Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nicht zu empfehlen” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Artis Hotel Schloss Krumbach

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 1 weitere Seite
Speichern
Artis Hotel Schloss Krumbach gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Artis Hotel Schloss Krumbach
4.0 von 5 Hotel   |   Schloss 1, Krumbach A-2851, Österreich   |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 1 Hotels in Krumbach
Wien, Österreich
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nicht zu empfehlen”
2 von 5 Sternen Bewertet am 12. Januar 2013

Im völlig abgewohnten Hotelzimmer (Bezug vom Bettgestell abgewetzt, abgebrochene Kleiderhaken) funktionieren nur 50% der TV Sender. Auf Anfrage/Reklamation bei der Rezeption ein "ja wissen wir" als Antwort.

Aufgrund eines Seminars wurden wir in einem unmöglich eingerichteten (wir hatten einen Gartenklapptisch(!!!) als Sitzgelegenheit) Seminarraum mit Schwimmbadfeeling zum Abendessen verfrachtet während die Seminarteilnehmer das Restaurant für sich hatten. Kellner ließ sich 10 Minuten lang auch keiner Blicken - auf Nachfrage beim Nachbartisch, wo die ihre Getränke herhatten...."Der taucht hie und da mal auf"

Das Abendbuffet bestand aus einer Vorspeise die ok war sowie 3 Wahlgängen die alle auf unterstem Fertigfutterniveau waren (Fertiggemüse,Tiefkühlkroketten,warmgehaltener panierter Fisch - schlabbrig,Gnocci in Fertigsauce,Fertigsalate).

Auf Anfrage, ob wir bitte am nächsten Abend im Restaurant essen könnten kam die unwillige Antwort..."Nein" Auf Nachfrage warum wurde mitgeteilt sie wären ausgebucht und es wäre kein Platz mehr frei, eine Seminargruppe feiere dort Weihnachten und "die rauchen alle". Auf meine Info, dass ich selbst rauche, uns das egal ist solange wir nicht in dem Badezimmerähnlichen Seminarraum essen müssten kam nur ein Schulterzucken "Na das geht halt nicht"

Wir haben nicht lockergelassen, wir wollten nicht erneut in einem Neonlampen Seminarraum mit Klobodenfliesen essen wurde angeboten eine Lösung zu finden.

Auf späteres nachsehen im Restaurant stellte sich heraus, dass dieses zu 2/3 LEER war und keiner dort rauchte. Anfrage, wieso wir nicht dort essen könnten -> Antwort "Na das geht nicht, die restlichen Tische werden immer für das Frühstück am nächsten Tag gedeckt und somit nicht nutzbar". Schlussendlich mit leicht blankliegenden Nerven hat meine Frau gemeint, sie empfinde das langsam als eine Frechheit worauf der Kellner erwiderte "Das ist Ihre Meinung".

Es wurde angeboten, für uns eine Lösung zu suchen und nachdem bis am nächsten Tag 10.30 diese nicht kam sind wir abgereist.

Wir meckern NIE und geben viel Geld für Reisen aus. Unsere Unterkünfte variieren von Youthhostels bis zu 5 Sterne Hotels.

Aber in dem Fall war das Service mit Kunden unter jeder Kritik nicht nur für ein 4 (!) Stern Hotel für das wir schlussendlich auch nicht wenig bezahlt haben (ca 70 Euro pP/N). Über all die Kleinigkeiten wie TV, Zustand des Zimmers und sogar das unterdurchschnittliche Essen hätten wir absolut hinweggesehen und dies nicht mal erwähnt, wenn nicht die absolut katastrophale Behandlung durch die 2 völlig überforderten Kellner und die Dame der Rezeption (die ihrerseits nichts entscheiden konnte und immer den Kellner gefragt hat) gewesen wäre. Wir fühlten uns, gelinde gesagt veräppelt und DAS geht gar nicht.

Beim verfrühten Auschecken kam dann nicht mal ein "Schade, dass es Ihnen nicht gefallen hat" oder ähnliches. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass wir immer höflich und freundlich geblieben sind beim Reklamieren. Frühstück war ok (unterer Standard), das Schloss selbst wirkt irgendwie wie eine Rumpelkammer...man merkt, dass hier vermutlich Geld fehlt . Andere Gäste waren nebenher mit den selben Problemen auch nicht sonderlich begeistert. Eine Ausbuchung mit ca 12 Zimmern für normale Hotelgäste (an einem Wochenende) bei einer aktuell im Öamtc Reisefolder beworbenen Wellnessweekend spricht vermutlich für sich. Alle diesen "normalen" Hotelgäste saßen mit uns im Seminarraum zum Abendessen während die ca 30 Seminarteilnehmer das Restaurant für sich hatten..... also als Fazit -> NIE WIEDER, keine Empfehlung (Bekannte von uns haben überlegt dort zu heiraten) und die Erkenntnis, dass man als zahlender Kunde ignoriert wird solange man an keinem Seminar teilnimmt.

