Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Super Lage, schönes Hotel!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Le Duc de Praslin

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Le Duc de Praslin gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Le Duc de Praslin
4.0 von 5 Hotel   |   Côte d'Or, Anse Volbert, Praslin, Seychellen   |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelausstattung
Nr. 2 von 11 Hotels in Anse Volbert
Alfeld
Profi-Bewerter
26 Bewertungen 26 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Super Lage, schönes Hotel!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. September 2012

Das Hotel besteht aus 28 Zimmern in vier Kategorien (Standard, Superior, Honeymoonsuiten und Family Zimmer). Die Zimmer sind in zumeist doppelstöckigen Häusern untergebracht, die sich im tropischen, kunstvoll gestalteten Garten des Hotels verteilen.

Lage:
Das Hotel liegt am Cote d´or/Anse Volbert. Der Strand ist in wenigen Gehschritten erreichbar (von einigen Zimmern kann man das Meer sehen). Kostenlose Liegen für Hotelgäste stehen am Strand bereit, sind jedoch nicht immer in bestem Zustand. Der Strand ist feinsandig mit türkisschimmerndem Meer und lädt zum Spazieren ein. Je nach Reisezeit wird Seegras angeschwemmt, dass am Strand direkt vorm Hotel einigermaßen entfernt wird. In ca. 5 Gehminuten befinden sich Minimärkte, Souvenirläden, Geldautomaten und Restaurants.

Service:
Das Personal ist aufgeschlossen und freundlich. Die Managerin stellte sich vor und erkundigte sich nach dem Wohlergehen. Im Restaurant, speziell beim Frühstück könnte nachgebessert werden, da die Teller teilweise nicht abgeräumt wurden, sondern sich auf dem Tisch stapeln, jeder Tisch wird nur einmal eingedeckt. Die Reinigung des Zimmers erfolgte täglich, Handtücher und Strandtücher wurden täglich gewechselt. Die Reinigung der Toilette hätte gründlicher sein müssen, die roch ziemlich. Auch ein Trinkgeld nach der Hälfte unserer Aufenthalts änderten nichts.

Gastronomie:
Das Frühstück ist im Gegensatz zu anderen Unterkünften der Seychellen üppiger. Man kann hier zwar nicht von einem europäischen Standard ausgehen, jedoch war die Auswahl für ein kleines Hotel gut und lecker. Frische Früchte, Cerealien, Toast, Croissants, selbstgebackene Kuchen und Kekse wurden durch zwei warme Speisen ergänzt. Da wir keine Halbpension gebucht hatten, erkundigten wir uns nach dem Abendessen und waren etwas überrascht von den hohen Preisen (40 Euro p.P. für ein Menü). Einzelgerichte konnten hier abends nicht bestellt werden, so dass wir von dem Angebot kein Gebrauch machten. Mehrmals in der Woche gibt es die Möglichkeit an einem Buffet teilzunehmen, ebenfalls kostspielig. Im Café des Arts, das dem Besitzer des Hotels gehört, kann man einzelne Gerichte zu noch höheren Preisen bestellen (Tischreservierung über Hotel), was wir nicht genutzt haben.

Das Pirogue ist einsehr gutes Restaurants. Die Pizzeria Berjava unbedingt meiden.

Zimmer:
Das Standardzimmer ist ausreichend groß und hatte einen hohen Dachstuhl mit künstlerisch gestalteten Wänden (Bemalung und Bilder). Ausgestattet ist es mit Minibar, Safe, Klimaanlage, Ventilator und TV. Im Bad stehen eine geräumige Dusche und zwei Waschbecken zur Verfügung (Föhn vorhanden). Durch das hohe Dach und einen Ventilator an der Decke brauchten wir nur sehr sehr selten die Klimaanlage.

Tipps:
Anse Lazio (Bus 5 SR), Valle de Mai. Gut soll auch die Pension Villa Bananier sein, die in der Nähe des Le Ducs liegt und sehr viel günstiger ist!

