Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wie im Paradies!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Melati Beach Resort & Spa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 11 weitere Seiten
Speichern
Melati Beach Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Melati Beach Resort & Spa
5.0 von 5 Resort   |   9 / 99 Moo 5, Bophut, Ko Samui 84320, Thailand   |  
Hotelausstattung
Nr. 20 von 175 Hotels in Bophut
4.5 von 5 Sternen 819 Bewertungen
Zürich, Schweiz
1 Bewertung
“Wie im Paradies!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. September 2012

Das Hotel ist ein Traum, ich kann es wirklich nur empfehlen! Wir fühlten uns wie im Paradies...

Die Anlage ist sehr gepflegt und wunderschön, vorallem der Pool am Strand ist toll! Der Strand selbst ist auch schön, hat jedoch teilweise Steine im Wasser - uns hat es nicht gestört.

Das Zimmer war schön und sehr gross (wir hatten ein Grand Deluxe gebucht).

Wir haben fast immer im The View Restaurant (am Strand) gegessen, das Essen ist sehr gut und man findet immer etwas, die Auswahl ist gross genug. Die meisten Gerichte kosten ca. CHF 13.00, was ich persönlich nicht teuer finde, da die Portionen ziemlich gross sind. Einmal pro Woche findet ein BBQ Dinner statt (am Strand, wenn das Wetter gut ist). Das Frühstücksbuffet war super, grosse Auswahl.

Der Service im ganzen Hotel ist sehr zuvorkommend und warmherzig, der Gast ist hier wirklich König!

Das Hotel bietet gratis W-Lan (überall im Hotel).

Der Spa ist sehr empfehlenswert und bietet eine grosse Auswahl an Massagen und Behandlungen.

Im Hotel kann man Autos und Roller mieten, ein Roller für 24h kostet ca. THB 300.00. Taxis zum Fisherman's Village und nach Chaweng kosten ca. THB 400.00 pro Weg. Das Hotel bietet auch einen günstigen Shuttle nach Chaweng an (ins Schwesterhotel Chaweng Regent), 3x täglich.

Es gibt einen Kidsclub mit diversen Angeboten, und auch der Pool am Strand ist für Familien mit Kindern ideal. Das Hotel ist generell sehr familienfreundlich, und da sich die Leute gut verteilen, sind die Kinder auch für ruhesuchende Paare absolut nicht störend.

Das Publikum ist gemischt, Nationalitäten während unserem Aufenthalt v.a. Europäer (Italiener, Spanier, Schweizer etc.).

Man wird im Melati von A-Z verwöhnt und kann sich sehr gut erholen!
Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dort!

  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

819 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    531
    177
    63
    33
    15
Bewertungen für
179
465
5
4
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Hebräische zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Sarnen, Obwalden, Switzerland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juni 2012

Traumafte Anlagen. Service und Personal Top.
Es fehlt einem an nichts. Man fühlt sich wie im Paradies.
Es gibt 2 verschiedene Restaurants. Beide sehr lecker, im Verhältnis eher teuer. (Ist da ein 5Sterne Hotel, von da her logisch).
Das Frühstückbuffet befindet sich gleich am Strand, beim Strandrestaurant. Wunderschöner Ausblick aufs Meer, tolles Angebot.
Pool und Meer sehr schön. Es hat genügend Sonnenliegen und Sonnenschirme. Jeden Tag kann man sich mit neuen Strandtüchern eindecken.
Für nur 500 Bath (ca 15 CHF) kann man am Pool under dem Pavillon eine tolle Thaimassage buchen.
Der Spabereich ist auch sehr gepflegt und einladen. Haben ein schön grosses Angebot.
Rundum TOP Ferien.

  • Aufenthalt Juni 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
, Guest Relations Manager von Melati Beach Resort & Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 9. Juli 2012
Sehr geehrte Mirjam M,

Vielen, vielen Dank für Ihre Bewertung.

Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Flitterwochen genossen.

Wir hoffen, Sie bald wiederzusehen!

