Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“schade” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu La Mariposa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 2 weitere Seiten
Speichern
La Mariposa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
La Mariposa
3.0 von 5 Sonstiges Resort   |   Alle des Pecheurs, La Preneuse, Grande Riviere Noire, Mauritius   |  
Hotelausstattung
Oberstdorf, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
“schade”
2 von 5 Sternen Bewertet am 15. Februar 2015

La Mariposa war unser dritter Stop auf der Insel. Nach La Hacienda (prima!) und Ocean Villas (passende Klasse zum Preis) hatten wir hier zwar den Strand mit traumhaften Sonnenuntergängen vor der Tür, aber für den Preis war die Leistung nicht angemessen. Nach der Beschreibung bei der Buchung hatten wir mehr erwartet.
Toaster kaputt- gab aber keinen neuen (kein Geld)
Sonntags keine Reinigung - an sich nicht so schlimm, aber, auch wenn man in Schuhen vom Strand kommt, schleppt man den Sand an den Füßen mit rein und dann klebt der Boden.
Beim Duschen hatten wir im Bad immer ne kleine Überschwemmung.
Das Personal war nicht wirklich bemüht. Allerdings musste das wohl an dem übermäßig schlechten Verdienst liegen! Man merkt das sämtliches Geld in eine neue Anlage fließt und in La Mariposa nichts mehr gemacht wird. Schade. Die Lage ist allerdings unschlagbar. Ich glaube aber das man ähnliches für weniger Geld oder bessere Leistung finden kann.

  • Aufenthalt Februar 2015, Paar
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

54 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    15
    26
    9
    3
    1
Bewertungen für
11
33
Allein/Single
0
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (2)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Freyburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
9 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 29. Januar 2015

Die ruhige Anlage liegt in La Preneuse mit direktem Strandzugang. Der Strand ist sehr von Muscheln und Korallen durchsetzt (unbedingt Badeschuhe mitnehmen) und fällt steil ab, daher für Kinder eher ungeeignet. Durch den Zufluss des Black River ist nach Regenfällen nich immer klares Wasser gegeben. Die Anlage ist in einen schönen Garten eingebettet. Es gibt einen kleinen Pool, jedoch wird dieser extrem stark gechlort so dass ein Baden nur mit Schwimmbrille möglich ist und man danach sehr nach Chlor riecht. Wir hatten die grösste Wohnung mit 2,5 Schlafzimmern gebucht. Leider war Sie die 130 EUR die Nacht unserer Meinung nach nicht Wert. Die Möbel sind alt und abgewohnt. Küche und Türen wurden lediglich übertüncht sind aber ebenfalls klapperig und abgenutzt. Gewartet wird offenbar ebenfalls wenig (defekter Herd, kaputter Duschschlauch, abgefallene Möbelknöpfe, stehendes Wasser auf der Terrasse, undichtes Dach usw.) Die Reinigung erfolgt, bei aller Freundlichkeit des Personals, nur oberflächlich, Sonntags gar nicht. Handtücher werden nur nach Aufforderung getauscht.
Das vielgelobte Frühstück wurde (gemäß Aushang aus Kostengründen) auf das nötigste reduziert (man soll sich den Rest selbst kaufen) und ist kaum der Rede Wert.
Alles in allem ein eher enttäuschender Aufenthalt mit einer allerdings unbestritten schönen Lage. Es gibt aber durchaus bessere Unterkünfte in der Nähe.

  • Aufenthalt Januar 2015, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schwerin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
2 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Januar 2015

