Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Super service and very friendly personnel” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Santiburi Beach Resort, Golf & Spa

Speichern Gespeichert
Santiburi Beach Resort, Golf & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Santiburi Beach Resort, Golf & Spa
5.0 von 5 Resort   |   12/12 Moo 1, Mae Nam, Ko Samui 84330, Thailand   |  
Hotelausstattung
Nr. 2 von 28 Hotels in Mae Nam
Zürich, Schweiz
1 Bewertung
“Super service and very friendly personnel”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Juli 2013

Der Service im Hotel ist unglaublich freundlich und das überall. Zimmerservice, Fitness Trainer, Beach Service, Lobby, Doormen, Pool, einfach überall werden einem die Wünsche abgelesen und man wird mit Namen angesprochen! Die Anlage ist wunderschön, auch die Zimmer, auch wenn nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand. Der Strand und sein Angebot & Service sucht seinesgleichen: Hängematten unter Palmen, jederzeit gratis frisches Trinkwasser, Sonnencreme vom Hotel, etc. Einziger Nachteil: Abendessen auswärts empfohlen, da im Hotel nicht sehr viel los und sehr teuer. Hierfür Taxi nötig (Fisherman's village, 10 min. 200 BHT, Chaweng beach 20 min. 300/400 BHT).

  • Aufenthalt Juli 2013, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

319 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    255
    41
    8
    7
    8
Bewertungen für
98
156
5
4
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (9)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Kirchheim bei München
Senior-Bewerter
18 Bewertungen 18 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Juni 2013

Das Hotel ist wirklich ein Rückzugsort mit Entspannungsgarantie. Der Strand ist von Palmen übersät und das Wasser hatte 30 Grad. Der Pool ist sehr groß und sauber. Das Frühstück ist perfekt und die Restaurants sind wie üblich in den Hotels teuer, aber sehr lecker. Am Strand rechts runter kommen einige einheimischen Restaurants die super lecker sind. Am Do ist immer Markt und da gibt es lecker Essen und was zu sehen.
Das Hotel ist sehr gut geführt und durch die geringe Größe hat man das Gefühl einer kleinen Familien anzugehören. Man kannt sich und alle sind sehr bemüht und freundlich. Es gibt 2 deutschsprachige Damen, falls man dem Englischen nicht mächtig ist. Es wir einem immer gern geholfen und man fühlt sich einfach ab der ersten Stunde wohl.

Die Klimaanlage könnte etwas leiser sein aber sonst gibt es nichts zu mäkeln. Das Hotel könnte eine Renovierung vertragen, aber nur um auf den neusten Stand zu kommen und es etwas moderner zu gestalten. Es macht aber keinen abgewohnten Eindruck. Das SPA sollte auch modernisiert werden, aber die Massagen sind super.

  • Aufenthalt Mai 2013, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Augsburg, Deutschland
Profi-Bewerter
29 Bewertungen 29 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juni 2013

Letztes Jahr im August verbrachten mein Mann und ich einen Teil unserer Hochzeitsreise auf Ko Samui.
Im Santiburi haben wir uns wirklich gut aufgehoben gefühlt. Zwar hat man der Villa mit Plungepool angemerkt, dass sie nicht mehr neu war - aber das war keinefalls störend. Sie war sehr großzügig gestaltet, auch das Bad war riesengroß, zwei gegenüberliegende Waschtische, Badewanne für zwei Personen und eben der Plungepool - ein Traum! Auf den hätten wir nicht verzichten wollen! Das war wirklich Luxus.
Der Strand ist wunderschön, allerdings teilweise doch auch sehr voll. Super fanden wir den Service am Strand und die Möglichkeit, immer gratis gekühltes Wasser zu bekommen.
Das Frühstück war reichhaltig und abwechslungsreich, eine Mischung aus asiatischen und europäischen Speisen, zudem immer mit viel frischem Obst.
Besonders positiv wirkte auf uns die gute Laune des einheimischen Personals - unaudringlicher, angenehmer Service, immer freundlich und eben auch immer fröhlich. Die deutsche Gästebetreuerin kam uns beinnahe unnötig vor - zwar kannte sie uns mit Namen, wir hatten jedoch nie etwas mit ihr zu tun. Beim Checkin mühte sich eine einheimische Angestellte mit ihren Englischkenntnissen ab, uns alles zu erklären. Da hätte eine deutsche Betreuung eher Sinn gemacht.
Abendessen macht im Hotel wenig Sinn: Drum herum gibt es so viele günstige, authentische und leckere Alternativen, wie zum Beipiel Arun @ Samui oder das Barracuda.
Alles in allem ein wunderschöner Urlaub in einem angenehmen, trozt des Alters luxuriösen Hotels!

