Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Zu teuer & "kühl" - kein echter Strand” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Living Colours Dive Resort

Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Bunaken Island suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Living Colours Dive Resort
Speichern
Living Colours Dive Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Pangalisang Beach, Bunaken Island S-36220, Indonesien   |  
Hotelausstattung
München, Deutschland
Profi-Bewerter
36 Bewertungen 36 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Zu teuer & "kühl" - kein echter Strand”
3 von 5 Sternen Bewertet am 21. August 2013

Wir warem im Anschluss an unserer Java & Sulawesi Rundreise noch 1 Woche im Mai 2013 zum Tauchen im LC. Zuerst das Gute vorne weg: Die Unterwasserwelt auf den Bunaken ist unschlagbar! Was man hier sieht ist einmalig! Was das LC angeht...nun ja, wir würden das nächste Mal ein anderes Hotel wählen. Vieles ist schon geschrieben. Ich kann die Kritik bezüglich Sauberkeit, Preis-/Leistungsverhältnis sowie der komischen Stimmung im Ressort nur untersteichen. Das Hotel wird stark von Finnen frequentiert, was nicht schlimm ist, aber man fühlt sich da irgendwie nicht dazugehörig da diese gern unter sich bleiben in der Gruppe. Zumindest haben wir das so erlebt. Essen war wirklich abwechslungsreich und mit das Beste im LC. Der Bungalow war einfach ausgestattet und leider ziemlich dunkel und durch die Bäume davor viel zu schattig, so dass man den ganzen Tag über gerade mal 1 Stunde Sonne auf dem Balkon hatte :-(. (Wir hatten der ersten wenn man vom Restaurant rauskommt). Schade wenn man mal faul in der Sonne liegen möchte wie ich. Leider ist der Strand ziemlich zugemüllt und durch die Magroven und Gezeiten ist auch kaum Strand vorhanden der zum Sonnenbaden einlädt. Daher ist das LC wirklich nur für Taucher zu empfehlen, sonst langweilt man sich dort zu Tode! Equipment war ganz ok und die Divemaster sehr nett, vorallem Ali sticht hier raus. Jedoch sind die Getränke an der Safety-Stop-Bar überhöht. Das LC hat übrigens auch eine Sauna. Die Finnen scheinen es zu mögen, selbst bei 35 Grad noch in die Sauna zu gehen...

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

184 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    134
    33
    9
    7
    1
Bewertungen für
11
74
50
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Germany
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 16. August 2013

Unser Aufenthalt im Living Colours war auf 5 Tage begrenzt (Juli 2013), da wir länger dort nicht bleiben wollten.
Der hygienische Zustand der Bungalows ließ zu wünschen übrig, die Details kann man in dem Bericht von "sankall" sehr gut nachlesen.
Die Stimmung im Resort war eher verhalten bis kühl, was uns, gerade unter Tauchern, sehr gewundert hat.
Uns gefiel auch die Essenssituation nicht. Die Gemeinschaftstische wurden vor den Mahlzeiten anscheinend nicht abgewischt, was zur folge hatte, dass immer viel Gecko-Exkremente herumlagen, die total kranken Hunde der Besitzer (offene Krebsgeschwüre) fanden sich auch pünktlich zu den Mahlzeiten unter den Tischen ein. Sehr bemitleidenswert und trotzdem eklig.

Die dive crew war sehr engagiert und wirklich freundlich, das Rausfahren (oder auch die Rückkehr) mit dem Boot gestaltete sich aufgrund von Tiedenhub und Mangroven eher unbequem.