Die kleine Apartment Anlage ist eine sehr ordentliche und liebevoll geführte Anlage, an einem sehr ruhigen aber wunderschönen Strand. Beim Frühstück sitzt man quasi direkt vor dem Strand.
Alle Angestellten sind sehr nett und kümmern sich wirklich sehr liebevoll um ihre Gäste. Die Zimmer werden täglich gereinigt sowie die Handtücher gewechselt. Das Frühstücksbuffet war nicht so üppig, wie man es von All- Incl.-Hotels kennt, aber völlig ausreichend. Besonders lecker war das Müsli, was ich so noch nie erleben durfte. Auch das Baguette war klasse und es gibt zudem eine kleine Auswahl an Obst sowie Säften (Mango, Papaya). Sollte man etwas vermissen, so kann man sich im nicht allzu weit entfernten Super Markt (London Way), wie in Deutschland versorgen. Auch gibt es ganz in der Nähe( kleine Strasse vor dem Hotel ) ein kleines Restaurant (Seama Beach Hotel) sowie einen Thai, wo man am Abend auch mal ausgehen kann, möchte man selbst einmal nicht das Abendessen zubereiten. Im Seama Beach Hotel kann man u.a. auch das Tauchen mit Delfinen buchen.
Das Hotel wird übrigens nachts von einem Angestellten bewacht. Es steht also immer ein Ansprechpartner zur Verfügung. Das Hotel ist mit Wlan ausgestattet, was nicht immer super funktionierte, jedoch ausreichend ist. Den Code erhält man übrigens an der Rezeption.
Die Insel kann man von La Preneuse super gut erkunden. Daher ist ein Mietwagen, den wir vorher in Deutschland (Mietwagen-Mauritius) gebucht haben, sehr zu empfehlen. Dieser wurde äußerst pünktlich gebracht und wieder abgeholt. Man kann aber auch mit dem Taxi die Insel erkunden. Eine vorherige Preisabsprache mit dem Taxifahrer ist dabei zu empfehlen.

Alles in allem war es ein sehr angenehmer und schöner Urlaub. Würden gerne wieder nach Mauritius und natürlich in das La Mariposa kommen.

  • Aufenthalt Dezember 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
40 Bewertungen
35 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 31 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 4. Januar 2015

Wir waren hier 2007 zwei Wochen. Damals hat uns ein Zyklon (namens Gamede) den Urlaub kaputt gemacht, so wollten wir immer auf die Insel zurück und es war keine Frage, daß wir erneut diese Anlage wählen.
Ich finde, die Anlage bräuchte einige Modernisierungen, das Zimmer ist etwas untergegangen, war nicht mehr so schön, und sauber war es auch nicht ganz. Positives, daß sie jetzt wifi haben.
Das Meer vor der Anlage hat sich mächtig verändert, die Korallen sind von der Laguna komplett verschwunden, was für uns unverständlich ist. Direkt vor dem Hotel ist nicht schön zum Baden.
Das Frühstück ist weiterhin sehr ärmlich, nur Müsli, Marmelade, Nutella...Wurst und Käse haben wir von dem Supermarkt uns geholt.
Uns hat das Haus seine alte familiäre Stimmung irgendwie verloren. Trotzdem liegt es traumhaft schön, das Personal ist wahnsinnig nett und hilfsbereit. Aber mehr ist es nicht. Ohne Mietwagen hätte uns ein Urlaub hier keinen Sinn gemacht.

  • Aufenthalt Dezember 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hagen, NRW
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
14 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 25. Juni 2014

Sehr ruhig gelegen in La Preneuse an einem schönen kleinen Strandabschnitt. 4 Zimmer welche direkten Meerblick haben (=Sunset Apartments). Alle übrigen Zimmer haben seitlichen Meerblick, aber Blick auf Pool und Garten. Es gibt 2 Familienapartments (1 x für 4 Personen; 1 x für 5 Personen) mit direktem Meerblick. Frühstücken kann man unter dem großen Baum und/oder einer Art Pavillon – immer mit Blick auf´s Meer – wir fanden es superschön.