  • Aufenthalt Januar 2013, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

20 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    1
    6
    6
    4
    3
Bewertungen für
1
10
Allein/Single
0
2
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
wien
Top-Bewerter
59 Bewertungen 59 Bewertungen
17 Hotelbewertungen
Bewertungen in 29 Städten Bewertungen in 29 Städten
29 "Hilfreich"-<br>Wertungen 29 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. Dezember 2012

Bereits bei der Anreise bietet sich ein schöner Anblick der Burg. Die Beschilderung ist gut. Der Anlass unseres Besuchs war ein Geburtstagsfest mit Übernachtung. Die Zimmer sind geräumig, gepflegt und sauber, nur der Teppichboden stört.
Das Personal ist in Ordnung, könnte aber etwas ambitionierter sein. Beim Abendessen wurden die Hauptspeisen sehr schnell vom Buffet entfernt, sodass ich nur eine Hauptspeise kosten konnte.
Das Frühstücksbuffet war allerdings ausgezeichnet.

  • Aufenthalt Dezember 2012, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
68 Bewertungen 68 Bewertungen
36 Hotelbewertungen
Bewertungen in 44 Städten Bewertungen in 44 Städten
57 "Hilfreich"-<br>Wertungen 57 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 7. Oktober 2012

Schon von Weitem erblickt man das Hotel, das majestätisch auf einem bewaldeten Hügel liegt. Unser erster Eindruck von den Außenanlagen und auch vom Empfang war absolut positiv. Als wir unser Zimmer betraten fiel uns zum ersten Mal auf, dass die Anlage den 4 Sternen mit denen sich das Hotel schmückt, oftmals nicht gerecht wird. Die Zimmer sind zwar geräumig, aber leider entsprechen sie überhaupt nicht dem heutigen Standard. Unser Fernseher war ein Mini-Röhrenmodell, dir Teppich fleckig und die Polsterung rund ums Bett zerschlissen und ausgebleicht.

Einen große Enttäuschung war für uns der Wellnessbereich. Es gab ein Hallenbad, 2 Saunas und eine Dampfkammer. Leider können Sauna und Dampfkammer erst ab 16 Uhr benutzt werden. Aufgrund der exponierten Lage und dem Mangel an anderen Aktivitäten, abgesehen von langen Waldspaziergängen, fanden wir es schade, dass man den Erholungssuchenden eigentlich erst ab dem späten Nachmittag die Möglichkeit gibt, den Wellnessbereich zu benutzen. Da man auch man den Wellnessbereich nur bis 21 Uhr benutzen kann auch das Abendessen nur bis 21 Uhr angeboten wird, sind dem Wellnessvergnügen auch am Abend Grenzen gesetzt. Das Essen im Restaurant ist eigentlich sehr gut, wenn auch nicht außergewöhnlich. Es gab während unseres Aufenthaltes ein Abendbuffet für 17 € und auch die Weine waren relativ günstig. Leider haben wir auch hier wieder die Erfahrung gemacht, dass leider die Kontinuität fehlt. Am ersten Abend konnten wir im netten Ambiente des Restaurants speisen und fanden die Qualität der Speisen sehr hoch. Am zweiten Abend mussten wir aufgrund einer großen Hochzeitsfeier auf einen anderen Saal ausweichen, in dem wir in greller Neonbeleuchtung saßen. An diesem Abend war das Abendbuffet qualitativ deutlich schlechter.

Fazit: Die Lage, öffentlichen Räume und Außenanlagen des Schlosses sind wunderschön und auch das Personal an der Rezeption und beim Abendessen war sehr freundlich und bemüht jeden Wunsch zu erfüllen. Die Zimmer sollten eindeutig modernisiert und der Wellnessbereich sollte ganztägig oder zumindest ab Mittag benutzbar gemacht werden. Außerdem muss die Qualität der Speisen bzw. des Gesamterlebnisses trotz stattfindender Hochzeit gleich hoch bleiben. Es bleibt nur zu hoffen, dass man sich hier bald mehr auf die Gästebedürfnisse einstellt!

