Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Einfach nur Ungenügend!” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Omusee Guesthouse

Speichern Gespeichert
Omusee Guesthouse gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 1 weitere Seite
Omusee Guesthouse
Cote d'Or | Praslin Museum, Anse Volbert, Praslin, Seychellen   |  
Hotelausstattung
Freiburg, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einfach nur Ungenügend!”
1 von 5 Sternen Bewertet am 30. Mai 2012

Im Sep. 2011 sind wir für die restliche Zeit (7 Tage) unserer Flitterwochen in dieses Guesthouse gekommen. Wir wurden vom Hafen abgeholt und zu unserer Überraschung erst in eine Nachbarferienwohnung (für 3 Tage) gebracht, die ca. in 200m Entfernung zu unserem eigentlich gebuchtem Zimmer lag. Uns störte es zu Anfang enorm, da wir schon ca. ein halbes Jahr im Voraus gebucht haben und nun aufgrund Steve's ungenügenden Organisationsfähigkeiten zwei mal auf Praslin packen mussten oder zum Teil aus dem Koffer leben mussten. Nach zwei Nächten in der FeWo sind wir dann ins Omusee umgesiedelt..... und wir bereuten unsere anfängliche negative Einstellung zur FeWo :D denn das Zimmer im Omusee war übelriechend, klein, laut, ungesichert, stickig, dreckig und voll mit Insekten. Das Zimmer lag ebenerdig an der Terasse, auf der sich oft die Tourinachbarn aufhielten und aßen. Uns erschrak die schlechte Stimmung beim Abendmahl. Erklärte sich aber später von selbst. Die Ausflüge von Steve waren überteuert und nicht zu empfehlen! Über Steve, als Person, wollen wir uns nicht äußern, da es hier nicht hereingehört und es schon zu genüge getan wurde. Wir haben uns mit der misslichen Lage zurechtgefunden und haben daraus das Beste gemacht und waren halt seltener im Guesthouse. Das Essen war ok. Ein verprochenen Grillabend hatte Steve "überraschend" vergessen, es wurde jedoch am folgenden Abend nachgeholt. Die Tierhaltung auf dem Gelände war ein schlechter Witz! Die versprochene Führung durch seinen Garten war vergessen. Im Großen und Ganzen ist diese Bleibe nicht zu empfehlen.

  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

43 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    17
    14
    4
    2
    6
Bewertungen für
7
30
1
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    3,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    3,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (6)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Ludwigsburg
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
40 "Hilfreich"-<br>Wertungen 40 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 24. April 2012

Als wir ankamen hatten wir den Eindruck irgendwo in der Pampa angekommen zu sein.
Ein kleiner Mann mit sehr fleckigem Hemd (und er hatte irgendwie immer schmuddelige Hemden an) kam und nahm einen Koffer aus dem Auto und wir wurden an einen Tisch auf der Veranda gesetzt, alein der Tisch war schon etwas klebrig. Ein Kleinkind lag schreiend am Boden ...super.
Wir bekamen einen Mangosaft in schmutzigen Gläsern, ich blckte mich skeptisch um, oh mein Gott wo sind wir hier denn nur gelandet? Dann wurde uns das Zimmer gezeigt,naja etwas dunkel. Wir hatten kleine Ameisen im Bad und die Matratzen waren eine üble Katastrophe, man spürte die Federn aus Eisen. Das Abendessen war ganz einfach zubereitet, sehr einfach und billig, wir wussten nichtmal was wir da assen, Taubenfleisch oder so dene ich, hoffe Mal, keinen Flughund gegessen zu haben, bin mir da aber nicht so sicher denn Steve nannte alles Chicken. Ohmann war der Typ nervig mit seinem prahlen und Geschäftsgebahren. Alke Anderen seien schlecht, alle wollen die Tuoris übers Ohr hauen und auf eine Insel fahren und nimmer zurück bringen der will den Leuten Angst machen damit Sie bei Ihm und seinen Verwandten Boot fahren fur 80 Euro, Taxi für eine kurze Fahrt für 15 Euro usw, voll der Fuchs, denkt er. Wir waren schon vorgewarnt und bedauerten zutiefst dass wir diese Privatpension gewählt hatten. Wir liessen und vom Namen museum und Kräutergarten blenden, das Museum ist nicht vorhanden nur eine alte Holzbar und Hütte wo vergilbte alte Bilder hängen, ein wenig Vanille und Zitronengras das ja eh überall auf den Seychellen wächst. Frühstück war ok und das Einzige was hier gut war, zum Strand kommt man etwas umständlich über und entlang einer viel befahrenen Schnellstrasse. Und die fahren wie die Rowdies. Der Dtrand ist nicht besonders schön, sehr arg von Seegras und Sandfliegen befallen. Das Zimmer war immer offen als wir vom Strand kamen und mehrmals steckte sogar der Schlüssel, ojeee. Nix iss mit Privatspähre. Es war alles ziemlich nervig und wir waren heilfroh nach 4 Übernachtungen abreisen zu können.

