Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Voecklabruck ...
Beiträge: 85
Bewertungen: 508
Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Im Süden von Los Angeles gibt es mehrere Toll Roads, d.h. bei der Benützung dieser Strraßen ist eine Maut fällig. Es sind dies folgende Autobahnen: 73, 133, 241 und 261. Diese Straßen sind bei den Auffahrten als "Toll Roads" deutlich gekennzeichnet.

Bezahlen kann man die Maut an den "Toll Plazas" mittels Bargeld (am besten genauen Betrag bereithalten, viele Maschinen akzeptieren auch Dollarnoten bzw. manchmal gibt es auch Wechselautomaten) oder per FasTrak (elektronisches "Prepaid"-Mautsystem, Transponder erforderlich, Benutzung speziell gekennzeichneter Spuren "FasTrak only"). Jedes Fahrzeug wird videoüberwacht und das Kennzeichen fotografiert.

Einige wenige Mautstellen sind mit Mitarbeitern besetzt. Es ist geplant, dass ab Mitte 2013 nur noch elektronisch die Maut entrichtet werden kann.

Bei der Übernahme eines Mietautos ist es deshalb sinnvoll zu fragen, ob Toll Roads benutzt werden können. Manche Firmen bieten dieses Service an (z.B. Alamo). Der Kunde bezahlt nur jene Tage, an denen Toll Roads benutzt werden. Die Kosten für dieses "PollPass Automatic Program" betragen $ 2,-- für 24 Stunden bzw. maximal $ 6,-- für die Mietdauer.

Wird trotzdem eine Toll Road ohne Bezahlung einer Maut benutzt, so kann man nachträglich innerhalb von 48 Stunden online über die unten angeführte Internet-Seite (Link zu "Customer Service - Toll Violation") die Maut bezahlen. Tut man das nicht, dann kann es eine deftige Strafe geben. Einem Bekannten ist das passiert. Er erhielt von "The Tollroads" ein Schreiben, in dem neben der Maut ($ 5,50) noch eine Strafe ($ 100,--) eingefordert wird, also insgesamt $ 105,50!.

Beabsichtigt man, später wieder die USA zu besuchen, dann sollte man diese Strafe bezahlen. Besser ist es natürlich, die Maut ordnungsgemäß zu bezahlen oder überhaupt Toll Roads zu meiden (viele Navis lassen sich so einstellen).

Nähere Informationnen gibt es auf der Internetseite: www.TheTollRoads.com

Zuletzt geändert: 19 September 2012, 10:32
19 Antworten zu diesem Thema
Regensburg
Beiträge: 4
Bewertungen: 3
11. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Da geht es doch nicht ums nicht zahlen wollen, sondern ums wie kann man zahlen. Ich habe die Straßenschilder für die Mautpflicht gesehen, hatte aber vorher von der Mautpflicht der 73 nichts mitbekommen und hatte auch keine Mautkontrolle/Mautschranke wie an der Baybridge in San Francisco entdeckt.

Oldenburg ...
Beiträge: 1
12. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Habe nach meiner Reise im Mai 2014 gleiches Problem. Anmietung bei Dollar rent a car in SF., kein Hinweis, dass gegenüber früher ( war von 1983 - 2010 10 mal in den Staaten ) keine Mautzahlungen mehr direkt, z. B. an der Golden Gate, gemacht werden können ( Ausnahme Brücke von Richmond nach San Rafael Interstate 580 ). Jetzt habe ich mehrere heftige Strafzettel bekommen, über den Autovermieter, aber auch von The Toll Roads. Ich tendiere dazu, dies zu bezahlen, allerdings nur die eigentliche Gebühr plus einen gewissen Verwaltungsaufwand. In einem Fall waren es 5,75$ toll, Strafe 57,50$. Das finde ich unverhältnismäßig. Was mich aber besonders ärgert, ist die Tatsache, dass das Fahrzeug keinen Transponder o.ä. hatte, damit über die Mietwagenfirma abrechnen konnte.

Regensburg
Beiträge: 4
Bewertungen: 3
13. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Ich habe auf dem Formular Widerspruch engelegt und Thetollroads.com mitgeteilt, dass ich bei der Übernahme des Wagens extra nach einem TOLLPASS gefragt habe und die Auskunft erhalten hatte, dass das im Mietpreis "Included" ist. Für die Golden Gate und Richmondbrücke habe ich nichts bezahlt und bisher auch keinen "Strafzettel" erhalten. Alamo hat dieses Vorkommnis bedauert und mir geraten ich soll mich diesbezüglich an Thetollroads.com wenden, was ich auch, wie o. geschrieben, getan habe. Dann bekamm ich einige Tage später von Alamo einen Brief ich sollte 15 $ an Thetollroads.com bezahlen. Es war jedoch das gleiche Datum und die gleiche Uhrzeit für die Mautstraße angegeben wie in dem Brief von Thetollroads.com, die 5,75 $ Maut und 57,50 $ Strafe wollten. Ich habe für die 5,75 $ Maut 6 $ in Scheinen dem Widerspruch beigelegt. Ich will nichts schuldig bleiben. Bin gespannt, ob ich nochmals einen Brief bekomme.

Deutschland
Beiträge: 11
Bewertungen: 62
14. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Hallo Hans, gibt es diesbezüglich Neuigkeiten?

Interessiert mich deshalb, weil wir Mitte 2015 eine ähnliche Rundreise planen und bisher über keinerlei Toll Road Erfahrung in Kalifornien verfügen.