Die Abfall-Situation ist den Besitzern wohl bewußt, jedoch können auch sie wohl nicht viel am mangelnden Umweltbewußtsein der Indonesier ändern, die zu glauben scheinen: Was erstmal im Meer ist, ist weg.
Dafür möchte man eigentlich keine "marine park tax" bezahlen.
Alles in Allem waren wir froh, dass wir nicht den ganzen Urlaub dort verbringen mussten.
Mia zeigte sich, unseren vorzeitigen Abreisewunsch betreffend, jedoch sehr flexibel, so dass wir an anderer Stelle zufrieden weiter urlauben konnten.
Grundsätzlich könnte das Resort wieder zu seinem ursprünglichen Charme zurückfinden, wenn es dort jemanden gäbe, der aus dem Service- oder Hotelbereich käme und das Preis- Leistungsverhältnis wieder ins rechte Licht rückte.

Zimmertipp: Je weiter unten sich der Bungalow befindet, desto weniger hört man vom Generator.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juli 2013, Freunde
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
3 von 5 Sternen Bewertet am 14. Juli 2013

Wir waren Anfang Juni für 9 Tage im Living Colours. Pick Up vom Flughafen und Transfer auf die Insel haben problemlos funktioniert.

Alles in allem eine sehr schöne Anlage, die mit wenigen Kleinigkeiten fast perfekt wäre. Es mangelt etwas an Aufmerksamkeit und Freundlichkeit der Besitzer. Lediglich Ali hat sich um die nicht finnischen Gäste gekümmert.

Die Zimmer sind einfach, aber recht schön eingerichtet. Das Moskitinetz hat ziemlich unappetitlich ausgesehen und die letzte Reinigung wohl schon vor einigen Monaten erlebt. Es war an sich recht grau und verschlissen und der Himmel war von unzähligen braunen Flecken übersät (Hinterlassenschaften von Heerscharen von Geckos). Ablagen sowohl im Zimmer als auch im Bad sind relativ dürftig. Der Wasserspender im Zimmer hingegen war so gut wie neu und picobello sauber. Eine hervorragende Möglichkeit, den Plastikmüll, den man überall antrifft wenigstens hier zu vermeiden. Ärgerlich ist der Tanz mit der extra auf Homepage beworbenen Warmwasserdusche, die morgens fast nie und mittags nur manchmal funktioniert.

Das Essen war unserer Meinung nach wirklich sehr gut. Vielseitig und lecker. Auch das Frühstück war im Rahmen der Möglichkeiten durchaus gut.

Die Tauchplätze sind hervorragend, bunt und abwechslungsreich. Die Giudes sind nett und freundlich, allerdings findet auf den Booten keinerlei Briefing statt. "Wir tauchen in die Richtung" war so ziemlich alles. Kein Wort zu Strömung, Tiefen oder Eigenheiten der Tauchplätze, was so manchen unter Wasser doch mal in Bedrängnis brachte.

Die Möglichkeiten etwas zu unternehmen, außer Tauchen und Relaxen, sind auf der Insel sehr begrenzt. Man kann in ca. 40 Minuten in das nächste größere Dorf laufen, das noch recht ursprünglich und dadurch sehr schön ist.

Fazit: ein sehr schöner Aufenthalt, jedoch hinkt das Preis-Leistungsverhältnis.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Top-Bewerter
156 Bewertungen 156 Bewertungen
55 Hotelbewertungen
Bewertungen in 69 Städten Bewertungen in 69 Städten
76 "Hilfreich"-<br>Wertungen 76 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 9. Juni 2013

Genau, das Tauchen bietet hier eine wirklich intakte Unterwasserwelt. Leider gilt das nicht für die Wasseroberfläche auf der vieles herum schwimmt, das dort nicht hingehört -> Plastik.

Die Tauchausrüstung ist zwar grundsätzlich in Ordnung, aber einige Ausrüstungsgegenstände sehen nicht wirklich sauber aus und setzen Algen an.

Wer zwischen dem Tauchen mal einen Tag ausspannen will, hat einen Strand der hinter den Mangroven liegt und darf zum Baden durch die Mangroven ziemlich weit zum tieferen Wasser waten. Der Strand wird zwar angeblich regelmäßig vom Resort gereinigt, aber jede Flut macht das wohl wieder zunichte. Sonnenuntergang ist hinter dem Resort.

