Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nicht Kinderfreundlich” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Werfen Ice Caves

Werfen Ice Caves
Salzburg Alps, Werfen, Österreich
Diesen Eintrag verbessern
Jetzt buchen

Platz Nr. 3 von 3 Sehenswürdigkeiten in Werfen
Attraction Details
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nicht Kinderfreundlich”
1 von 5 Sternen Bewertet am 2. Oktober 2012

Wir waren am 2.10.2012 in der Höhle. Wir hatten uns vorher im Flyer sowie auf der Website informiert ob es Einschränkungen für Kleinkinder gibt. Nirgendwo stand etwas negatives. Als wir schon ein viertel des Weges in der Höhle absolviert hatten, hat unser 10 monate altes Baby, was natürlich kuschelig warm eingepackt war, immer wenn der Führer (Michael) etwas gesagt hat mit eingestimmt und teilweise auch laute Geräusche von sich gegeben. Als uns dann eine andere Gruppe entgegenkam, mussten wir auf Anweisung vom Führer die Höhle mit der anderen Gruppe verlassen, weil er sich von uns gestört fühlte. Als wir daraufhin die Hälfte des Geldes bei der Kassiererin zurück verlangten wurde dies mit Sprüchen der Kassiererin verneint:
- das Sie nicht glauben könne was wir erzählen (wir baten Sie oben anzurufen was sie aber natürlich nicht gemacht hat)
-das wenn ältere Menschen nicht mehr können und umkehren auch kein Geld zurück wollen (wir wollten nicht raus!!)
-das wir ja schon einen Teil der Höhle gesehen hätten und deswegen nichts zurück bekommen können. (wir wollten nicht das ganze Geld)

Die Höhle sieht überhaupt nicht so aus wie auf dem Fotos des Flyers sondern ist sehr dunkel. Jeder 2. bekommt eine funzelige Karbidlampe mit der man gerade so den Weg sieht. (es gibt auch vernünftige deutlich hellere LED Lampen heutzutage die dann auch nicht extra die Höhle vollqualmen) Nur bei den einzelnen Haltestellen verbrennt der Führer Magnesium um überhaupt etwas vom Eis zu sehen. Es ist alles daruf ausgerichtet möglichst viele Gruppen in einer kurzen Zeit durchzuschleusen. Daher ist es auch nicht nötig viel Licht zu haben, es könnte ja auch noch jemand stehen bleiben. Time is Money wird dort wirklich in Reinkultur umgesetzt. Das ist dann auch der Grund für das Fotografierverbot.

Als wir in der neuen Gruppe mit Eltern kleiner Kinder sprachen die schon laufen konnten klagten diese das die Gruppe zu schnell war da die kleinen Kinder die 1400 Stufen nur schwer überwinden konnten.

Aufenthalt Oktober 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

136 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    74
    37
    9
    4
    12
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Sigulda, Lettland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Zu knapp.”
2 von 5 Sternen Bewertet am 16. September 2012

Ein schoener Spaziergang ( nicht leicht - zweimal per 20 Minuten, in zwischen 3 Minuten Fahrt mit Seilbahn) bis Eishöhlen , doch drin war das zu knapp, 70 Minuten in fast ganzen Dunkelheit bei etwa 0 Grad, die Gruppe auch war viel zu gross. Auch beim Besictigung war die Beleuchtung zu knapp. Die anderen Menschen waren auch unzufrieden, weil sie mussten mehr als eine Stunde auf Seilbahnen zu warten. Wir moechten dieses nicht weiterempfehlen. Es gibt ja viele schoenere Moeglichkeiten.

Aufenthalt August 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Top-Bewerter
176 Bewertungen 176 Bewertungen
122 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 65 Städten Bewertungen in 65 Städten
63 "Hilfreich"-<br>Wertungen 63 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einfach nur noch beeindruckend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juni 2011

Die Eishöhle Eisriesenwelt liegt nahe Werfen, ca 40 km südlich von Salzburg, und ist ein top Attraktion. Die Höhle liegt auf 1600 Metern, und ist über eine Seilbahn erreichbar, von dort geht es im hochalpinen Terrain auf breiten und gut gesicherten Wegenin ca 20 Minuten zum Eingang der Höhle, dann per einstündige Tour mit Grubenlampe ca 1 km in die Höhle, die komplett mit schönen Eisformationen bezogen ist. Die Wege sind gut gesicherte Stege. unbeingt warme Kleider anziehen, die Höhle hat Dauerfrost! Spitzenausflugsziel, auch für Kinder!

Aufenthalt Mai 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
Top-Bewerter
173 Bewertungen 173 Bewertungen
140 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 80 Städten Bewertungen in 80 Städten
96 "Hilfreich"-<br>Wertungen 96 "Hilfreich"-
Wertungen
“Top Ausflug, bleibt in Erinnerung!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. April 2011

Welch schöner Sommertagsausflug, wir sind von Salzburg mit der Bahn in 40 Minuten nach Werfen gefahren, von dort geht es zu Fuss über die Salzach Brücke, dann rechts am Fluss einen Fussweg 5 Minuten zu einem Parkplatz, dort fährt ein Shuttlebus kostenpflichtig ca 20 Minuten zum TicketOffice, Seilbahn`und Höhlentour Ticket als kombi erhältlich (mit Souvenirhop), dann geht es zu Fuss ca 20 Minuten leicht bergauf, breiter Feldweg, zur Seilbahnstation. Oben bei der Bergstation angekommen, geht es wieder 20 minuten einen herrlich schönen und alpinen Weg zum ca 1600 Meter hoch gelegenen Höhleneingang, wo die organisierten Touren beginnen. TIP Unbedingt Winterjacke und Mütze mitnehmen, es ist 0 Grad im Sommer kalt und im Eingangsbereich zugig. Tour geht 1 Km hin und zurück über Stege in die EisHöhle, die selbst 40 km lang wäre. TourGuide erklärt alles, jeder erhält eine Grubenlampe als Licht, da innen kein elektrisches Licht. TIP Early Bird um 10.30 Uhr macht mehr Spass, auf dem Rückweg kamen unmengen Besucher entgegen. TIP Am Nachmittag Schloss Hohenwerfen, 1km von Werfen anschauen, mit Greifvogelshow und Schlosstouren, rundet den Tag perfekt ab.

Aufenthalt August 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
2 Bewertungen
“Eisriesenwelt Tennengebirge”
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. September 2010

große Karsthöhle im Tennengebirge mit spektakulären Eisformationen im vorderen Höhlenteil. Mit Auto und Seilbahn erreichbar. Möglicher Ausgangspunkt für Tennengebirgstouren. Auch als Schlechtwetterprogramm möglich - dann allerdings ohne den herrlichen Ausblick.
Der Eingang liegt auf ca 1.800m Höhe, Höhlenlänge etwa 50km, normale Tour (im Eis) ca. 1km

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Werfen Ice Caves angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Salzburg, Salzburg
Oberösterreich, Österreich
 

Sie waren bereits im Werfen Ice Caves? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Werfen Ice Caves besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.