Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“ruhig, traumhaft, schön” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Alibaba's Sea Breeze Apartments

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Castara suchen?
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Alibaba's Sea Breeze Apartments
Depot Road, Castara, Tobago   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Sonderpreis
Book 7 nights or more!
Wien, Österreich
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
“ruhig, traumhaft, schön”
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. Februar 2013

sehr schönes Haus mit vier Appartment; alle haben einen Balkon und Meerblick; das Riff ist direkt davor; die Appartments liegen ruhig am Ende der Bucht; man hat eine herrlichen Ausblick auf die Bucht; der Sandstrand ist gleich davor; die Vermieterin ist sehr nett und hilfsbereit; es ist sehr sauber;

  • Aufenthalt Januar 2013, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

66 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    57
    6
    3
    0
    0
Bewertungen für
12
47
4
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (3)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Januar 2013

Aus heutiger Sicht, also nach unserem Urlaub bei Alibaba, verstehe ich immer noch nicht, wieso ich - Gerd - mich so lange um einen Urlaub auf Tobago gedrückt habe. Bei meiner Frau stand Tobago schon seit Jahren ganz oben auf der Hitliste. Castara wurde uns auf der ITB in Berlin als Geheimtipp empfohlen. Als wir unseren Urlaub 2012 zu planen begannen, machte mich das "Sea Breeze" von Alibaba besonders neugierig. Direkt über dem Strand von Castara gelegen, schien es unsere Vorstellungen am ehesten zu erfüllen.
Kurz und gut: wir buchten das "Sugarbird"-Apartment. Stephanie, eine gebürtige Berlinerin und Alibabas Frau, half uns bei den Vorbereitungen, wo sie konnte.
Die Abholung vom Flugplatz klappte ausgezeichnet und auf dem Weg nach Castara wurden die ersten Einkäufe gleich mit erledigt. Wir trafen nach Einbruch der Dunkelheit in Castara ein, so dass wir die Schönheit der Gegend erst am nächsten Morgen mit offenen Mündern bewundern konnten. Ein fantastischer Ausblick bot sich vom Balkon aus auf die Bucht, exotische Vögel vorm Balkon lauerten auch bereits auf ihr Futter.
Wir machten eine Reihe von Ausflügen. Mit Alibaba nach Trinidad zum Pitchlake (dem Asphaltsee) und dem Caroni-Sumpf, wo wir die roten Ibise beim Anflug auf ihre Schlafplätze bewundern konnten. Eine Wasserfall-Tour und eine Inselrundfahrt standen ebenfalls auf dem Programm. Wir haben also eine ganze Menge von der Insel inklusive der Hauptstadt Scarborough, der Buccoo Bay und Pidgeon Point gesehen. Aber glauben Sie's oder nicht; Castara, das "verschlafene" Fischerdorf, war mit großem Abstand das Beste, was wir zu Gesicht bekamen. Die Ruhe und Beschaulichkeit ist für uns das größte Pfund, mit dem Castara wuchern kann. Und Alibabas Sea Breeze dürfte dem in nichts nachstehen. Vier gut ausgestattete Apartments mit Küche, die keine Wünsche offen lässt (großer Kühlschrank, Mikrowelle, Toaster, Kaffemaschine und mit allem nötigen Geschirr) machen den Urlaub sehr angenehm. Wir haben des öfteren in den umliegenden Restaurants gespeist aber auch den von den Fischern fangfrisch gekauften Fisch selbst zubereitet - alles kein Problem. So kann auch der strapazierte Geldbeutel etwas geschont werden.
Die Zimmer werden alle zwei Tage gründlich gereinigt und mit neuer Bettwäsche und neuen Handtüchern versehen. Selbst der Duschvorhang wird gewechselt!
Großen Spaß hat uns die allmorgendliche Fütterung der Mot Mots, Sugarbirds und des übrigen "Geflügels" gemacht. Apropos Sugarbirds: lassen Sie NIEMALS Bananen oder anderes Obst offen in der Küche liegen! Die spatzengroßen Vögel hinterlassen sonst nur noch Gehacktes.
Selbst wenn Sie vielleicht noch nie geschnorchelt sind oder sich nicht zu den besten Schwimmern zählen, vergessen Sie nicht Maske, Schnorchel und Flossen mitzubringen. Das "Haus-Riff" beginnt gleich am Strand und hält eine Menge Überraschungen bereit - vom Stachelrochen über Schildkröten und wunderschön bunten Fischen bis hin zu riesigen Lobstern ist alles zu sehen. Das Riff ist sicher nicht mit dem Barrier-Reef zu vergleichen, aber interessant ist es allemal.