Für ein wenig Abwechslung empfehle ich, den hinter dem Resort verlaufenden Weg links runter zu laufen. An anderen Resorts vorbei, kommt man nach ca. 1/2 Stunde in das größte Dorf der Insel. Dieses präsentiert sich, ganz anders als man von Indonesien gewohnt ist, sehr sauber und die Kinder betteln nicht. In einigen kleinen Geschäften kann man sich mit Wasser versorgen.

Das Living Colours verfügt über Bungalows ohne Air Condition. Es steht nur ein Standventilator zu Verfügung. Mücken kommen ungehindert ins Zimmer, da zwischen Dach und Wänden ein großer Zwischenraum ist. Gleiches im Bad wo die Fenster offen sind und über kein Mückenschutzgitter o.ä. verfügen. Über dem Bett gibt es ein sehr dichtes Moskitonetz, das zwar den Mücken den Zutritt verweht aber auch den Luftaustausch über dem Bett verhindert. Ich habe selten so schlecht geschlafen.

Das Bad haben wir bei Einzug in das Zimmer erst mal geputzt, da der rote Terracotta-Boden einen klebrigen und dunklen Belag aufwies. In der Tat ging eine ziemlich schwarze Brühe von dem Boden herunter. Über den Holzboden in Zimmer und Terrasse habe ich lieber nicht weiter nachgedacht.
Wäsche sollten Sie nicht zum Waschen abgeben. Meine kam, allerdings auch erst auf Nachfrage, 2 1/2 Tage später fürchterlich stinkend zurück.

Das Frühstück und die warmen Mahlzeiten waren in Ordnung und boten auch etwas Abwechslung. Sehr schön war die Essenslokation auf einer Terrasse, überdacht im Freien und mit Deckenventilatoren.

Wir haben auf abgelegenen Inseln in Thailand für deutlich schönere Bungalows mit AirCondition ca, 30 - 40 EUR bezahlt. Insgesamt 100 EUR für diesen Bungalow (ohne Taucharrangement), auch wenn es sich um volle Verpflegung mit 3 Mahlzeiten für zwei Personen handelt, sind nicht zu rechtfertigen. Leider sind die Bunaken jedoch grundsätzlich sehr teuer. Mir erschließt sich allerdings nicht, warum das so ist? Mit der Versorgung kann es nicht zusammenhängen, da Manado nur ca. 40 Min. Bootsfahrt entfernt ist und man dort für ca. 40 - 50 EUR ein Zimmer für zwei Personen in einem Wohlfühlhotel bekommt (siehe meine anderen Bewertungen in Manado).

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Mai 2012

Wir waren im April zwei Wochen im Living Colours. Gleich vom ersten Moment an wussten wir, dass dieser Urlaub unvergesslich sein wird. Die Besitzer Jaakko und Mia sowie das gesamte Personal sind einfach unglaublich! Der Bungalow ist super schön und vorallem die Aussicht von der Terasse ist atemberaubend. Man hat genügend Platz für Kleidung, Fotoausrüstung und der Trinkwasserspender im Zimmer ist genial! Das Essen ist super lecker. Wir haben schon lange nicht mehr so gut gegessen. Ein großes Kompliment und Dankeschön an das gesamte Küchenpersonal. Das Tauchen war wunderschön und vorallem hat es super viel Spaß gemacht. Die Ausrüstung wird von den Guides vorbereitet, somit muss man nur noch pünktlich auftauchen und los geht's. Man sieht hier einfach Alles - vom Großfisch bis zu Mini-Schnecken. Wir hatten noch nie so viele wunderbare Taucherlebnisse wie auf Bunaken.
Also an Alle die nach einem entspannten, gemütlichen und lustigen Tauchurlaub suchen Ihr müsst umbedingt das Living Colours wählen!!!!
Wir sind noch immer traurig, dass der Urlaub bereits vorbei ist aber eines wissen wir bereits - wir kommen wieder!!!! Danke nochmals für die unvergesslichen Momente und vorallem für meine Geburtstagsüberraschung!