  • Aufenthalt Oktober 2012, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 3. Juli 2012

Zunächst ist die Anreise ein Erlebnis in zweifacher Hinsicht. Bei der Anfahrt sieht man schon von einiger Entfernung die Burg auf der Anhöhe trohnen. Allerdings ist die Beschilderung höchst mangelhaft. Ein andere Gast ohne Navi hatte ihre liebe Not den Weg zu finden.
Das Essen ist absoluter Durchschnitt ohne jede Höhen und Tiefen.
Als wir zu Bett gingen, war meine kleine Tochter mit 3 echt ekelhaften"Ohrenschliefern", Insekten mit Beisszangen am Hinterteil, konfrontiert. Sie war so angeekelt, dass sie mehr weinte und nach Hause wollte. Der verständnissvolle Nachtkellner sperrte das Nachbarzimmer auf, allerdings hatte es zu wenige Betten, sodass wir uns teilen mussten. Es passte gut ins Bild, dass im neuen Zimmer eine fette Spinne an der Wand hockte. Offenbar gehört die Besichtigung der heimischen Insektenwelt zum fixen Bestandteil des sonst eher dürftigen Programmes.
Auf unsere Beschwerde wurde uns geantwortet, dass dem Zimmermädchen das weitergegeben werde. Sonst war der Rezeptionstin keinerlei Entgegenkommen oder Zugeständnis zu entlocken.
Fazit: Insektologen wird hier einiges geboten, sonst Hände weg von dieser Grindbude.

  • Aufenthalt Juni 2012
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende schwärmen von diesen Hotels in Krumbach.

Klosterneuburg, Österreich
Top-Bewerter
108 Bewertungen 108 Bewertungen
23 Hotelbewertungen
Bewertungen in 41 Städten Bewertungen in 41 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. März 2012

Das zu der Artis Kette gehörende Hotel thront erhaben über dem kleinen Ort Krumbach in der Buckligen Welt. Von außen und weitem wunderschön anzusehen. Das Innenleben des Schlosses kann mit den äußeren Versprechungen leider nicht mithalten. Die Zimmer sind geräumig, gepflegt und sauber, die Einrichtung allerdings seit der Eröffnung im Jahr 1994 wohl nicht mehr ausgetauscht. Das Personal ist ausgesprochen freundlich und hilfsbereit und auch das Restaurant stilvoll. Die Speisen haben zwar kein Haubenniveau, können aber durchaus weiterempfohlen werden. Der Wellnessbereich ist leider ein großer Schwachpunkt. Zwei winzige Saunakabinen, eine zu kalte Dampfbadkammer und keine Möglichkeit im Wellnessbereich ins Freie zu kommen.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 23. Januar 2012

Wir waren Anfang dieses Jahres ein Wochenende auf Schloss Krumbach.
Total vergammelte Bettentapezierungen; wir haben auch andere "gleichwertige" Zimmer gesehen - also keineswegs ein Einzelfall! Badezimmer war zwar ausgestattet - aber Baumarkt lässt grüßen!
Essen entspricht höchstens Kantinenniveau.
Von Luxus und 4* meilenweit entfernt!
Wir waren sehr enttäuscht!

  • Aufenthalt Januar 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 24. Oktober 2011

