelnen Bewirtungsstellen ausgemacht. Auf die sogenannten Spitzen-Restaurants mit Reservierungszwang konnten wir gut verzichten, die Strand-Grills waren schon sehr leger, aber Patois und Palms waren für uns genau richtig.
Frühstück als Buffet, haben wir schon grösser und reichhaltiger gesehen, war aber eigentlich auch nicht schlecht. Auf grosse Wurst-Aufschnittplatten konnten wir locker verzichten, dazu waren geräucherter Merlin, Lachs, Papaya, Ananas, Melonen, einheimische Früchte,Smoothies, Omelette, Pfannkuchen, Waffeln viel zu lecker. Sekt gab es natürlich auch, und wer am Abend mit hartem Alkohol aufhörte,konnte mit Wodka (z.B. für die Bloody Mary) am Morgen weitermachen und sich seinen Cocktail am Sektstand selbst mixen.
Brotauswahl: heller Toast,Vollkorntoast,Croissants,verschiedene Beigels,verschiedene Sorten kleine Brötchen.
Mittags eine Kleinigkeit im Palms, zum Beispiel Snook (=Fisch, alternativ gab es immer auch Fleisch) mit Salat und Nachtisch.Süßes vom Kuchenbuffet, sehr gutes Eis,frisch gebackene Crepes mit frittierten Früchten, Ahornsyrup, Schokosoße, Vanillesoße oder Honig. Nicht zu vergessen-immer ein Mittagssüppchen. Wasser gab es immer unaufgefordert, nach Wein oder Cocktails wurde gefragt und auch zum Mittagessen serviert. “Vielesser“ konnten eigentlich bis zum Abwinken weitermachen.
Alternativ konnte man auch vegetarische Schmankerl im Seagrape bekommen oder Jerk Chicken im Cabana Grill.

Dann Abendessen: Also im Palm gab es 3 mal die Woche Buffet, einmal auch am Strand, ansonsten wie auch im Patois eine kleine, nette Karte. Wir haben immer etwas Leckeres gefunden. Angenehm, dass auch jamaikanische Komponenten und Gerichte angeboten wurden und manchmal auch richtig knackig gewürzt. Die angeblichen Spitzenrestaurants (Lemon-Grass und Feathers) haben wir auch probiert, andere Gäste lobten sie in höchsten Tönen, wir fanden im Lemon-Grass den Fisch knochentrocken, im Feathers die ‚Escargots‘ völlig ohne Knoblauch und Geschmack, auch die Suppe sehr geschmacksneutral, eigentlich generell hochtrabende Namen und kaum etwas dahinter, also nach einer Testrunde war Schluss, wir blieben gern bei Palms und Patois.
Cocktails gab es praktisch überall, aber in unterschiedlicher Qualität. Am Strand hing die Qualität vom Bar-Mann ab, die Martini-Bar war eigentlich am Besten, aber der Pinacolada in der Mainbar war auch nicht schlecht. Die besten alkoholfreien Cocktails, Smoothies und Slashes gab es natürlich im Sport-Komplex, manche auch aus frischen Früchten und nicht nur aus Fruchtsaft in der Plastik-Flasche. Französischen Sekt gab es schon zum Frühstück, der Haus-Weisswein war aus Italien.