Mit herzlichen Grüßen
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Palma de Mallorca, Spanien
Profi-Bewerter
25 Bewertungen 25 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
45 "Hilfreich"-<br>Wertungen 45 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. Januar 2012

Wir haben Weihnachten und Neujahr im Melati Beach verbracht und hatten während dieser Zeit leider ein wenig Pech mit dem Wetter, sodass wir uns u.a. ganz auf die Facilities des Hotels gestürzt haben. Vielleicht fängt man mit der Lage des Hotels einmal an, da diese auch für uns vor der Buchung aufgrund der nicht guten Google-Earth Aufnahmen schwer einzuschätzen war. Das Hotel befindet sich etwa 15-20 Minuten vom Airport und der nächst größeren Stadt/Ortschaft Chaweng entfernt, an einer kleinen Bucht an der es ansonsten nur zwei weitere Hotels gibt. Die Hotelanlage selbst ist recht weitläufig und landschaftlich traumhaft angelegt. Ein kleiner Fluss mit Wasserfällen und tropischen Pflanzen führt durch das gesamte Resort und sorgt für ein tolles Ambiente, (so wie man es erwartet). Die einzelnen Villen bzw. Häuser mit den Standard-Rooms, befinden sich dann auf dem Gelände verteilt. Der Strand ist sehr schön aber übersichtlich und im Wasser sind wie bereits mehrfach beschrieben einige Steine, die uns aber nicht wirklich gestört haben. Etwas problematischer ist da schon die Suche nach einer freien Sonnenliege, sofern man nicht bereits früh morgens (am besten vor dem Breakfast) eine Liege reserviert. Ansonsten ist der Poolbereich sehr schön, wie auf den Hotelbildern zu sehen gestaltet, und auch die Sunbeds direkt am Beach sind bequem und man genießt einen tollen Blick sowie viel Ruhe und Privatsphäre. Ausgiebige Strandspaziergänge sind aufgrund des kleinen Strandes jedoch nicht möglich. Dies ist vlt. und je nachdem was man sucht, auch das einzige große Problem am Hotel. Man ist grundsätzlich immer darauf angewiesen ein Taxi (min. 400TBH pro Fahrt) einen Roller oder ein Auto zu mieten. Außerhalb des Hotels gibt es nahezu nichts in walking distance. Ein kleines Thai-Restaurant direkt neben dem Resort bietet da noch ein wenig Abwechslung und gutes Essen zu fairen Preisen. Wer also einen ruhigen entspannten Urlaub plant und damit Leben kann sich hauptsächlich im Hotel aufzuhalten und die i.d.R. hohen Preise für Essen und Trinken, Massage, etc. zahlen kann/will, wird hier einen Traumurlaub mit tollem sehr zuvorkommendem Personal verbringen. Das Frühstück z.B. ist sehr vielfältig und man sitzt bereits morgens traumhaft am Strand und beginnt den Tag mit einem individuellen Smoothie...

Die Zimmer sind mehr als großzügig und gut ausgestattet. Allerdings sollte hier in den nächsten 12 Monaten auch einmal eine kleine Renovierung bzw. Fresh-Up anstehen, um den 5 Sterne Standard unserer Ansicht nach halten zu können. In der gesamten Anlage hatten wir freies W-Lan mit einem guten Empfang. Das Pool-Restaurant kann für mittags absolut empfohlen werden. Abends sollte man sich an die Thai-Speisen halten, italienische Gerichte sollten vermieden werden. Das Hauptrestaurant ist unserer Ansicht nach zwar gut aber überteuert. Hier würden wir das ebenfalls zum Hotelgruppe gehörende Restaurant RED SNAPPER in Chaweng empfehlen.

Für einen Kurzaufenthalt würden wir sicherlich wieder kommen, für einen längeren Aufenthalt liegt das Hotel zu sehr abseits, sodass man immer wieder gezwungen ist auf die teils überteuerten Hotel-Angebote zurückzugreifen.

