Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Sturm in der Nacht vom 16./17.12.11

Looc Villanueva
Beiträge: 29
Bewertungen: 27
Sturm in der Nacht vom 16./17.12.11

Im Bereich des "Cagayan River" hat der Sturm schwere Zerstoerungen angerichtet. Viele zum Teil masive Haeuser sind zerstoert oder zumindest schwer beschaedigt. Es muss mit bis zu 10.000 Obdachlosen und mehr als 100 Toten gerechnet werden. Die innenstadt sowie die Einkaufszentren sind nicht (mehr) betroffen. Die Hotels und der Flughafen sind ebenfalls nicht betroffen. Einige kleineren Lodges in unmittelbarer Flussnaehe sind allerdings zerstoert oder stark beschaedigt. Diese werden jedoch hauptsaechlich von Philippinos fregwentiert. In Tagoloan (20km nordoestlich) wurde die komplette Maisernte vernichtet. Soweit zu meinen Persoenlichen Beobachtungen.

2 Antworten zu diesem Thema
London, Vereinigtes ...
Beiträge: 210
Bewertungen: 1
1. AW: Sturm in der Nacht vom 16./17.12.11

Hallo Larry B,

vielen Dank für Deine Berichterstattung. Das sind ja eher traurige Ereignisse kurz vor Weihnachten und meist trifft es auch immer die Armen... ich hoffe, dass schnell Hilfe geleistet wird und die Menschen eine entsprechende Versorung und Unterkunft erhalten.

Viele Grüße

Katrin

Team TripAdvisor

Looc Villanueva
Beiträge: 29
Bewertungen: 27
2. AW: Sturm in der Nacht vom 16./17.12.11

Kurz einige neue Infos zum Sturm vom Samstag/Sonntag:

Im Grossraum Cagayan de Oro sind ca. 1.000 Tote und bis zu 100.000 Obdachlose zu beklagen. In Jasaan, Ortsteil Kimaya, wurden bisher ca. 35 Leichen angeschwemmt. 4 Personen konnten auch lebend geborgen werden. In Tagoloan ist die ganze Maisernte vernichtet.

Die Wasserversorgung in Cagayan de Oro ist fast zusammengebrochen. Sie hing vorher schon am seidenen Faden. Trotz der Sturmwarnung am Freitag, hat dieses Ausmass niemand erwartet.

In Cagayan de Oro ist, entgegen der Angaben vom Auswaertigen Amt, die Infrastruktur in den nicht betroffenen Gebieten in Ordnung. Es verkehren alle Verkehrsmittel und die Malls sind geoeffnet. Strom ist auch da.

Das Problem waren die Fluesse, die innerhalb weniger Minuten ueber die Ufer traten. Sie konnten das Wasser aus den Bergen nicht transportieren.

Das Haptproblem ist in den betroffenen Gebieten der Wassermangel. Es wurden Notunterkuenfte und Essensausgaben eingerichtet. Dennoch sind die Zustaende vor Ort teilweise erschuetternd

Antwort auf: Sturm in der Nacht vom 16./17.12.11
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Cagayan de Oro