  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
16 "Hilfreich"-<br>Wertungen 16 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Mai 2013 über Mobile-Apps

Während ich das hier schreibe, liege ich an einem der schönsten Strände unserer Erde. Türkises Wasser, goldgelber Sand, einen tropischen Garten hinter mir und umsorgt von freundlichen Menschen.

Wie kam es dazu? Nun, meine Frau und ich sind absolute Reisefans. Nachdem wir lange Jahre Europa erkundet haben, haben wir vor einiger Zeit unser Herz für Asien entdeckt. Ich war beruflich in China und Indien unterwegs und habe dadurch einen Einblick in eine völlig andere Welt erhalten können. Dies hat mich so fasziniert, dass irgendwann der Entschluss kam, auch mal den Urlaub in Asien zu verbringen. Letztes Jahr war es Bangkok und Huahin im Hyatt Regency. Alles Top, nur der Strand war von Quallen und das Wasser von kleinen, picksenden Wesen bevölkert. Also war Pool angesagt. Das musste aber auch anders gehen!
Und nun ist es anders! Nachdem wir 3 Tage durch Singapur gelaufen und U-Bahn gefahren sind, haben wir dann mit einem kurzen Flug schliesslich unser Strandhotel erreicht. Das Santiburi Resort auf Ko Samui.
Der Empfang war sehr herzlich und überraschend. Wie man es aus asiatischen Hotels kennt. Kühle Tücher, ein nichtalkoholischer Willkommensdrink und nebenher den "Papierkram" erledigt. Guter Standard und wie erwartet auf Englisch. Plötzlich und völlig überraschend wurden wir dann aber auf perfektem Deutsch begrüßt. Larissa, die Gästebetreuung für die deutschsprachigen Gäste, hatte uns entdeckt und sich sofort um uns gekümmert. Unsere Ankunft war sehr früh am Tag, da unser Flieger in Singapur morgens um kurz nach 8 gestartet ist. Um 10 waren wir dann im Hotel. Larissa hat uns daraufhin sofort zum Frühstück eingeladen. Die gebuchte Villa wäre allerdings erst um 14 Uhr frei. Aber damit hatten wir gerechnet. Checkin Time ist nun mal so. Noch während des Frühstücks bekamen wir dann aber die Info: Villa ist fertig und wenn wir gefrühstückt haben können wir einziehen. Top! Das war wirklich eine schöne Nachricht.