5 Sterne ja, aber nicht durchweg.

  • Aufenthalt Dezember 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Dezember 2011 über Mobile-Apps

Sehr schöne Hotel und die Leute waren auch sehr nett und freundlich. Die Zimmerreinigung am Anfang war sehr gut und nach paar Tagen hat etwas nachgelassen, mussten wir z.B kleine Tücher bestellen oder Schampooflaschen waren leer. Auch der Zimmer war manchmal erst nach dem Mittag sauber gemacht.
Das schlimmste waren die Sitzkissen im Restaurant, mit viele Flecken, sie waren sehr schmutzig und das Essen: Käse, Wurste ohne Kühlschrank haben nicht Apetitlich ausgesehen...sonst Essen war sehr gut.
Allgemein gesagt war nicht schlechte Urlaub, trotz ein paar Mängel empohlenswert

  • Aufenthalt März 2011
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Oktober 2011

Wir haben dort in der 2. Oktoberhälfte wunderbare 12 Tage in einem Zimmer mit "Private Garden Pool" verbracht.

Reisezeit & Wetter
Von den aktuellen schweren Überschwemmungen in Thailand war auf Koh Samui NICHTS zu spüren. Die reguläre Regenzeit im November kündigte sich jedoch in den letzten beiden Tagen unseres Aufenthaltes durch verstärkten Regen überwiegend nachts und in den Morgenstunden an. Damit ging eine zunehmende Feuchtigkeit und Schwüle einher, die insbesondere die Mückendichte deutlich erhöht hat. Obwohl von Seiten des Hotels einiges gegen die Mückenplage unternommen wurde, waren wir am Ende doch ziemlich zerstochen.
Die Nächte brachten leider gar keine Abkühlung, sodass wir immer mit laufender Klimaanlage (auf 26°C) schlafen mussten. Die Geräuschbelästigung hierdurch war erträglicher als die Hitze. Hier besteht allerdings deutliches Verbesserungspotenzial.

Anlage
Die Hotelanlage befindet sich in einer wunderschön gelegenen Bucht im Nordosten der Insel. Die direkt benachbarte Einflugschneise zum Flughafen war nicht störend. Die Zentralbereiche des Hotels liegen am oberen Ende der Anlage. Von dort hat man auch einen schönen Blick über das üppigst bewachsene Areal bis hin zum Strand. Wären nicht die Dächer, man könnte meinen, auf unberührten Dschungel zu blicken. Der gesamte Park ist toll angelegt und erinnert bisweilen an einen botanischen Garten. Durch die Mitte fließt ein künstlich angelegter Bach. Wem das Rauschen des Wassers gefällt, sei ein Zimmer in dessen unmittelbarer Nähe unbedingt empfohlen (das überdeckt zumindestens die akustisch überpräsenten Klimaanlagen). Der Luxus der Zimmer steigt mit der Nähe zum Strand, d.h. weiter oben und am Rand befinden sich die Deluxe-Zimmer (ggf. mit Garten). In der Mitte kommen dann die zum Hauptpool hin immer grösser werdenden Villen.
Die Anlage ist durch die Entfernung zur Hauptringstrasse der Insel etwas isoliert und befindet sich nicht in fußläufiger Entfernung zu Restaurants oder sonstigen interssanten Dingen. Selbst Tuk-Tuks verkehren dort nicht, sodass man nur per Roller (300Bt/Tag im Hotel), Taxi oder Shuttle aus dem Hotel kommt. Wir empfehlen wegen des belebten Linksverkehrs unbedingt den Roller. Alternativen bezüglich Essen sind daher nur mit erheblichen Zusatzkosten erreichbar. Wer abendliches Getummel bevorzugt, sollte das Melati meiden und lieber nach Chaweng. Wir hatten aber nach Ruhe und Entspannung gesucht und davon im Melati reichlich gefunden. Das hat uns ein Abstecher durch Chawengs Hauptstraße eindrucksvoll bestätigt (Horror). Lage des Melati für Entspannung: Volltreffer!

