Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Österreich
Beiträge: 45
Bewertungen: 260
Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Viele Agenturen, die Apartments vermieten, verlangen bei Bezahlung ausschließlich Dollars. Diese gibt es aber wegen eines neuen Gesetzes(Oktober 2011) nur erschwert. Fragt man bei Banken an, sagen sie meist, dass sie keine Dollars haben. Vor kurzem erfuhren wir, dass es für Ausländer 2 x im Monat Dollars gibt, aber das nur bei einer bestimmten Bank (Banco Piano, San Martin/Corrientes 347, zwischen 10 und 16 Uhr. Nachweis mit Bankomatticket und Reisepass). Allerdings haben wir es bis dato noch nicht ausprobiert. Wir haben das AP bei der Agentur mit PayPal bezahlt. Nach ein paar Tagen kam allerdings auch von hier die Aufforderung, PayPal rückgängig zu machen und mit Dollars zu bezahlen, da wir sonst 21 % mehr (ähnlich wie bei Bezahlung mit Kreditkarte) zahlen müßten. Steht aber auf der Homepage nirgends drauf.

21 Antworten zu diesem Thema
London
Beiträge: 1.923
Bewertungen: 2
1. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Hallo City66vivace,

vielen Dank für den Tipp, obwohl ich ehrlich gesagt den Sinn dieses Gesetzes nicht ganz verstehe.

Viele Grüße

Bettina

(TripAdvisor Team)

Österreich
Beiträge: 45
Bewertungen: 260
2. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Hallo,

versteht eh keiner, weil es kontraproduktiv ist. Bevor ich es lange erkläre, es ist

nachzulesen auf: nzz.ch/finanzen/nachrichten/argentinien_kaem…

Viele Grüße, z.Zt. aus BsAires,

City66vivace

London
Beiträge: 1.923
Bewertungen: 2
3. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Hallo,

danke für den Artikel und noch viel Spaß in Argentinien.

Gruß

Bettina

Nono, Argentinien
Beiträge: 3
4. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Dollars kann man ohne Problem auf dem Schwarzmarkt (arbolitos) wechsel. der wechsel ist bei 8,20 fúr einen dollar.

mein Name ist Karl Haselberger www.montesanjuan.com.ar

Man kann das Land immer noch problemlos bereisen.

Von den Institutiones muss man fern bleiben (Banken usw.)

Nono, Argentinien
Beiträge: 3
5. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

da gibt es nicht zu verstehen, die sind so, deswegen kommen die aus der Scheise nicht raus

die Regierung ist voellig bekloppt. todos locos

Österreich
Beiträge: 45
Bewertungen: 260
6. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Bin gerade wieder mal hier und kann es nur bestätigen. Dollars gibt's am besten auf dem Schwarzmarkt. In der Florida stehen sie eh an jeder Ecke.

Aber auch wenn einen die Dollars ausgehen, gibt's die wiederum am Schwarzmarkt zu kaufen.

Es hat geheißen, dass Ausländer sehr wohl Dollars bekommen, doch das stimmt keineswegs. Haben es probiert und es hiess, dass es nicht möglich ist.

Wer also nach Argentinien kommt, soll genügend Euros und Dollars mitnehmen!!!

Zuletzt geändert: 10 April 2013, 19:56
Buenos Aires ...
Beiträge: 1
7. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Stimmt nicht

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.579
Bewertungen: 86
8. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Also gerade an der Florida wuerde ich nicht Dollar wechseln wollen. Die Leute dort sehen schmierig aus. Mit so jemand gehe ich 100pro nicht in eine Seitenstrasse und hole meinen Geldbeutel raus. Da gibt es sicherlich oft genug Falschgeld.

Wir haben am Flughafen Geld gewechselt und zu 95% konnte man mit Kreditkarte zahlen.

Düsseldorf ...
Beiträge: 6
Bewertungen: 3
9. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Ja, es ist wirklich ein Problem mit den Dollars in Argentinien. Eine Lösung (leider geht es nicht anders) kann ein Tagesausflug nach Montevideo oder Colonia del Sacramento sein. Uruguayische Bankautomaten "spucken" nämlich USD für deutsche Kreditkarten Inhaber aus (nicht für argentinische Kreditkarteninhaber)!

Viele Grüße an die wohl schönste Stadt in Südamerika!

Österreich
Beiträge: 45
Bewertungen: 260
10. AW: Argentinien und Probleme mit dem Dollar

Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wie und wo er sein Geld eintauschen will. Wir waren 2 Monate in BSAires, hatten anfangs genügend Euros und Dollars. Später brauchten wir allerdings noch Dollars, bekamen aber auf der Bank keine. So holten wir uns für wirklich günstigsten Kurs (8,50 - 9,00!!!) das Geld direkt in der Florida, (nicht Seitenstrasse), und das ohne Probleme. Natürlich ist Vorsicht geboten.Man kann die Scheine an Ort und Stelle überprüfen. Es war nie Falschgeld dabei. (Im Gegensatz zu manchen gut aussehenden Taxifahrern).

Manche Leute sehen hier sehen vielleicht nicht besonders aus, aber passt man nicht auf, kann man auch von top aussehenden Menschen begaunert werden.

Antwort auf: Argentinien und Probleme mit dem Dollar
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.