  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

647 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    442
    155
    23
    18
    9
Bewertungen für
133
454
6
3
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (13)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wolfenbüttel, Deutschland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 24. August 2012

Wir (Fam., 2 Kinder 11 + 14 J.) waren im August für 5 Nächte im Le Duc. Die Zimmer / die Bäder im Obergeschoss (zu empfehlen!) waren sehr großzügig, modern und geschmackvoll eingerichtet und wie alles andere sehr gepflegt. - Kleine Einschränkung: Die Anlage war nach unserem Empfinden etwas zu viel dekoriert. Weniger wäre in diesem Fall mehr. - Am Nachmittag des Abreisetag konnten wir uns in einem dafür vorgesehenem Bad duschen, in dem für die Familie frische Handtücher und Kosmetik bereitlagen. Der Service und das Frühstück waren sehr gut, wohingegen die Restaurants beide sehr hochpreisig sind, so dass wir uns Alternativen in der Umgebung gesucht haben. Insgesamt können wir das Le Duc aber ohne Einschränkung empfehlen.

  • Aufenthalt August 2012, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ybbs
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 14. August 2012

Wir (Familie 2 Erw.+2 Ki) haben 5 Nächte/Frühstück im Le Duc verbracht und waren ganz positiv überrascht. Wir wurden sowohl bei der Rezeption als auch vom Personal sehr gut ver- und umsorgt. Man spricht englisch, französisch und creole. Das Frühstücksbuffet war immer ordentlich und aufgefüllt - man darf sich nur nicht erwarten, dass alles so ist wie zu Hause! Im Restaurant Le Dauphin haben wird das Buffet genossen, allerdings ist es sehr hochpreisig. Da bieten sich in der nächsten Umgebung viel günstigere mit etwas größerer Auswahl mit zumindest gleichem Standard an. Nachts empfiehlt sich eine Taschenlampe mitzunehmen, da der Weg von und zum Hotel nicht beleuchtet und stockdunkel ist.

Die Anlage ist wirklich sehr schön und liegt in 2. Reihe zum Meer (ca. 3 Minuten). Der flach abfallende Strand ist sehr schön und wird nur wenig vom Seegras gesäubert - hat uns aber nicht gestört. Liegen waren am Strand vorhanden, würden aber dringend einer Erneuerung benötigen.
Der Pool im Gartenbereich ist ausreichend groß und sehr schön. Daneben befinden sich die Poolbar und einige komfortable Liegen.

Wir waren im 1. Stock nächst der Rezeption untergebracht. Das Zimmer war riesengroß, gut klimatisiert und recht hübsch mit diversen Blüten geziert. Neben den 4 Betten bieten 2 gesonderte Sitzgruppen ideale Gelegenheit, es sich gemütlich zu machen. Der sehr große Balkon bot viel Platz zum Lungern und ausspannen - ein großes ovales Polstermöbel hat zum Entspannen geradezu eingeladen.

Das Badezimmer ist mit einer großen Wanne, einem WC und einem Bidet sowie 2 Waschmuscheln und einer netten Dusche ausgestattet.
Die Wäsche war immer sauber und täglich getauscht. Die Duschgels waren immer nachgefüllt. Sitzt man am WC, hört man wirklich schön das Meer rauschen. Man darf sich allerdings nicht erschrecken, wenn am Abend ein Gecko an der Wand vorbeiläuft. Die tun aber nichts und fressen nur die Insekten.

Einzig der Kühlschrank im "Wohnschlafraum" wurde vom Reinigungspersonal vernachlässigt: er war zwar grundsätzlich sauber, aber mit einer mindestens 6 cm dicken Eisschicht überzogen. Die warme Luft beim mehrfachen Öffnen ließ das Eis etwas schmelzen und so hatten wir nachtsüber eine Wasserlache vor dem kühlschrank. Nachdem wir ihn abgetaut hatten, war das Problem weg.

