Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Unglaublich schlecht” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Pragser Wildsee

Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Braies (Prags) suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Hotel Pragser Wildsee
Speichern
Hotel Pragser Wildsee gehört jetzt zu Ihren Favoriten
St. Veit 27, 39030 Braies (Prags), Italien   |  
Lüdinghausen, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
15 "Hilfreich"-<br>Wertungen 15 "Hilfreich"-
Wertungen
“Unglaublich schlecht”
1 von 5 Sternen Bewertet am 17. Juni 2012 über Mobile-Apps

Jede Jugendherberge ist besser! Wohnen sie nicht hier! Warum investiert niemand in diese sensationelle Lage?

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 15
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

35 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    14
    9
    3
    3
    6
Bewertungen für
6
19
1
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
Top-Bewerter
72 Bewertungen 72 Bewertungen
18 Hotelbewertungen
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 15. Januar 2012

Ein imposantes Gebäude an einem beeindruckendem Platz. Vom Balkon einen imposanten Blick auf einen wunderschönen See in einer Farbe, die man nur aus der Karibik kennt.
Und damit wären die positiven Punkte aufgezählt.
Ansonsten ist alles schlichtweg heruntergekommen. Bereits bei der Ankunft erkennt man kaum den EIngang, die Rezeption ist eher häßlich, aber in den Fluren und vor allen Zimmern ist alles noch viel schlimmer. Wir wohnten im vierten Stock und bekamen den Hinweis, im Aufzug auf 3 zu drücken und dann zu Fuß in den 4.Stock zu gehen. Da es im Aufzug eine 4 gab, fuhren wir aber doch hinauf. Leider befand sich unser Zimmer aber dort nicht, so daß wir verwundert in den dritten Sruck fuhren. Wir gingen einen langen Flur entlang - der erinnerte uns stark an alte Filme aus den 50 ern....hatte auch einen Touch von Landschulheim. Die Türen waren zum Teil mit aufgerissenen Polstern überzogen. Am Ende des Ganges ging es eine kleine steile Holztreppe bergauf (mit Gepäck m.E. durchaus gefährlich). Das Zimmer strahlte den Charme der 60er Jahre verbunden mit den Temperaturen eines Kühlschranks aus. Zu einem Nickerchen legten wir uns an einem Juninachmittag mit Kleidung und Jacke ins Bett! Das Bad war in Carme und Temperatur ähnlich. An diversen Stellen hingen lose Kabel aus der Wand, fast überflüssig zu sagen, dass es weder TV noch funktionierende Nachttischlampen gab.
Wir besichtigten 2 Zimmer von Freunden in anderen Stockwerken: eines hatte zumnindest ein in den 90ern modernisiertes Bad und ein liebevolleres Zimmer; das ander hatte ein topmodernes Bad, eine moderne Einrichtung mit Flatscreen-TV (!!!) und Heizung (!!!) -schien eine andere Welt zu sein......Der Preis war allerdings für alle gleich.
Das Personal schien vollständig aus Osteuropa zu stammen, von Südtirol war in dem Hotel also wenig zu spüren. Das Frühstück war für italienische Verhältnisse in Ordnung, für Südtirol unterdurchschnittlich. Das Abendessen war gut, aber sehr übersichtlich.
Fazit: Mit einer Menge Geld kann bestimmt ein super Hotel daraus machen - aber so ist es nur dann akzeptabel, wenn man eines der wenigen renovierten Zimmer mit Heizung bekommt.

  • Aufenthalt Juni 2011, Freunde
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 9
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende schwärmen von diesen Hotels in Braies (Prags).

München
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juli 2011

"Grandhotel mit Geschichte", "Stilvole Zimmereinrichtung aus der Gründerzeit des Hotels" - mit solchen Attributen wird für das 1899 gegründete Haus geworben, in dem sogar der österreichisch-ungarische Thronfolger Franz Ferdinand vor 100 Jahren seinen Urlaub verbrachte und in dem 1945 prominente Geiseln des Nazi-Regimes nach ihrer Befreiung aus den Fängen der SS beherbergt wurden.

Mit dementsprechenden Erwartungen trifft man am Pragser Wildsee ein, ist zunächst einmal beeindruckt von dem äußerlich wirklich imposanten Hotelgebäude und seiner traumhaften Lage direkt am See vor der überwältigenden Kulisse der Pragser Dolomiten und freut sich darauf, in einem wie auf der Homepage gezeigt eingerichteten Zimmer mit Blick auf den See verweilen zu dürfen.

