Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Toller Urlaub mit super Service und Animation” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort

Speichern Gespeichert
BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort
3.5 von 5 All-Inclusive-Resort   |   Complejo Playa Dorada, Calle principal, 538, Puerto Plata, Dominikanische Republik   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Angebote & Ankündigungen
25 % Rabatt auf Zimmerpreis
Nr. 31 von 41 Hotels in Puerto Plata
Inning am Ammersee, Deutschland
1 Bewertung
“Toller Urlaub mit super Service und Animation”
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. Februar 2014

Das Hotel wird schrittweise erneuert, die Zimmer, die neu gemacht wurden sind sehr schön.
Essen war sehr abwechslungsreich, immer frisch zubereitete einheimische Gerichte und Pasta.
Die Cocktails waren super, keine Kopfschmerzen und der Weißwein war auch sehr köstlich.
Zum Abendessen haben wir sogar Sekt bekommen...lecker.
Die Animation mit Majo haben wir sehr genossen, tolles Programm, nie langweilig.
Ich würde jederzeit wieder im BlueBay Villas Doradas Urlaub machen.
Ivonne

  • Aufenthalt Februar 2014, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.555 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    1.186
    754
    355
    155
    105
Bewertungen für
148
1514
80
10
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (3)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Februar 2014

Die Anlage ist schon etwas älter, wird aber gehegt und gepflegt und es werden stets Reparaturarbeiten vorgenommen, womit sie sich in einem absolut sauberen, akzeptablem und schönem Zustand befindet.
Der Strand ist nicht wirklich karibisch (Sand ist nicht ganz fein und das Wasser nicht richtig türkisblau), aber in 3 Gehminuten von der Anlage aus zu erreichen, sauber und stets überwacht. Liegen sind ausreichend vorhanden (manchmal ist ein Liegeplatz unter einem Sonnenschirm knapp) und an der Beachbar sind Snacks und Drinks rund um die Uhr zur Verfügung gestellt.
Das Essen ist gut und abwechslungsreich.
Die Zimmer sind ziemlich spartanisch eingerichtet, allerdings ist alles vorhanden und besonders die Betten sind sehr bequem.
Was dieses Hotel allerdings wirklich auszeichnet und hervorhebt ist das IMMER in höchstem Maß aufmerksame, freundliche und unaufdringliche Personal. Sei es an der Rezeption, Bar oder im Abendprogramm ist man stets um das Wohl der Gäste bemüht.
Wir sind überhaupt keine "Partyurlauber", haben nie Cluburlaube gefeiert oder ähnliches, aber hier hat es gerade das Animationsteam um Mayo und Co geschafft uns auf sehr charmante Weise zu integrieren, Spass zu haben, zu tanzen, mit Ihnen zu lachen und wirklich gut gelaunt diesen Urlaub in vollen Zügen zu geniessen.
Wir haben uns sehr wohl gefühlt und wenn alles klappt, werden wir diesen Urlaub bald noch einmal wiederholen.
Wem es nicht ganz so wichtig ist, dass es im Urlaub perfekt sein muss und sich gerne auch auf etwas anderes einlassen will, der ist hier absolut richtig.

Zimmertipp: Superior bedeutet lediglich ein zusätzlicher Balkon
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Saalfeld, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. Januar 2014