15 Minuten später betraten wir dann unser Refugium der nächsten 12 Tage. Ein Steingebäude mit edlem, dunklem Holzausbau. Angenehme 24 Grad Temperatur, einem großen Bad, großem bequemen Bett und einem schönen Aufenthaltsbereich mit Flachbildschirm und DVD-Player (deutsche DVDs gibt's an der Rezeption zur kostenfreien Ausleihe). Wir haben uns auf Anhieb wohlgefühlt.
Koffer ausgepackt, Moskito getötet, Sonnenschutz aufgetragen, 2 Moskitos getötet, Badeklamotten angezogen, nochmal 2 Moskitos, Badetasche gepackt, nochmal einen Moskito erwischt. Moskitos sind meine Lieblinge! Gut das ich Autan gegen tropische Mücken dabei habe...
Dann ging's an den Strand. Ich verspüre anfangs bei den tropischen Stränden immer so ein unwirkliches Gefühl. Das Wasser so grün, 30 Grad Wassertemperatur, Lufttemperatur sowieso und die Palmen. So war es hier auch. Das Paradies für einen Europäer. Allerdings fing es nach knapp einer Stunde an zu regnen. "Cats and Dogs". Wie aus Eimern. Und es hörte erst nach 6 Stunden wieder auf! In der Zwischenzeit erlebte die Amphibienwelt des Hotels ihre Erweckung. Wir hatten uns anfangs unter einen Sonnenschirm geflüchtet, weil wir dachten das es nur kurz regnen würde. Nach kurzer Zeit hüpfte der erste Frosch (oder war's ne Kröte?) in 10 cm Entfernung an uns vorbei und fühlte sich anscheinend sehr wohl. Das hörte dann bis in die Nacht hinein eigentlich nicht auf. In den Wegbeleuchtungen saßen Geckos und Frösche und machten Jagd auf alles was geflügelt und stechend war. Sehr gut! Das reduziert Moskitos!
Abends sind wir dann einer Hoteleinladung gefolgt und haben im Restaurant ein thailändisches Menü genossen. Larissa war wieder da und hat sich nach unserem Befinden erkundigt. Wir haben ihr von unseren inzwischen 12 erlegten Moskitos berichtet. Sie hat daraufhin sofort ein Moskitonetz anbringen lassen. Die Nächte haben wir dann im Schutz dieses Netzes verbracht, keine Stiche davongetragen und himmlisch geschlafen. Sehr guter und schneller Service!
Wie war das Restaurant? Wie es sich für ein 5*- Hotel gehört. Sehr gutes Essen. Zitronengras, Koriander, Kaffirblätter, Knoblauch, Schnittlauch. Thaiküche vom Feinsten im edlen Ambiente. Für "Hotelesser" auf jeden Fall zu empfehlen. Preise liegen auf dem Niveau einer deutschen Großstadt wie zb Frankfurt.
Aber wir sind nicht so die "Hotelesser" (außer beim Frühstück). Inzwischen haben wir ein paar der Strandrestaurants probiert. Füße im Sand, Bambusmöbel, ein paar Lampions in den Palmen und eine kleine Öllampe auf dem Tisch. Das ist so der Standard. Das Essen deutlich preisgünstiger (2x Changbier, 1x steamed white snapper und 1x chicken with cashews für 600 bhat, ca. 15€) und in guter Qualität. Wir essen seit ca. 1 Woche nur in solchen Lokalen (in Singapur in den hawker centern) und haben keine negativen Erlebnisse gehabt (auch nicht beim beim Gang zur Toilette :-) Im Gegenteil, die thailändiche, malayische, indische oder chinesische Küche konnte immer wieder mit anderen Sinneseindrücken begeistern. Das ist für unseren Urlaub sehr wichtig und wir haben es sehr genossen.
Wie ist das Frühstück im Hotel? Das nutzen wir immer sehr ausgiebig. Und es ist sehr gut. Das was der Europäer so mag ist immer und in hoher Qualiät vorhanden. Eier in jeder Form, mit den üblichen Zutaten, vor den Augen zubereitet. Obst wie es Zuhause kaum zu bekommen ist, reif, saftig und süß. Thai-Mango (nicht mit der "deutschen" Mango zu verwechseln!), Wassermelone, Minibananen, junge Kokosnüsse und andere exotische Früchte. Vom Feinsten. Das es auch frischen Saft aus diesen Früchten gibt, muss ich nicht extra erwähnen, oder? Tja, und dann die Asienecke. Suppe mit Nudeln und den gewünschten Zutaten, spicy or not, dim sum oder dumplings. Sehr lecker!
Wurst, Käse und Fisch gibt es auch, allerdings in kleiner, erlesener Auswahl: spanische Chorrizowurst ( sehr gute, meine Frau ist Spanierin!), gekochten Schinken (San Danielle?), geschmacklich tollen Lachs mit frischen Dill, milden Cheddar- und Ziegenkäse. Das ist für uns völlig ausreichend. Ich brauche nicht unbedingt die original thailändische Wurst. Die kann eigentlich nur schlechter sein, als das was ein Metzger in Deutschland "zaubert". Und der Kaffee verdient die Bezeichnung Kaffee. Es ist jede Version von Kaffee zu bekommen und die Herstellung von Milchschaum wird beherrscht! Dann gibt's tolle Marmeladen und Nutella! Damit die Crêpes gefüllt und schon ist das süße Frühstück perfekt.

