Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Köln
Beiträge: 5
Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Jeder haustier-besitzende Urlauber kennt das Problem der Katzen und Hunde in den Bettenburgen, die hungrig bettelnd an das Herz des Hotelgastes appellieren. Ratlos möchten Urlauber den Tieren helfen ohne Stress mit dem Hotel zu bekommen.

Genauso ging es uns zwischen Weihnachten und Silvester 2007.

Uns ist besonders eine ca. 2-jährige Dobermann Hündin am Strand der diversen "Silence Beach" Hotelanlagen bei Manavgat/Side aufgefallen.

Wir wollen in den nächsten Monaten daran arbeiten, sie mit ihrem ca. 5-monatigem Welpen (schwarz) durch die Tierhilfe vor Ort oder das dortige Tierheim für immer von der Strasse zu holen.

Vorübergehend brauchen wir jedoch Eure Hilfe, damit das wunderschöne Tier und sein junges nicht verhungert.

Die Fluggesellschaft "SunExpress" gestattet die Mitnahme von Tiernahrung und unterstützt die so genannten Flugpaten für Tierheimtiere nach Deutschland.

Im Internet gibt es hierzu genaue Infos.

Hundebesitzer könnten estwas Trockenfutter mitnehmen und/oder in einer Tierhandlung vor Ort kaufen. Am Strand gefüttert kann kein Hotel dagegen etwas unternehmen.

Für die Katzen in den Anlagen gilt, solange man keine Lebensmittel aus dem Speisesaal zum Füttern nimmt, kann auch hier niemand etwas dagegen haben, wenn die Katzen von den Gästen versorgt werden.

Auf Eure Antworten warten wir gerne.

36 Antworten zu diesem Thema
Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.944
Bewertungen: 95
31. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Hier ist der Link zu dem letzten Beitrag darüber

tripadvisor.co.uk/ShowTopic-g293974-i368-k54…

München, Deutschland
Beiträge: 453
Bewertungen: 12
32. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

@derupsi

stimme dir in deiner Meinung voll zu.

@patara01

das ist doch keine Grundsatzdiskussion. Aus dem Thema ist doch schon eine Geschäftsidee gewoden. Da holen die Leute die Viecher aus der Türkei oder von sonst wo dach Deutschland, weil sie ja so süß und niedlich sind. Alleine für die Transportkosten könnte man etliche Tiere kastrieren. Es steht dir auch fei, auf Meinungen einzugehen oder nicht. Wenn du alse keine Lust hast, dann lasse es einfach.

Was ist hier ein "no go"? Sich eine heile Welt vorzugaukeln und ein paar Straßenköter zu schützen oder festzustellen, dass sich die Lage zuspitzt und es langsam gefährlich wird. Es diskutiert auch keiner über Politik. Eine Feststellung darf wohl erlaubt sein. Oder bist du der "Meinungswächter", der das Recht hat, andere zu maßregeln. Was das von mit geschriebene mit Sozialpolitik oder Religion zu tun hat, weiss ich auch nicht. Vielleicht solltest du dich erst mal informieren, bevor du so ahnungslos antwortest.

Wenn du scheibst, "hier ist nicht die Plattform.....", dann frage ich mich, was hat der Tierschutz mit Türkeireisen zu tun? Meiner Meinung nach gar nichts. Also, dann verweise auch diese Leute auch auf eine andere Plattform.

Wer die Türkei nur aus bunten Fotos und Foren kennt, sollte sich wenigstens eingehend informieren, da reichen auch die 8600 Foreneinträge nichts.

Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.944
Bewertungen: 95
33. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

>> Andere machen sich ernsthaftere Gedanken zur Türkei. Insbesondere, wenn Patriots mit all ihren Folgen stationiert werden. Wie wäre es mal mit Menschenschutz anstelle von Tieschutz.

Aber das ist wohl zu hoch, um darüber zu schreiben.>>

Was anderes ist das denn, als der Aufruf, über die politische Situation in diesem Land zu sprechen?! Welche Stelle hab ich da falsch verstanden?

Und das ist in jedem normalen Reiseforum ein "no go", und nein, diese Regeln stammen nicht von mir, und ich muss sie auch nicht durchsetzen, das macht im Allgemeinen TA.