Wir waren Ende November, Anfang Dezember 2013 dort im Urlaub. Gleich vornweg möchte ich was zur Bewertung von rainer I aus Osterwieck schreiben. Diese war von Unwahrheiten und persönlichen Affinitäten gespickt, die nichts mit Hotelbewertung zu tun haben. Es ist keine objektive Analyse. Von der Ankunft bis zur Abreise war das Personal (Rezeption, Zimmerservice, Bedienungen) immer freundlich und korrekt und half bei Problemen. Die Zimmer waren sauber und angemessen groß mit Balkon. Wer dort Urlaub macht, hält sich eigentlich kaum im Zimmer auf. Unser Bad war ausreichend groß und hatte auch genug Ablagemöglichkeiten. Gereinigt wurde jeden Tag zu unserer Zufriedenheit, wir haben allerdings am ersten Tag unserem Zimmerservice ein paar Dollar gegeben. Das haben wir in anderen Ländern genauso gemacht mit guten Erfahrungen. Es ist richtig, dass das Abendprogramm zum Teil laut war und auch bis nach Mitternacht aber es gab genug Hotelgäste, die daran ihren Spass hatten. Und es war auch nicht jeden Abend so. Das Hotel mit Außenanlagen machte einen sehr sauberen und gepflegten Eindruck. Auch der Strand war schön und wurde mehrfach während unseres Urlaubs gereinigt. Man muß sich darauf einstellen am Strand öfters von Verkäufern angesprochen zu werden. Allerdings reicht ein freundliches ,,nein danke" und das wars. Es gibt ja auch Touristen, die etwas kaufen wollen. Die Verkäufer arbeiten mit Lizenz und werden häufig von Sicherheitskräften kontrolliert. Man muß natürlich handeln beim Kauf, ohne geht gar nicht. Das Wasser war sauber und frei von Verschmutzungen (Müll, Plasteteile z.B.).Die Verpflegung war aus unserer Sicht vollkommen in Ordung. Es gab ein ständig wechselndes Speisenangebot mit Schweinefleisch, Rind, Geflügel, Fisch, Kartoffeln, Reis, Gemüse, Obst und viele mehr. Es war immer frisch und hat uns sehr gut geschmeckt, deswegen isst man eigentlich zu viel. Die Ausflüge Samana, Paradiese Island und Jeep Tour mit Wasserfallklettern waren klasse, hat uns sehr viel Spass gemacht auch wenn die Anreise Samana lang ist. Wenn man länger dort ist, sollte man auch beim deutschen Hans Peter im Einkaufscenter vorbeigehen. Er ist schon lange dort und vermittelt die gleichen Ausflüge wir die Reiseveranstalter. Die Ausflüge sind bei ihm auch preiswerter. Man sollte sich allerdings auch nach den Versicherungsschutz (Unfälle u. a. ) erkundigen. Er hat uns bei Problemen schnell und kompetent geholfen. Zusammengefaßt war es für uns ein sehr schöner Urlaub in der Dominikanischen Republik im Hotel BlueBay Villas Doradas trotz langem Flug. Die Dominikaner waren freundlich und offen. Dem rainer I aus Osterwieck empfehle ich bei Bewertungen fair zu bleiben.

  • Aufenthalt Dezember 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Olsberg
1 Bewertung
3 von 5 Sternen Bewertet am 3. November 2013

Die Anlage ist schlicht, aber gemütlich und sauber. Das Angebot am Buffet war auch da, das waren überwiegend keine leckeren, bzw. anspruchsvollen Gerichte, alles schmeckte nach nichts. Praktisch kein Fisch ( immer nur die gleiche Sorte, ich denke Pangasius, auf einem Blech, mit Soße). Sogar Oliven gab es nur zu 2 Mahlzeiten.Kein Müssli. Kein Quark oder Frischkäse....Alle Getränke, sogar Cocktails werden in Plastikbechern serviert. Man fühlt sich wie in einer Jugendherberge. Nur der Strand, bzw. Möglichkeit lange Strecken zu schwimmen war da, was wir auch richtig genossen haben. Das Personal war freundlich, was aber für die ganze Region üblich ist. Fazit: in dieses Hotel- nie wieder.

