Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Kenia 2013” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Neptune Paradise Beach Resort & Spa

Speichern Gespeichert
Neptune Paradise Beach Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Neptune Paradise Beach Resort & Spa
4.0 von 5 All-Inclusive-Resort   |   Galu-Kinondo Beach, Galu, Kenia (ehemals SENTIDO Neptune Paradise Village & Spa)   |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 2 Hotels in Galu
Neuss, Deutschland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kenia 2013”
3 von 5 Sternen Bewertet am 15. März 2013

Nach einer Woche Safari mit traumhaften Lodgen kamen wir mit reichlich Verspätung im Hotel an. Hatten wir erwartet, wie in den Lodgen, mit warmen Handtüchern und einer kühlen Erfrischung begrüßt zu werden - weit gefehlt. Selbst um unser Gepäck mussten wir uns selber kümmern und es vom Bus in die Lobby schleppen. Die Zimmer waren dann in Ordnung. Nicht zu klein und auch sauber. Leider hatten wir ein "Haus" ganz weit hinten erwischt und so war der Strand dann leider doch relativ weit entfernt, da die Gesamtanlage sehr komplex und weitläufig ist. Dafür wunderschön angelegt. Mit dem Service hat es dann die ganze Woche nicht so geklappt wie es vielleicht sein sollte. Ein kaputter Kühlschrank wurde nicht repariert, große Geldscheine konnten ebenfalls die ganze Woche nicht gewechselt werden und an der Rezeption unternahm man keinerlei Anstalten hier irgendwie behilflich zu sein.

Ganz massiv gestört haben uns allerdings die Raben / Krähen im Restaurant. Da in Kenia alles in offener Bauweise entsteht finden Tiere jeder Art natürlich leicht Zugang. Allerdings lassen sie auch ihre Hinterlassenschaften fallen wo sie gerade wollen und es ist ihnen dabei ziemlich egal ob diese im Essen der Gäste oder auf den Gästen landen. Im Sturzflug werden Lebensmittel jeder Art von den Tellern der Gäste erbeutet. An die beim Schwingen der Flügel freigesetzten Parasiten mag ich jetzt erstmal gar nicht denken.

Man könnte hier mit wenig Aufwand Abhilfe schaffen. Das Personal im Restaurant hat es nicht interessiert.

Ein weiteres Manko dieser Anlage sind die Affen, die sich überall in den Bäumen der Anlage tummeln und in keinster Weise menschenscheu sind. Im Gegenteil. Lässt man seine Tasche und seine Kleidung auf der Ruheliege um im Meer zu baden muss man Sorge haben ob noch alles da ist wenn man zurück kommt oder ob die Affen sich nicht nach Herzenslust bedient haben. Auch hier könnte mit geringen Mitteln Abhilfe geschaffen werden, indem man ein kleines Holzkästchen baut in dem die Gäste ihre Sachen deponieren können wenn sie die Liege verlassen.

Am Essen gibt es absolut nichts auszusetzen. Das war reichhaltig, abwechslungsreich und wirklich lecker. Ein Manko allerdings auch hier: Getränke gibt es ausschließlich in Gläsern (0,2). Wer also einen Getränkevorrat für die Nacht haben möchte muss sich entweder eine Flasche kaufen (was bei AI nicht Sinn der Übung ist) oder sich eine selbst mitgebrachte Flasche an den Wasserspende-Automaten selber füllen. Über die Hygiene dieser Wasserspende-Automaten möchte ich mich hier jetzt nicht weiter auslassen. Nur soviel: mindestens 300 Menschen fassen den Hahn an, 150 davon haben sich nach dem Gang auf die Toilette die Hände sicherlich nicht gewaschen. Dann wird der Wasserhahn in den Flaschenhals gehängt. An diesem Flaschenhals hat der Besitzer den ganzen Tag rumgenuckelt. Die Bakterien, Keime und was weiß ich nicht noch alles hängt jetzt am Wasserhahn und wartet darauf auf die nächste Flasche verteilt zu werden.

Fazit: obwohl Preis & Leistung in keinerlei Verhältnis stehen war es für eine Woche in Ordnung.

