Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

trinkgeld für die zimmermädchen

neuwied
Beiträge: 16
Bewertungen: 2
trinkgeld für die zimmermädchen

während meines letzten new york -aufenthaltes haben wir jeden tag 5 dollar hingelegt.

die empfohlenenen angaben sind sehr unterschiedlich. irgendwo las ich mal etwas von 1 dollar, aber dann doch wohl pro person ?

wo legt man das geld am besten hin,damit die maid weiß,daß es für sie ist ?

9 Antworten zu diesem Thema
London
Beiträge: 1.923
Bewertungen: 2
1. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

Hallo ArielleNeuwied,

hier ein sehr hilfreicher Beitrag zum Thema Trinkgelder, besonders die Webseite die hier erwähnt wird:

tripadvisor.de/ShowTopic-g60763-i5-k1087848-…

Viel Spaß in NYC.

Bettina

(TripAdvisor Team)

Goldau, Schweiz
Beiträge: 9.241
Bewertungen: 164
2. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

Ich habe das mit amerikanischen Freunden besprochen. Bleibt man nur kurz im selben hotel, geben sie USD 2.-- pro Nacht, die man immer morgens an einem auffälligen Ort, z.B. auf das Kopfkissen, hinlegt. Bleibt man länger, geben sie ZSD 10.-- für die ganze Zeit. Wir haben das auch so gehandhabt.

Tipping ist eh was ich an den USA am wenigsten liebe.

pore

neuwied
Beiträge: 16
Bewertungen: 2
3. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

2 usd pro nacht ( und pro zimmer ?) ist doch human.

 das gibt man doch gerne, wenn man dafür ein gewisses maß an sauberkeit erwarten kann.

wir bleiben 5 nächte und werden den kleinen obulus verschmerzen.

neulich führte ich eine unterhaltung mit einer jungen ,wie mir bis dato

 schien, gebildeten ärztin,die im mai in nyc weilte. sie beschwerte sich massivst über die dortigen trinkgeldgepflogenheiten. auch ihr mann,ebenfalls mediziner, weigerte sich permanent ,tip zu geben.

ich bemerkte bei mir allein schon vom zuhören eine art

 " fremdschämen " . ich war entsetzt über derartige ignoranz, zumal sie auch noch offenbarte,daß ihr die angeblich dummen schwarzen mißfielen

und überhaupt nyc eine ganz schreckliche stadt sei.

diese stadt scheint in der tat zu polarisieren.

ich freue mich nichtsdestotrotz ungebremst und kann die wartezeit bis zum 21. 10. kaum ertragen.

wenn dann auch eine positive nachricht vom big apple greeter käme- das wäre die krönung. leider hat es im märz nicht geklappt.

ich ,für meinen teil,möchte keineswegs auffallen als knickige deutsche.

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.578
Bewertungen: 86
4. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

trinkgeld wird in ny vergeben wenn es verdient war. wenn ein zimmer eklig ist, haare in der dusche oder auf dem kopfkissen vom vorgaenger noch sind, staubflocken noch in der ecke am boden oder gluehbirnen ausgebrannt sind, dann gibt es nichts, sorry. da kann mich gerne jemand knickrig nennen. ein trinkgeld soll ein "lob" an eine erbrachte leistung sein, sei es ein sauberes zimmer oder flotter, netter und guter service in einem restaurant. das gibt's nicht automatisch. das mache ich in deutschland so und den usa.

auch haengt die hoehe vom trinkgeld vom preis des zimmers ab. natuerlich hinterlasse ich "mehr" trinkgeld wenn es ein teureres zimmer war als wenn es ein billiges war, versteht sich von selbst.

Zuletzt geändert: 27 September 2011, 2:15
Colorado Springs ...
Beiträge: 4.866
Bewertungen: 1
5. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

Stimme mit Undine voellig ueberein.

Lüneburg ...
Beiträge: 353
Bewertungen: 38
6. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

Der TIP in den USA ist kein Trinkgeld!!!!

Der Tip ist ein Service-Entgeld, dass in Deutschland und vielen anderen Ländern schon im Preis enthalten ist!