Zimmertipp: Erst wird ein hässliches Zimmer angeboten. Das haben wir bei Gesprächen mit mehreren Deutschen fest ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ballwil, Schweiz
2 Bewertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. Juni 2013

Die Anlage ist sehr schön und gepflegt. Die Zimmer sind sehr grosszügig und dem Land entsprechend sauber. Ist nicht zu vergleichen mit der europäischen Sternebewertung. Das Angebot am Buffet war immer sehr reichhaltig, abwechslungsreich und lecker. Das Personal war immer überaus freundlich, zuvorkommend und schnell. Nicht zu vergleichen mit unserem letzten Urlaub in Punta Cana... Die Animationen am Tag und Abend waren immer sehr interessant und abwechslungsreich. Die Animationscrew mit (George, Mayo, James Bond und Comando etc.) hat sich wirklich immer sehr bemüht alle Gäste möglichst gut zu unterhalten ohne aufdringlich zu werden. Alles in allem wirklich ein sehr gutes Hotel. Wir würden jederzeit wieder dort übernachten.

  • Aufenthalt Februar 2013, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Osterwieck, Deutschland
1 Bewertung
1 von 5 Sternen Bewertet am 26. März 2013

Urlaubsreif nach diesem Urlaub
Dies soll keine Abrechnung,sondern eine objektive Analyse dessen sein was wir dort erlebt haben.
Jeder Mensch hat andere Vorstellungen von einem Urlaub.Für uns sollte es ein erholsamer Badeurlaub sein,da ich in Schichten arbeite und meine Freundin auch mal einen 12 Stunden Arbeitstag hat.
Wer also Ruhe sucht ist dort fehl am Platz.Die Pools,ausgenommen jener im Spa Bereich sind beschallt von lauter Musik und belagert von Amerikanern die scheinbar nur zum Saufen dorthin fahren.Wir haben die Poolbar nur am ersten Tag genutzt.Man muss sich vorstellen das alle Amerikaner derart grosse Gefäße an den Bars mit Mixgetränken befüllen lassen,das man sich fragen muss, warum gestattet das Hotel so etwas überhaupt und wieso passiert nicht mehr an Vandalismus.Hiermit ist jener Abend gegen Mitternacht gemeint als ein Volltrunkener ein fremdes Apartment zu Kleinholz geschlagen hat.
Die Nachtruhe kann man nur mit Ohropax einigermassen geniessen.Der Strand besteht aus einer Mischung von Kippen,Trinkröhrchen und Treibgut.Auch hier von Ruhe keine Spur.Alle drei Minuten nervt ein Strandverkäufer.Den Rest übernimmt ein Helikopter vom Lifestyle Hotel der so eine Art Shuttleservice zum Flughafen ausübt.Innerhalb und ausserhalb des Hotels wird man ständig mit Timesharing belästigt.
Zur Lage des Hotels:es befindet sich als letztes Hotel an der Playa Dorada, an einer Bucht in der das Meer alles wiederhergibt was irgendwo mal entsorgt wurde.Das Wasser ist naturtrüb und nach 300 Metern rechts wird man von Sicherheitskräften wieder zurückgeschickt.Die schönen Stellen des Strandes sind also nicht zu erreichen.
Zum Hotel und zu den Zimmern:Unser Zimmer war ein Superior d.h.mit Balkon und bedurfte einer Grundreinigung unsererseits.Das Fenster konnte nicht gegen äusseres Eindringen gesichert werden,der Duschkopf knallte einem ständig auf den Kopf und Ablagemöglichkeiten sind viel zu gering.
Also verblieb der grösste Teil im Koffer.Fittnesgeräte sind zwar vorhanden aber eigentlich unbrauchbar da zu alt und teilweise defekt.Telefonieren vom Zimmer aus ging auch nach mehreren Anläufen nicht.