  • Aufenthalt Januar 2013, Allein/Single
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

309 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    118
    116
    34
    29
    12
Bewertungen für
69
154
7
2
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Österreich
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
45 "Hilfreich"-<br>Wertungen 45 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 27. März 2012

Die Anfahrt vom Flughafen Mombasa zum Hotel dauert etwas mehr als eine Stunde - variierend je nachdem wie schnell der Transferbus über die Fähre kommt.
Wir waren das 2. mal im Neptune Paradise, das das Neptune Village als Schwesterhotel zur Seite hat (liegt direkt daneben).
Beide unterscheiden sich ein wenig in den Zimmerbereichen und in der Animation bzw der Lautstärke um den Pools. Das Paradise besteht ausschliesslich aus 2-stöckigen 4-Zimmerhäuschen mit Schilfdächern und an dessen Pools (1 grosser mit Poolbar und 1 kleiner, der weniger tief ist) eher ruhigere Musik gespielt wird. Am Pool des Neptune finden viel mehr Tages-Animation, lautere "Party"-Musik und Abendveranstaltungen statt.
Grundsätzlich muss man betonen, dass das Resort eine herrliche Gartenanlage mit unzählig verschiedenen Sträuchern und Bäumen (wie Affenbrotbaum usw) hat - in der sich auch zahlreiche Kleinaffen tummeln (Achtung: immer Fenster und Türen geschlossen halten, weil sie sonst in den Zimmern innerhalb von wenigen Momenten alles durchsucht und zerlegt haben - auf der Suche nach fressbarem). Das Füttern dieser Klettermaxen ist untersagt.
Die Zimmer mit kleineren Nummern (101,102,...) liegen näher am Pool, der offenen Bar und Speisebereich und auch näher der Liege/Sonnenwiese) und somit weiter weg von der Reception mit der kleinen Wechselstube.
Das Essen ist sehr abwechslungsreich (Pasta, Fleisch, Fisch, viele Zutaten und Obst, Dessert) - man findet immer was nach seinem Geschmack! Betonen muss man, dass das Servicepersonal sehr freundlich und hilfsbereit ist.
Sonnenanbeter finden Liegen um den Pool und nahe dem Strand auf einer Wiese mit Schilfsonnenschirmen und Palmen. Direkt am Sandstrand ist es nicht so relaxend, weil die Beachboys dort fleissig ihre Arbeit verrichten und pausenlos Waren anbieten.
Das Meer war während unserem Besuch traumhaft sauber.
Einmal pro Woche findet ein spezieller Kenia-Abend, bei dem man Andenken (Ketten, Anhänger, Bilder usw) kaufen kann (natürlich etwas teurer als auf den Märkten an der Strasse oder den Shoppingbereichen entlang der Diani Beach Strasse), statt. Auch eine Massai-Aufführung darf an einem Abend nicht fehlen - ob dies allerdings wirklich alle Massais sind möchte ich nicht beurteilen).
Es kann schon mal vorkommen, dass das eine oder andere Elektrogerät mal nicht funktioniert (Reception informieren, dann wird schon geholfen) oder dass mal das heisse Wasser nicht so heiss ist oder so stark sprudelt - aber es ist Kenia, und ganz normal.
Das Zimmer, wir hatten ein Superior im Erdgeschoss mit Terrasse), war zweckmässig eingerichtet (mit Kaffeekocher) und durchschnittlich sauber. Die Matratzen im Bett sind Federkernmatratzen einfachster Qualität. Der TV etwas veraltet mit knapp ein Dutzend Sender, hauptsächlich englischsprachig, kein deutscher Sender (was uns im Urlaub egal ist). Das Bad mit Dusche und Föhn entspricht nicht einem 4-Sternehaus (Ausstattung freundlich gesagt sehr "zweckmässig" und Amaturen veraltet). Ein Zimmersafe wird extra berechnet. Leitungswasser darf natürlich in dieser Gegend nicht getrunken werden! In den Zimmern bekommt man täglich etwas Wasser in den Kaffeekocher und in eine Art Thermoskanne (im Bad zum Zähneputzen) abgefüllt. Wasserflaschen gibt es auf den Zimmern nicht, nur gegen Bares an den Bars (kann man günstiger in den umliegenden Shops ausserhalb des Resorts erhalten).
Ach ja, richtigerweise befindet man sich hier nicht an der Diani Beach, sondern an der Galu Beach.