Was haben wir so gemacht im Santiburi? Der Pool ist wirklich etwas besonderes, weil riesig, warm,sauber und unmerklichem Chlorgehalt. Aber der Strand ist einfach zu schön um am Pool zu liegen. Am Strand gibt es eine Menge hochwertiger Holzliegen mit dicken Auflagen, viele Hängematten und niemals Platzproblemen. Wir kommen um 11 Uhr zum Strand und bekommen immer einen Platz nach unseren Wünschen. Trotz 100% Hotelauslastung zur Zeit. Und ohne dem Hotelmitarbeiter ein Trinkgeld geben zu müssen!
Außerdem nutze ich jeden Tag die Katamarane des Hotels (ohne extra Kosten) es sind 2 Anfängerkats vorhanden (ein Hauptsegel). Die sind easy zu fahren. Heute hat mir Boi dann, nach einer kurzen Einweisung, den großen Kat gegeben (1x vorhanden). Der geht ab!!! Aber für mich als Freizeitkapitän die Grenze des Machbaren. Das Angebot der Katamarane ist wirklich super und ist "funny". Wer Surfen will, Kajak fahren oder kleine Segeljollen mag, findet immer eine Gelegenheit. Das Angebot an Geräten ist so groß, das ich nicht vorreservieren muss. Das mag ich! Wind gut - los geht's.

Das waren die positiven Eindrücke! Sie übertönen die negativen bei weitem. Aber es gibt auch ein paar Kleinigkeiten, die besser gehen. Zum Beispiel: das Design mancher Hotelbereiche ist in die Jahre gekommen. Das heißt nicht ungepflegt oä. sondern einfach nicht mehr dem Zeitgeist entsprechend. Das könnte angepasst werden. Im Zimmer ist der Duschbereich im Bad durch die ständige Feuchtigkeit angegriffen. Man sieht das aktiv gegen Schimmel gekämpft wird. Die Fugen zwischen den Fliesen könnten mal überarbeitet werden. Das Holz des dortigen Fenster ist ebenfalls durch Feuchtigkeit geschädigt. Aber das alles ist aus meiner Sicht "Jammern auf ganz hohem Niveau".
Noch etwas zum Umfeld des Hotels: Es sind einfache Verhältnisse die man vorfindet. Aber keinesfalls Slums! Ich war in Indien. Das waren Slums!!! Leute, geht aus dem Hotel raus und bringt etwas von eurem Geld unter die Bevölkerung. Das ist aus meiner Sicht viel besser, als das Hotel negativ zu bewerten, weil die Thais so einfach leben.

Das war jetzt ein langer Bericht. Und vielleicht etwas anders als sonst. Aber wer hier Urlaub macht, findet ein kleines Paradies auf Zeit. Was will man mehr?

  • Aufenthalt Mai 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 11
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
53 Bewertungen 53 Bewertungen
29 Hotelbewertungen
Bewertungen in 34 Städten Bewertungen in 34 Städten
30 "Hilfreich"-<br>Wertungen 30 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. Mai 2013 über Mobile-Apps

Feedback zu 'Gutes Hotel aber keine 5 Sterne' Wir sind sehr viel gereist und oft auch geschäftlich unterwegs, wir kennen einige der top Hotels - der Beitrag kann nicht ernst genommen und wir schämen uns fast dafür auch Schweizer zu sein. das Hotel ist zwar nicht brandneu es wird aber alles daran getan den Gast zufrieden zu stellen mit sehr viel Rücksicht und Respekt, sicher muss man akzeptieren, dass man in einem Land ist mit anderen Kulturen, Traditionen, Essen und Sprache ist und falls man als Tourist für diesen Schritt nicht bereit ist, sollte man besser in der Schweiz bleiben, da gibt es auch Top Hotels in allen Regionen.