Meine Frau und ich haben durch Zufall ein Pauschalarrangement hier im Schloß Krumbach gefunden und sofort gebucht, da wir dachten ein Schloss könnte eine wunderbare Alternative zu allen anderen Angeboten sein.
Auf den ersten Blick entpuppte sich das Schlösschen als ein nett renoviertes Juwel. Aber bei genauerem Hinsehen fielen doch die Mängel all zu stark auf. Etwas lieblos und vielleicht schon fast nach Heimwerkermanier fanden wir einige Plätze vor.
Die sogenannte Hochzeitskapelle sollte man nur bis knapp 3 Meter Höhe betrachten, denn darüber fällt der Putz von der Wand, die Spinnweben haben schon einige Jahre auf dem Buckel und insgesamt erscheint die Kapelle in einem eher schmutzigen Zustand. Die Stuhlhussen dürften die besten Tage schon hinter sich haben, leicht angegraut. Eine Hausfrau weiß, wie man mit Vergilbungen umgeht.
Was uns beim Rundgang mit dem Burgfräulein auffiel, waren die ständig erwähnten Wechsel in der Führung des Hotels, allein in den letzten Jahren seit 2003 gab es 13 !!! Geschäftsführer. Vielleicht mit ein Grund, warum in einer stilvollen Umgebung immer noch keine Linie erkennbar ist.
Der Raum, in dem sich die alte Rauchküche befindet wurde kurz und knapp betreten, da eine Geburtstagsfeier anstand, jedoch auch nach 2 verstrichenen Tagen stand die Tischreservierung mit dem gleichen Namen vollkommen unberührt immer noch auf dem selben Platz.
Der Nachmittagskaffe, der auf der hoteleigenen Website mit Kuchen angeboten wird ist eine eher halbherzige Angelegenheit. Das Personal fast nicht aufzufinden, und nach Nachfrage ob der Torten und Kuchen erhält man täglich die gleiche Antwort - Schloßtorte. An einem Tag nett dekoriert, am anderen Tag lieblos auf den Teller geworfen. Einmal mit Schlag, einmal ohne.
Das Ganze dargereicht in der hoteleigenen Bar, die mit internationalen Cocktails aufwartet - 6 alkoholische und 2 antialkoholische, und gerade mal 8 Sitzplätze hat. In Bezug auf 62 Doppelzimmer sehr dürftig. Die Heimwerkertalente haben auch hier an der Bar Ihren Stil durchgezogen.
Ein weiteres Manko findet sich im sehr gepflegten "Wellnessbereich". 5 Relaxliegen für 2 Saunen und einer Dampfkabine. Allein schon die Benutzung von jeweils 2 Personen bringt das ganze ad absurdum.
Eine fehlende Stehlampe, welche gerade in einem der unteren Zimmer fehlt dann zu ersetzen, wenn ein anderes Zimmer frei wird - sagenhaft - somit ist der nächste Gast wieder ohne Lampe. Ein "renommiertes Hotel" sollte für alle Notfälle irgendwo einen Ersatz besorgen können. Dafür wurde aber als Gegenleistung angeboten für den kommenden Tag 2 Lampen ins Zimmer zu stellen (nach dem Motto erst zu wenig gesehen - dafür darfst du dann doppelt schaun?).
Das Ringen um die Parkplätze, welche nicht ausreichend sind, allerdings vom Hotelpersonal beansprucht, tut das Übrige um nach 3 Tagen festzustellen - "Danke schön, es hat mich sehr gefreut, aber weiterempfehlen oder gar noch einmal herkommen werde ich mit Sicherheit nicht mehr".
Vielleicht sollte man die Strategien in diesem Hotel ein wenig überdenken. Die herrliche Lage inmitten der buckligen Welt, das Ambiente, welches durchaus dazu beitragen könnte mittelalterliches Flair und Noblesse aufkommen zu lassen, das sind doch schon positive Anfänge.
Das Frühstücksbuffet kann durchaus überzeugen, auch wenn vielleicht die weichen oder harten Eier fehlten. Aber dennoch muss man sagen, dass es eine große Auswahl an Wurst und Käse, sowie Backwaren, usw. gab.
Das Abendbuffet mit 3 verschiedenen Hauptgängen war gut, aber die Salatauswahl für unseren Geschmack zu gering und etwas lieblos angerichtet. Das Tischpersonal war wirklich tadellos bemüht, der Nachschub aus der Küche etwas langsam.
Die Zimmer haben eine ausreichende Größe, sind gepflegt, die Betten relativ bequem. Da sich unser Zimmer im Schlossgraben in der unteren Etage befand war es ein wenig düster, die schon erwähnte fehlende Lampe trug Ihren Anteil zum etwas düsteren Ambiente bei.
Da auch ab und an Leute aus der Sauna den Freibereich benutzten hatten wir auch Freilufttheatervorstellungen, da keine Stores angebracht sind, und jeder in unser Zimmer sehen konnte. (Gott sei Dank haben wir die Leute noch rechtzeitig bemerkt)

Zimmertipp: Besser vorab informieren welche Zimmer reserviert werden. Die oberen Etagen haben mit Sicherheit ein ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Artis Hotel Schloss Krumbach? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Artis Hotel Schloss Krumbach

Anschrift: Schloss 1, Krumbach A-2851, Österreich
Lage: Österreich > Niederösterreich > Krumbach
Ausstattung:
Kostenloses Parken Restaurant Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Krumbach
Preisspanne pro Nacht: 100 € - 100 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Artis Hotel Schloss Krumbach 4*
Anzahl der Zimmer: 4
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, TripOnline SA und ebookers.de als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Artis Hotel Schloss Krumbach daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Schloss Krumbach
Hotel Schloss Krumbach

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Artis Hotel Schloss Krumbach besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.