Wir hatten Ausflüge über die Agentur "Creole" gebucht und waren sehr zufrieden. Vor allem die Pünktlichkeit beim Abholen und Zurückbringen hatten wir keinesfalls erwartet. Und das blieb so bis zu unserem Urlaubsende.

In der näheren Umgebung bieten sich einige gute Restaurants an, die alle hervorragende Fischspezialitäten anbieten. Dabei gibt es aber große Preisunterschiede - also vorher die Speisekarte und die Preise checken, dann gibts keine bösen Überraschungen.
Auch kleinere Geschäfte und 2 supermarkets (nicht mit Supermärkten in Europa zu verwechseln !!) befinden sich in der Umgebung und bieten etwas Abwechslung und schöne Einkäufe für Mitbringsel.

Zahlen kann man fast überall mit Kreditkarten, vorzugsweise Mastercard und Visa. Auch Euro oder Dollar werden genommen, allerdings werden schlechte Tauschkurse verwendet. Daher nur notfalls mit Euro zahlen oder vorweg Rupien wechseln. Ein paar Rupien in der Tasche zu haben, empfiehlt sich jedenfalls - auch für´s Trinkgeld.

Wir können dieses Hotel wärmstens weiterempfehlen.

  • Aufenthalt August 2012, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Nürnberg
Profi-Bewerter
45 Bewertungen 45 Bewertungen
22 Hotelbewertungen
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. August 2012

Wir waren im Juni für 5 Nächte im Hotel und hatten ein Superiorzimmer mit Frühstück gebucht.
Das Zimmer war im Erdgeschoß eines im hinteren Teil des Hotels gelegenen Gebäudes (nur 3 Zimmer), es war sehr geräumig mit bodentiefer Dusche, Badewanne und separaten WC.
Liege- und Sitzmöglichkeiten auf der Terrasse. Es war wirklich sehr ruhig und wir fühlten uns
sehr wohl. Das Frühstück im offenen Restaurant war ordenlich, an der Auswahl der Speisen
könnte man aber einiges verbessern. Der Pool war zwar nicht sehr groß aber zum Abfrischen
ausreichend. Das Restaurant haben wir Abends nicht getestet, durch die Lage des Hotels
ist man in Lauflage zu einigen sehr guten Restaurants. Wir würden jederzeit wieder dieses
Hotel buchen.

  • Aufenthalt Juni 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
20 Hotelbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
16 "Hilfreich"-<br>Wertungen 16 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 26. Juni 2012

Wir hatten für 3 Tage ein Superior Zimmer mit Frühstück gebucht.
Alles in Allem waren wir schon ganz zufrieden.
Das Zimmer (unbedingt eines im 1. Stock vormerken) war OK wenn auch etwas dunkel.
Den Balkon teilt man sich aber mit dem Nachbarn, da nur ein niedriger Paravent und eine Pflanzenschale den Sichtschutz darstellt.
Der Service war ebenfalls OK wenn auch sehr zurückhaltend.
Man teilte uns mit, dass man eine Restaurantreservierung im Cafe des Arts bis Mittags um 12 Uhr der Rezeption melden soll. Haben wir dann aber nicht gemacht und sind lieber in ein anderes Restaurant gegangen. Die Lage war ebenfalls gut, da man von dort auch fussläufig am Abend zum Dinner in eines der Restaurants gehen konnte.
(sehr schon und lecker sind die Cocktails und das Essen im Pirogue Restaurant & Bar)
Strände gibt es auf Praslin aber sehr viel schönere!!
Zum Beispiel die Anse Lazio wo man auch wohnen kann: z.B. das Le Chevalier Bay Restaurant. vermietet Zimmer direkt am Traumstrand).