Wir hatten Sunset-Apartment Nr. 4 oben rechts, wo zur Seite eine Jalousie fehlt. Großes Schlafzimmer mit einem riesengroßen Bett, TV und Unterschrank, Kleiderschrank und einer zusätzlichen Couch. Safe befindet sich im Kleiderschrank und ist kostenlos. Kleine Küche mit Kühlschrank, Mikrowelle und Gasherd. Ausreichend Töpfe, Mikrowellengeschirr, Besteck, Tassen, Teller und Gläser vorhanden. Uns fehlte lediglich eine Schere. Bad mit Dusche, Toilette, Waschbecken und Unterschrank sowie einen Wand-Handtuchtrockner zum Ausklappen. Dieser ist allerdings direkt über der Toilette angebracht, was wir sehr unpraktisch fanden, war allerdings kein Problem. Das Waschbecken ist in dem Unterschrank eingelassen und unserer Meinung nach zu weit nach hinten versetzt. Schminken im Bad ist etwas schwierig, da dass Licht nicht ausreicht und wenn jemand zu klein ist, kommt er nicht nah genug an den Spiegel über dem Waschbecken heran. Allerdings ist über der Couch (!) noch ein großer Spiegel angebracht. Allgemein ist die Beleuchtung im Zimmer etwas dürftig. Sofern man im Bett abends lesen möchte empfiehlt es sich, die Abdeckung von der Nachtischlampe abzunehmen. Auf der kleinen Terrasse/dem kleinen Balkon befinden sich 2 Stühle (Sessel) und ein großer Tisch. Kleine Teelichter mitnehmen ist sehr zu empfehlen – sorgen am Abend dann für eine romantische Stimmung. Mehrere Adapterstecker waren bereits in unserem Apartment vorhanden. Handtücher und Bettwäsche werden eigentlich regelmäßig gewechselt (- manchmal muss man allerdings mal nachfragen – ist aber dann kein Problem).
In der Anlage gibt es einen kleinen Pool welcher am Anfang (Einstieg) sehr flach ist und weiter nach hinten eine Tiefe von 1,80 m besitzt. Während unseres Aufenthaltes im Juni war der Pool (das Wasser im Pool) kälter als das Meer. Am Pool befindet sich eine Dusche (auch mit Warmwasser) und zum Strandbereich hin befindet sich eine weitere Dusche (nur kaltes Wasser).

Strandhandtücher kann man gegen Zahlung eines Deposits in Höhe von 500 Rupien bei der Rezeption ausleihen.

Während unseres 2-wöchigen Aufenthaltes waren wir maximal zu 12 Gästen und minimal zu 4. Es waren vorwiegend deutsche/deutschsprachige Gäste. In der Unterkunft kann man ebenfalls Ausflüge sowie Mietwagen buchen. Annabel regelt alles soweit man es möchte. Zur Info: während der Katamaran-Delfin-Tour darf man den Katamaran nicht verlassen (wurde uns gesagt) um mit den Delfinen zu schwimmen. Dies ist wohl nur möglich, sofern man eine Tour mit dem Speedboat bucht.

Die Chefin der Anlage ist Dweena. Dann gibt es noch Alain, „das singende Mädchen für alles“. Von Alain kann man sich auch typisch kreolisch bekochen lassen, wenn man möchte. Es kostet für 2 Personen 700 Rupien. Soweit wir wissen muss man morgens Bescheid geben, damit man das Essen für den späten Nachmittag bekommt. Es gibt wahlweise Fisch oder Huhn. Wir haben uns sagen lassen, dass das Essen sehr reichhaltig und lecker ist. Dann gibt es noch eine ältere Dame in der Küche, 2 Zimmermädchen und einen jungen Mann der auch verschiedenes erledigt. Alls sind sehr nett und hilfsbereit. Sonntags werden die Zimmer nicht gereinigt. Samstag und Sonntag ist auch die Rezeption nicht besetzt. Es ist aber immer ein Ansprechpartner da und der Nachtwächter ist natürlich jede Nacht da. Alle sind sehr nett und hilfsbereit.

Zum Frühstück (welches auch von den Vögeln gut besucht wird… -daher nie den eigenen Frühstückstisch alleine lassen sonst hat man „Mitesser“) gibt es Toast und Baguettes. Des Weiteren gibt es Müsli und Cornflakes. Wahlweise Tee (nur 1 Sorte – schwarz/Vanille) oder Kaffee. Es gibt meistens 2 verschiedene Sorten Saft, Honig, 2 verschiedene Sorten Marmelade (Papaya und Ananas), Nutella, hart gekochte Eier, einzeln verpackten Scheiblettenkäse, 1 Sorte Schnittwurst und Butter. Ferner gibt es noch warme und kalte Milch, wobei die warme Milch recht schnell auskühlt, da diese nicht warmgehalten wird. Jeden Morgen gibt es einen großen Früchteteller (Bananen, Äpfel, Birnen, Kiwi, Pflaumen…) und zusätzlich meistens frische Ananas und Papaya. Manchmal gibt es auch eine Art Bananenkuchen. Ferner gibt es noch verschiedene Sorten Joghurt zur Auswahl. Normalerweise gibt s Frühstück ab 8.00 morgens – manchmal ist um diese Zeit aber noch nicht alles da.