Aufenthalt April 2013, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
53 Bewertungen 53 Bewertungen
29 Hotelbewertungen
Bewertungen in 34 Städten Bewertungen in 34 Städten
30 "Hilfreich"-<br>Wertungen 30 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. Mai 2013 über Mobile-Apps

Auch wenn das Santiburi nicht mehr das neuste Luxushotel auf Koh Samui ist, ist es immer noch Top, Super Lage, Top Service, in sehr gutem Zustand, sehr sauber, hilfsbereites Personal und ganz viele Dienstleistungen welche man täglich bekommt, Sonnenliegen sind perfekt vorbereitet, kostenlos Wasser, Obst und Glace. wir geniessen den Aufenthalt in vollen Zügen und können es jederzeit 100%. empfehlen. wir waren 2 Nächte im Hauptkomplex und 10 Tage in der Garden Villa, beide sind Top, Villa hat mehr Privatsphäre und mehr Raum.

Aufenthalt April 2013, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 21. April 2013

Wir haben lange ein geeignetes Hotel in Koh Samui gesucht und hatten uns für das Santiburi entschieden, nachdem wir viel Gutes gelesen hatten, es 5 Sterne hat und das Hotel auch zur Gruppe der „Leading Hotels of the world“ gehört.

Der Strand ist besser als beim Bo Phut, aber auch nicht’s spezielles. Das Wasser ist trüb, der Sand grob, es kommen immer wieder Händler die einem Produkte andrehen möchten. Zudem sind einige freilaufende wilde Hunde am Strand unterwegs.
Uns gab es einen schlechten Eindruck was die Situation am Strand betrifft. Das Hotel hat zwar mehr Liegen als Gäste, aber man muss immer mit dem Strandpersonal sprechen wo frei ist. Es sind mehrheitlich Deutsche und Schweizer Gäste. Dies wohl mit der Tugend alles frühzeitig zu reservieren. Wenn ich an den Strand komme und erst fragen muss wo frei ist, uns dann zeigt do vielleicht, da nicht und vielleicht dort hinten, dann komme ich mir vor wie im 3 Sterne Hotel auf Mallorca, aber nicht 5 Sterne. Viele Gäste reservieren auch mit Taschen, Kleidungsstücken oder Büchern. Dies obwohl einige Gäste nur 2-3 Stunden mal im Schatten liegen, aber den ganzen Tag alles reserviert lassen. Ich weiss nicht ob das Strandpersonal zu wenig Gehalt hat, aber wenn diese Personen immer mit Hotelgästen einen Handel machen und dann noch Geld zugesteckt bekommen ist das in meinen Augen kein 5 Sterne Erholung. Interessant mit anzusehen ist auch die Welle der Gäste wenn es etwas gratis gibt. Das Hotel bietet am Nachmittag Kaffe und Kuchen an. Man sieht dann dass ca. 16 Uhr der Strand leer ist, natürlich alles noch reserviert und blockiert. Nach 17 Uhr kommen dann alle Gäste wieder.

Wir hatten eine Garden-Villa mit Plungepool gebucht. Zum Glück hatten wir eine Garden Villa oder Orchid Villa am Fluss der durch das Hotel geht. Dort hat es oft komisch gerochen und man fühlte sich neben einer Stadttoilette.