  • Aufenthalt Juni 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Juni 2012

Nachdem wir auf Tripadvisor viele positive Kommentare zu diesem Hotel gelesen haben, wählten wir es für unseren einwöchigen Aufenthalt auf Praslin aus. Wir haben es nicht bereut ! Das Hotel bietet alles, was für einen ruhigen und erholsamen Urlaub notwendig ist. WIr haben uns ein Superior Zimmer gegönnt. Das Zimmer war in einem Haus, das nur vier Räume hat (zwei unten, zwei oben). Das Zimmer war superschön, groß und mit tollem Bad. Die Anlage ist im ganzen sehr gepflegt. Der kleine Pool hervorragend sauber. In der Mitte wurde ein schöner Garten angelegt, mit vielen Arten von Blumen und Palmen. Auch gab es ein Teich mit vielen Koi-Karpfen. Der Service war gut und sehr persönlich. Wir hatten Halbpension und Abends wurde unser Tisch immer mit unserem Namen ausgewiesen. Das Essen war sehr gut. Es gab auswechselnd ein Themenbüffet und ein vier Gänge Menü (Fisch und Fleisch als Alternative). Beim Frühstück gab es immer frisches Obst, Eier wurden im Augenblick, nach Wunsch zubereitet. Einzig kleiner Kritikpunkt war die Brotauswahl. Hier gab es nur Toast und Brioche. Das Hotel befindet sich nur wenige Meter vom schönen Cote d´Or Strand entfernt.
Mit Sicherheit das schönste Hotel, das wir bisher auf unseren Reisen erleben durften. Absolut emphehlenswert, mit kleiner Einschränkung: Partysuchende sind hier, ZUM GLÜCK, fehl am Platze.
Zum Schluss noch ein Tipp an das Hotelmanagement: Es wäre toll, wenn es 2-3 Mal pro Woche einen Shuttle zu Anse Lazio gäbe, meinet wegen auch gegen ein kleines Entgeld. Jeder der die letzten Meter von der Bushaltestelle "gelatscht" ist, weis was ich meine.

  • Aufenthalt Mai 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 3. Juni 2012

Für unsere Hochzeit auf den Seychellen hatten wir dieses Hotel ausgewählt, weil wir uns von einem kleinen Hotel mit wenig Zimmern eine individuelle und persönliche Betreuung versprachen. Leider ist keins von beiden der Fall gewesen. Das Hotel ist unter französischer Leitung und hat 27 Zimmer in verschiedenen Kategorien (Standard, Superior, Honeymoon Suite). Das Hotelgelände ist recht überschaubar, das vorhandene Areal wurde optimal ausgenutzt. Die Zimmer befinden sich in Gebäuden mit mehreren (meist 4) Wohneinheiten. Die Gästestruktur bestand während unserer Reisezeit aus Deutschen, Franzosen und Italienern. Das Hotelpersonal spricht Französisch und Englisch. Das Hotel liegt im Osten von Praslin an der Anse Volbert (auch Cote D’or genannt). Nicht direkt am Strand, aber in wenigen Minuten erreichbar. Es gab viele Bote im Wasser und dieses war recht trüb. Der Strand war jahreszeitenbedingt mit braunem Seegras übersäht. Im Vergleich zu anderen Hotels an der Anse Volbert wurde das Seegras am Strandabschnitt des Hotels nicht zusammengefegt/ entfernt. Liegen am Strand waren vorhanden. An der Anse Volbert gibt es mehrere kleine Supermärkte, Bankautomaten (Achtung, nicht bei allen kann man mit ec-Karte abheben), Souvenirgeschäfte und 5 Restaurants. Das Hotel liegt etwas abseits, die Wege zum Ort sind nicht befestigt und beleuchtet. Hier wäre eine Taschenlampe hilfreich. Einige Gehminuten vom Hotel enfernt gibt es eine Bushaltestelle. Vorgelagert der Anse Volbert sind die Inseln Curieuse und St. Pierre, die sich als Ausflugsziele eignen. Das Hotel erreicht man vom Flughafen in ca. 30-40 Minuten, vom Fährhafen in ca. 15-20 Minuten.