Sport Unterhaltung
Es war schon ziemlich viel im All-Inclusiv Angebot enthalten. Aus unserer Sicht sehr angenehm, keine Animation, sondern einfach nur ein Programmangebot.
Hier mal eine Tagesangebot:
08:00 Yoga am Strand
08:30 Einführungskurs – Tauchen (ohne Tauchschein)
09:00 Tauchgang für Gäste mit Tachschein
09:00 Aerobic-Kurs
09:30 Glasbodenboot
10:00 Raquetteball
10:30 Jamaican Fair (Verkaufsausstellung an der Strandpromenade)
11:00 Schnorcheln (Ausfahrt zum Riff)
11:00 Jamaican Cooking
14:00 Shopping-Tour (zur ‘Shopping-Mall’)
15:00 Aqua-Fit Kurs
15:30 Katamaran-Sunset Cruise (zur Felsküste bei Rick’s Café und zurück)
17:00 Orientierungs-Tour (wo ist was im Hotel)
20:30 Show auf der Hauptbühne im Palms
21:00 Piano-Bar (eine Art Karaoke oder Liederraten oder Gäste-Auftritt)
23:00 Disco im Aura
Dazu See-Kayak, Hobbie-Cat zum Segeln, Paddelboot, Windsurfen täglich nach Wetterlage und Verfügbarkeit.
Genauso 10 Tennisplätze, Raquetteball, Squash, Basketball, Fitness-Studio, Aerobic-Studio, Sauna,Whirlpool und ein 25m-7 Bahnen-Pool im Sport-Komplex.

Dazu waren natürlich alle Cocktails an den Bars und das Essen und Trinken in den Restaurants und Grills und der Disco inkludiert. Eigentlich ein Wunder, dass wir nicht über Alkohol-Leichen gestolpert sind.

Wir wollten keinen Hochleistungskurs im Urlaub, sondern auch mal am Strand relaxen, also haben wir uns am Tag jeweils ein oder zwei Sachen ausgesucht (für manches musste man sich auch 24 Stunden vorher anmelden) und ansonsten war Sonnenbaden, Schwimmen, Cocktail-Schlürfen und Essen angesagt – und natürlich die Show am Abend.

Zimmer
Am Zimmer merkte man schon das Alter der Anlage. Wir haben im Great House gewohnt. Heute würde man wohl andere Kacheln für den Boden nehmen. Die Armaturen im Bad würden bei uns als antik durchgehen. Keine Dusche, sondern (doppelte, saubere) Vorhänge in der Badewanne. Shampoo und Duschgel aus dem montierten Spender, aber in guter Qualität. Reichlich Handtücher, auch Bademäntel, aber keine Zimmerlatschen. Die Schubladen rochen teilweise muffig. Aber eigentlich waren für uns nur die Farbgestaltung und die fehlenden Sitzgelegenheiten wirklich störend, im Zimmer gab es genau einen (1) Stuhl und auf dem Balkon einen Sessel und eine gemauerte Liege, so dass man auf dem Zimmer nirgends mit 2 Personen halbwegs gemütlich sitzen konnte. Wenn es regnete fehlte eigentlich die Aufenthaltsmöglichkeit ausserhalb der richtigen Restaurants.
Tipps & Empfehlung
Natur Tour mitmachen! Klar, sie geht nur durch den Garten, aber das Kolibri-Nest hätten wir alleine nicht gefunden, den Jack-Fruit-Baum hatten wir schon übersehen, genauso wie die Dreiecks-Palme direkt neben ‚unserer‘ Treppe und der Kräutergarten war sowieso ein bisschen abseits.
Gerätetauchen ist zwar frei, aber für den Anzug muss man dann doch zahlen, vorher bedenken und vielleicht entsprechende Sachen mitbringen.
Unbedingt die Smoothies im Sport-Komplex auf der anderen Strassenseite probieren. Den andauernd laufende Sport-Kanal im TV kann man ja ignorieren.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

3.332 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    2.127
    754
    236
    143
    72
Bewertungen für
48
2438
5
7
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Mai 2012 über Mobile-Apps

Wir waren leider nur für eine Woche da, aber wir haben uns verliebt! Wir hatten eine beachfront suite im oberen Stock und waren begeistert: Vom Ausblick, vom Stil des Zimmers her und von allem deumherum! Zugegeben, den Duschkopf könnte man entkalken, aber hey, wir sind nunmal in der Karibik und nicht in Europa!
Das Essen kriegt jetzt keine Sterne verliehen aber es war ok.
Viel beeindruckender ist die Jamaicanische Mentalität, die uns unglaublich begeistert hat! Wir fühlten uns vom ersten Moment an entstresst, was vorallem am unglaublich symphatischen und humorvollen Personal lag!
Ich kann das Hotel wärmstens empfehlen, ich kann nirgends etwas Negatives sagen!
Was sehr erfreulich war, dass es trotz all inclusiv keine Plastikarmbänder gab, wie es in anderen Hotels üblich ist ;-)
Probiert den Jerk burger im Cabanagrill, der Beste überhaupt!
Wenn ich wieder nach Jamaica komme, und das werde ich, residiere ich wieder hier ;-) Yaman!