Zimmer
Zu den Zimmern wurden bereits hinlänglich Bilder eingestellt, deswegen hier keine weiteren.
Unser Zimmer entsprach hinsichtlich der Ausstattung voll unseren Erwartungen. Es gab Klimaanlage, Deckenventilator, LCD-TV mit DVD-Player, Lampen bis zum Umfallen, Fön, innenbeleuchtete Wandschränke, eine gut bestückte Minibar und Wasserkocher samt diverser Tees und Nescafé. Das riesige Bett (220cm breit!) war für unseren Geschmack etwas hart. Wir haben das jedoch erst am vorletzten Tag kurz erwähnt, und sofort wurde uns eine zusätzliche weiche Matratzenauflage angeboten. Alles war sehr sauber und großzügig gehalten und geschmackvoll gestaltet. Allein die handwerkliche Qualität der Möbel und des Innenausbaus hätte einem deutschen Handwerksmeister womöglich den einen oder anderen Herzanfall beschert. Bei genauer Betrachtung würde man dem Hotel wahrscheinlich deutlich mehr als 3 Jahre geben. Der Privatgarten mit eigenem Pool hat sich speziell am späteren Nachmittag als recht gemütlich erwiesen, wenngleich die im Gebüsch lauernden 3 Mio. Mücken extrem hartnäckig waren. Im eigenen Pool zu stehen, die Kaffeetasse am Beckenrand und mit dem iPad durchs allzeit verfügbare WLAN zu surfen - das hatte schon was. Die über unserem Bereich liegenden Zimmer im 1. und 2.OG waren so angeordnet, dass man - abgesehen von ein paar Geräuschen - absolut ungestört war. Gegenseitige Einblicke waren technisch praktisch unmöglich. Der fast kahle Rasen unseres Privatgartens hätte etwas mehr Fürsorge gebrauchen können. Dafür ist unser Pool aber täglich von den vielen hineingefallenen Blüten gereinigt worden. Abends kam immer jemand, um die Betten aufzuschlagen, alle Lichter einzuschalten und ein täglich wechselndes thailändisches Betthupferl zu hinterlassen. Sehr lecker. Von Abflussverstopfung in der Dusche über blockiertes Türschloss oder permanent leuchtende Schrankbeleuchtung. Wie jeder Andere auch hatten wir sporadisch diverse kleinere Problemchen. Was zählte war, dass diese auf Zuruf immer SOFORT behoben wurden. Fehler können immer passieren; was zählt ist wie damit umgegangen wird. Und dabei hat das Melati so richtig geglänzt.

Pool und Strand
Im Hotel gibt es einen zentral gelegenen, kinderfreien Ruhepool (Sanctuary Pool) mit komfortablen Liegen, Sonnenschirmen und einem Pavillion. Die Ruhe dort wurde nur vom Gesumme der umliegenden Klimageräte etwas beeinträchtigt. Aufgrund der Lage mitten im Park wehte dort nicht das leiseste Lüftchen vom Meer. Wegen der für uns dort unerträglichen Hitze, haben wir aber lieber den Strand aufgesucht. Dieser befindet sich direkt unterhalb des Hauptpools und dem angegliederten Restaurant (The View). Der Strand liegt in einer kleinen Privatbucht und ist ca. 200m lang. Links und rechts des Melati lagen noch zwei andere Anlagen, die aber überhaupt nicht zum Verkehr auf dem Strand beitrugen. An der linken Flanke der Bucht wurden mehrere Häuser gebaut. Bildern aus 2009 zufolge, tut sich dort aber kaum etwas. Baulärm war demnach kein Problem. Einmal in 2 Wochen ging für 5 Minuten eine Schleifhexe, das war's dann auch schon. Der nicht besonders feinkörnige Sand ist leider mit reichlich Korallenbruch durchsetzt. Die vielen Steine im Wasser erschweren etwas den Gang ins Wasser. Letzeres war von einwandfreier Sauberkeit. Wer auf staubfeinen Sand und ausgedehnte Strandspaziergänge Wert legt, wird vermutlich im Melati nicht auf seine Kosten kommen. Durch den fehlenden Durchgangsverkehr war der Strandaufenthalt aber immer sehr ruhig und entspannt. Am Strand befanden sich bequeme Sonnenliegen und -schirme in stets ausreichender Zahl. Hin und wieder kam ein Hotelangestellter vorbei, um kaltes Wasser bzw. frisches Obst am Spieß zu reichen. Selbstverständlich konnte man auch (kostenpflichtige) Kleinigkeiten aus dem Restaurant oder der Poolbar bestellen. Satéspieße in der einen, ein frische Piña Colada in der anderen Hand - nett. Direkt am Strand gab es auch eine kleine Massagehütten, wo man sich verwöhnen lassen konnte. Diese gehörten allerdings nicht zum Hotel und waren daher mit 300-500 Bath je 60min-Massage sehr preiswert. Wir haben täglich mehrere Stunden am Strand verbracht und fanden die Zeit stets sehr entspannend.

