Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Seinerzeit – Viele – wenn auch nicht alle – Erwartungen wurden erfüllt.” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen

Speichern Gespeichert
Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen
4.0 von 5 Hotel   |   Fellacheralm, Patergassen 9564, Österreich   |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 1 Hotels in Patergassen
Frankfurt
Top-Bewerter
117 Bewertungen 117 Bewertungen
31 Hotelbewertungen
Bewertungen in 52 Städten Bewertungen in 52 Städten
136 "Hilfreich"-<br>Wertungen 136 "Hilfreich"-
Wertungen
“Seinerzeit – Viele – wenn auch nicht alle – Erwartungen wurden erfüllt.”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. Februar 2011

In den Nockbergen Kärntens liegt dieses nachempfundene „Almdorf“.

Zur Gegend: Wir fanden die Landschaft sehr schön – Es gibt auch zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Minuspunkte: Das Almdorf liegt dicht an einer Zufahrtsstraße zu einem Skigebiet. Es ist zwar nur eine Stichstraße und das Skigebiet eher klein aber im Winter ist doch einiges an Verkehr auf der Straße zu verzeichnen (Vorsicht, die steile Straße kann im Winter zeitweise unpassierbar werden). Es kommt daher darauf an, welche Almhütte man gemietet hat. Die meisten Hütten sind vom Lärm dieses Straßenverkehrs eher weniger bis gar nicht betroffen (also im Winter eher was von den tiefer gelegenen Hütten nehmen – siehe auch dazu weitere Tipps unten).

Vielleicht kann man auch einem der Kritiker in diesem Forum zustimmen, dass die Landschaft schnell etwas eintönig wirkt. Das würden wir bei der Aussicht vielleicht nachvollziehen können, da hier spektakuläre Fels- und Eisgipfel wie andernorts in den Alpen fehlen (heißt eben nicht umsonst Nockgebiet). Bei den Ausflugmöglichkeiten und der herrlichen Natur, die man hautnah bei Wanderungen erleben kann, sehen wir hier allerdings das Positive. Schade ist aber, dass zu den Wandermöglichkeiten das meiste Personal wenig beitragen kann (das ist aber bei dieser Lage eines der wichtigsten Aktivitäten..). Es wird vor Ort an der Reception aber eine sehr gute detaillierte Wanderkarte verkauft. Wir erhielten auch Schneeschuhe gratis und haben – allerdings nach eigener Suche – sehr schöne Schneeschuhwandergebiete entdeckt.

Zum Almdorf: Alle Hütten sind sehr schön (wir haben alle Kategorien besichtigt). Man kann also auch ruhigen Gewissens eine Hütte der niedrigsten Preiskategorie nehmen. Sicher gibt es bei der Ausstattung noch Unterschiede wie Holzbadezuber vor der Hütte, improvisiertes „Heulager“, zusätzliche Schlafzimmer etc.

Auch die Anlage insgesamt ist sehr schön: Die Hütten sind schön zueinander postiert, aufwändige Außenanlagen wie auch die schönen „Versorgungsgebäude“, wie Spa, Reception und Gasthaus lassen wirklich den Eindruck gewinnen, dass man sich hier in einem Alpendorf befindet.

Das Innenleben der Hütten hat uns sehr gefallen. Es kommt genau die Gemütlichkeit auf, nach der man sich gesehnt hat. Dazu tragen auch der Ofen, die gemütlichen Sitzgelegenheiten und die liebevolle Dekoration bei. Bei den Fenstern hat man hier allerdings große Fehler gemacht. Hier hat man es mit der „Einfachheit“ doch zu genau genommen, was ökologisch (wie ökonomisch) gesehen für einen Neubau dieser Art einfach unakzeptabel ist. Die Fenster und Balkontür sind nicht dicht und daher bringen auch die zwei hintereinander liegenden Glasflügel ungenügenden Wind- und Kälteschutz. Das war ausgerechnet im Schlafzimmer besonders zu spüren, wodurch im Winter unsere gesamte Kleidung im seitlich unter der Balkontür liegenden Einbauschrank immer (auch bei funktionierender Heizung) eiskalt wurde (es gab allerdings weitere Schränke an anderen Orten der Hütte, die dieses Problem nicht hatten). Hüttenfeeling mit undichten Fenstern ok, wenn es eine alte Hütte wäre und der Preis maximal ein Drittel von hier...aber das sind Preise eines Luxushotels...