Noch ein Tipp für empfindliche Ohren: nehmen Sie ruhig ein paar Geräuschstöpsel mit für die ersten Tage. Die Brandung in der Bucht kann ziemlich heftig sein und nachts mächtig nerven!

Die Einkaufsmöglichkeiten in Castara sind ein wenig begrenzt, wie das auf dem Dorf halt so ist; man bekommt jedoch alles Wichtige in den kleinen "Supermärkten".

Wir möchten uns bei Stephanie, Alibaba und dem Staff vom "Sea Breeze" für die überaus gelungenen Tage bedanken - man glaubt gar nicht, wie kurz drei Wochen sein können!!!

Alibaba's und Castara bleiben auf unserer Liste der schönsten Urlaubsziele ganz oben!!!

Erika und Gerd Uhlig, Berlin

  • Aufenthalt November 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
22 "Hilfreich"-<br>Wertungen 22 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Oktober 2012

Alibaba Seabreeze, betrieben von Brian und seiner deutschen Ehefrau Stephanie, beherbergt insgesamt vier Appartements. Alle sind gleich ausgestattet und liegen in einer Reihe. Es handelt sich um Selbstverpflegerappartements. Ein Restaurant gibt es nicht. Das Haus macht insgesamt einen ordentlichen und sauberen Eindruck. Die Gäste kamen zu unserer Zeit aus Deutschland und Großbrittanien.

Die Anlage liegt ca. 40 Autominuten vom Flughafen entfernt und befindet sich auf der karibischen Seite. Trotzdem ist es keine isolierte Lage, da das kleine Dorf Castara unmittelbar angrenzt. Hier befindet sich auch ein kleiner Supermarkt, einige Obststände und ein EC-Automat, so dass man sich mit dem Nötigsten versorgen kann. Restaurant gibt es mehrere am Strand und im Ort. Ausflugsmöglichkeiten gibt es eine Menge, wenn man einen Mietwagen hat. Ein Muß, wenn man ein Strandfan ist, ist die Englishman Bay und Pirates Bay. Wer sich gerne Vögel anschaut, sollte eine geführte Regenwaldtour machen. Alleine sieht man die Tiere nicht. Pigeon Point, angeblich der Strand, ist sehr touristisch mit weißem feinen Puderzuckerstrand. Uns haben die kleineren Strände besser gefallen. Ansonsten ist im Alibaba Seabreeze eher relaxen angesagt. Abendunterhaltung gibt es ausser Mittwochs im Boathouse Restaurant direkt am Strand so gut wie keine.

Stephanie und Brian waren jederzeit ansprechbar, wenn wir etwas wollten. Unser Toaster funktionierte die ersten Tage nicht richtig. Als wir Stephanie eher zufällig darauf ansprachen, hatten wir innerhalb von einer halben Stunde einen nagelneuen. Brian hat uns vom Flughafen abgeholt und auch wieder zurück gebracht. Das hat problemlos und pünktlich geklappt. Ansonsten hat man eher weniger mit den beiden zu tun. Die Zimmerreinigung erfolgte alle drei Tage. Es wird sehr gründlich sauber gemacht und es werden alle Handtücher, Küchenhandtücher, der Duschvorleger und der Duschvorhang!! jedes Mal ausgewechselt. Ausserdem wird Klopapier und Küchenrolle aufgefüllt, was auch nicht selbstverständlich ist. Zudem gibt es, entgegen der Website, Strandhandtücher. Man kann die Wäsche waschen lassen (ohne bügeln) für kleines Geld. Haben wir aber nicht in Anspruch genommen.