Essen und Trinken
Wir hatten Übernachtung und Frühstück gebucht und uns vorgenommen, häufig ausserhalb des Hotels zu "dinieren". Das Melati hat zwei Restaurants. Das eine "Kan Sak Thong" liegt unterhalb der Lobby, hat nur abends geöffnet und bietet Thai-Küche an. Das andere "The View" befindet sich neben dem Pool am Strand und ist ganztägig geöffnet. Dort wird auch das reichhaltige Frühstücksbüffet angeboten. Dies entspricht im Wesentlichen den gängigen Standards, d.h. eine ordentliche Auswahl von Brotsorten, Toasts, Croissants, Pfannkuchen, Bohnen, Speck, Wurst- und Käseaufschnitt. Besonders hervorhebenswert fanden wir die frisch wunschgemäß zubereiteten Fruchtsäfte (z.b. Ananas/Orange/Möhre) und auch nach Belieben zusammengestellte Omelettes. Besonders lecker waren die thailändischen Spezialitäten wie gebratener Reis mit Hühnchen oder gebraten Nudeln. Der frische aus den Waben laufende Honig aus der hauseigenen Imkerei war der Brüller. Das Frühstück war so reichhaltig und lecker, dass man damit i.d.R. den Tag gut überbrücken konnte. Den Rest des Tages und abends konnte man dort zwischen einigen thailändischen Gerichten und internationaler Küche mit überwiegend italienischem Einschlag wählen. Weil meiner Frau einmal nach Pizza gelüstete, haben wir die im "The View" einmal gegessen. Sehr liebevoll zubereitet, präsentiert und lecker aber rein aromatisch eher in Asien als in Südeuropa beheimatet. Da wir in Thailand keine Burger o.ä. essen wollten, haben wir unsere Abendessen bis auf ein einziges Mal immer im erwähnten "Kan Sak Thong" genossen. Das Essen dort war immer SEHR lecker. Da wir praktisch jeden Abend dort waren, hatten wir nach ein paar Tagen auch regelmässig den Sous-Chef der Küche am Tisch, der uns bereitwillig auch Gerichte kochte, die gerade nicht auf der Karte standen. Dies dann auch in Original-Thai-Schärfe. Besonders empfehlen kann man hier das "Jungle Curry" (sicherheitshalber mit einem Glas Milch). Interesse an der nationalen Küche wird mit exzellenten Gaumenfreuden honoriert. In diversen Bewertungen zum Melati wird das nicht zum Hotel gehörende Nachbarrestaurant unten am Strand lobenswert erwähnt, meist mit dem Hinweis, dies wäre deutlich billiger aber ebenso gut. Direkt am zweiten Abend haben wir dann die Stichprobe gemacht. Ich habe, wie am ersten Abend im Hotelrestaurant, zum Vergleich wieder Chicken Massaman und Thom Kha Gai bestellt. "Billiger" trifft es zwar in der Tat. Aber unserer Meinung nach waren Qualität des Essens als auch Service und Präsentation im "Kan Sak Thong" DEUTLICH überlegen. Das täuscht allerdings nicht darüber hinweg, dass die Verpflegung im Melati selbst für deutsche Verhältnisse recht teuer ist. Ein Essen beim Stammthailänder in Köln kostet weniger. Im Durchschnitt haben wir für ein 3-gängiges Abendessen inklusive 2 Getränken für zwei Personen ca.80€ bezahlt. Ein Flasche Wein schlug mit ca.50€ zu Buche. Vielleicht waren deshalb beide Restaurants nur spärlich besucht. Die Preise der exquisiten Verpflegung sollten sich dem Inselniveau deutlich nach unten nähern. Dann wäre es in den Restaurants auch etwas belebter.
Man hatte (gegen Gebühr) auch die Möglichkeit, in der eigenen Unterkunft zu speisen oder gar Thai-Kochkurse zu belegen. Beides haben wir nicht in Anspruch genommen, wobei es mir im Nachhinein wegen des Kochkurses etwas leid tut.