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Februar 2012

Das Living Colours Resort liegt hinter einem Mangrovengürtel und zieht sich den Hang nach oben. Am Strand befinden sich Tauchbasis und Bar, das Restaurant etwas höher, danach kommen die einzelnen Bungalows. Ich hatte den letzten Bungalow ganz oben, der zwar freie Sicht auf Sulawesi hatte, aber keinerlei Baumschatten, so dass es untertags im Bungalow und auf der Terrasse richtig brutzelig heiß war. Die Qualität des Essens hing vom Koch ab; als der Chefkoch zurückkam, war das Essen superlecker und reichhaltig. Im Restaurant gibt es auch Internetanschluss und W-LAN.

Vormittags werden zwei Tauchgänge auf einer Bootsfahrt absolviert; am Nachmittag gibt´s einen weiteren Tauchgang. Von den Tauchplätzen her dominieren die Steilwände (z.B. Lekuan). Zeitweise hatten wir starke Strömung. Auch Großfisch war zu sehen (Haie, Rochen, Napoleons) und einige Schildkröten. Die Tauchbasis war gut und das Personal sehr zuvorkommend. Was mich allerdings etwas gestört hat, war, dass es von den Gezeiten abhing, ob das Tauchboot direkt von der Tauchbasis abfuhr, oder ob man 500m zum Nachbarresort und übers Riffdach marschieren musste, um ins Boot zu kommen.

Da ich nicht nur tauche, sondern auch sehr gern schnorchle, habe ich mit großer Freude den Mangrovengürtel vor dem Living Colours erkundet (aller Unkenrufe zum Trotz, dass es Mangrovenkrokodile geben soll). Hinter den Mangroven beginnt eine weite Seegraswiese, die nach mehr als hundert Metern erst langsam in ein gemächlich abfallendes Riff übergeht. Die Riffkante liegt dann schon 5-10m tief, so dass man sich schnorchelnd schon sehr hoch über dem Geschehen befindet. Man ist auch schon recht weit vom Ufer entfernt, und die Strömung ist ganz ordentlich an der Riffkante. Wer gerne viel am Riff schnorchelt, dem würde ich vom Living Colours abraten; hier sind eher noch die Mangroven bei Flut zum Schnorcheln interessant.

  • Aufenthalt Oktober 2011, Allein/Single
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
87 Bewertungen 87 Bewertungen
31 Hotelbewertungen
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
58 "Hilfreich"-<br>Wertungen 58 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. August 2011

2 Wochen im Taucherparadies, dies umschreibt am besten die Zeit die wir im Living Colours Dive Resort auf Bunaken verbracht haben. Dabei ein grosses Dankeschön an Mia und Jaakko die beiden Inhaber, sowie an Alfian unserern Guide sowie an das ganze Team das dieses Erlebnis möglich gemacht hat.

Das Resort liegt idyllisch hinter einem Mangrovengürtel (schön dass die Mangroven geschützt sind) an der Ost Küste von Bunaken. Hinter den Mangroven erstrecken sich ein Sandstrand, bei Ebbe nicht zum Schwimmen geeignet, sowie das Tauchzentrum und die Safety Stop Bar. Einige Stufen höher befindet sich das eigentliche Resort mit den geräumigen Bungalows und dem Restaurant. Die Bungalows verfügen über eine wunderbare Meersicht und sind in einem tropischen Garten gelegen.

Alle Bungalows verfügen über Ventilator und Moskitonetz und sind sehr geräumig. Heiss Wasser Duschen helfen über das leichte Frösteln nach einem ausgedehnten Nachttauchgang. Vor unserer Abreise wurden noch in allen Bungalows Trinkwasser Kühler installiert was den Komfort noch weiter steigert.