Von der Rezeption aus funktionierte es dann auch für 4 Dollar bei 4 Minuten.Nach drei Tagen kostete es 12 Dollar für die gleiche Zeit.Preise macht scheinbar jeder Angestellter individuell.Dieses Hotel akzeptiert keine Reiseschecks.Unglaublich !
Animation ist dort Ringelpietz mit Anfassen.Da keine Kinder in dem Hotel zugelassen sind ,geht das auch schon mal unter die Gürtellinie.Das Personal des Speiseraums ist sehr freundlich.
Rigoberto und Raffael sind besonders lobenswert zu erwähnen.
Die Alacarte-Restaurants:Steakhouse einmal probiert,danach Härtetest unserer Toilette.
Steak zäh wie Leder,gegrillte Würstchen innen wie Leberwurst.
Pescaderos war o.k. aber nicht so unser Geschmack.
Da uns das asiatische Restaurant von allen getesteten am besten gefiel, haben wir für Woche zwei nur noch dieses gewählt.Gleichbleibende Qualität auf höchstem Niveau.Grosses Lob für die gesamte Crew-dafür zahlt man gern ein gutes Trinkgeld.
Ausflüge:Paradies Island für 150,-Dollar pro Person ,7.00 Uhr abgeholt-20:00 Uhr zurück
Von diesen 13 Stunden waren 4 Stunden schön.Tolles Mittagessen an einem Traumstrand und 75 Minuten auf der kleinen Paradiesinsel.Die gesammte Rücktour ist per Bus.Da der Bus auf Hin-und Rücktour jedes Hotel bis zum Haupteingang anfährt,incl.Schranken und Idiotenhügel vergeht hier die meiste Zeit.
Oceanworld für 70,- Dollar pro Person ist ein Witz. Einzig die halbstündige Delphinshow war sehenswert.
Für alles andere muss man sehr viel bezahlen.
Das Einkaufscenter war für uns mehr Spiessrutenlauf da scheinbar alle Händler auf einmal über einen herfallen.
Wer Joggen will dem empfehlen wir den Golfplatz
Wer eine Liege mit Schirm haben möchte dem empfehlen wir um 5.00Uhr aufzustehen.
Spanisch oder Englischkenntnisse erforderlich da hier kaum jemand deutsch kann und auch kaum deutsche Urlauber dort waren.Safe unbedingt für 40 Dollar mieten.Es kann schon mal etwas verschwinden.!!!!!
Die letzten 3 Tage unseres Aufenthalts konnten wir unser Zimmer nur noch mit "Tief einatmen und Luft anhalten" betreten.Der Gestank nach Erbrochenem und Schweiss im Flur war unerträglich und kam anscheinend aus dem Zimmer gegenüber.Nach einer Beschwerde wurde vom Hotelpersonal darauf mit Raumspray reagiert,was aber die Situation nur noch verschlimmerte.Auf die "Allinklusivgetränke" kann man getrost verzichten.
Liebloser Fusel,alles schmeckt gleich nach zu viel Alkohol oder ganz ohne.Grosse Eiswürfel im Caipi statt Crasheis,teilweise ohne Limette und Zucker.Wir haben alles mal probiert und sind dann bei Wein aus Platikkanistern geblieben.
Organisatorisch funktioniert kaum etwas.Die Bar sollte laut unserer Reiseleitung wöchentlich aufgefüllt werden.Fehlanzeige.Der Obstkorb am ersten Tag...Fehlanzeige.
Irgendwann gab es sogar ein Feuerwerk mitten im Hotel und niemand schaute zu weil es keine Info gab.
Ein kleiner Tipp zum Schluss:die Koffer wiegen scheinbar immer mehr auf dem Rückflug.
2 mal 2kg zu viel sind laut Airline 80 Euro Übergepäck.Dort muss man aber pauschal 100,-Euro berappen.Also alles was wie Schirm,Feuerzeug usw.aussieht in den Koffer und Handtücher ins Handgepäck.Ansonsten wird alles eingezogen auch wenn es auf dem Hinflug im Handgepäck war.
Unser Fazit:auf All inclusive werden wir demnächst verzichten.Viel Geld für wenig Urlaub,der ganze stressige Aufwand beim Ein-und Ausreisen und 10-stündiges eingepferchtes Fliegen machen uns die Entscheidung seitens dieses Landes,dieses Hotels und der Airline für das nächste Mal sehr leicht.