Das Sala Thai Restaurant haben wir nicht besucht. Wir waren nur im Rim Talay Beach Restaurant. Wir hatten Halbpension gebucht. Es ist schade dass dies nicht in Buffet-Form stattfindet. Es gibt abwechselnd so etwas wie Thaibuffet und Ala Carte Menu. Beim Ala Carte Menu muss man das ideale Essen finden weil man den Hauptgang als zentralen Teller bekommt.. Zusätzlich gibt es beim Menu Punkte wo man mehr bezahlen muss. Dies haben wir zum Glück noch erfragt, aber auf unsere Frage warum wir dies nicht am Anfang gesagt bekommen sagte die Angestellte das hätte man kurz vor der Bestellung noch gesagt. Ich musste also noch das Personal einlernen wie man es möglichst angenehm für den Gast macht.
Das Thai Personal ist kühl und nicht mit warmer Herzlichkeit. Oft uninteressiert ob es dem Gast geschmeckt hat. Solches Verhalten haben wir noch nie bei unseren Reisen festgestellt.
Die Cocktails sind auch nicht interessant und so ein Ergebnis haben wir noch nie gesehen. Einmal hatten wir ein Pina Colada bestellt. Der hatte das halbe Glas voll Eiswürfel und es schmeckte nur nach Wasser. Wir mussten es dann umtauschen, obwohl das Personal abwertend geschaut hat. Das Hotel hat ein komisches System Hotelgäste die nicht selbst einen Restaurantplatz im Rim Talay oder Sala Thai bestellen vor zu reservieren. Es gibt einen Drang von den Gästen einmal angekommen muss man gleich so einen beliebten Platz an der Strandlinie für den gesamten Aufenthalt reservieren. Wir haben speziell immer gesagt das wir spontan kommen und schauen in welchem Gebiet wenig Gäste sitzen damit wir Ruhe haben. Aber es musste immer vom Hotel vorreserviert werden. Auch mit dem Gedanken wenn wir gar nicht das Restaurant besuchen wird der Platzt den ganzen Abend frei gehalten. Andere Paare die vielleicht diesen Platz haben möchten werden fern gehalten. Das System ging uns nicht in den Kopf. Es gab uns den Eindruck mehr von 3 Sterne und es muss alles im Urlaub durchorganisiert werden. Wenn man Urlaub macht will man doch entspannen und mal alles ohne Plan geniessen.
Das Frühstückrestaurant war gut und das Angebot reichhaltig.
Die deutsche Gästebetreuerin Larissa ist etwas übermotiviert und nervig. Zudem konnten die beiden Angestellten Larissa und Tanja beim Rim Talay nicht mit Gästen umgehen.
Der Transfer zum Flughafen ist auch reine Abzocke. Die normalen Taxis arbeiten nicht mit Taxi Meter obwohl es überall drauf steht. Diese verlangen höhere Preise als in Bangkok. Es zählt das kein Argument „nun wir sind auf einer Insel“. Bei so einem Massentourismus und Flugzeugen die alle 30 Minuten landen lebt man mitten in der Zivilisation. Wir mussten den überteuerten Transfer buchen da die Taxis vor Ort auch nicht so gross sind und mehrere Koffer mitnehmen können.
Englischkenntnisse des Personals sind sehr verbesserungswürdig.

Uns war nicht klar warum wiederkehrende Gäste 12 Stunden Flug in Kauf nehmen und nach Thailand fliegen.
Es gibt andere Orte wo man für sein Geld einen traumhaften Urlaub geniessen kann.
Nachdem ich auch ein längeres Treffen mit dem Hotelmanager und seinen Angestellten hatte gab es zum Abschluss kein Interesse und keinen speziellen Abschied. So kümmert man sich um die Gäste. 5 Sterne? Wir können dieses Hotel nicht weiter empfehlen!
Wie das Hotel zu der Gruppe "Leading Hotels of the world" kommt ist fraglich. Nach diesem Besuch können wir auf diesen Titel nicht mehr vertrauen und müssen noch genauer unsere Auswahl treffen. "Leading Hotels of the worlds" sagt in Thailand nicht's!

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Santiburi Beach Resort, Golf & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Santiburi Beach Resort, Golf & Spa

Anschrift: 12/12 Moo 1, Mae Nam, Ko Samui 84330, Thailand
Lage: Thailand > Provinz Surat Thani > Ko Samui > Mae Nam
Ausstattung:
Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 der Strandhotels in Mae Nam
Nr. 2 der Luxushotels in Mae Nam
Nr. 2 der besten Resorts in Mae Nam
Nr. 3 der Familienhotels in Mae Nam
Nr. 4 der Romantikhotels in Mae Nam
Preisspanne pro Nacht: 211 € - 683 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Santiburi Beach Resort, Golf & Spa 5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, HotelsClick, Weg, Expedia, Agoda, ab-in-den-urlaub und Prestigia als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Santiburi Beach Resort, Golf & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Santiburi Koh Samui
Santiburi Resort & Spa
Hotel Santiburi Resort
Santiburi Samui
Santiburi Beach Resort
Santiburi Golf Resort & Spa
Koh Samui Golf
Santiburi Dusit Resort
Santiburi Golf, Resort And Spa
Santiburi Golf, Hotelanlage & Spa

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Santiburi Beach Resort, Golf & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.