Aktivitäten & Spa
Das Melati vermittelt sowohl Exkursionen externer Anbieter als auch eigene Aktivitäten. Hierfür gibt es den Activity Manager (Guy), der Gäste auf Wunsch auf Trab hält, z.b. durch Kurse in Thai-Boxen inkl. angepasstem Ernährungsplan, Beach Soccer oder Scuba Diving im Pool.
Da alle Zusatzleistungen im Melati sehr steil bepreist sind, haben wir das Spa, welches nach eigenen Angaben zu den Top10 in Thailand gehört, nicht in Anspruch genommen. Die Billig-Massage am Strand tat es auch schon einigermaßen. Am letzten Tag habe ich die Gunst der HappyHour allerdings genutzt und für ~1/10 des Regulärpreises zwei Thai-Massagen erhalten. Die Melati-Massage spielte in der Championsleague, während das Strandkneten im Nachhinein eher Regionalliga war. Wie auch beim Nachbarrestaurant gilt hier: You get what you pay for". Draussen nicht übel aber erst im Melati so richtig gut!

Service
Normalerweise schleicht sich bei uns zum Ende eines 2-wöchigen Urlaubs eine gewisse Sättigung ein, gemischt mit dem Wunsch, doch wieder in die eigenen heimischen Wände zurückzukehren. Das war diesmal nicht so. Im Gegenteil, bei der Abreise hatten wir beide einen fetten Kloß im Hals. Wir wollten gar nicht mehr weg. Warum? Das Hotel ist schön, der Park ist toll angelegt, das Zimmer war chic und das Essen auch der Knüller.
Eins macht das Melati allerdings für uns unvergesslich: das Engagement und die Herzlichkeit, mit der vom ersten Moment an jeder noch so kleine, unwichtige und undringliche Wunsch schnellstmöglich erfüllt wurde, treibt jetzt noch Freudentränen in die Augen. Alle haben sich immer danach erkundigt, wie es uns geht und ob man etwas für uns tun könnte. Nach zwei Tagen kannte man schon unsere Vornamen. Ständig hat man uns das Gefühl gegeben, als wären wir die einzigen Gäste. Wann immer Zeit war, wurde behutsam das Gespräch mit uns gesucht ohne dabei aufdringlich zu werden. Das fing bei der Begrüßung durch Ivan und der bezaubernden June (Rezeption) an und wurde fortgeführt durch den quirligen Guy (Activity) und das Team um den unermüdlichen Brian (Food&Beverages Manager), insbesondere im von uns regelmäßig besuchten "Kan Sak Thong". Wenn ich daran zurück denke, mit welcher Liebenswürdigkeit uns die Mädels dort jeden Abende umsorgt haben, wird mir schon wieder ganz anders. Unser ganz besonderer Dank und Zuneigung gehören daher Ivan, Brian, King, Pan, Sovon und Ked und Tik (der Sous-Chef). Sie haben den Urlaub zu dem schönsten und entspanntesten gemacht, den wir seit 10 Jahren hatten, und ich hoffe, dass wir den Kontakt aufrecht erhalten. Wir haben uns selten so wohl gefühlt.