Geht man aus der kleinen Zufahrtsstraße (Allee des Pecheurs) heraus nach links, befindet sich in ca. 5 Min. Fußweg ein kleines Restaurant (bzw. auch Hotel). Auf dem Außenschild ist die Öffnungszeit angegeben von 7 bis 19.00 Uhr. Wir haben dort einmal gegessen – es wurde frisch zubereitet, daher dauerte es etwas länger aber es war lecker und Preis-Leistungsverhältnis stimmte. Geht man aus der kleinen Zufahrtsstraße rechts heraus, am Friedhof vorbei und an dem Schild „Mariposa B&B + Covered Parking“ nach links die Straße durch bis zur Hauptstraße, dort nach links die Straße entlang, kommt auf der rechten Seite der große Supermarkt „London Way“. Dort bekommt man wirklich (fast) alles. Achtung – auf Wein- und Bierflaschen zahlt man Pfand! Die leeren Flaschen werden am Haupteingang links (im Supermarkt) abgegeben. Dort bekommt man dann einen Beleg. Diesen Beleg gibt man dann an der Kasse bei Bezahlung ab und das Pfand wird verrechnet. Würde man am Friedhof weiter geradeaus gehen kommt man auf der rechten Seite am kleinen niedlichen Postamt „Black River Post Office“ vorbei. Geht man von dort weiter zur Hauptstraße läuft man direkt auf eine Bank zu, welche sich in einem kleinen Shopping-Center befindet. Dieses Shopping-Center nennt sich Ruisseau Creole. Dort und auch in der Nähe vom London Way Supermarkt sind jeweils Bushaltestellen. Busfahren ist zu empfehlen. Nicht teuer und sehr lustig bzw. unterhaltsam. Alle Kassierer und auch Busfahrer sind freundlich und hilfsbereit. Wir empfehlen, Donnerstags oder Sonntags mal nach Quatre Bornes auf den Markt zu fahren. Dort kann man T-Shirts, Schmuck und vieles mehr kaufen, vor allen Dingen Stoffe. Von La Preneuse aus kann man mit dem entsprechenden Bus nach Quatre Bornes durchfahren, ohne umzusteigen. Möchte man nach Port Louis fahren kann/muss man in Cascavelle oder Bambou umsteigen – einfach fragen – kein Problem.
Würde man am London Way Supermarkt vorbeigehen, kommt auf der rechten Seite – etwas zurückversetzt – ein Haus wo u.a. „Tutti Frutti“ drauf-, bzw. drübersteht. Einfach mal nach hinten durchgehen – man gelangt in eine schöne Bar „BaliCopy“ – sehr schön gemacht. Das Essen ist hier ganz lecker, allerdings für dortige Verhältnisse etwas teuer und die Portionen sind übersichtlich. Noch ein Stück die Straße weiter hinunter befindet sich auf der linken Seite ein weiteres Restaurant „ La Bonne Chute“ – kreolische Küche. Haben wir nicht ausprobiert.

Es ist wirklich eine kleine ruhige Anlage, wären da nicht ständig fremde Hunde, die vom Strand aus in die Anlage laufen und auch gerne dort mal ein „Andenken“ hinterlassen. Direkt neben den Sunset-Apartments befinden sich Privathäuser. Die beiden Familien direkt nebenan haben zusammen 5 Kinder, was bisweilen tagsüber am Strand und auch abends zu einem höheren Lärmpegel führt. Ferner hat die 2. Familie 2 kleine Hunde die echt nervig sind, da diese jeden Tag auf dem bisschen Wiese vor den Sunset-Apartments ihre Häufchen machen. Der Familie ist das egal. Man braucht allerdings nur Alain oder jemand anderem Bescheid geben, dann werden die Häufchen entfernt. Wir sind der Meinung, dass die Chefin mal mit der Familie reden müsste und darauf hinweisen, dass die Apartment-Anlage kein Hundeklo ist – allerdings darf nicht vergessen werden – in Mauritius sind alle Strände öffentlich. Daher sind natürlich auch mal „Nicht-Hotelgäste“ am Strand vor der Apartmentanlage – hält sich aber in Grenzen.

Möchte man wirklich etwas bemängeln lässt sich feststellen, dass es mal einer gründlichen Reinigung bedarf (z.B. Glaswand in der Dusche).