  • Aufenthalt Juni 2011, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Jena, Germany
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. April 2012

Wir waren 5 Tage im Bungalow untergebracht, dieser ist sehr schön eingerichtet, mit komfortabler Terrasse direkt an einem kleinen Wäldchen gelegen und nur 5 Gehminuten zum wunderschönen Strand Cote d'Or. Die Eigentümer Jeannine und Steve sind sehr herzlich und großzügig und die kleine Hilka versüßt einem den Aufenthalt. Frühstück und Dinner waren sehr reichhaltig und sehr gut! Jeden Tag gab es viel frisches Obst, Salate und Fisch-Curry bis gegrillten Baracuda! Das kleine Museum über die Geschichte der Seychellen und einheimische medizinische Pflanzen, ist sehr interessant und man kann die leckeren frischen Gewürze und den himmlichen Zitronengrastee, den Steve täglich serviert, direkt kaufen. Man kann mit allen Wünschen und Fragen zu Steve und seiner Frau kommen, sie waren immer gern behilflich und um einen bemüht. Liebe Grüße und vielen Dank nochmal für den wunderschönen Aufenthalt und die Organisation des Autos, des Ausflugs nach Curieuse, sowie des Rücktransfers!

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
1 Bewertung
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 23. März 2012

Das Omusee war die zweite "Station" unseres Traumurlaubes auf den Seychellen. Zuvor waren wir 7 Tage auf La Digue im Chateau St. Cloude untergebracht, was ich an dieser Stelle uneingeschränkt empfehlen möchte.

Wir buchten das Omusee aufgrund der positiven Bewertungen hier bei Tripadvisor. Wie sich (leider erst) im Nachhinein herausstellte, wurden die meisten guten Bewertungen hier von Steve bzw. seinen Freunden selbst geschrieben. Es gibt lediglich eine negative Bewertung (auf Englisch), welche der Realität entspricht!

Die Besitzer heißen Steve und Jeannine und besitzen ein Gästehaus mit 7 "Zimmern" - drei befinden sich im Haupthaus, wo auch die Besitzer leben und die anderen Zimmer sind in 2 Nebengebäuden (2 Zimmer je Gebäude) untergebracht. Zusätzlich gibt es eine Art "Museum", wo 2 Schildkröten und ein paar Fledermäuse gehalten werden. Zusätzlich befinden sich ein paar Bilder an der Wand. Der Besuch dieses "Museums" ist allerdings nicht zu empfehlen, da einem die lieben Tierchen eher leid tun, da sie in sehr kleinen Käfigen unter widrigste Umständen (am Leben) "gehalten" werden. Das Omusee befindet sich direkt neben der Straße und rund um das Hotelgelände ist es sehr schmutzig (Müllablagerungen) und laut (Nachbarn + Straße). Der Strand ist zu Fuß in etwa 5-10 Minuten erreichbar.

Nun zu unseren "Erfahrungen":
Als wir ankamen wurden wir sehr freundlich von Jeannine empfangen und bekamen einen Begrüßungsdrink. Danach lernten wir Steve kennen, der uns gleich von Beginn an erläuterte, wie sicher es bei ihm im Gästehaus ist und wie unsicher es überall anders sei. Zudem war er ständig darum bemüht, Eigenwerbung zu machen, was relativ schnell nervte. Laut seinen Aussagen ist das Omusee das BESTE Gästehaus auf Praslin!!!

DAS ZIMMER:
Steve munterte uns auf und sagte, dass wir sein schönstes Zimmer (hinter dem Haupthaus) bekommen werden. Dort angekommen wunderten wir uns zunächst, warum alle Vorhänge vorgezogen waren und auch nur wenige Lichter funktionierten, schnell wurde uns klar warum:

1.) beim Blick aus dem Fenster hatte man die einmalige Möglichkeit eine Mülldeponie von der Nähe zu sehen.

