Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Abzocke am Strand

Wilhelmshaven
Beiträge: 1
Abzocke am Strand

Pünktlich zu Ostern hat es die Wangerlandtouritik wieder geschafft den Stand zum kostenpflichtigem Sperrgebiet einzuzäunen!

Der Osterspaziergang am Strand kostet ja nur 3 EUR! Egal ob der Gast aus der Ferne oder aus der Nachbargemeinde. Wenn man diese Abzocke vermeiden möchte und nur oben auf der Deichkrone einen Gang macht, dann darf man ( und auch Frau ) nicht schlecht zu Fuß sein - der Weg ist sehr uneben und zugemüllt, zugewachsen und zugeschißen!

Eine einzige Zumutung!!!

Ich verstehe, dass die Gemeinde Gelder benötigt um die Anlagen instandzuhalten, dann aber auch so, dass Gäste sich wohlfühlen.

maxxum120

Zuletzt geändert: 05 April 2010, 11:37
4 Antworten zu diesem Thema
Krefeld, Deutschland
Reiseziel Experte
für Wien
Beiträge: 644
Bewertungen: 36
1. AW: Abzocke am Strand

Hallo maxxum,

ich verstehte deinen Unmut vollkommen. Ich selbst habe mich schon oft geärgert, was an deutschen Küsten alles kostenpflichtig ist - an erster Stelle Kurtaxe, typisch deutscher Blödsinn, der sich allerdings auch bis in die deutschen Alpenlandschaften zieht - reine Abzocke.

Einzige Konsequenz : wegbleiben, denn dann fehlen die Einnahmen und das ist leider das Einzige, was dort verstanden wird. Auf den ostfriesischen Inseln ist es nicht besser, in der Saison kann man die meisten Strandabschnitte nur betreten, wenn man Kurtaxe gezahlt hat, Für Familien mit Kindern ist Urlaub an der deutschen Nord-oder Ostseeküste fast unbezahlbar - und dann hat man oft auch noch schlechtes Wetter!!

Konsequenz : Deutschland - nein Danke!!!

Vienna15

Mannheim ...
Beiträge: 4
Bewertungen: 3
2. AW: Abzocke am Strand

Wenn man Euren Ausführungen folgt, sollte man meinen, der Dreck, über welchen Ihr Euch beschwert, stammt von den "Einheimischen" die die Kur- & Feriengäste quälen möchten.

Es sind doch die Gäste & deren mitgebrachte Haustiere, welche das Gelände vermüllen und verscheißen (um bei Eurem Jargon zu bleiben).

Wenn dann von den "Verursachern" (natürlich gibt es dann auch Kollateralschäden bei den vernünftigen Besuchern) ein Kostenbeitrag hierfür erhoben wird, wundert Ihr Euch ???

Dann sollte Eurer Meinung nach die gesamte Republik Urlaub auf irgen welchen "Fernreisezielen" machen (Barbados, Jamaika, Hawai, usw.). Das spart Geld und verringert die Luft- & Umweltverschmutzung.........

Ihr seid schon Artisten.

Da kommt mir der alte Spruch in den Sinn:

"Herr lass Hirn vom Himmel fallen, für Deine Ochsen. Pflatsch. Daneben."

In diesem Sinne .....

Hamburg, Deutschland
Beiträge: 1
3. AW: Abzocke am Strand

Ich bin gestern am 25.06.2013 spontan aus Bremen nach Schillig und Horumersiel gefahren. Der Plan war, 1 Nacht im Hotel Uptalsboom zu bleiben und trotz des schlechten Wetters ausgedehnt am Wasser zu laufen. Aber dann: wo immer man auch wenn nur kurz parken will, muß man zum Parkautomaten und ein Ticket kaufen. Kurzparken ohne abgezockt zu werden, ist nicht drin. Parkscheiben wären eine bessere Lösung, um mal kurz das Auto abzustellen um sich zu Orientieren. Das war in Horumersiel. Dann weiter nach Schillig. Wieder dasselbe. OK, 1 Euro gezahlt und hoch auf die Deichkrone. Dort oben die nächste Überraschung: ein mit Stacheldraht bewehrter Maschendrahtzaun versperrt den Zugang. Wie kann man sich da wohlfühlen. Die haben dort die Zeit verpaßt, die wollen keine Gäste! Also haben wir das Hotel schnell storniert und sind schnell wieder weg aus diesen ungastlichen Orten! Hinter Stacheldraht will ich keine Zeit verbringen!!! Wie schön ist es doch an der Ostsee!

Aurich, Deutschland
Beiträge: 40
4. AW: Abzocke am Strand

ja das stimmt, es ist alles abzocke geworden und wenn man dann von wegen sauberkeit und so kommt, wofür ja der angeblich erhöhte Preis sein soll, dann fragt man sich, warum überall Kippen liegen.

Antwort auf: Abzocke am Strand
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Wangerland