Merkwürdige Atmosphäre herrschte beim Abendessen im Gasthaus. Obwohl wir schon mittags einen konkreten Tisch reserviert hatten, wurde doch bei dem sonst leeren Lokal ausgerechnet der Nachbartisch von den Bediensteten beschlagnahmt. Man fragte uns ;), ob wir nicht einen anderen Tisch bevorzugen würden. Nein, wir hatten uns ja bewusst für diesen Tisch entschieden. So waren wir hautnah bei den Personaldiskussionen dabei…

Darüber hinaus hatten wir ein andermal in dem Hoteldorf für ein anderes Gasthaus, das Ein-Tisch-Gasthaus mit Traumblick ins Tal (angabegemäß das kleinste Gasthaus der Welt) DEN Tisch Tage im Voraus reserviert. Der etwas zudringliche Hüttenwirt fragte uns nach der mit der Reception vereinbarten Uhrzeit, die wir ihm bestätigten. 20 Uhr fand er sehr spät, er hätte doch noch was vor an diesem Abend…(warum hatte man uns die Uhrzeit Tage vorher bestätigt?). Wir zogen es vor, von diesem „Urgestein“ nicht auf einem Quadratmeter Fläche bekocht zu werden und sagten ab.

Überhaupt ist die Öffnungszeit der Restaurants am Abend für ein Hotel dieser Preiskategorie eine Zumutung.

Schön fanden wir, dass es nachmittags ohne Zusatzberechnung frisch gebackenen guten Kuchen gab und an einem Nachmittag wurde zünftig draußen Palatschinken gebacken.

Das Essen war sehr gut, wenngleich auch etwas mehr typische österreichische Küche im Angebot sein könnte. Allerdings gibt es ein umfangreiches Kochbuch, aus dem man einen Tag im Voraus auch etwas aussuchen kann.

Ein Kritikpunkt ist auch die sehr laute Hütte der Zentralversorgung (Heizung) am Ende des unteren Parkplatzes. Zeitweise ist sie so laut, dass man es in einem Großteil des Dorfes hört (warum kann man dieses Gebäude nicht vernünftig schallisolieren?? Ruhe ist sicher ein Hauptargument, hier Urlaub zu machen!) Daher und vielleicht auch weil man nicht direkt am Parkplatz und an der Straße wohnen will, empfiehlt sich auch hier, eher die tiefer gelegenen Hütten zu wählen.

Bei unserer Ankunft war die Hütte abends warm und am nächsten morgen eiskalt. Auf Anfrage teilte man uns mit, das sei normal, weil die Zentralheizung nur als Zuheizung zum Ofen dient. Was Unsinn ist, denn der Ofen bleibt nicht die ganze Nacht warm. Man hat aber den Irrtum (Beschwerden anderer Gäste?) schnell erkannt und danach lief die Heizung zufriedenstellend (bis auf kalte Kleidung – siehe oben). Mit Ofenheizung war es allerdings tagsüber mollig warm und bei ständigem Nachlegen (es gab immer reichlich gut gelagertes Holz vor Ort) sogar heiß. Unter der Schlafdecke bzw später mit eingeschalteter Heizung gab es auch nachts keine Probleme.

Sehr schön war es, Frühstück, Nachmittagskuchen und auch Abendessen in der Hütte zu genießen (kein Wunder, dass das Gasthaus leer war). Dazu wird immer alles sehr schön vom Personal hergerichtet, die Qualität war auch sehr gut und es war auch eine Bereicherung den im Hüttenboden eingelassenen eigenen kleinen „Weinkeller“ (eher ein Weinfach) zu probieren (sehr guter Veltliner). Das Personal zur Verpflegung in den Hütten war immer sehr freundlich, kompetent und „auf Zack“ (man stelle sich nur vor, dass jeder Gang einzeln bei Wind und Wetter von der Küche - noch warm - gebracht wird!).