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bamberg
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
19 "Hilfreich"-<br>Wertungen 19 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. Januar 2013

Hotel

Hotel und Lobby machen einen sehr ansprechenden Eindruck. Die Anlage ist sehr gepflegt und besteht aus mehreren 2 – 3-stöckigen Häuserblocken, gut überschaubar. Rezeption, Speisesaal und Strand sind von allen Wohnblöcken rasch zu erreichen. Nahe beim Hauptgebäude ist der Hauptpool mit Swimup-Bar, zwischen den Blöcken 5 und 8 ein kleiner Ruhepool als Nichtraucherbereich mit eigener Bar – direkt beim Wellnessbereich. Eine lange Brücke führ über eine Lagune zum Strand.. Es gibt eine weitere Bar in Poolnähe, die auch abends geöffnet ist, dazu die Beachbar in der man 24 Stunden Snacks und Getränke erhält. Leider gibt es dort abends kaum Sitzplätze, weil sich dann dort das Steaklokal befindet. Direkt daneben ist das Fischlokal, das asiatische Restaurant liegt neben dem Hauptgebäude. Für diese Spezialitätenrestaurants bekommt man bei der Ankunft Gutscheine und kann sie nach abendlicher Voranmeldung einmal pro Woche besuchen.
WCs findet man am Strand, beim Pool und bei der Rezeption – alle waren immer sehr sauber und gepflegt.
In den Zimmern, den Zimmertüren und vor allem an den Möbeln merkt man, dass es sich um ein älteres Hotel handelt und hier schon mal eine Erneuerung anstehen würde.
Kennzeichnend für die Anlage sind die Doppelhimmelbetten mit weißen Gardinen, die man sowohl am Strand als auch im Poolbereich findet und die zum Ruhen und Sonnen einladen – werden am Strand auch abends genutzt.
Die Gästestruktur ist ein Gemisch aus Amerikanern, Kanadiern, Engländern und einigen Deutschen – über die Osterfeiertage kommen auch etliche wohlhabende Dominikaner für 3 Tage, die zum Teil recht lautstark gefeiert haben. Da es sich um ein Ü18-Hotel handelt, waren meist Paare und Singles aller Altersklassen zu Gast.
Der in der Dominikanischer Republik übliche Osterrummel durch einheimische Gäste, die gerne sehr alkohollastig und laut die Feiertage begehen – daher in dieser Zeit keine Ausflüge, Bootsfahrten und Wassersport – ging in unserem Hotel sehr glimpflich ab – wahrscheinlich durch Ü18 – in den Nachbarhotels war dies nicht so!

Lage
Das Hotel wird in etwa 20 Minuten vom Flughafen erreicht – also sehr kurze Transferzeiten. In wenigen Gehminuten erreicht man das Einkaufszentrum Plaza – bei dem allerdings abends die meisten Geschäfte schon geschlossen haben. Hier kann man auch Geld tauschen, Fahrten buchen – viel günstiger als bei den Reiseveranstaltern. Zu empfehlen ist gleich rechts nach dem Eingang die Agentur von Hans-Jürgen und Sani – beides Deutsche, die auch reindeutsche Fahrten anbieten mit hervorragend deutsch sprechenden, versierten Reisebegleitern. Die Anbieter am Strand sind ebenfalls erheblich teurer.
Nach Puerto Plata kann man für 2 € mit dem Bus fahren – Busstation an der Hauptstraße und zurück für 10 $ mit dem Taxi. Die Hinfahrt würde mit dem Taxi 30 $ kosten.

Service.