Das Essen schmeckt sehr gut und der Koch Aldi geht gerne auch mal auf einen Sonderwunsch ein. Da wir in unserer Familie asiatische Wurzeln haben, war das Essen etwas zu sehr dem europäischen Geschmacks Empfinden angepasst. Da jedoch die Provinz Manado berüchtigt für das schärfste Essen in Indonesien ist, war das wohl für die meisten unserer Mitreisenden eine Glückssache.

Im Resort herrscht eine ungezwungene Atmosphäre und das Essen wird an zwei grossen Tischen eingenommen. Dies ermöglicht einen interessanten Austausch mit Menschen aus aller Welt, wobei wir auch viel Spass mit den Finnischen Gästen hatten.

Bunaken ist eine taucherisches High Light und bietet von Steilwänden, Strömung bis Makro alles was das Taucherherz begehrt. Das Tauchzentrum hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Da wir mit eigenem Equipment reisen machten wir keinen Gebrauch vom Mietmaterial. Nur was wir gesehen haben war von erster Güte, Apeks Automaten, Bare Anzüge und Suunto oder Seaquest BCD’s. Alles Material wird von den Guides am Morgen aufs Boot gebracht und montiert am Abend wir das Ganze gewaschen und zum Trocknen aufgehängt - Full Service der reibungslos funktioniert.
Es finden täglich 3 Tauchgänge tagsüber und auf Wunsch ein Nachttauchgang statt. Dabei werden die Gebiete im Bunaken Nationalpark angefahren (Steilwände, Strömung) oder die hervorragenden Makro Gebiete beim Festland und vor Manado.

Die Guides verstehen ihren Job und finden auch die kleinste Krabbe, wobei auch gerne auf individuelle Wünsche eingegangen wird. Da maximal 4 Taucher auf einen Guide kommen bleibt auch für Fotografen genügend Zeit. Da in diesem Gebiet Strömungen häufig wechseln, sind auch die Briefings zweckgemäss. Kurzum wir tauchen mit der Strömung! Die Boote sind sehr gut auf diese Praxis eingespielt und haben uns nach den Tauchgängen jeweils in kürzester Zeit eingesammelt. Getaucht wird ohne Zeitlimit, die Tiefe ist auf 40 m beschränkt.

Wichtig ist das Bewusstsein, dass Bunaken in Ostindonesien und dabei von Jakkarta nicht gerade bevorzugt behandelt wird. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Provinz weitgehend von Christen bewohnt wird. Dabei können schon mal Engpässe auftreten. Während unseres Aufenthalts war auf dem Festland fast kein Benzin an den Tankstellen erhältlich. Manado ist eine wohlhabende Stadt aber nicht touristisch. Die paar Tauchresorts in der Gegend haben da keinen wesentlichen Einfluss. Während eines ganzen Tages Ausflug durch Manado und Umgebung haben wir gerade mal 4 Touristen gesehen. Dass es dabei immer mal zu Engpässen kommen kann ist unumgänglich und macht die Leistung die Mia und Jaakko für Ihre Gäste erbringen umso wertvoller.
Unser Fazit – Absolute Wiederholungsgefahr!

  • Aufenthalt August 2011, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Living Colours Dive Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Living Colours Dive Resort

Anschrift: Pangalisang Beach, Bunaken Island S-36220, Indonesien
Lage: Indonesien > Sulawesi > North Sulawesi > Bunaken Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant
Hotelstil:
Nr. 2 von 3 Hotels in Bunaken Island
Anzahl der Zimmer: 9
Auch bekannt unter dem Namen:
Living Colours Dive Hotelanlage
Living Colours Dive Hotel Bunaken Island
Living Colours Dive Resort Bunaken Island, Sulawesi
Living Colours Dive Bunaken

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Living Colours Dive Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.