Der Spa Bereich (Sauna und Dampfbad): Sehr schön und ruhig (es gibt noch eine zweite Sauna mit Massage ist in einem anderen Gebäude). Wir waren mehrere Tage hintereinander unter uns. Leider wurde der kleine Badesee vor der Sauna nicht zumindest mit kleinem Tauchloch eisfrei gehalten – schade, aber im Winter auf 1400 Meter Höhe vielleicht auch etwas zuviel verlangt, dafür hätte aber wenigstens ein Tauchbottich und/oder eine Schwallbrause oder -schlauch im Innenbereich dazugehört. In den Abendstunden wird auch der Außenbereich stimmungsvoll beleuchet – schön! Auch der hütteneigene Badezuber ist superklasse. Ein Privatbad im Freien im Schnee unter dem Sternenhimmel der Berge – superromantisch! Allerdings klappt das Timing die richtige Badewassertemperatur zu erreichen, nicht immer (Hausmeister). Einfach erklären lassen, wie geheizt und Wasser zugeführt wird, dann schafft man das Feintuning selber.

Fazit: Vieles von dem, was man sich von einem zünftigen, gemütlichen, ruhigen, nostalgischen und kulinarischen Urlaub erwartet, wurde hier erreicht, einiges könnte noch besser werden. Wir kommen sehr gerne wieder. Die Preise empfinden wir trotzdem als zu hoch, der Service vereinzelt verbesserungsbedürftig.

  • Aufenthalt Januar 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

86 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    77
    7
    2
    0
    0
Bewertungen für
25
47
1
1
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (11)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Aschaffenburg, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Februar 2011

Das Almdorf ist ein Juwel der Berge.Man kommt an und fühlt sich sofort wie zuhause.Aber was für ein Zuhause!Das Chalet...Eigentlich ein Ort für die Götter.Ich kann das beurteilen,ich war dieses Jahr das12.mal im Almdorf Seinerzeit!Die Ausstattung desHotels ist ja bekannt.Eigentlich ist es ein ländliches Haus ,nur mit Luxus verbunden.der Hotpot...,das Himmels-Bett ...,die Sauna usw.Jetzt kommt das negative:Für den Preis kann man einen Service rund um die Uhr erwarten.Das Personal ist zwar freundlich,aber die Rezeption ist oft nicht zu erreichen,oder sie steht einfach leer.Allerdings sollte man,bevor man das Almdorf Seinerzeit erreicht in Patergassen Lebensmittel einkaufen,wenn man nicht jeden Tag im hauseigenen Restaurant essen möchte.(das Restaurant ist übrigens sehr gut)Das Almdorf Seinerzeit ist ohne Zweifel eines der besten Hotels der Welt.Gut,amHotel selber gibt es sonst rein gar nichts auszusetzen ,wenn da nicht das Wetter und die Lage eine Rolle spielen würde.Der Ausblick ist an sich sehr schön.Man hat sich allerdings nach einer Zeit daran sattgesehen.Wandern kann man ohne Auto hier vergessen.das Skigebiet ist nur etwas für Senioren oder Kindern.Wellness ist sicher im Hotel vorhanden Heubäder,Saunen,Massagen...Ein ruhiger Ort zum Genießen...Aber für begeisterte Skifahrer und Wanderer ist dieser Urlaub nichts.Allerdings ist dieser Urlaub etwas für Menschen ,die sich hier verwöhnen lassen wollen und die einmal von ihrer Arbeit wegkommen wollen.Insgesamt ist dieses Hotel ,für mich zumindest, das BESTE

  • Aufenthalt März 2010, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. November 2010

Ich kann teilweise die anderen Bewertungen nicht verstehen! Der Service ist top! Wir hatten ein romantisches Wochenende ohne Makel in luftigen Höhen! Der Luxus hat seinen Preis. Aber das ist auch gut so! schließlich soll es ein Geheimtipp bleiben! Es war nicht unser erstes Mal! Zu empfehlen ist der Grillservice im Sommer. Ein Anruf genügt, und es wird die gesamte Grillausstattung inkl. heißer Grillkohle und eingelegten Fleich auf die Hütte gebracht. Zum 100% Wohlfühlambiente tragen natürlich auch die zwei Saunen mit Panoramaruheraum bei! Ich sage nur alles in Einem...Luxus mal anders! Wer schon immer mal Holz für den eigenen Hot Pot selber hacken wollte ist hier richti!!!