Wer diese Unterkunft auswählt hat sich bewusst für einen ruhigen Urlaub entschieden. Wer regelmäßig abends Unterhaltung braucht ist hier falsch und/oder hat ein Auto um dann ev. nach Flic und Flac zu fahren. Generell empfiehlt es sich ein Auto zu mieten. Hier ist es höchstwahrscheinlich günstiger das Auto direkt von zu Hause zu buchen. Braucht man nur kurzfristig für 1 bis 3 Tage ein Auto kann man dies bei Annabel machen und/oder über die Reiseleitung. Von La Preneuse aus ist man schnell im Süden der Insel. Es lohnt sich mal zum südlichsten Punkt der Insel zu fahren – Gris Gris. Allerdings endet die Straße zurzeit in Baie du Cap, da die Straße aufgrund von Steinschlag gesperrt ist. In den Norden der Insel braucht man von La Preneuse aus etwas länger, allerdings lässt sich Port Louis mittlerweile durch die große Umgehungsstraße, welche durch die Berge führt und schöne Aussichten bietet, gut umfahren.

Zimmertipp: Sunset-Apartment unten links No. 1 oder die ersten beiden mit seitlichim Meerblick
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ludwigshafen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
8 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 28. Februar 2013

Wir hatten das Zimmer Nr.9 mit seitlichen Meerblick im Erdgeschoss.
Besonders gut hat und das xxxl Bett gefallen mit durchgehender Matratze, in einem noch sehr guten Zustand.
In der kleinen Küche, des Zimmers ,gab es alles was man brauchte u.a. einen Gasherd, eine Mikrowelle, einen Kühlschrank und diverses Geschirr z.B. Schüsseln, Töpfe (in verschiedenen Größen) Besteck, Nudelsieb , Flaschenöffner, Korkenzieher.
Nicht gefallen hat uns, dass der komplette Strom für eine Nacht und einen Tag in unseren Zimmer ausgefallen ist und wir hinterher sein mussten, dass jemand zum reparieren kommt. Der Stromkreislauf wurde dann provisorisch überbrückt, bis zum Ende unseres Aufenthaltes hat es gut funktioniert.
Wir hatten im Erdgeschoss ein Zimmer, die Kühlung hat durch die Klimanlage ausgereicht. Die Klimaanlage war nicht regulierbar und war auf 24Grad voreingestellt. Außerdem gab es noch zusätzlich einen Ventilator an der Decke. Nicht so gut fanden wir es, das wir für die letzte Nacht, nach oben in das Zimmer Nummer 12 wechseln mussten. Das Zimmer im Obergeschoß war höher und es war unangenehm warm die Nacht, die Kühlung über Klima reichte nicht aus.
Die Zimmerbeleuchtung war duster und es gab keine Leselampe.
Die Handtücher waren neu teilweise fleckig, liegt wahrscheinlich daran, dass beim Waschen in der kleinen Hotelwaschküche an Waschpulver und Temperatur gespart wurde.
Es gab viele Moskitos besonders morgens und abends, ob an der Jahreszeit lag, kann ich nicht beurteilen. Im Zimmer gab es zumindest ein elektrisches Gerät zum vertreiben der Mücken, deshalb glaube ich das es damit über das ganze Jahr Probleme gibt. Viele stehende Gewässer w.z.B. Black River, diverse andere Tümpel und die Außenabwassergräben der Häuser bieten viele Brutmöglichkeiten der Mücken.
Ich hatte allergisch mit Quaddelbildung auf die Stiche reagiert. Abends haben wir uns meistens ins Zimmer zurückgezogen, weil man es draußen nicht aushalten konnte.