2.) noch viel schlimmer aber war, dass im Zimmer selbst zahlreiche Haare von unseren Vorgängern am Boden waren, im Bett Ameisen und andere Tierchen krabbelten, der Vorhang und die Badematte üble Flecken aufwiesen. Besonders ekelig war dann das Handtuch, in welches ich mich abtrocknete - eingetrocknete Blutflecken!!!!! *igitt*

3.) der modrige Geruch im Zimmer wurde zudem von Anti-Moskitomittel (Steckdose) überdüngt, welcher sehr penetrant war

--> für uns war klar, wir verbringen keine Minute, unter solch hygienischen Mißständen, in diesem ekligen Gästehaus. NICHT IN UNSEREM TRAUMURLAUB!!!!!!

Der Höhepunkt:
Als wir den Besitzern zeigten was uns störte, kam die Sensation. Steve erklärte und zunächst, dass es hier auf Praslin einmal so ist und er immerhin alles ökölogisch anbaue und recycle - daher auch der Müll hinterm Haus und die Tiere im Bett(!!!!!). Er konnte nicht verstehen, warum uns Haare am Boden/Bad stören und Blutflecken gehen nunmal beim Waschen nicht aus dem Handtuch(!!!!!!). Nochmals betonte er, wie toll das Omusee nicht sei. Nach sage und schreibe 1,5 Stunden Diskussion/Werbung/nicht-Verständnis haben wir beschlossen, an den Strand zu gehen um nachzudenken. Wir haben mit anderen Personen gesprochen, welche uns das Le Duc empfohlen haben - Gesagt, getan sind wir dorthin marschiert und haben mit dem (sehr freundlichen) Besitzer verhandelt. Er hatte Gott sei Dank ein Zimmer frei, welches er uns gleich zeigte - zwar eine andere Preisklasse, aber das Zimmer war ein Traum - sauber, hell, groß. (sehr empfehlenswert) Wir wollten nicht mehr zurück in unser "Loch" beim Omusee - aber wir mussten.
Wieder angekommen, die nächste Überraschung. Unser ZIMMER war nicht abgesperrt - da das Zimmer keien Safe hat, waren unsere gesamten Wertsachen inkl. 5.000€ Kamera+Objektive unversperrt(!!!). Wir beschlossen den Aufpreis in Kauf zu nehmen. Immerhin ist man vermutlich nur einmal auf den Seychellen und möchte auch POSITIVE Erinnerungen behalten. Als wir Steve mitteilten, dass wir in ein anderes Hotel wechseln ZUCKTE er komplett aus und wir sahen sein wahres Gesicht. Auf einmal beschimpfte er uns und sagte gefühlte 100 Mal, dass wir unser Geld nie wieder sehen werden. Dann holte er sein Telefon und rufte 2-3 Leute an, da meine Freundin französisch spricht, konnte sie einiges vom Gespräch verstehen. Nach seinen Hasstiraden sagte er auf einmal, dass er uns ins LE DUC bringt. Wie sich nachher herausstellte, schimpfte er auch dort beim Besitzer nochmals.

Der Fairness halber möchte ich aber erwähnen, dass Jeannine im Gegensatz zu Steve ständig sehr nett war. Sie hat sogar gesagt, sie könne unsere Entscheidung verstehen. Steve ist ein auf das Geschäft/Geld fixierter selbstverliebter und hinterlistiger Mann, der genau solange nett bleibt, solange er sein Geld bekommt und alles passt. Er hat sogar nach unserem Urlaub dem Reisebüro geschrieben, wir hätten nie etwas von hygienischen Mißständen gesagt und daher zahlt er auch nichts(!!!!) zurück - eine Frechheit!!!!

ZUSAMMENFASSUNG:
---> Das Omusee ist NICHT zu empfehlen!
Müllablagerungen rund um die Anlage, Zimmer unhygienisch und sehr dunkel, Bett zu weich (Kreuzweh inklusive), Jeannine ist sehr nett, Steve ist ein unehrlicher/hinterlistiger/selbstlobender/allesandereschlechtmachender Geldgeier, Museum ein Witz und laut, da das Hotel neben der Straße liegt - Essen können wir nicht beurteilen, da wir gleich am selben Tag wieder abreisten!