Der Service ist eine totale Katastrophe. Wir haben keine hohen Ansprüche, zu einem guten Service gehört für uns aber mehr als nur ein frisches Handtuch ins Zimmer zu bekommen. Der Service stimmt im Le Duc leider überhaupt nicht. Man darf nicht vergessen, es handelt sich um ein 4-Sterne-Haus und das Hotel behauptet von sich selbst, das beste 4-Sterne-Hotel auf den Seychellen zu sein. Es fängt beim Frühstück an: Die Angestellten schauen Löcher in die Luft und tauschen den neuesten Tratsch aus anstatt Kaffee nachzuschenken oder das Buffet nachzufüllen. Frühstück gibt es bis 09:30 Uhr. Allerdings wird ab 09:00 Uhr nichts mehr aufgefüllt und vor 9 Uhr auch nur scheibenweise (da werden dann 4 Scheiben Käse hingelegt). Diese Knausrigkeit fanden wir auch an anderer Stelle wieder. Zum Beispiel wurde bei uns im Bad kein Shampoo / Duschgel nachgefüllt nachdem dies nach 4 Tagen leer war. Die Rezeption ist ein weiteres Beispiel für den miserablen Service: Der Rezeptionstisch selbst war nie besetzt. Die Angestellten verschanzen (versteckten) sich in einem Kabuff dahinter, das mit einem Glasfenster ausgestattet ist. Als Gast fühlt man sich wie ein Bittsteller, muss immer warten bis sich eine Dame herausbemüht und darf dann sein Anliegen vortragen. Welches Anliegen wir auch hatten, das Rezeptionspersonal war immer überfordert. Alles war kompliziert und musste „gecheckt“ werden. Meist kam die Hotelmanagerin dazu. Ohne sie funktionierte irgendwie nichts. Dabei waren es banale Sachen wie die Reservierung eines Taxis oder ähnliches. War die Chefin in der Nähe waren die Angestellten deutlich engagierter. Die Annahme von Reiseschecks ist tagesformabhängig. Einmal wurden sie umgetauscht, zwei Tage später hieß es, dass Reiseschecks grundsätzlich nicht mehr akzeptiert werden. Die offene Rechnung beim Auschecken konnten wir dann aber doch wieder mit Reiseschecks bezahlen. Wie soll man das verstehen? Den Supergau in Sachen Service erlebten wir aber im Rahmen unserer Hochzeit. Das Hochzeitspackage buchten wir im Vorfeld über Dertour. Das Hotel hat für seine Leistungen eine ordentliche Stange Geld bekommen. Bezahlt hatten wir im Voraus damit eigentlich die Organisation und Koordination, Dekoration, Strauß und Ansteckblume, Champagner und Torte. Die im Hotel arbeitende Wedding Coordinator, trägt ihren Namen leider zu Unrecht. Unsere Reiseleiterin teilte uns nach Ankunft mit, dass diese auf uns zukäme zwecks Besprechung der Details. Es meldete sich aber niemand. Am dritten Tag fragten wir bei der Rezeption nach, aber die Wedding Coordinatorin war an diesem Tag nicht mehr da. Es wäre doch ein leichtes gewesen uns eine Nachricht aufs Zimmer zu legen, wann wir wo sein sollten. Schließlich fanden wir nach mehreren Versuchen zusammen. Die Wedding Coordinatorin teilte uns die Uhrzeit der Trauung mit und fragte, wo diese stattfinden sollte (hier erwarteten wir eigentlich Vorschläge seitens des Hotels). Dann bekamen wir noch die Wahl zwischen zwei Champagnersorten und konnten angeben, welche Geschmacksrichtung die Torte haben sollte. Das war‘s. Alles schien uns etwas unorganisiert. Keine Check-Liste, keine Besprechung des Ablaufs, etc. So fiel uns auch erst später auf, dass wir gar nicht gefragt wurden, ob wir einen Friseur oder ähnliches bräuchten. Dieser ließ sich zum Glück noch kurzfristig organisieren. Es wurde uns aber vorher kein Preis genannt, so dass die Friseurin ihre „Monopolstellung“ ausnutzen konnte. Da das Hemd des Bräutigams durch die Reise einige Falten warf, baten wir am Vortag der Hochzeit darum, dieses aufgebügelt zu bekommen. Wir wurden gebeten, das Hemd an die Schranktür zu hängen, was wir auch taten. Als wir später ins Zimmer kamen, fanden wir ein Bügelbrett und ein Bügeleisen vor. Sorry, aber das verstehen wir nicht unter einem 4-Sterne-Service. Das Hemd wurde also selbst gebügelt. Später hieß es seitens der Rezeption, man hätte keine Zeit gehabt. Die Trauung am späten Nachmittag des Folgetages verlief erfreulicherweise reibungslos. Musik und Boxen hatten wir selbst mitgebracht und die Wedding Coordinatorin bot sich an, den Play-Button zu drücken. Auch haben wir vor Ort noch im Souvenir-Laden eine Muschel gekauft (am Strand gab es keine ausreichend große) um die Ringe dort reinzulegen (vom Hotel war auch hierfür nichts vorbereitet). Im Anschluss an die Trauung wurde die bestellte Torte gebracht. Sie sah sehr schön aus und es wurde auch die von uns mitgebrachte Tortenfigur wie besprochen platziert. Da es sehr heiss war und wir mit dem Fotografen noch einige Bilder machten, bot die Wedding Coordinatorin an, die Torte in unseren Kühlschrank stellen zu lassen, damit sie nicht schmilzt. Das Angebot nahmen wir dankend an. Nach den Fotos haben wir dann im Cafe des Arts gegessen. Zurück im Zimmer suchten wir die Torte im Kühlschrank vergebens. Wir waren aber auch so satt, dass wir erst am nächsten Tag nach dem Frühstück danach fragten. Die Dame an der Rezeption sagte nur, sie wüsste nicht wo die Torte sei – machte aber auch keine Anstalten danach zu fragen/ zu suchen. Auf unsere Bitte hin in der Küche nachzufragen, reagierte sie überfordert. Die dazu geholte Hotelmanagerin konnte schnell klären, dass UNSERE HOCHZEITSTORTE VOM PERSONAL in deren Kantine AUFGEGESSEN WURDE. Eine absolute Unverschämtheit! Wenn wir diese am dritten Tag nicht abgeholt hätten, ok. Aber erstens war die Trauung nur einen halben Tag her und zweitens wurde uns versprochen, dass sie ins Zimmer gestellt würde. Und das hatten alle Beteiligten, einschließlich Fotograf so gehört. Als Entschädigung für die von uns bezahlte Torte, von der wir nur ein Stück hatten, bekamen wir ein Eis als Nachtisch aufs Haus. Übrigens haben wir vom Hotel, das viel Geld bekommen hat, nichts zur Hochzeit bekommen (weder eine Flasche Wein oder einen Cocktail oder so). Nicht das wir ein Geschenk erwartet hätten, aber es war schon seltsam, weil das andere Hotel in dem wir waren uns regelrecht mit „Goodies“ überschüttet hat und selbst die Reiseleitung mit einer kleinen Aufmerksamkeit aufwartete. Leider war das noch nicht das Ende vom Lied: Das das Wetter am Hochzeitstag nicht optimal war und der Strand voller Seegras, verabredeten wir uns mit dem Fotografen zwei Tage später am Anse Lazio (ca. 25 Minuten mit dem Auto entfernt) und bestellten bei der Rezeption ein Taxi (nach unseren gemachten Erfahrungen ließen wir uns die Reservierung auch mehrfach bestätigen). Zwei Tage später gingen wir zum verabredeten Zeitpunkt zur Rezeption. Was fehlte? Das Taxi. Das hatte man wohl vergessen. Weil aber Sonntag war und die Seychellois sonntags nicht arbeiten, war kurzfristig kein Taxi zu bekommen. Wie immer musste die Hotelmanagerin ran, weil das Rezeptionspersonal heillos überfordert war. Der Fotograf wartete also auf uns als wir deutlich verspätet doch noch am vereinbarten Treffpunkt ankamen. Eine Entschuldigung oder Entschädigung für diese Aktion gab es nicht. So ging das in einer Tour. Dass am Ende des Aufenthalts nicht nach einem Feedback gefragt wurde, müssen wir wohl nicht erwähnen. Übrigens tauchte zum Ende des Aufenthaltes nach mehrfachen darauf Beharren auch unsere Tortenfigur (ein Brautpaar am Strand) wieder auf. Wundersamerweise war diese mit der Torte verschwunden, nachdem es anfangs hieß, dass sie ganz ideal für zukünftige Hochzeiten wäre.
Positiv zu bewerten bleibt, dass wir regelmäßig frische Handtücher erhielten, Klopapier nachgefüllt wurde und pro Tag 1 Stunde kostenfrei Internet nutzen konnten (verstehen allerdings nicht warum dieses überhaupt begrenzt wird und es nicht wie fast überall auch kostenfreien W-LAN gibt, aber das zählt scheinbar zum Rationierungswahn des Hotels).