Personal insgesamt sehr freundlich und hilfsbereit. Sprache bevorzugt französisch, ansonsten Verständigung in englisch mgl.
Es gab immer das gleiche zum Frühstück, hat uns aber nicht gestört, da man sich im nahegelegenen Supermarkt auch andere Sachen kaufen konnte.
Schöne kleine gepflegte Hotelanlage mit einem kleinen Pool ca. 1m tief, für Kinder geeignet. Das Meer war zum Schwimmen geeignet, aber nicht zum Schnorcheln.
Gestört haben die vielen, ca. 10-12 in der Nähe des Ufers geparkten Boote. Die freie Sicht auf das Meer wurde dadurch verhindert.
Die Lage des Hotels, in einen bessernen Villenviertel, etwas abgelegen vom Trubel direkt an einen kleinen Strand.
Der Sand war fein, aber es gab Stellen mit Korallenstücken. Badeschuhe wären gut.
Liegen gab es ausreichend, haben wir aber nur selten genutzt.
Den Pool brauchte man nicht, war aber für Kinder geeignet. Das Meer bietete sich zum Schwimmen an.
Wir hatten für 8 Tage 3 verschiedene Kleinwagen der Marke Hyundai ohne Airbag.
Empfehlen würde ich, Auto nicht vom Hotel aus mieten, der lokale Anbieter von DODO bietet Kleinwagen ohne Airbag an. Bei den knappen Überholmanövern im Gegenverkehr von den Einheimischen, wäre ein Airbag angebracht. Lieber von internationalen Anbietern wie Sixt, Hertz... mieten, einige Hotelgäste hatten von denen ein Auto, was bedeutend besser war.
Wir hatten 3 verschiedene Kleinwagen von Hyundai in unserer Mietzeit von 8 Tagen , bei einen davon fehlte der rechte Außenspiegel, mit dem sind wir auch mitten auf der Strecke liegengeblieben, da die Batterie versagte. Außerdem hat uns der Vermieter ein Auto einfach so weggenommen, da es angeblich zur Inspektion musste und uns dieses ohne Spiegel gegeben. Zum Glück hatten wir den Tank nicht vollgetankt. So etwas ist mir bisher noch nie passiert und ich habe schon viele kleine Mietwagen in Europa gefahren.
Tipp: viel Mückenspray und Fenistil oder Soventol mitnehmen.
Delphintour gebucht über das Hotel war überteuert für die Leistung die erbracht wurde.
Wir sind mit dem Boot einmal die Westküste hoch Delphine schnell angesehen und dann wieder schnell runter, zwischendurch schnell essen auf dem Boot für 30 min auf eine kleine Insel und dann wieder zurück. Auf den Seychellen hatten wir auch Bootstouren gebucht die waren viel professioneller und günstiger und man hatte viel Zeit beim schnorcheln und bei den Sehenswürdigkeiten.
Das Geld für die Delphintour, die vom Hotel aus angeboten wird, sparen und lieber privat ein Boot mieten und sich zu einen guten Schnorchelrevier fahren lassen.
Wer Ruhe, Abgeschiedenheit, persönliche Hotelatmosphäre und etwas schwimmen möchte, wem Moskitos nicht stören und kein Problem mit Eidechsen hat, ist da genau richtig.

Zimmertipp: obere Zimmer sind etwas wärmer, als die unteren, totz Klimanlage oben hat man einen schöneren Ausbl ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
27 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. Mai 2012

Das Hotel Mariposa ist ein einfaches, aber sauber und gut geführtes Haus, an einem netten Strandabschnitt, das ich jederzeit wieder buchen würde.

Das Frühstück ist eher einfach, aber da zu den Zimmern auch eine komplett eingerichtete Küche gehört und der London Supermarket von Black River ganz in der Nähe ist, kann man sich alles Gewünschte dazukaufen.

Der Strandabschnitt ist sehr nett, baden gut möglich, schwimmen durch das seichte Wasser eher nicht so.

Die Zimmer sind gut möbliert, ein Safe ist vorhanden, die Küche praktisch ausgestattet, unser Bad war zwar sauber, aber recht abgewohnt.
Sonntags werden die Zimmer nicht gemacht... ;O)

Mückenmittel sollte man in Black River ausreichend mitbringen bzw. schnell vor Ort kaufen.

Allen, die dieses Hotel buchen, würde ich unbedingt einen Mietwagen empfehlen.
Meiner Meinung nach eignet sich die Anlage eher für Individualtouristen, die Mauritius auf eigene Faust erleben wollen, mit einem Mietwagen unterwegs sind und viele Ausflüge planen.

Durch die Lage abseits jeglicher Touristenpfade wird es sonst zu langweilig.

  • Aufenthalt Mai 2012, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im La Mariposa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über La Mariposa

Anschrift: Alle des Pecheurs, La Preneuse, Grande Riviere Noire, Mauritius
Lage: Mauritius > Distrikt Riviere Noire > Grande Riviere Noire
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Sonstigen Unterkünften in Grande Riviere Noire
Preisspanne pro Nacht: 83 € - 115 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — La Mariposa 3*
Anzahl der Zimmer: 16
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Expedia, Agoda, Weg und ab-in-den-urlaub als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei La Mariposa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel La Mariposa Grande Riviere Noire
La Mariposa Mauritius/Grande Riviere Noire

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie La Mariposa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.