Erste Zweifel daran kommen einem bereits beim Betreten der düsteren Rezeption, wo einem bei der Schlüsselübergabe der Weg zum Zimmer dann lediglich erklärt wird.

Tatsächlich scheinen sich im 1. Stock einige der im Internet gezeigten Vorzeigezimmer zu befinden.
Unser Zimmer lag jedoch im 3. Stock und der Weg dorthin führte uns durch scheinbar endlos lange Flure, deren aus häßlichen PVC-Platten bestehende Fußböden in Verbindung mit den auf der Flurseite mit zerschlissenen und verblichenen Polsterungen aus vergangenen Epochen versehenen Zimmertüren den Eindruck vermittelten, man befindet sich in einer "Irrenanstalt" des 19. Jahrhunderts.

Unser dem Stil nach in den 1960er Jahren mit einem kleinen Badezimmer nachgerüstetes und auch im Stil dieses Jahrzehnts sehr düster möbliertes Zimmer war offensichtlich seit dieser Zeit nicht mehr renoviert worden und wirkte dementsprechend abgewohnt.
Einzige Reminiszenz an die Gründungszeit des Hotels war eine mittlerweile unansehnliche Chaiselongue, die lieblos in einer Ecke des Zimmers vor sich hindümpelte.

Die wohl ehemals vor diesen über 40 Jahre zurückliegenden Umbauten der Zimmer in den Zimmern befindlichen Waschtische und Kleiderschränke standen offenbar seitdem größtenteils auf den Fluren herum bzw. was dort keinen Platz mehr hatte, wurde in einem Nebentreppenhaus gelagert, das eigentlich als Fluchtweg im Brandfall dienen sollte.

Immerhin wurde gründlich geputzt, wobei vor allem zur Reinigung des PVC-Fußbodens der Flure teilweise Putzmittel zum Einsatz kamen, die sich ihren Ausdünstungen nach auch als chemische Kampfstoffe eignen würden.

Wenigstens der Ausblick von unserem Balkon direkt auf den Pragser Wildsee und die Dolomiten war einfach nur grandios und entschädigte für das wirklich ungemütliche Zimmer.

Die Qualität des Essens (abends) war gut und das Servicepersonal im Speisesaal sehr professionell. Hier kam tatsächlich fast das Gefühl auf, in einem "Grandhotel" zu Gast zu sein, wenn auch das Mobiliar von Speisesaal und Hotelbar ebenfalls aus den 1960er Jahren zu stammen schien und entsprechend abgenutzt war.

Auch das Frühstück war für italienische Verhältnisse in Ordnung. Ich wähle bewußt diese Formulierung, denn das Hotel scheint eher auf italienische Gäste ausgerichtet zu sein, als auf deutschsprachige.

Italienischkenntnisse sind für die Kommunikation mit Teilen des Personals auf alle Fälle von Vorteil, auch wenn man sich im eigentlich zweisprachigen Südtirol befindet.

Fazit:
Dieses Hotel könnte allein schon aufgrund seiner Lage und seiner Geschichte eigentlich ein richtiges Kleinod sein, bedürfte dazu aber einer grundlegenden Sanierung.
Wenn man tagsüber lange Wanderungen in der faszinierenden Bergwelt unternimmt und dann abends nach dem Essen ohnehin nur noch müde ins Bett fällt, ist man dort gut aufgehoben.
Mehr sollte man jedoch trotz der schillernden Eigenwerbung des Hauses nicht erwarten. Für einen gemütlichen Abend eignen sich weder die Hotelbar noch das Zimmer, das nicht einmal über einen Fernseher verfügte. Und aufgrund der Lage (einziges Gebäude am See) gibt es auch keine Alternativen zur Abendgestaltung.

Bei der derzeitigen Ausstattung sind 120,- € pro Nacht und Zimmer jedenfalls kein angemessener Preis.

  • Aufenthalt Juli 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Hotel Pragser Wildsee? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Pragser Wildsee

Anschrift: St. Veit 27, 39030 Braies (Prags), Italien
Lage: Italien > Trentino-Südtirol > Südtirol > Braies (Prags)
Hotelstil:
Nr. 8 von 11 Hotels in Braies (Prags)
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Pragser Wildsee Braies (Prags), Südtirol, Italien

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Pragser Wildsee besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.