Im Ort gibt es mehrere Restaurants. Die Öffnungszeiten der einzelnen haben wir bis zum Ende nicht durchschaut und denken, dass es keine gibt. Wir haben oft im Boathouse gegessen. Am Mittwoch gibt es einen Stealdrum Abend und danach wird getrommelt, bis der Arzt kommt. Da ist dann auch das halbe Dorf versammelt. Das Essen dort war geschmacklich unserer Meinung nach das beste und die Portionen waren sehr groß. Allerdings ist das Boathouse auch etwas teurer als die anderen von uns besuchten Restaurants. Der Service war oft schleppend, karibisch halt. Wenn man Hunger hat, sollte man Geduld mitbringen. Schade ist, dass man aus diesem Restaurant nicht mehr macht. Teilweise stehen die Stühle kreuz und quer, die Tische sind viel zu hoch für die Stühle, die Stühle selbst oftmals kaputt. Ein Aschenbecher, der von uns genutzt wurde, stand nach drei Tagen immer noch da. Die Tische werden nicht abgewischt; manchmal, wenn die Bedienung Lust hat, wird eine Tischdecke drauf gelegt. Da wäre mehr Potenzial drin, aber vielleicht denke ich da auch zu europäisch. Das zweite von uns öfters besuchte Restaurant war das Cascreole am Castara Beach. Wir waren, was wir nie verstanden haben, immer die einzigen Gäste. Der Service war dadurch natürlich flott und das Essen hat gut geschmeckt. Die Portionen waren etwas kleiner, aber dafür preiswerter. Ein weiteres Restaurant in der Mitte des Castara Strandes ist das Almond Tree. Hier gibt es keine alkoholischen Getränke und man darf, obwohl zu allen Seiten hin offen, nicht rauchen. Das war in den beiden vorgenannten nicht der Fall. Die Preise für ein Essen für zwei Personen inklusive alkoholischer Getränke (Wein und Bier) beliefen sich auf ca. 220 - 300 TT $. Eine Speisekarte gab es in keinem Restaurant. Allerdings stellt man spätestens nach einer Woche fest, dass die einzelnen Gerichte sich doch sehr ähneln.

Animation gibt es hier Gott sei Dank nicht. Ab und an fangen die Einheimischen am Strand eine kleine spontane Musiksession an. Wer nach Castara fährt, möchte in der Regel seine Ruhe haben. Und die hat man hier. Die kleine Heavenly Bay ist einfach traumhaft zum schwimmen und schnorcheln. Das Wasser ist glasklar und der Strand war nie überfüllt. Schade ist, dass der Strand ein wenig "verhunzt" wirkt, da viele kaputte Stühle und Liegen vom Boatshouse am Strand stehen. Entweder man sollte funktionstüchtige Sachen dorthin stellen oder aber gar nichts und den Schrott beseitigen. Sonnenschirme gibt es keine; die Bäume und Palmen spenden aber genug Schatten.

Das von uns bewohnte Appartemant (Sugarbird; das letzte in der Reihe) verfügte über ein Bad mit einer gut funktionierenden Dusche, anschließend einen großen Schlafraum mit offenem Kleiderschrank mit ausreichend Bügeln und Ablageflächen, daran angrenzend ein kleine gut ausgestattete Küche und einem großen Balkon mit Blick auf die Heavenly Bay und den Strand von Castara. Die Küche hat einen riesigen Kühlschrank inkl. eines großen Gefrierfaches, eine Kaffeeemaschine, eine Mikrowelle, einen Toaster und einen vierflammigen Gasherd. Ein Mobiltelefon kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Tipps & Empfehlung
Taucherbrille und Schorchel mitnehmen; das Riff und seine Bewohner ist wunderschön. Gutes Insektenschutzmittel (nicht Autan; das hilft überhaupt nicht) einpacken. Wir hatten leider viel Regen und dadurch bedingt jede Menge Mücken zu jeder Tageszeit. Am frühen Abend den Strand meiden; dann kommen nämlich die Sandfliegen und die stechen noch gemeiner als die Mücken. In der Dämmerung auf den Balkon Bananestückchen legen. Dann kommen die Fledermäuse. Einfach genial das zu beobachten. Einen Mietwagen nehmen und die Insel auf eigene Faust erkunden. Adapter nicht vergessen. Ansonsten: runterkommen, abschalten und genießen. Wem es da nicht gefällt, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer trotzdem die Verbindung nach Europa nicht missen möchte; es gibt kostenloses Wlan.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Juni 2012