  • Aufenthalt April 2012
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Basel, Schweiz
Profi-Bewerter
34 Bewertungen 34 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. April 2012

Ein toller Ort für einen aktiven Urlaub. Man kann so viele Sportarten ausprobieren, dass man sich am besten einen Plan erstellt um alles gemacht zu haben, was man sich vorgenommen hat. Oder man legt sich an den Strand und benützt eine der grünen Flaggen um sich die fantastischen Drinks kommen zu lassen. Das Essen ist gut. Wir waren besonders viel an der Veggi Bar. Diese hat beständig ein tolles Angebot und die frisch von den Angestellten zubereiteten Speisen sind fantastisch. Die Angestellten versuchen alle Wünsche zu erfüllen und besonders die Crews vom Watersports Department und von der Animation sind immer gut aufgelegt. Der Strand lädt zu langen Spaziergängen ein. Die Sonnenuntergänge sind kitschig und ein Dinner direkt am Strand ist nicht zu verachten.

  • Aufenthalt Dezember 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aurich, Deutschland
Profi-Bewerter
25 Bewertungen 25 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
15 "Hilfreich"-<br>Wertungen 15 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. Februar 2012

Hier ist das Paradies. Der Strand ein Traum und immer gereinigt, am Strand braucht man nur eine Fahne in den Sand zu stecken und schon kommt jemand um zu fragen was man trinken möchte. Essen und Trinken rund um die Uhr und soooo lecker. Verschiedene Restaurants, beach grill, vegetarisch, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu schwärmen. Das Personal einfach superfreundlich. Die Sportmöglichkeiten riesig, Bootsfahrten entlang der Küste, teilweise Ausflüge, Unterhaltung etc. Und alles wirklich inclusive keine Extrakosten im Hotel. Trinkgeld wird auch nicht erwartet, im Gegenteil das Personal darf keines annehmen. Transfer zum Flughafen inclusive mit Drinks am Flughafen und eigener Lounge. Was soll ich sagen, ich war schon 2 mal dort und es ist einfach das Paradies. Es gibt nur einen kleinen Wermutstropfen wenn man so will: die Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen. Eine Renovierung wäre nicht schlecht. Aber alles ist sauber, es wird sogar abends nochmal nachgesehen und die Handtücher gewechselt. Für Strandurlaub einfach ideal.......

  • Aufenthalt März 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Breitenbrunn, Österreich
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Mai 2011

Hier gibt es keine Plastikbändchen, sondern Vertrauen. Großzügigkeit wird in diesem Ressort groß geschrieben, ebenso wie Sauberkeit, Servicequalität und Kulinarik. Alle 4 Restaurants mit a la carte Service, sogar tagsüber wird an Vergetarier gedacht. Cocktailservice direkt zu den reichlich vorhandenen Sonnenliegen mit bequemer Auflage mit der man auch im traumhaft warmen Wasser schaukeln kann. Ein traumhafter Strand, tolle Menschen und eine Atmosphäre die wir als Vielreisende noch nie erleben durften. Wir kommen 2011 wieder!!!!

