Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Santa Teresa di Gallura

Beiträge: 2
Bewertungen: 4
Santa Teresa di Gallura

Sehr schönes Fischerdorf!!!

ACHTUNG Stadt sind Abzocker, 41 Euro bei Falschparken...

3 Antworten zu diesem Thema
Florenz, Italien
Beiträge: 48
Bewertungen: 62
1. AW: Santa Teresa di Gallura

Der Betrag hat nichts mit dem Ort zu tun: Strafzettel für Falschparken kosten in ganz Italien seit 2013 € 41, vorher waren es €39!

Beiträge: 2
Bewertungen: 4
2. AW: Santa Teresa di Gallura

Ich finde es trotzdem sehr schade, ich habe nicht absichtlich falsch geparkt!

Mir ist schon bekannt das die Strafen in Italien etwas höher sind, aber 41 Euro hat mich dann schon etwas vom Hocker gehauen :).

Frankfurt
Beiträge: 224
Bewertungen: 117
3. AW: Santa Teresa di Gallura

Hallo,

naja, wenn man ehrlich ist, ist es eher die Parksituation, die die Stadtverwaltung zu vertreten hat. Das mistralgekämmte Örtchen ist außerhalb der Saison still - aber auch dann im Ortszentrum nicht ganz einfach, einen Parkplatz zu ergattern.

In der Saison ist die Hölle los. Das ist eben das italienische Chaos, das man mal hasst und mal liebt - je nachdem. Trotzdem hat man einiges Sinnvolle getan hier. Man hat das Zentrum verkehrsberuhigt, bzw teilweise/zeitweise für den Verkehr ganz gesperrt. Dann hat man die Piazza neu angelegt und für den Verkehr gesperrt. Das ist relativ gut gelungen. Gibt es doch nicht allzuviele schöne gewachsene Küstendörfchen in Sardinien. Santa Teresa hat flair - wenn auch eher einen herben Charme. Das ist nicht Alghero oder Südfrankreich hier (wie gesagt windgeprägt und eher einfache Bauweise). Die Verkehrssperren waren sicher sinnvoll. Zum "Ausgleich" gibt es dann einige Parkplätze noch am unteren Ortseingang von Süden kommend - rechts (direkt vor dem Schild mit der Zeitzonensperre). Aber die sind viel zu klein und platzen in der Saison auch aus allen Nähten. Carabinieri immer präsent (was notwendig ist) und verteilt fleißig Knöllchen, was nicht immer notwendig erscheint...

So ist es auch an den Stränden, die zu Santa Teresa gehören. Auch hier hat die Stadt eine Geldquelle entdeckt: Man hat in den letzten Jahren viele Parkplätze einfach gebührenpflichtig gemacht und einige Zufahrtsstraßen mit Halteverbotsschildern versehen. Also Geld sparen schwierig...(weit laufen...).

Das alles wird aber noch getoppt von den Einnahmequellen, die man an den Stränden aufgemacht hat. So am Strand "Marmorata" von Santa Teresa (und leider an vielen anderen sehr schönen Stränden in Sardinien auch, wie Liscia Ruja oder Monte Russu etc etc): Diesen wunderbaren Strand mit türkis- und tiefblauem Wasser sowie hellem, feinkörnigen Sand hat man einfach zum Großteil mit Seilen abgebsperrt, um dann diese Fläche zu verpachten. Hier stehen dann hunderte Liegestühle mit Schirmen zu mieten. Nur selten sind diese auch nur zur Hälfte belegt. Der Rest der Liegestühle steht dann leer rum und blockiert den wunderschönen Strand. Rimini lässt grüßen. So verscheucht man Touristen... Auf der verbleibenden Fläche wird es dann eng zur Hochsaison.

Wer die Arbeitsplatzsituation der Region und die Abhängigkeit von öffentlichen Arbeitsplätzen vor Ort kennt, wird ein gewisses Verständnis haben. Aber hier gilt es eben, die Touristen nicht unnötig zu verärgern, sonst bleiben die weg und die Kassen sind dann noch viel viel leerer, denn Tourismus ist die einzige Einnahmequelle Sardiniens (außer etwas Landwirtschaft und Weinbau, was auch immer mehr vom Tourismus abhängt). Warum zum Beispiel nicht Absperrungen am Strand weglassen und zu mietende Liegestühle per Ordnungsrichtlinie NUR bei Bedarf aufstellen? Klar kann es dann mal eng werden, aber dann gilt eben solange Platz reicht...

Schönen Gruß von

ikarusfly

Zuletzt geändert: 16 September 2013, 10:00
Antwort auf: Santa Teresa di Gallura
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Santa Teresa Gallura