Ganz bestimmt, denn es war einfach ein wunderschöner Urlaub.
Es hat alle gepasst. Angefangen von der Abholung am Flughafen, der Geldautomatensuche (erst der ca. 10te war noch gefüllt), dem ersten Einkauf, dem 2-wöchigen Aufenthalt bis zur Fahrt wieder zum Flughafen.
Nicht zu vergessen die wunderschönen Ausflüge, ob im Regenwald oder auf dem Boot, mit Alibaba oder seinem Regenwaldguide.
Mehr ist den Bewertern vor uns einfach nicht hinzuzufügen.

  • Aufenthalt Mai 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 18. Mai 2012

Wir sind via Frankfurt von Berlin aus morgens los und dank der Zeitverschiebung schon am späteren Nachmittag auf Tobago eingetroffen. Klasse Service, ein Transporter von Alibabas Sea Breeze Apartments stand am Flughafen bereit. Mit den Worten "alles gut" hielt der nette Fahrer auch noch am Geldautomaten und am nächsten Supermarkt für die kleinen ersten Einkäufe. Eine knappe Stunde Fahrt und schon waren wir angekommen, dort wo wir schon einige Male das Paradies von Tobago, Castara mit Alibabas Sea Breeze, genossen haben. Für uns die schönste Ecke der Insel. Alibabas Sea Breeze ist einfach, aber zweckmäßig-genial ausgestattet. Mehr Apartment braucht man nicht. Der Service erfolgt durch wirklich nette Menschen und alles was nötig ist, ist machbar. Kann man sich Besseres vorstellen, als morgens direkt von den Wellen und den Vögeln vor den Apartments geweckt zu werden. Nach 7.oo geht die Sonne über dem Berghang im Hintergrund auf und du kannst erstmal eine Runde mit den Fischen schwimmen oder von oben aus dem Zimmer ganz in Ruhe verträumt auf das Riff schauen und hoffen, das auch die Schildkröte, welche dich gerne beim Schnocheln mal beobachtet, zwischen den Korallen schwimmt. Wenn die Insel nicht so viel Natur und schöne Ausblicke und Badebuchten hätte, wäre auch schon Urlaub auf dem Balkon denkbar. Unzählige Vögel und der große grüne Leguan kommen auf Sichtweite heran, auch der bunte Nationalvogel MOT MOT. Unser hieß Oskar und wollte täglich gefüttert werden. Nachmittag konnte man mit etwas Glück von oben die großen Rochen sehen, welche in der Bucht patroullieren. Natürlich muss man auch auf dem Wasser gewesen sein, einen Tag mit Alibaba und seinem Junior mit dem Boot unterwegs darf man nicht auslassen. Schnorcheln, schwimmen, BBQ, Küstenlandschaft und mehr sind toll. Zu empfehlen sind auch die Ausflüge mit dem vor Ort mietbaren Auto. Was ist schon Linksverkehr, wenn man die ganze Insel abfahren und dabei an dem einen oder anderen Strand ins glasklare Wasser hopsen kann. Familie Robinson läßt grüßen, denn die Touris halten sich in Grenzen. Auch die einheimischen Leute, viele Fischer, sind sehr freundlich und schwatzen mal gerne, also limen, wenn Zeit dazu ist. Danke Alibaba, wir haben alles, was wir uns von der Karibik erhofft hatten, bei euch in Castara gefunden. Christian und Regina

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. März 2012

...kann ich den Worten meiner Vorredner, die sich alle lobend äusserten, hinzufügen. Und nichts habe ich in den zwei Tagen, die ich in "Ali Babas" Appartment verbrachte, vermisst - nur jetzt, wo ich zurück in Frankfurt am Main bin, vermisse ich alles, was dort war. Das Ambiente, die Leute, und all die Regenwaldwanderungen, die ich NICHT gemacht habe -- denn die eine, die ich machte, war unvergesslich.