Was den Tierschutz in anderen Ländern anbelangt, da tut meine eigene Meinung nichts zur Sache, und ich versuche auch meistens nur wertfrei Informationen weiterzugeben. Ohne polemisch zu werden.

Was meine Kenntnisse über die Türkei anbelangt, da steht es Dir frei zu glauben was Du möchtest:-)

Tschüss

patara01

Berlin, Deutschland
Beiträge: 2
34. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Aus aktuellem Anlass nach meiner Urlaubsreise nach Side habe ich im Internet einfach mal die Stichworte "wilde Hunde und Side" eingegeben. Ich bin entsetzt, dass gerade mal der erste Link von den Bissattacken der Hunde berichtet und andere Urlauber warnt!

Alle anderen Seiten handeln hier nur vom Tierschutz.

Wie wäre es mal mit Menschenschutz anstelle von Tierschutz???

Mein Vater und ich waren vor einer Woche dort und wurden von mehreren Hunden umzingelt, mit fletschenden Zähnen und kläffend durch Gebüsche gejagt!! Resultat war, dass wir überalle verschrammt waren und mit den Nerven am Ende, da wir Angst um unser Leben hatten! Nicht auszudenken was hätte alles passieren können, wenn man nicht gerade Hundeerfahrung hat und panisch reagiert oder gar ein kleines Kind beigehabt hätte! Oder nur eine Frau mit kleinem Kind???Wie hätte die sich "wehren" sollen!?!

Am Strand sind die Hunde an Kinderwagen gegangen und Urlauber mussten Angst haben, dass die Hunde zubeißen.

Ich hoffe dass alle lieben Tierschützer hier mal über sone Folgen der Hundevermehrung durch die Unterstützung mit ihrer Fütterung nachdenken und sich vielleicht vorstellen was alles passieren kann. Man sollte dort ernsthaft über Kastrierung der Hunde nachdenken, um die Vermehrung da zu stoppen, ansonsten wird die Türkei bald ohne Touristen darstehen!

Berlin, Deutschland
Beiträge: 2
35. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Aus aktuellem Anlass, hab ich gerade im Internet das Stichwort "wilde Hunde in Side" eingegeben.

Ich bin entsetzt, dass gerade mal der erste Link von den Beissattacken der Hunde berichtet und die Urlauber warnt. Alle anderen Foren beschäftigen sich mit den Tierschutz der "armen kleinen Hunde"...

Wie wäre es mal mit Menschenschutz anstelle von Tierschutz???

Vor einer Woche waren mein Vater und ich in Side im Urlaub. Wir wurden von mehreren Hunden umzingelt und mit fletschenden Zähnen und bellend durch Gebüsche gejagt (Kurzvariante, dass Bild was man vor Augen hat kann man nicht in Worte fassen). Resultat waren ein Glück nur mehrere Kratzer, Herzrasen und Alpträume in der Nacht. Nicht auszudenken was hätte alles passieren können, wenn man keine Hundeerfahrung gehabt hätte oder panisch reagiert hätte oder gar ein kleines Kind beigehabt hätte! Am Strand sind die Hunde an Kinderwagen gegangen, sodass Urlauber ständig Angst um ihre Kleinen haben mussten!!

Durch eurer Fütterung unterstützt ihr doch nur die Vermehrung der Hunde. Was heißt Hunde?? Mittlerweile ist es dort eine Plage! und wenn nicht bald etwas dagegen unternommen wird (z.B.Kastrierung) werden solche Urlaubsgebiete keine Urlauber mehr haben.

Zuletzt geändert: 02 Juni 2013, 13:53
Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.944
Bewertungen: 95
36. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Also Angst vor Urlauberschwund aus diesem Grund hätte ich zwar nicht:-), es stimmt aber, dass in manchen Regionen die Verordnungen über Kastrationen noch nicht regelmäßig umgesetzt werden. Da sind die Kommunen gefragt, aber wie das so ist...

Wir waren oft in der Türkei und sind auch oft streunenden Hunden begegnet, allerdings wurden wir nie bedroht. Und in der Region um Side waren wir nur zu Tagesausflügen, daher weiß ich nicht wie schlimm es dort ist.

Antwort auf: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Side