  • Aufenthalt Mai 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Germany
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. März 2011

Reisezeit: März 2010
Reise mit Familie (ohne Kinder) - haben hier eine Hochzeit in der Familie gefeiert!:)

das Hotel Couples swept away ist ein sehr schönes Hotel an einem traumhaften Strand (direkt am 7 miles beach in Negril) - das Hotel ist eigentlich nur für Paare gedacht und ist ein reines Erwachsenenhotel (ab 18J.). wir waren als Familie für eine Hochzeit dort. alles wurde sehr schön und gut organisiert. das freundliche und sehr kompetente Personal ist das A und O an dem Hotel. Ansonsten punktet das Hotel mit der schönen Strandlage und einem "echten" all-inclusive Angebot, mit einem wunderbaren Essen in 4 verschiedenen a-la-carte Restaurants.
das Hotel ist sehr sauber, gut gepflegt, obwohl das Hotel schon eindeutig etwas in die Jahre gekommen ist. die Gartenanlage wird ständig gepflegt.
Gästestruktur: 70% Amerikaner/Kanadier, 30% Europäer (Deutsche, Engländer, Franzosen, etc.).
die Lage wie schon oben beschrieben wunderschön. aber auch zentral, man ist mit Taxi in 5-10 min im Zentrum (z.b. zum EInkaufen, - Kaffee, Rum, Mitbringsel) von Negril. der Strand hier ist wirklich sehr schön, - nicht wie am RIU Negril (wir haben Gäste kennengelernt , die da ausgezogen sind, weil der Strand für einen Strand in der Karibik einfach unmöglich war- bitte Vorsicht! sich gut informieren bevor man da bucht!)

wie schon oben beschrieben, ist das freundliche und sehr kompetente Personal das A und O an dem Hotel. man fühlt sich jederzeit sehr willkommen, wird als Gast ständig sehr freundlich und aufmerksam behandelt, ständig mit einem Lächeln begrüßt und gefragt wie es einem geht, ob alles ok sei. das habe ich so noch nirgendswo erlebt, obwohl ich schon das 3te mal in der Karibik war. auch Thailand's Freundlichkeit kann man damit gar nicht vergleichen. hier ist die Kundenfreundlichkeit echt und nicht aufgesetzt.
Zimmerreinigung ist auch super gut, wir hatten nur einmal Beschwerden. Beschwerden werden sehr schnell und umgehend gelöst. man entschuldigt sich mehrfach. mein Bruder musste mal 30min auf einen Termin mit der Wedding plannerin warten und hat direkt danach eine Champagnerflasche aufs Zimmer gebracht mit einer Entschuldigungskarte geschickt bekommen. :) das nenne ich Service.
das Personal spricht natürlich Englisch, aber auch Brocken anderer Sprachen, um die Gäste möglichst auch in ihrer Muttersprache zumindest mal ansprechen zu können. hier gibt man sich noch Mühe!;)
Trinkgeld geben ist verboten. und wird auch z.b. von den Zimmermächen auch wirklich nciht genommen.
das Entertainmentpersonal hat sich wirklich wunderbar um die Gäste gekümmert, war aber nicht aufdringlich.
unser besonderer Dank gilt Martino und Onique an der Sunset Strandbar, Chris im Feathers und Neisha (Entertainment-staff)!! Ihr habt unseren Urlaub wirklich versüßt und noch schöner gemacht! :)

ausgezeichnete Qualität der Speisen, 4-5 Sterne Gourmet-restaurant-Niveau - Feathers (mit Reservierung), Patois (a-la-carte Restaurants, international/jamaikanisch), etwas einfacher aber auch sehr gut das thailändische Lemongrass (mit Reservierung), und das Hauptrestaurant the Palms. alle Restaurants haben uns sehr gut bis auf das überlaufene und nicht so schön und sauber wirkende (anders als die anderen 3) the Palms gefallen. allein wegen dem Frühstück ein Stern weniger. ich habe in 4 Sterne Hotels schon viel besser und mit viel mehr Auswahl/Besserem Angebot in der Karibik (Cuba/Aruba) gefrühstückt. alles war alles sehr frisch und lecker, aber jeden Tag wirklich das gleiche, und kein super großes Angebot (the Palms - Buffetfrühstück). a-la-carte Frühstück im Patois sehr gut, allerdings ist die Auswahl sehr auf Amerikaner ausgelegt und die Bedienung für ein Frühstück viel viel zu langsam...
ansonsten haben wir oft die Strandbars Seagrapes strandbar und Cabana grill für ein Mittagssnack oder nachmittags aufgesucht. hier war es sehr schön, insb. in der Seagrapes strandbar direkt am Strand mit den Füßen im Sand zu speisen!:) einfach traumhaft.

