Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Schwäbisch Hall ...
Beiträge: 2
Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Die Mehrheit in Deutschland kennt nur Fotos vom zerstörten Hiroshima , die eine total leere Landschaft mit sauberen Straßen

zeigen , höchstens im Hintergrund mal 1-2 Ruinen . Diese Bilder

wurden ab 1946 von den Amerikanern in Deutschland veröffentlicht.

Zufällig habe ich vor Jahren eine Broschüre des englischen Konsulats aus Japan gefunden , da sah Hiroshima nach dem Angriff genauso aus wie deutsche Städte nach Bombenangriffen , viel Schutt, viele Ruinen , fast keine befahrbaren Straßen.....

Seit ein paar Wochen tauchen bei Ebay Bilder von Hiroshima auf ,

angeblich 2-3 Tage nach dem Atombombenabwurf aufgenommen und die sehen genauso aus ! Aber diese Angebote sind für Deutschland gesperrt ! Warum ? Soll da manipuliert werden ? Oder soll verhindert werden , daß man in

Deutschland merkt , da0 wir über die Wirkung von Atomwaffen total falsch informiert worden sind ? Ich denke dabei auch an das Märchen von den verdampften Menschen , das ja in Deutschland

immer noch von vielen Menschen geglaubt wird.

Otto Kienzle

6 Antworten zu diesem Thema
Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.682
Bewertungen: 89
1. AW: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Also ob die Mehrheit in Deutschland so schlecht über die Auswirkungen der Bombe von Hiroshima informiert ist glaub ich eigentlich nicht, weiß es aber nicht mit Bestimmtheit.

Aber wie auch immer, es ist sicher ein sehr wichtiges Thema, nur in einem Reiseforum nicht richtig plaziert. Hier sollten Politik u.ä. außen vor bleiben, wenn sie nicht direkt wichtig für eine Reisevorbereitung sind.

Es gibt sicher geeignetere und bessere Foren dafür.

Schwäbisch Hall ...
Beiträge: 2
2. AW: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Lieber patara01 !

Wenn jemand nach Hiroshima fliegt und nicht gerade eine Geschäftsreise

macht , dann interessiert er oder sie sich sicher auch für die Geschichte dieser Stadt . Das zeigen ja auch die ca 10% Fotos von Hiroshima die an den Atombombenabwurf erinnern . Dann sollte er oder sie aber auch wissen , welche Märchen hier von amerikanischer Seite- noch heute nach 67 Jahren über Hiroshima erzählt werden ,und wie taktiert wird , um sie aufrecht zu halten.

Krefeld, Deutschland
Reiseziel Experte
für Wien
Beiträge: 644
Bewertungen: 35
3. AW: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Otto -

 sicherlich ein interessantes Thema, das du da ansprichst, aber hier ist leider dafür das falsche Forum.

Vienna15

Hamm, Deutschland
Beiträge: 871
Bewertungen: 55
4. AW: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

meiner meinung nach gehören kriegsgebiete und politische themen nicht ins reise forum.........auch wenn die ereignisse schon jahrzehnte zurück liegen. wenn man nach hiroshima reisen möchte kann man sich entsprechende fachliteratur und fotos auch übers internet herunterladen........das TA forum ist eigentlich dazu gedacht seine eigenen erlebnisse die man auf reisen gemacht hat mitzuteilen, und sich mit anderen darüber auszutauschen.......gaby

Winterthur, Schweiz
Beiträge: 29
Bewertungen: 43
5. AW: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Hallo Otto S

Am Kiosk des Peace Memorial Museum in Hiroshima können Sie Fachliteratur rund um den Bombenabwurf kaufen. Vielleicht finden Sie dort eine Antwort auf Ihre Frage. Viel Glück!

Basel, Schweiz
Beiträge: 4
Bewertungen: 39
6. AW: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA

Besucht das Museum vor Ort, kann ich allen empfehlen. Es wird wahrscheinlich alle auf irgend einer Art emotional berühren. Auf jeden Fall sollte man Hiroshima bei einer Japanreise besuchen.

Antwort auf: Photozensur bei Hiroshima-bildern aus USA
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Hiroshima