Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Forra Diving - lebensgefährlich - dangerous” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Forra Diving - Day Trips

Forra Diving - Day Trips
Ko Lipe, Thailand
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 13 von 19 Aktivitäten in Ko Lipe
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Heidelberg, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Forra Diving - lebensgefährlich - dangerous”
1 von 5 Sternen Bewertet am 17. März 2014

Waren im Dezember 2013 auf Koh Lipe und wollten tauchen gehen. Wir sind beide Advanced Open Water Diver.
Unser französischer Instructor namens "Flo" machte am Anfang einen ganz netten Eindruck. Aber beim Tauchen zählt nun mal nicht Nettigkeit, sondern Kompetenz!! Wie sich auf dem Tauchboot herausstellte war unser Flo dauerhaft am kiffen.
Geplant waren drei Tauchgänge und unsere Gruppe bestand aus drei Fundivern und unserem Instructor. Zwei Tauchgänge am "Eightmile Rock" und ein Tauchgang bei "Stonehenge".
Beim 1.Tauchgang ging alles noch "gut" - abgesehen davon dass wir bis auf 40m runter sind und das ohne eigenen Tauchcomputer. Sporttauchgrenze ist 30m!! Wenn einem unter 30m was passiert, ist man über Padi nicht mehr versichert. Wir waren übrigens auch ziemlich lange dort unten- im Nachhinein glaube ich nicht, dass Flo seinen Tauchcomputer ernstgenommen hat.
Zwischen dem ersten und dem zweiten Tauchgang hat Flo dann erst mal einen Joint geraucht! (Im Nachhinein fragt man sich natürlich warum man danach noch mit tauchen ist - aber irgendwie hat er noch einen "normalen" Eindruck gemacht)
Beim zweiten Tauchgang (gleicher Spot wie beim ersten) hat Flo, nachdem wir 5 Minuten am Eightmile Rock tauchen waren, den Felsen verloren!!??, nur weil er zwei Minuten einem Schwarm Jackfische hinterhergeschwommen ist! Wir sind dann 20 Minuten durchs Nichts geschwommen! Oben, unten, rechts, links nur trübes Wasser. Nach 20 Minuten wollte er dann hochgehen. Wir waren 1 km vom Boot entfernt und mussten gegen die Strömung zurückschwimmen! Am Boot angekommen wollte er einen zweiten Abstieg machen, obwohl jeder von uns nur noch 100bahr in der Flasche hatte!!! Wir haben gesagt, dass das nicht in Frage kommt!
Beim dritten Tauchgang (Stonehenge) herrschte relativ starke Strömung. Flo ließ sich wie ein Stein sinken und hat sich nicht einmal nach seiner Gruppe umgeschaut, weswegen er uns auch verloren hat. Wir haben nämlich auf Dominik gewartet, da er Druckausgleichsprobleme hatte. Er benötigte ca. drei Minuten länger zum Abstieg und wir warteten auf ihn, da unser Instructor Flo (gleichzeitig Dominiks Buddy) es nicht bemerkte. Nachdem wir auf Dominik gewartet hatten und unten ankamen war Flo schon über alle Berge. Wir suchten ihn 2 minuten, danach gingen wir nach oben. Wieder mussten wir 500m gegen die Strömung zum Boot zurück schwimmen (Flo war schon an board - wahrscheinlich wieder am Löten). Wir drei waren völlig out of air , doch Flo wollte wieder einen zweiten Abstieg machen...!!!Total krank!

Also! Nie wieder Forra Diving auf Koh Lipe und nie wieder einen dauerkiffenden Franzosen als Diveinstructor!!!!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

87 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    48
    20
    3
    6
    10
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
St. Gallen, Schweiz
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr gute Tauchschule”
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. Februar 2014

Ich habe hier meinen OWD gemacht und war sehr zufrieden.
Die Tauchschule bietet die Tauchkurse als Einzelkurse an bzw ein Paar hat gemeinsam einen Tauchlehrer.
Das ist ein super Service, der hier keinen Mehrpreis kostet...
Mein Tauchlehrer war François und er konnte super Englisch sprechen.
Wir haben alle Tauchgänge im Meer und vom Boot aus gemacht. Auch leckeres thailändisches Essen hatte die Crew dabei.
Danach war ich noch zwei Mal mit Pascale zum Fundive und es war ebenfalls prima.
Das Equipment sucht man sich mit fachkundiger Hilfe am Abend vor dem Tauchgang zusammen und testet es auch.
Die Ausrüstung war neuwertig.
Es gibt unglaublich viele, kleine bunte Fische und große, farbenfrohe Korallengärten.
Mittlerweile habe ich 30 Tauchgänge und das Gefühl, dort sehr gut ausgebildet worden zu sein.
Es stimmt, dass hier viele Franzosen arbeiten, die auch Spaß an ihrem Job haben.
Und natürlich sprechen sie auch mal untereinander französich und lachen.
Ich habe mich jedoch deswegen nie komisch oder ausgelacht gefühlt.