Bei der Gastronomie war unser Eindruck sehr zwiegespalten. Das Frühstück war eine Frechheit, das Abendessen im Cafe des Arts hingegen top. Wir hatten nur Übernachtung/Frühstück gebucht, was preislich gesehen günstiger ist, denn für HP (Abendessen wird dann im Hauptrestaurant „Le Dauphin“ eingenommen) wird ein Zuschlag von 48 Euro fällig. Das Abendessen (täglich wechseln Buffet oder A la Carte) kostet aber nur ca. 30€. Das Abendessen ist gut. Die A la-Carte-Abende sind unseres Erachtens besser als die Buffets. Das Essen im Cafe des Arts ist vom Service, Ambiente und Geschmack toll. Hier zeigen sie, dass sie es eigentlich können. Aber scheinbar nur gegen entsprechende Bezahlung. Das Frühstück war enttäuschend. Wir können verstehen, dass ein kleines Hotel nicht die gleiche Auswahl anbieten kann wie ein großes Hotel und das ist auch ok. Trotzdem muss es nicht täglich das Gleiche sein und man kann erwarten, dass die Qualität stimmt. Leider war das Frühstück so eintönig wie lieblos. Es gab nur Weißbrot (Toastbroat und Baguette) und ein paar süße Stückchen (Croisssant und Blätterteiggebäck - täglich das Gleiche), scheinbar auf französische Gäste ausgelegt. Brotbelag wurde rationiert. War z.B. der Käse leer wurden erst nach langer Wartezeit 4 abgezählte Scheiben nachgelegt, genauso beim Brot. In 7 Tagen hatten wir an 2 Tagen das Glück Salami zu bekommen. Die Butter stand (ab wann morgens wissen wir nicht) in kleinen offenen Tontöpfchen auf dem Tisch. Wenn wir morgen kamen und einen Sonnenplatz hatten war davon nur noch flüssige Brühe übrig. An Obst wurden Äpfel und Melone geboten. Die Äpfel waren in Ordnung, die Melonenstücke sahen meist sehr überreif und unappetitlich aus. Obstsalat gab es leider keinen.
Die A la Carte Menüs abends im Le Dauphin waren lecker und von der Menge ausreichend. Die Buffets konnten qualitativ leider nicht an die Menüs heranreichen. Wein kostet ab 280 Rp (ca. 16 Euro) die Flasche, was im Vergleich zu anderen Hotels und Restaurants sehr günstig ist. An unserem Hochzeitstag haben wir im Café des Arts gegessen. Hier kann man nur bar bezahlen, aufs Zimmer schreiben ist nicht möglich. Das Essen war sehr gut, der Service aufmerksam (komischerweise klappt es hier). Für 3 Gänge mittlere Preiskategorie und eine Flasche Wein haben wir 130 Euro bezahlt.