Insgesamt waren alle sehr freundlich und entgegenkommend – auch ohne, dass man immer Trinkgeld geben muss, natürlich freut sich jeder, wenn er etwas bekommt.
Englische Sprachkenntnisse sind für die Kommunikation sehr hilfreich!
Mein Zimmer war immer vorbildlich gereinigt! Ebenso die gesamte Anlage. Die Kellner waren schnell und freundlich. Die Tische wurden sofort neu eingedeckt. Auch hier war alles vorbildlich sauber. Nur selten musste man vor dem Hauptrestaurant warten und bekam dann einen Tisch im Nichtraucher- oder Raucherbereich zugewiesen.

Gastronomie

Im Hauptrestaurant wird fast alles in Buffetform angeboten. Morgens bekommt man Eier und Omeletts je nach Wunsch zubereitet. Bis auf frisch gepresste Säfte wird eigentlich alles geboten, was zu einem guten Frühstück gehört. Abends wird zusätzlich noch frisch gegrilltes Fleisch – Fisch nur einmal während meines Aufenthaltes - zubereitet. Salate, leckere Nachspeisen, frisches Obst (Mangos, Ananas, Papayas, Melonen) gibt es in großen Mengen. Nudeln kann man sich mit verschiedenen Zutaten frisch in der Pfanne zubereiten lassen. Fisch gibt es leider nur in kleinen Stücken in verschiedenen Soßen. Man findet eigentlich immer etwas bei den Hauptgerichten, das schmeckt, auch wenn es manchmal schon etwas kalt ist. Bei der Auswahl an Fisch und Fleisch hab ich allerdings schon viel bessere Hotels besucht – gerade im mittelamerikanischen Raum. Man kann hier allerdings auch auf die allseits gelobten Spezialitätenrestaurants ausweichen, bei denen man jeweils unter 3 Vor-, Haupt- und Nachspeisen wählen kann und höflich bedient wird.
Der Kaffee schmeckt sehr gut – wird serviert, aber ohne Wartezeiten. Ansonsten gibt es an den Bars alle gängigen Kaffeevariationen aus großen Kaffeeautomaten, die ebenfalls prima schmecken – auch der Espresso.
Bei den Getränken gibt es auch ein ausreichendes Angebot – da habe ich allerdings auch schon viel Besseres bekommen. Frischzubereitete Cocktails gibt es nirgendwo – meist eine Kombination aus Säften aus dem Eisbehälter mit etwas Alkohol dazu. Rum wird nur in der einfachsten Variante angeboten.
Am Strand werden die Getränke sogar in die Liegen gebracht.
An der Beachbar gibt es 24 Stunden etwas zu essen – aber vor allem Hamburger, Hotdogs, etwas Salat und Gemüse.

Sport und Unterhaltung

Am Strand bekommt man von der Tagesanimation kaum etwas mit, da sich das fast alles am Hauptpool abspielt. Die Abendanimation war nicht so berauschend – erst nur Videoclips oder Filme – danach die üblichen Wahlveranstaltungen – Mister? Miss? Oder ideales Paar und Tanzshows.
Tagsüber wurden u.a, Sushi-Koch,- Spanisch- und Salsakurse angeboten.
Die Belästigung am Strand durch die Händler fand ich nicht so schlimm wie teilweise geschildert. „No thankyou“ reichte eigentlich immer. Zu den Plätzchen unter den Bäumen kam nie ein Händler.
Warnen möchte ich vor sehrweiten Spaziergängen nach rechts am Strand. Da befinden sich nur noch ein geschlossenes Hotel und ein Rohbau, hier ist es auch ungefährlich. Aber nach ca 500 m ist dann nur noch Wald. Dort wurden während meines Aufenthaltes ein deutscher Tourist aus unserem Hotel und Kanadier aus dem Nachbarhotel von Jugendlichen mit einem Gewehr bedroht und ausgeraubt – kein schönes Urlaubserlebnis! Also entweder nichts mitnehmen oder den schier endlosen Strand nach links laufen. Hier wird das Wasser auch immer klaren, wirkt dann auch türkis und vermittelt Karibikfeeling. Vor dem Hotel ist das Wasser eher grün und durch den aufgewirbelten Sand wirkt es etwas trüb. Der Strand wurde aber täglich von den vom Meer angeschwemmten Pflanzen gesäubert.