Also - nicht nur an der Strandbar gleich vor "Ali Babas" Appartments herumhängen (hervorragendes Essen!) , sondern auch "Ali Baba" und seine weitläufige Verwandschaft in Betrieb setzen und sich die Insel zeigen lassen. Und - mehr Zeit haben, als ich sie hatte.

Aber, wie gesagt: Vorsicht! Ich hab' den Eindruck, wenn man auf Tobago allzulange an einem Ort sitzen bleibt und nichts weiter tut, als Bier und Rum trinken und mit den Einheimischen palavern (was einen Heidenspass macht!), wenn man das allzulange macht, dann kommt sicherlich irgendeine tropische Schlingpflanze und überwuchert einen, bevor man es recht bemerkt, so üppig gedeiht dort die Vegetation.

Andererseits: ein schöner Tod. Ein grün überwuchertes Grab auf Tobago. Das wär's!

(nach Schiller)

Wand'rer, kommst Du nach Castara,
melde dorten, bei Ali Baba,
du habest mich leiden gesehen in Frankfurt
an unstillbarer Sehnsucht.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Dortmund
Profi-Bewerter
39 Bewertungen 39 Bewertungen
22 Hotelbewertungen
Bewertungen in 23 Städten Bewertungen in 23 Städten
29 "Hilfreich"-<br>Wertungen 29 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. August 2009

Alibaba vermietet 4 freundliche,gut ausgestattete Apartments in Topplage, d.h. direkt an der Heavenly Bay gelegen. Guter Platz zum Schnorcheln! Einige Schwimmzüge und schon schwebt man über dem schönen Riff. Abgesehen von sehr vielfältigen Korallen und den üblichen karibischen Riffbewohnern, sahen wir fast täglich Stachelrochen, von denen eine Vielzahl in dieser Bucht heimisch ist. Ein tolles Erlebnis!
Die Apartments bestehen aus einem Schlafraum mit Duschbad/WC, einer zum Meer hin offenen Küche (tipptopp ausgestattet) und einem gemütlichen Holzbalkon mit wunderschönenem Blick auf den Ort Castara und das direkt darunter liegende Meer.
Wider Erwarten kaum Moskitos, dafür täglicher Besuch vom MotMot.....
Ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis!
Das einzige, was zu bemeckern wäre, ist für uns die fehlende Grundausstattung von einer Flasche Wasser, ein paar Teebeuteln, etwas Zucker, Salz und Pfeffer in der Küche. Bei einem kurzen Aufenthalt ist es nervtötend, diese Dinge (oft in Großpackungen) erst heranzuschaffen. Kostet nur ein paar Cents und macht die Ankunft einfach netter.
Schön wären auch ein paar Liegestühle am Strand.
Castara selbst ist für mich der mit Abstand schönste Ort auf Tobago. Wer keine Lust hat, selbst zu kochen, findet etliche kleine Lokale. Uns hat es bei Marguarite`s Local Cuisine am besten geschmeckt. Selbstversorgung ist auch kein Problem: Frischen Fisch kann man direkt bei den Fischern kaufen, köstliche Früchte liefert der "Fruitking" in großer Auswahl täglich an die Apartmenttür.

  • Aufenthalt Juli 2009, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Alibaba's Sea Breeze Apartments? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Alibaba's Sea Breeze Apartments

Anschrift: Depot Road, Castara, Tobago
Telefonnummer:
Lage: Karibik > Trinidad und Tobago > Tobago > Castara
Ausstattung:
Strand Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Pantryküche Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 2 von 12 sonstigen Unterkünften in Castara
Preisspanne pro Nacht: 59 € - 67 €
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Alibaba's Sea Breeze Apartments Castara
Alibaba's Sea Breeze Apartments Tobago/Castara

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Alibaba's Sea Breeze Apartments besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Alibaba's Sea Breeze Apartments gehört jetzt zu Ihren Favoriten