Fazit
Wir würden jederzeit sofort wieder ins Melati. Das Gesamterlebnis war toll.

  • Aufenthalt Oktober 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Lenningen, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. September 2011

Wir haben knapp 2Tage in diesem Hotel verbracht, und können eigentlich nur positives berichten.Wir hatten eine Poolvilla gebucht, und waren einfach nur überwältigt von der Größe und der Ausstattung dieser Räumlichkeiten.Besonders das Bett ist der von der Größe her ein Wahnsinn.Wir haben diese zwei Tage voll genossen, Küche, Service und Freundlichkeit der Belegschaft sind sprichwörtlich für die Thailändischen Menschen.Besonders hervorheben möchte unseren Driver Herrn Korn und den Chefkoch Fanta.

  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
LE
Profi-Bewerter
36 Bewertungen 36 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
31 "Hilfreich"-<br>Wertungen 31 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. September 2011

Wir verbrachten im August 3 Nächte im Hotel. Wir wählten eine private Pool-Suite und wurden nicht enttäuscht.
Der Check-in verlief sehr angenehm. Ausführlich erklärte man uns das Hotel, die Umgebung, das Zimmer und die verschiedenen Sachen, die es zu erleben gilt.
Das Zimmer verfügt über mehrerer Räume und ist sehr stilvoll eingerichtet. Der Pool bietet eine kühle Erfrischung und inbesondere Abends lädt der Außenbereich der Suite zum verweilen ein.
Auf dem Zimmer angekommen erwartete uns eine Flasche Sekt, frisches Obst und Wasser. Täglich wechselnde "Betthüpferl" (typisch asiatische Deserts) gehörten genauso dazu, wie individuell zu wählende Düfte.
Es gab einen ganz besonderen "Willkommens-Cocktail": Wir wurden zu einem Flying-Buffet mit Cocktails, Massagen und Musik eingeladen. Hier stellten sich die einzelnen Verantwortlichen des Hotels vor. Man fühlte sich sehr gut aufgehoben.
Das Frühstück kann unmittelbar am Strand genossen werden. Es ist sehr umfangreich und das Personal ist sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Bereits am 2. Tag konnte uns der Großteil des Personals mit Namen ansprechen.
Das Spa ist zu empfehlen. Wir hatten eine private Suite, direkt gelegen an der Wasserlandschaft (Seen, Bäche, Wasserfälle), die sich durch den gesamten Hotelkomplex ziehen.
Als Highlight buchten wir ein Privat-Dinner am Strand. Nicht ganz billig, jedoch ein einmaliges Erlebnis. Das Dinner war so reichhaltig, dass man uns angeboten hat, verschiedene Speisen und Getränke für den nächsten Abend nochmals in der Suite zu servieren. Dabei wurden verschiedene Sachen nochmal frisch zubereitet - ein echt toller Service.
Wir würden auf jeden Fall wieder kommen.

  • Aufenthalt August 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Melati Beach Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Melati Beach Resort & Spa

Anschrift: 9 / 99 Moo 5, Bophut, Ko Samui 84320, Thailand
Lage: Thailand > Provinz Surat Thani > Ko Samui > Bophut
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 9 der besten Resorts in Bophut
Nr. 12 der Romantikhotels in Bophut
Nr. 14 der Spa-Hotels in Bophut
Nr. 14 der Strandhotels in Bophut
Nr. 16 der Luxushotels in Bophut
Nr. 16 der Familienhotels in Bophut
Preisspanne pro Nacht: 104 € - 602 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Melati Beach Resort & Spa 5*
Anzahl der Zimmer: 77
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, Agoda, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub, Ctrip TA, HotelTravel.com, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Melati Beach Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Melati Beach Resort Koh Samui
Melati Koh Samui
Melati Beach Hotelanlage & Spa
Melati Beach Resort And Spa
Melati Beach Resort & Spa Ko Samui/Bophut
Melati Beach Hotel Bophut

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Melati Beach Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.