Geht man in Deutschland in ein Restaurant, so ist das Bediengeld im Preis schon inbegriffen und man gibt ein Trinkgeld für besonders guten Service.

In den USA ist dieses Bediengeld nicht im Preis enthalten und man zahlt dem Kellner, dem Einparker und auch dem Zimmermädchen ein Serviceentgeld namens Tip.

Aber dies ist kein Bonus sondern ein fester Bestandteil ihres Gehaltets und da das Servicepersonal nur ein Grundlohn bekommt sind sie auf diesen Teil ihres Gehalts auch dringend angewiesen.

Da in den USA aber nicht wie bei uns alles gestzlich festgeschrieben ist, hat man anders als bei uns die Möglichkeit dieses Servicentgeld zu verweigern, wenn z.B. wie erwähnt das Zimmer nicht ordentlich sauber gemacht war oder das Essen echt.grausig war.

Man sollte aber vorallem bei Zimmermädchen daran denken, dass dies ein echt harter Job ist und das Personal in festgeschriebener Zeit extrem viele Zimmer reinigen müssen und wer schon mal durch die offene Tür eine Zimmernachbarn gespäht hat, der sieht dass viele Zimmer von den Gästen wie ein Schlachtfeld hinterlassen werden.

Ich tippe auch so wie es im Beitrag schon erwähnt wurde.

Ich möchte nur betonen dass es sich nicht um ein TRINKGELD sondern um ein SERVICE-ENTGELD handelt.

Bei uns sind alle Preise brutto ob im Restaurant oder im Geschäft.

In den USA werde in der Regel immer nur die netto-Preise angegeben.

Darum kommt an der Kasse im Store die TAX und im Restaurant TAX und Service zum Preis noch dazu.

Ander Länder andere Sitten!!!

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.578
Bewertungen: 86
7. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

klar, andere laender andere sitten, aber die tatsache, dass ein zimmermaedchen viele zimmer zu reinigen hat und deswegen vielleicht ueberfordert ist und deswegen hier und da "short cuts" macht ist fuer mich eigentlich kein argument.

ich weiss wovon ich rede, ich habe mehrere sommer lang als ferienjobs in hotels als zimmermaedchen gearbeitet. es war viel arbeit, gebe ich zu aber es ist durchaus machbar.

die gaeste sowie der arbeitgeber merken sehr schnell ob jemand seine arbeit zuverlaessig macht, freundlich zur kundschaft und verantwortungsbewusst ist.

und daher kann ich mich sehr gut in die lage versetzen. und auch wenn ein "tip" in den usa kein trinkgeld im herkoemmlichen sinn sondern eher ein "service entgeld" ist, muss auch dies erstmal verdient werden.

Zürich, Schweiz
Beiträge: 40
Bewertungen: 59
8. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

Wir finden das "Trinkgeld" ebenso unangenehm wie pore. Man weiss in den einzelnen Situationen nie so recht, ob und wieviel $ man geben soll. Einerseits will man sehr gute Leistungen honorieren, andererseits macht es aus unserer Sicht nicht viel Sinn, z.B. dem Kofferträger einen Dollar pro Gepäckstück zu zahlen. Wenn das wirklich ein tragender Lohnbestandteil für ihn ist, dann wird er nämlich eines Tages in der Nebensaison mit wenigen Gästen ohnehin verhungern.

Wir beobachten gespannt, wann auch in den USA endlich die offizielle 'Service Charge' eingeführt wird.

BTW: Wusstet Ihr, warum das u.A. immer noch nicht der Fall ist? Angeblich weil viele Arbeitnehmer die steuerfreien Einkünfte bevorzugen...

Zuletzt geändert: 12 Oktober 2011, 8:32
Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.578
Bewertungen: 86
9. AW: trinkgeld für die zimmermädchen

dem koffertraeger wuerde ich nicht 1 $ pro koffer geben. kommt halt drauf an wieviel gepaeck ihr habt. habt ihr nur einen reicht 1 $. habt ihr 5 und sperrigen kram, wuerde ich etwa 2 oder 3 geben.

Antwort auf: trinkgeld für die zimmermädchen
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu New York City