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 11
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Gägelow, Deutschland
Top-Bewerter
55 Bewertungen 55 Bewertungen
36 Hotelbewertungen
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
32 "Hilfreich"-<br>Wertungen 32 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 7. August 2011

Das Anwesen liegt etwas ausserhalb von Cote D'or (5 Minuten Fussweg). Der nächste Strand ist der Anse Volbert (ebenfalls 5 Minuten Fussweg). Die Zimmer befinden sich im Erdgeschoss und im Obergeschoss des Haupthauses. Wir hatten das Zimmer im Erdgeschoss (ca. 20 qm, Klimaanlage, Bad mit Dusche). Das Zimmer war mit schönnen Holzmöbeln eingerichtet. Die Betten waren ok, die Kopfkissen ein wenig sehr klein. Auf dem Gelände gibt es ein kleines Museum und eine Zitronengras- und Vanilleplantage.
Die Gastgeberfamilie ist freundlich und hilft gerne bei der Organisation von Touren, Taxis usw. Wir hatten Halbpension gebucht. Das Frühstück war gut, aber wie das gesamte Essen nicht sehr abwechslungsreich (Saft, Obst, Ei, Marmelade, Toast, Kaffee). Das Abendessen (wird wie das Frühstück auf der Terrasse serviert), bestand aus Reis sowie jeweils Fisch und Huhn und Salat. Die Qualität liess im Verlauf unseres Aufenthaltes etwas nach. Also vielleicht doch besser nur Frühstück buchen und Abends in Cote D'Or was suchen (viele Restaurants). Nachmittags und nach dem Abendessen gibt es immer einen Zitronengrastee. Etwas eigenartig ist die An- und Abreise organisiert. Während die Anreise per Taxi von der Fähre oder dem Airport inklusive ist, muss die Abreise selbst bezahlt werden.
Insgesamt kann man das Omusee empfehlen.

  • Aufenthalt Juli 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Stuttgart, Deutschland
Profi-Bewerter
32 Bewertungen 32 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. Juli 2011

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gastgebern Steve und Jeannine für die sehr aufmerksame und zuvorkommende Bewirtung, liebe Grüße an die entzückende kleine Ilka. Das Frühstück war Gut, der wunderbare Citronengrastee war einfach nur lecker.Das Abendessen wurde immer erklärt, es gab reichlich und wir wurden immer gut satt. Es wurde auch immer nachgefragt ob man noch was will, auch selten bei Gasthäusern. Wir hatten einen Kühlschrank im Zimmer, Fön war auch vorhanden. Geht unbedingt hin, um Euch das sehr interessante Museum erklären zu lassen, Steve hat kreolisch für uns gesungen und super viel über seine geliebte Insel erklärt. Die Abende wurden von seinen Erzählungen gekrönt und die niedlichen Geckos flirpten dazu, es war genauso gemütlich wie man sich das wünscht. Seychelles pur. Geht dahin und überzeugt Euch selber. Es gibt auch zwei Schildkröten und Flughunde, im Käfig zu bestaunen, für Kids und Tierliebhaber super.
Man kann auch direkt mit den Beiden Kontakt aufnehmen über :praslinmuseum@seychelles.net
Wir haben so viele schöne Eindrücke von Praslin bekommen, nicht zuletzt durch Steves Verdienst, er gab uns geheime Tipps. es war wunderbar.

Zimmertipp: Lasst Euch halt einfach Zimmer und Bett zeigen
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Winterthur, Schweiz
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juni 2011

Konfortabel, sauber, familiäre Atmosphäre, ausgezeichnetes Essen. Zu Fuss können schöne Strände innerhalb von 5 Minuten erreicht werden. Der schönste Strand "Anse Lazio" ist per Bus oder Taxi erreichbar. Nehmen Sie Brot mit, die Fische werden Ihnen entgegen schwimmen und sich über einen Imbiss freuen. Empfehlenswert, am Anfang ein Auto zu mieten, um die Insel zu besichtigen und auszukundschaften. Informationen werden Sie von Jeanine und Steve erhalten, welche sehr hilfsbereit sind. Wollen sie Getränke oder Lebensmittel einkaufen (Kühlschrank im Zimmer), erkundigen sie sich vorher über Öffnungszeiten der Lebensmittel-Geschäfte.

  • Aufenthalt Mai 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Omusee Guesthouse? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Omusee Guesthouse

Anschrift: Cote d'Or | Praslin Museum, Anse Volbert, Praslin, Seychellen
Lage: Seychellen > Praslin > Anse Volbert
Ausstattung:
Strand Kostenloses Parken Restaurant
Hotelstil:
Nr. 10 von 15 Pensionen in Anse Volbert
Preisspanne pro Nacht: 97 € - 100 €
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Odigeo, Odigeo und Agoda als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Omusee Guesthouse daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Guesthouse Seychelles
Hotel Omusee Guesthouse Praslin
Omusee Guesthouse Praslin, Seychellen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Omusee Guesthouse besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.