Aufenthalt November 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bochum, Deutschland
Profi-Bewerter
25 Bewertungen 25 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
“Anders Tauchen, Abenteuer garantiert”
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. Januar 2014

Mein Mann und ich haben aus einem spontanen Entschluss heraus den Open Water Kurs + anschließend Deep Adventure dort gemacht. Die Entscheidung fiel nach diversen Gesprächen mit Tauchshops auf Forra, weil die Atmosphäre im Shop/ Restaurant am Strand sehr nett war und weil uns der englische Divemaster Brad wegen seiner urkomischen aber gleichteitig kompetenten Art sehr gefiel. Den Schein haben wir jedoch wegen der Sprache mit einer deutschen Tauchlehrerin gemacht und das war richtig gut. Sie war sehr gewissenhaft und genau, hat alles super erklärtund gezeigt und man konnte alles so lange üben, bis man sich sicher fühlte. Dabei hatte sie eine sehr einfühlsame und beruhigende Art. Unter Wasser hat sie immer viel Ruhe vermittelt und war äußerst aufmerksam, zudem hat sie richtig viel gezeigt, damit man ein tolles Taucherlebnis hatte (was man in den Gewässern dort ohnehin hat, da alles intakt und wunderschön ist). Allerdings ist das Forra Team insgesamt etwas anders als andere Divecenter, die Leute sind sehr gesellig, entspannt und witzig, jedoch auch extrem unorganisiert. Deswegen ist das Tauchen dort auch sehr abenteuerlich, die Ausrüstung ist leider in sehr schlechtem Zustand, was gerade für Anfänger sehr beunruhigend sein konnte. Uns hat die Art der Leute sehr gefallen, jedoch hatte mein Mann beim Deep Adventure mit einem anderen Divemaster ein sehr schlechtes Taucherlebnis, da dieser nicht angemessen auf seine low on air - Mitteilung reagiert hat und er so dann voller Panik den Rest der Luft ruckzuck verbraucht hat, was ein anderer Divemaster, der zufällig dabei war, glücklicherweise mitbekommen hat und ihm seine alternative Luftversorgung gegeben hat. Die Boote sind sehr alt und ungepflegt, es gibt keinen Kaffee/Tee und die Bootjungs sind lediglich physisch anwesend. Wasser und Früchte gibt es jedoch natürlich und ein reichhaltiges Thaimittagessen nach dem ersten Tauchgang auch. Man wird bei Forra sehr viel Spaß haben und viel sehen, jedoch nur, wenn man das Negative in Kauf nimmt und mit dem speziellen Charme klar kommt.Ich persönlich würde zukünftigen Kunden das Tauchen mit Brad nahe legen, er erklärt sehr deutlich und anschaulich und ist nicht unorganisiert.

Aufenthalt Dezember 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bern, Schweiz
1 Bewertung
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“schlechtester Anbieter überhaupt”
1 von 5 Sternen Bewertet am 5. September 2013

Ich bin drei Monate durch Südostasien gereist um hauptsächlich überall zu tauchen, wo es einigermassen interessant ist oder empfohlen wird. Bisher habe ich bei ca. 15 Divecenter getaucht und das wahr das wohl schlechteste überhaupt.

Geführt wird Forra Diving mit zwei Büros auf beiden Seiten der Insel von einem Verbund Franzosen, die miteinander befreundet sind.

Taucht man mit ihnen, ist man nicht der Gast. Nein es ist die Franzequippe die sich amüsiert und für sich selber schaut, und man ist so nebenbei. Sie haben ihren Spass und gehen jeden Tag geil Tauchen und finanzieren das mit Kunden, die halt auch noch auf dem Boot rumhangen und sie nicht ansatzweise interessieren.

Das Boot selber war ein alter Kutter der nicht allzu schiffstauglich aussah, dreckig und mit Müll (alte Maschinen, Motorräder) beladen.
Unser Diveguide, eine ca. 40 jährige Französin, war extrem nervend unter Wasser. Gab im Minutentakt sinnlose instruktionen, man konnte das Tauchen gar nicht geniessen.
War man zb. bei besten Sichtverhältnisse ca. 2 Meter von seinem Buddy entfernt, kam das "buddy up" Zeichen, war man auch nur 50cm weniger tief, sollte man runter auf ihr Level. Total unangemessen und nervig.

Der Gipfel des ganzen war, das wir einen Tauchgang nach ca. 45 Minuten bei einem Hammerriff beendet haben wo es allen Teilnehmern gefiel und Fotos machten, dabei hatten alle noch ca. 90 Bar im tank und wir waren auf 3 Metern Tiefe.

Meidet dieses Divecenter, es ist verlorenes Geld.

Aufenthalt April 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Forra Diving - Day Trips angesehen haben, interessierten sich auch für:

Ko Lipe, Satun Province
Ko Lipe, Satun Province
 
Ko Lipe, Satun Province
 

Sie waren bereits im Forra Diving - Day Trips? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Forra Diving - Day Trips besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.