Gesamt gesehen darf man das Sentido Neptune Paradise mit einem zugedrückten Auge doch empfehlen, weil die sehr schöne Gartenanlage, das freundliche Personal und das doch gute Essen - in Kombination mit einem oft günstigen Angebot dieses Resorts - einen sehr relaxten Urlaub bei herrlichem Klima unterhalb des Äquators bieten.

Natürlich wird ein Kenia-Urlaub mit einer Safari noch schöner - kein Zweifel! Für uns ein Muss, und so haben wir den Aufenthalt mit einer 3-tägigen Flugsafari zur phantastischen Royal Mara-Lodge, Masai Mara, unterbrochen. Einfach traumhaft! Gefunden haben wir das Angebot bei einem örtlichen Anbieter (Bruce von Diani Travel Centre, der uns dieses Juwel unter den kleineren, exclusiven Masai Mara-Safari-Lodges empfahl) im Baharini Plaza Shopping Center, in das der Hotelbus jeden Tag gegen ein kleines Entgelt für ca 1 Stunde fährt (am Vortag an der Reception dafür anmelden, begrenzte Plätze).

Jumbo - bis auf bald wieder in Kenia!

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Coswig, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. Februar 2012

Wir waren sehr angenehm überrascht über dieses Hotel bezüglich Sauberkeit ,Räumlichkeiten und Verpflegung. Die Anlage ist relativ weitläufig und war sehr gepflegt. Die direkte Lage am feinen Sandstrand war sehr günstig gelegen und das Meer war sehr sauber zu dieser Zeit.Das Servicepersonal war zuvorkommend und sprach englisch und teilweise deutsch . Die Verpflegung war verglichen mit dem Leben in Kenia sehr gut und abwechslungsreich. Da wir beide gern Fisch essen haben wir diese hier reichlich genossen .
Die Strandjungen sind zwar manchmal etwas nervig aber sie konnten einem vieles von der Fauna und Flora im Meer und am angrenzenden Riff erklären.

  • Aufenthalt Februar 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Leipzig, Deutschland
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Februar 2010

die höchste Anzahl an Sternen muss es dafür geben =D

Aufenthalt Juli 2007, Familie
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schrobenhausen, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 6. Januar 2010

Das Hotel selber (wir waren im Village) war nicht so sehr der Hit (Badezimmer), aber die Anlage war ein Traum und alle total nett. Das Essen war o.k. Ich würde aber ein Zimmer im Paradise empfehlen, die sind total schön. Am Strand kann man leider nicht liegen, wg. Sandflöhe und wg. der Strandboys. Die nerven total, aber wenn man ihnen gleich am 1. Tag eine Kleinigkeit abkauft, ist man für den Rest des Urlaubs sicher. Kenia ist ein wunderschönes Land und eine Safari ist ein absolutes MUSS. In dieser Anlage waren wirklich alle Angestellten total nett.

Aufenthalt Januar 2007, Freunde
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein Expedia-Reisender
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Oktober 2008

Uns hat der Urlaub super gefallen. Das einzig Störende war für uns, dass man am Strand nicht alleine laufen konnte, ohne mind. 2 Beachboys an der Backe zu haben. Mit Schuhen, Kleidung und andere Kleinigkeiten kann man den Leuten dort eine rießige Freude machen.

  • Aufenthalt Januar 2007
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.

Sie waren bereits im Neptune Paradise Beach Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Neptune Paradise Beach Resort & Spa

Anschrift: Galu-Kinondo Beach, Galu, Kenia (ehemals SENTIDO Neptune Paradise Village & Spa)
Lage: Kenia > Coast Province > Galu
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Frühstück Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice
Hotelstil:
Nr. 1 von 2 Hotels in Galu
Preisspanne pro Nacht: 116 € - 227 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Neptune Paradise Beach Resort & Spa 4*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Travelocity, Booking.com, Jovago.com, BookingOdigeoWL, Agoda und Tingo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Neptune Paradise Beach Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Sentido Neptune Paradise Hotelanlage
Sentido Neptune Paradise Hotel Ukunda
Sentido Neptune Paradise Hotel Diani
Neptune Paradise Village Hotel
Neptune Paradise Village Ukunda

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Neptune Paradise Beach Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.