Wir hatten ein Superior-Zimmer gebucht, weil uns die moderne Einrichtung gefallen hat, die wir auf den Bildern im Katalog und Internet gesehen haben. Bei der Buchung empfiehlt sich unseres Erachtens der Hinweis auf ein Zimmer im Obergeschoss, da an den Zimmern im Erdgeschoss die Wege vorbeiführen und diese somit einsehbar sind. Im Hotel angekommen führte man uns in ein Zimmer, das mit den Bildern im Internet und Katalog nichts gemein hatte. Es war zwar großzügig, aber unmodern bzw. rustikal und hat uns überhaupt nicht gefallen. Auf Nachfrage hieß es, es wäre eine Suite, die es bei der Zimmerauflistung aber gar nicht gibt (vielleicht ein bisher unrenoviertes Zimmer?). Unserem Wunsch, die gebuchte Zimmerkategorie zu bekommen wurde leider nicht entsprochen, weil kurze Zeit später eine Reisegruppe anreiste, der man es offenbar nicht zumuten wollte, nicht geschlossen in den gleichen Wohneinheiten untergebracht zu sein. Da nahm man lieber ein unglückliches Hochzeitspaar in Kauf. Zimmerreinigung war in Ordnung. Einmal wurden leider die Fenster und die Balkontür komplett offen gelassen. Mücken (und Einbrecher) hatten wir keine. Balkontür und Fenster sind nicht abschließbar, da der Schlüssel entfernt wurde (auch wenn das Hotel in den ausgelegten Unterlagen auf das Abschließen des Zimmers hinweist). Wie einen unserer Vorschreiber störte auch uns die sehr laute, direkt über dem Bett platzierte Klimaanlage und das Fenster über der Zimmertür, durch das es die ganze Nacht über hell im Zimmer war (da der Flur beleuchtet ist). Das Bad war groß und recht neu. Leider wurde Shampoo/Duschgel nicht nachgefüllt.