Zimmer

Die Zimmer scheinen unterschiedlich ausgestattet zu sein, teilweise ohne Balkon oder Terrasse. Viele Gäste sind erstmal umgezogen, was aber wohl unproblematisch war. Ich hatte ein sog. Superior-Zimmer mit Balkon. Das Bad hat eine große Dusche und erschien relativ neu. Der Föhn funktioniert einwandfrei. Das war auch gut so! Denn alle Steckdosen sind nur mit Adapter zu verwenden und bieten nur 110V. Das war für manche Gäste ein Schock. Rasierapparat, Fön, Lockenstab oder ähnliches funktionieren hier nicht oder laufen nur ganz matt. Zum Aufladen von Handys und anderen Akkus reicht es aber, wenn man die Geräte über Nacht in den Steckdosen lässt. –Adapter für Amerika braucht man aber auch dafür.
. Der Schlafraum war bei mir sehr geräumig mit einem sehr großen Doppelbett, das für 4 Leute Platz bietet. Dazu gab es noch einen Schreibtisch mit integrierter Minibar, einem Fernseher, einer Kaffeemaschine mit Kaffee und Zucker, 2 Tassen und einem Hocker. Mein Schrank war riesengroß, mit 4 Türen, beleuchtet und für mich auch begehbar. Allerdings gibt es nur wenig Fächer und Schubladen – könnte bei 2 Personen etwas knapp werden. Im restlichen Zimmer gibt es keine Schubladen.
Die Minibar wird nur beim Ankommen aufgefüllt, danach höchstens noch mal Wasser. Die Wasserflaschen werden aber auch im Speisesaal oder den Bars augefüllt. Ist auch wichtig, da das Wasser aus dem Wasserhahn kein Trinkwasser ist!
Die Handtücher werden täglich gewechselt, waren sehr sauber und auch flauschig.
Strandtücher bekommt man bei der Ankunft aufs Zimmer – dann kann man sie täglich auf dem Weg zum Strand an einer Hütte vor der Brücke wechseln. Auch diese waren in einem guten Zustand
Mein Balkon war groß, von den Nachbarn nicht einsehbar und mit Tisch und 2 Stühlen möbliert. Obwohl es das erste Haus von Block 5 – einem Ruhegebiet – war, könnte für so manchen der Lärm durch die anfahrenden Busse, Lkws, Pkws sehr störend sein.
Das Innenmobiliar ist schon sehr alt und abgewohnt – die Wände sind frisch gestrichen. Zur Unterstützung oder als Ersatz für die gut funktionierende Klimaanlage gibt es noch einen Ventilator.
Leider sind die Gebäude sehr hellhörig – sowohl zu den Nachbarn als auch zum Treppenhaus hin. Laute Nachbarn sind einigen zur Qual beworden – also Oropax oder Ähnliches nicht vergessen.
Die Häuserblocks in der Nähe des Pools sind nur für die Gäste geeignet, die erst nach dem Abendprogramm schlafen gehen.
Block 5 und 8 bieten mehr Ruhe, abhängig von den Nachbarn.


