Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Es war ein anstrengender aber sehr überagender Aufstieg” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Harding Ice Field Trail

Harding Ice Field Trail
Kenai Fjords Nationalpark, AK
Diesen Eintrag verbessern
Aktivitäten: Wandern, Wild beobachten
Details zur Sehenswürdigkeit
Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
1 Bewertung
“Es war ein anstrengender aber sehr überagender Aufstieg”
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Juni 2012

Ich bin heute, also am 20.06.2012 da oben gewesen. Ich bin ganz alleine da hoch gegangen und der Weg war mehr als zur Hälfte verschneit, bzw. mit Schnee bedeckt. Teilweise sinkt man dann Knöchel tief, manchmal auch bis zur Hüfte in den Schnee ein. Egal es war beschwerlich, aber der Blick kurz hinter der Wetterhütte ganz oben entlohnt für alles. Und wenn man es geschafft hat ist ein tolles Gefühl. Da die Sonne brannte, war ein großer Hut mit Krempe echt hilfreich, auch Sonnencreme braucht man da oben. Bei sehr guten Wetter geht da kein Wind, es ist gut warm und man muß sich nicht dick kleiden. Sollet aber alles im Rucksack haben, besonders sehr viel zu trinken. Die Schuhe sind natürlich komplett nass und sollten bis zum Knöchel reichen. Stöcke sind auch sehr hilfreich, weil man sich dann immer gut abstützen kann und der Aufstieg besser gelingt. Unterwegs gibt es sehr viele Stellen, wo man wunderbare Fotos machen kann. Es war fantastisch und ist sehr zu empfehlen.

Aufenthalt Juni 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

75 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    66
    8
    1
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Top-Bewerter
85 Bewertungen 85 Bewertungen
64 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
95 "Hilfreich"-<br>Wertungen 95 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das Nonplusultra für jeden Bergfex”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Mai 2012

Die Wanderung zum "Harding Ice Field" und des gleichnamigen Trails beginnt beim Parkplatz des Exit Glaciers. Die Strecke beträgt rund 13 km; für diese sollte man je nach Kondition ca. 7 Stunden veranschlagen; pro 1,6 km legt man ca. 300 Höhenmeter zurück. Diese Wanderung ist ganz schön anstrengend, aber mit guter körperlicher Verfassung problemlos machbar. Allerdings muss man stets mit wechselhaftem Wetter, insbesondere mit plötzlich auftretenden heftigem Wind, Nebeleinbruch und Temperaturschwankungen rechnen. Warme Kleidung und Regenkleidung gehören daher unbedingt ins Gepäck. Auch Sonnenschutz (Brille und Creme) sowie ausreichend Wasser sollten nicht fehlen.

Der Weg bis zum Exit Glacier ist einfach; danach beginnt der anstrengende Teil. Über Stein- und Holztreppen geht es den Upper Loop bergan; je mehr man an Höhe gewinnt desto spektakulärer wird der Fernblick. Bereits am oberen Ende des Loop Trails hat man einen tollen Ausblick auf den Exit Glacier; bis zu diesem Punkt sollte man jedenfalls maschieren!
Der weitere Weg Richtung Harding Icefield ist steil, teilweise matschig und führt durch dicht bewachsene Buschlandschaft. Nach Passieren der Baumgrenze gelangt man in den alpinen Bereich. Die letzte Etappe führt oberhalb des Exit Glaciers zum Teil auf felsigem Gestein, auf matschigem und schneebedeckten Boden zum Harding Icefield.

Nach dem beschwerlichen Aufstieg breitete sich vor uns eine gigantische Schneelandschaft aus! Wir waren fasziniert; die Anstrengung hat sich wahrhaftig gelohnt! Glücklicherweise spielte auch das Wetter bei unserem Unterfangen mit.

Aufenthalt August 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Top-Bewerter
56 Bewertungen 56 Bewertungen
18 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 36 Städten Bewertungen in 36 Städten
30 "Hilfreich"-<br>Wertungen 30 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eine sehr schnöne Wanderung”
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. Dezember 2011

Leider konnten wir den Harding Icefield Trail bei unserem Besuch im Juni aufgrund von
Regen und noch liegendem Schnee nur bis Marmot Meadows gehen. Aber auch dieses
kurze Stück hat sich sehr gelohnt, man hat wunderbare Ausblicke auf die umliegenden
Berge und Täler und die Wegränder waren voller (leider großteils noch nicht erblühter)
Pflanzen. Eine gute Zeit für eine Wanderung ist wahrscheinlich später Juni/ Anfang Juli. Von Marmot Meadows aus hat man erstmals seit Beginn des Trails einen richtig guten Blick auf den Exit Glacier, bis hierhin sollte man also auf jeden Fall gehen. Der Weg bis Marmot Meadows ist technisch nicht anspruchsvoll und auch mit durchschnittlich guter Kondition zu schaffen.

Aufenthalt Juni 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Harding Ice Field Trail angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Harding Ice Field Trail? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Harding Ice Field Trail besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.