Bei unserer letzten Floridareise mit einem Mietwagen von Alamo war das überhaupt kein Problem - die Maut wurde einfach nachträglich (ohne irgendwelche zusätzlichen Gebühren) über die KK abgebucht.

Deshalb wundert mich, dass Alamo dieses Verfahren in Kalifornien nicht genauso praktiziert (kann)?

Beiträge: 1
15. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Hallo,

Tollroads hat meinen Wierderspruch gegen dieStrafe akzeptiert und mir sogar einen Scheck über die zuviel bezahlten 0,25 $ zugesandt. Alamo hatte mir etliche Wochen später (06: September) auch noch eine Toll Gebühr, ca, 15 $ für die gleiche Straße (Maut) zur gleichen Zeit, wie bereits von "tollroads" eingeforderdert, auf meiner Visakarte belastet. Da habe ich über Visa auch Widerspruch eingelegt und das Geld nach einigen Wochen zurückbekomen. Der Alamo Mitarbeiter am Flughafen San Francisco war sehr freundlich aber offensichtlich nicht kompitent, sonst hätte er mir nicht die Auskunft gegeben das alle Tollgebühren inklsive sind.

Die Straßen 73, 133, 241 und 261 sind "Tollpflichtig". Ich hatte die Tollgebühr (Maut) von 5,75 $ für die "Catalina View South Lane 11" zu bezahlen. ob noch weitere tollpflichtig sind weiß ich nicht.

Du kannst vorsichtshalber einen Acoount bei www.thetollroadscom/violation anmelden oder bei "payviolation.com" Select "Open a FasTrak Account" dann musst du innerhalb 48Stunden deinen Acoount checken und die angefallene Gebühr innerhlb 48 Stunden bezahlen. So steht es in einem Flayer, denn mit Tollroads zugeschickt hat.

Aber vielleicht bekommst du ein Mietauto mit Transponder wo die Maut dann inklusive ist oder später über die Mietwagenfirma abgerechnet wird.

Lass dir auf dem Vertrag ggf. bestätigen, dass die Maut über einen Transponder im Mietauto automatisch erhoben wird, oder hol dir einen Acoount wie oben beschrieben.

Viel Spass bei deiner Rundfahrt, wir sind in den 4 Wochen ohne Stress 5600km gefahren. Zur Navigation hatte ich ein Garmin Navi dabei, da stellten wir auf Meilen um, und ein Nokia/Lumia Handy, da kann man alle Karten kostenfrei runterladen, dass wir auf km eingestellt hatten. Klappte alles wunderbar.

Gruß Hans

Deutschland
Beiträge: 11
Bewertungen: 62
16. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Danke für deine sehr hilfreiche Antwort und die Tipps!

Freut mich, dass im Nachhinein alles gut gegangen ist, auch wenn einiges an Eigeninitiative deinerseits gefragt war.

VG

Marius

Rheinland
Beiträge: 2
17. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Hallo,

auch wir haben letzte Woche ein Schreiben bekommen in dem direkt saftige 105,90 $ Strafe zu zahlen waren, da wir unwissentlich eine Mautpflichtige Straße passiert haben.

Kurz zusammen gefasst:

Das Vergehen geschah am 07.09.2014

Das Schreiben von Toll Roads hatte das Datum vom 23.10.2014

Dem Poststempel vom 28.10.2014 und kam am 28.11.2014 bei uns an.

Hätten wir direkt bezahlt wäre es beim den 5,90 $ geblieben.

Hätten wir bis zum 21.11.2014 gezahlt, wären es 57,90 $ gewesen.

Nach dem 21.11.2014 sind es dann 105,90 $.

Wir haben über das Kontaktformular von Toll Roads geschrieben das wir den Brief nicht innerhalb der aufgeführten Fristen erhalten haben und somit keine Chance hatten früher bezahlen.

Einen Tag später kam die Rückmeldung, das wir 5,90 $ überweisen sollen und die Angelegenheit damit aus der Welt ist.

Also, sucht den Kontakt, es lohnt sich!

Viele Grüße

Nina

Rheinland
Beiträge: 2
18. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Hallo,

auch wir haben letzte Woche ein Schreiben bekommen in dem direkt saftige 105,90 $ Strafe zu zahlen waren, da wir unwissentlich eine Mautpflichtige Straße passiert haben.

Kurz zusammen gefasst:

Das Vergehen geschah am 07.09.2014

Das Schreiben von Toll Roads hatte das Datum vom 23.10.2014

Dem Poststempel vom 28.10.2014 und kam am 28.11.2014 bei uns an.

Hätten wir direkt bezahlt wäre es beim den 5,90 $ geblieben.

Hätten wir bis zum 21.11.2014 gezahlt, wären es 57,90 $ gewesen.

Nach dem 21.11.2014 sind es dann 105,90 $.

Wir haben über das Kontaktformular von Toll Roads geschrieben das wir den Brief nicht innerhalb der aufgeführten Fristen erhalten haben und somit keine Chance hatten früher bezahlen.

Einen Tag später kam die Rückmeldung, das wir 5,90 $ überweisen sollen und die Angelegenheit damit aus der Welt ist.

Also, sucht den Kontakt, es lohnt sich!

Viele Grüße

Nina

Deutschland
Beiträge: 11
Bewertungen: 62
19. AW: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen

Hi Nina,

ebenfalls besten Dank für die Infos.

Gut zu wissen, dass Toll Roads so kulant ist.

VG

Marius

Antwort auf: Achtung Toll Roads in LA - bei Nichtzahlen deftige Strafen
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Los Angeles