Tipps und Empfehlungen:
Einkäufe in dem nahegelegenen Plaza- Einkaufszentrum sind nicht sehr empfehlenswert. Für völlig überteuerte Preise wird eigentlich nur billiger Schrott angeboten. Zigaretten, Zigarren, Rum oder nette Mitbringsel sollte man in Puerto Plata einkaufen Beispiel: 1 Flasche guter Rum in PP 4 $, eine Flasche billiger Rum im Plaza 10 $, die Zigaretten pro Schachtel im Plaza 3 € in PP 2 €. Auch die Umtauschkurse sind dort erheblich günstiger! Da lohnt sich die Fahrt!
Rauchern ist zu empfehlen, die Zigaretten schon im Flugzeug zu kaufen und einen Aschenbecher mitzunehmen. Der dominikanische Aschenbecher besteht aus einem Plastikbecher mit Wasser.
Fahrten kann man dagegen im Plaza nach dem Eingang gleich rechts – wie schon erwähnt bei Sani und Hans-Jürgen– erheblich günstiger als beim Reiseveranstalter oder den Strandverkäufern buchen – und man ist versichert!!!! Für abenteuerliche und körperlich fitte Menschen kann man die Jeeptour zu den Wasserfällen empfehlen, ist anstrengend und man kommt an seine Grenzen – aber macht Spaß und hinterher ist man stolz 7 Wasserfälle aufwärts erklommen und dann runter gerutscht zu sein – ein paar blaue Flecken muss man aber in Kauf nehmen! Wer Bootsfahrten und Schnorcheln mag, sollte zu Paradise-Island mitfahren.
Adapter nicht vergessen.
Medizin besser mitnehmen - in der Apotheke kosten z.B. 10g Voltaren 12 €!
Arztservice gibt es Hotel – muss zum Glück keinen Erfahrungsbericht geben.
Strandflöhe haben mich keine geplagt – obwohl es ab und zu geregnet hat, habe auch von den anderen Gästen nichts gehört.
Stechfliegen sind vorhanden – hinterlassen aber keine größeren Schwellungen. Mückenschutz hilft.
Einen Regenschirm dabei zu haben, kann nützlich sein! Es gibt immer mal wieder mehr oder weniger kräftige Regengüsse – die aber meist rasch vor bei sind.
Handyempfang ist gut – Gespräche sind allerdings sehr teuer, die kann man günstiger mit Telefonkarten an den öffentlichen Telefonen ausführen. Die Karten bekommt man an der Rezeption oder im Einkaufszentrum.
Bei manchen Anbietern muss man vorher den Empfang für die Dominikanische Republik freischalten lassen. Bei Simyo war das nicht erforderlich.
Sonnenschirme am Strand sind ab 7.00 belegt – aber man kann auch auf die schattengebenden Bäume ausweichen! Liegen waren – bis auf die Ostertage – immer ausreichend vorhanden.
Fazit: Wer an Zimmer, Essen und Getränke keine gehoben Ansprüche stellt, kann sich hier gut erholen und auch interessante Ausflüge machen. Vorsicht beim Einkaufen, man wird gerne über den Tisch gezogen!

  • Aufenthalt April 2012, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort

Anschrift: Complejo Playa Dorada, Calle principal, 538, Puerto Plata, Dominikanische Republik
Telefonnummer:
Lage: Karibik > Dominikanische Republik > Puerto Plata Province > Puerto Plata
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Parken Pantryküche Restaurant Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 6 der Spa-Hotels in Puerto Plata
Nr. 20 der Strandhotels in Puerto Plata
Nr. 23 der besten Resorts in Puerto Plata
Preisspanne pro Nacht: 63 € - 177 €
Hotelklassifizierung:3,5 Stern(e) — BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort 3.5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, T4B, Hotel.de, Expedia, Booking.com, EasyToBook, Weg, ab-in-den-urlaub, BookingOdigeoWL, BookingOdigeoWL, LogiTravel, Hotels.com und Otel als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Bluebay Villas Doradas Puerto Plata
Puerto Plata Bluebay Villas Doradas Hotel
Bluebay Villas Doradas Hotel Puerto Plata
Hotel Bluebay Villas Doradas Puerto Plata
Bluebay Hotel Puerto Plata
Bluebay Hotel Doradas
Blue Bay Getaway Villas Doradas
Blue Bay Getaway Dominican Republic

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie BlueBay Villas Doradas Adults Only Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.