  • Aufenthalt November 2010, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Sulzbach
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. November 2010

Wunderschönes Hüttendorf mit Serviceleistungen eines Hotels. Idyllisch, romantisch und es scheint tatsächlich so, als wäre die Zeit stehengeblieben. Frühstück wurde direkt in unserer Almhütte serviert. Ebenso das Abendessen, wenn man das möchte. Wir haben beide Male im Gasthaus gegessen und waren absolut zufrieden. Ideal für Ruhesuchende wie wir. Kommen gerne wieder!

  • Aufenthalt September 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. September 2010

Das Seinerzeit verbindet das Angenehme des Hotelkomforts mit dem Reizt der eigenen Privatsphäre. Zu viert hat man eine eigene luxuriöse Holzhütte mit Terasse und Balkon, Küche, Bad, Esszimmer mit Eckbank und Kachelofen. Wunderschön. Die Küche benötigt man aber gar nicht, denn immer dann, wenn einen der Hunger triebt, greift man kurz zum Telefon, bestellt zum Beispiel einen Kaiserschmarn und schwuppdiewupp kommt wenige Zeit später ein Golfwagen durch Gelände und serviert in den "eigenen" vier Wänden. Das geht für's Abendessen geanuso wie für's Frühstück. Da kann man dann getrost im Schlafanzug bleiben.

  • Aufenthalt Juli 2009, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
Profi-Bewerter
32 Bewertungen 32 Bewertungen
31 Hotelbewertungen
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. August 2010

Ein echter Geheimtipp in Patergassen in Kärtnten: das Almdorf Seinerzeit. Die Almhütten mit Service wie im Luxushotel verzaubern die Gäste. Gemütlichkeit wird in den Häusern, die Material und Grundriss echten alten Almhütten nachempfunden sind, groß geschrieben. Man betritt sie durch die Wohnküche mit Holzofen zum Kochen und kann in der „Stube“ bei offenem Kamin relaxen. Die Hütte bietet außerdem zwei Schlafzimmer, zwei Bäder (eines davon mit Holzzuber) und Terrasse. Insgesamt stehen 75 Quadratmeter in der kleinsten Hütte zur Verfügung, es gibt jedoch auch größere und luxuriöser ausgestattete. Morgens serviert das freundliche und nette Personal leise das Frühstück während man noch schläft und man wird mit leiser klassische Musik geweckt. Das Abendessen kann man in die Hütte serviert bekommen oder im Restaurant einnehmen. Im Sommer gibt es im Dorf einen Badeteich, im Winter liegen Loipen und Abfahrten vor der Haustür. Und allein der Blick ins Tal ist schon die Reise ins Almdorf wert.

  • Aufenthalt April 2010, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Tuttlingen, Deutschland
Top-Bewerter
54 Bewertungen 54 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
Bewertungen in 28 Städten Bewertungen in 28 Städten
42 "Hilfreich"-<br>Wertungen 42 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Mai 2010

Luxus auf "einfache Art" ;-)
Traumhafte Almhütten mit romantischem Feuer im Kachelofen, Baden im Holzzuber und dem Service eines Luxushotels. Je nach Wunsch wird die Hütte schon vorgeheizt und das Frühstück auf den Tisch gestellt, oder man kann sich selber versorgen und an einem Holzofen kochen.
Und auch sonst jede Menge Angebote für Körper, Seele und Geist . . . mit einem grandiosen Ausblick.
Geheimtipp für den Urlaub zu zweit oder aber wunderschönen Tagen mit sehr guten Freunden.

  • Aufenthalt November 2007, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen

Anschrift: Fellacheralm, Patergassen 9564, Österreich
Lage: Österreich > Österreichische Alpen > Kärnten > Patergassen
Ausstattung:
Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Pantryküche Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Patergassen
Preisspanne pro Nacht: 383 € - 424 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen 4*
Anzahl der Zimmer: 21
Offizielle Beschreibung (vom Hotel bereitgestellt):
Urlaub in der Berghütte? Im Almdorf Seinerzeit, hoch oben in den Kärntner Nockbergen, brauchen Gäste trotz des authentisch-alpenländischen Ambientes nicht auf Privatsphäre und Luxus zu verzichten. ... mehr   weniger 
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Hotel.de und Hotels.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Seinerzeit Almdorf
Almdorf Seinerzeit Patergassen
Almdorf Seinerzeit Hotel
Almdorf Seinerzeit In Den Kärntner Nockbergen Patergassen, Kärnten, Österreich

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Almdorf Seinerzeit in den Kärntner Nockbergen besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.