sehr viele Freizeits- und Sportangebote, insb. Wassersport. aber auch Fitnessstudio, Kurse, Tennis usw.
keine Animation am Pool oder Strand. abends Programm -meistens in the Palms. oft live-Konzerte/Musik mit der schöner Musik (kein normales all-inclusive-Resort-Niveau!).
es gibt schöne Karaoke-Abend in der Aura-Lounge, am Piano. sehr schöne Atmosphäre, auch wenn etwas amerikanisch angehaucht.. :)
den Nachtclub/Disko können wir auch empfehlen, gute Musik zum Abtanzen :)
einziger Abstrich sind die Pools, für die große und weitläufige Anlage nur 2 ziemlich (aus meiner Sicht) kleine Pools. obwohl wir sie eigentlich eh nicht benötigt haben, man ist ja meistens direkt am Strand und badet im schönen türkisblauen Meer.

Zimmer sehr schön, hell eingerichtet, auch wenn die Einrichtung sowie das ganze Hotel nicht mehr so ganz neu und modern sind. trotzdem fand ich unser Zimmer sehr schön. wir hatten Kategorie Atrium gebucht, mit einer großen Terasse mit einer Sitzecke und einer Hängematte. das Bad war ausreichend groß und hell.
der einzige Manko der Zimmer war, dass es in den "älteren" Zimmern (Kategorie Garden view und Atrium, wobei völlig ausreichend, ich würde es immer wieder buchen) keine Minibar gibt,- wegen Mineral/Trinkwasser. für alkoholische Drinks braucht man sie wirklich nicht, diese bekommt man in bester Qualität und lustiger Darbietung in jeder Bar von den freundlichen Barkeepern serviert. :)
wer ein Ipod hat, unbedingt mitnehmen! es gibt eine IPod-Dockingstation, so kann man seine eigene Musik beim Duschen hören ;)

ich würde März als Reisezeit unbedingt empfelhlen, es war noch nicht zu heiß und feucht. wer eine Hochzeit hier feiern möchte, - hier ist man bestens aufgehoben (Wedding plannerin Tamika!) das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. zu empfehlen, ist ein Ausflug zum berühmten Ricks Cafe (hier auf holidaycheck sind dazu auch im Forum einige Beiträge enthalten), zur Sonntagsmesse in der Church of God (wunderschön mit Gospelgesang & Musik), und eine Tagestour mit Anita & John (johnmaica.com)! :) wir haben die Tour zu den YS-Waterfalls, Black river Safari und zur Appleton Rumfabrik mitgemacht. es war sehr schön udn hat sich sehr gelohnt, so sieht man auch etwas von Land und Leute

  • Aufenthalt April 2010, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Couples Swept Away? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Couples Swept Away

Auch bekannt unter dem Namen:
Swept Away Negril
Couples Swept Away Jamaika
Hotel Couples Swept Away Negril
Swept Away Jamaica
Couples Swept Away Hotel Negril
Couples Resort Negril
Couples Swept Away Negril
Swept Away
Jamaica Couples Swept Away
Swept Away Resort
Anschrift: Norman Manley Blvd | PO Box 3077, Negril, Jamaika
Lage: Karibik > Jamaika > Westmoreland Parish > Negril
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 7 der Romantikhotels in Negril
Nr. 7 der Luxushotels in Negril
Nr. 10 der Strandhotels in Negril
Nr. 10 der besten Resorts in Negril
Nr. 19 der Businesshotels in Negril
Nr. 21 der Familienhotels in Negril
Preisspanne pro Nacht: 279 € - 425 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Couples Swept Away 4*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Caribbean Online Mgt Corp., Amex, Tingo, Venere, Priceline, BookIt.com, Expedia, Hotels.com, Agoda und Otel als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Couples Swept Away daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Couples Swept Away besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.