FAZIT: Mit wenig Erwartungen anreisen, dann wird man nicht enttäuscht. Preis-/Leistung stimmt in diesem Hotel leider überhaupt nicht. Für diesen Preis lieber ein anderes Hotel buchen (das Constance Ephelia auf Mahé können wir z.B. empfehlen. Dieses hat 5 Sterne und war mit HP trotzdem noch billiger als das Le Duc). Für Ausflüge (z.B. Valle de Mai, La Digue) ist ein Aufenthalt auf Praslin empfehlenswert. Reiseleitung durch Mason‘s Travel hervorragend. Bloß keine Ausflüge bei Einheimischen am Strand buchen. Ist letztlich teurer und gefährlich (haben wir selbst erlebt).

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 9
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Le Duc de Praslin? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Le Duc de Praslin

Anschrift: Côte d'Or, Anse Volbert, Praslin, Seychellen
Telefonnummer:
Lage: Seychellen > Praslin > Anse Volbert
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 der Luxushotels in Anse Volbert
Nr. 2 der Strandhotels in Anse Volbert
Preisspanne pro Nacht: 272 € - 406 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Le Duc de Praslin 4*
Anzahl der Zimmer: 36
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Agoda, ab-in-den-urlaub, Odigeo, Odigeo und Weg als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Le Duc de Praslin daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Le Duc De Praslin
Le Duc De Praslin Praslin
Le Duc Hotel
Le Duc Praslin
Le Duc De Praslin Seychellen
Le Duc De Praslin Hotel Praslin Island
Le Duc De Praslin Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Le Duc de Praslin besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.