Korallenarchipel Los Roques März 2013

Hallo,

wir waren im März diesen Jahres im venezolanischen Korallenarchipel Los Roques, es hat uns sehr gut gefallen. Wenn die Anreise über Caracas auch etwas erschwerlich war, aber es hat sich gelohnt. Nach einer Zwischenübernachtung gings am Morgen weiter nach Los Roques.

Was man vorher wissen wollte, dass die Flugzeuge sehr klein sind und man sollte schon flugfest sein um nach Los Roques fliegen zu können. Zudem sollte man sich wirklich auf das Nötigste aus Gewichtsgründen beschränken, Kitesurfer, die im selben Flugzeug mit uns flogen, mussten Gepäck zurücklassen. Dass sollte dann nachmittags nachgeflogen werden…

Gewohnt haben wir in einer kleinen Pension mit nur 6 Zimmern und haben uns vorneweg für Vollpension entschieden, weil da im Preis die Bootstouren zu den verschiedenen Inseln des Korallenarchipels inklusive sind. Die restlichen Zeit haben wir haben wir auf einem Segelboot verbracht, waren dort nur zu 2 und haben auch die letzten Winkel des Archipels angesteuert, durch das ruhige Meer zwischen den Inselchen war das ganze sehr bequem. Während unserer zeit auf Los Roques haben wir getaucht und haben die Vielfalt des Riffs genossen, die Organisation hier ging problemos ab unserer Posada.

Wir haben unseren Los Roques Trip im vorneweg auf die Meinung eines Fachmann verlassen, was uns im nachinein einiges gebracht hat und mit den Vorabinfos wussten wir vor Reiseantritt schon sehr gut Bescheid.