Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Anmache von Frauen in Kemer

Oberhausen ...
Beiträge: 2
Anmache von Frauen in Kemer

In diesem Urlaub ist mir aufgefallen, dass die Anmache von Frauen

immer heftiger und unverschämter wird.

Mir ist es passiert, das ich im Schmuckgeschäft "SARA" in Kemer

vom Inhaber Ali Gündogdu so heftig befummelt wurde, dass ich fluchtartig den Laden verlassen musste.

Gut, dass er mir vorher seine Visitenkarte gegeben hatte, so dass ich andere Urlauberinnen warnen kann.

5 Antworten zu diesem Thema
Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Patara
Beiträge: 11.370
Bewertungen: 79
1. AW: Anmache von Frauen in Kemer

Das ist natürlich eine sehr unangenehme Erfahrung.

In Kemer war ich selbst noch nicht, ist auch nicht so mein Wunschziel. Ich war aber schon in ganz vielen Ecken der Türkei ,und angefummelt worden bin ich noch nie, "angemacht" im Sinne von "angeflirtet" öfter mal. Aber damit kann ich ganz gut umgehen, vielleicht auch eine Frage des Alters:-)). Jüngere Frauen haben es da vielleicht ein bisschen schwerer.

Vielleicht sind türkische Männer in diesen Touristenresorts anfälliger für solche Aktivitäten, und da ihre einheimischen Frauen fremde Männer meist nicht beachten, deuten einige unsere westliche Freundlichkeit als "Entgegenkommen".

Das Schlimmste, was uns passiert ist, waren ein paar oft witzige Bemerkungen, Blicke usw. , oder eher noch der Versuch, einen in ein Geschäft oder Restaurant zu locken.

Ich werde mich aber mal erkundigen, ob es eine offizielle Stelle in der Nähe von Kemer gibt, wo man sich über solche Übergriffe beschweren kann.

Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Patara
Beiträge: 11.370
Bewertungen: 79
2. AW: Anmache von Frauen in Kemer

Also nach einigen Recherchen und Anfragen in anderen Foren hab ich festgestellt, dass es sich vermutlich um einen sehr bedauerlichen Einzelfall handelt, denn eigentlich waren sich alle Kemer Touristen einig, dass es dort genauso sicher ist wie in anderen Orten auch. Zwar versucht man schon seine Sachen zu verkaufen oder einen in sein Restaurant zu locken, aber körperliche Anmache hat noch niemand erlebt.

Hoffentlich gibst Du der Türkei trotzdem eine zweite Chance:-))!

Tschüss

patara01

Zuletzt geändert: 07 November 2012, 11:01
Frankfurt
Beiträge: 215
Bewertungen: 117
3. AW: Anmache von Frauen in Kemer

Hallo,

ganz ehrlich?

Wie man vielleicht weiß, liebe ich Marokko und habe in diesem Forum schon viel Zeit und Energie verbraten, den Leuten die Angst vor dem Land zu nehmen und ich weiß auch, dass in Marrakesch viele alleinreisende Frauen ohne Probleme Urlaub machen. Trotzdem muss man leider sagen, dass das Risiko als Frau von männlichen Jugendlichen (weniger "Männern") außerhalb der Touristenströme belästigt zu werden, da ist, daher sage ich auch immer dazu, dass Frau wenn sie alleine reist, sich entweder Gruppen anschließen soll oder in den Haupttouristenströmen bleiben soll, wenn sie Schwierigkeiten vermeiden will. Oder sie geht das Risiko ein, was auch meist gut gehen wird.

Meist ist es jugendliches Geplänkel, wie Hinterherlaufen, dummes Zeug rufen etc - also "relativ" harmlos. Aber es kann auch zu Körperkontakt kommen (alles selbst erlebt). Was meist hilft, wenn Frau einfach einheimische Ältere am Straßenrand (sind fast immer da) auf das Problem aufmerksam macht. Da reichen ein paar deutliche Zeichen, ohne die Sprache zu beherrschen und die Älteren helfen meist mehr als deutlich! Wir mussten auch schon mehrmals allein reisenden jungen Frauen helfen, die sich der nachlaufenden Meute nicht mehr erwehtren konnten (auch diesbezüglich hat die hohe Präsenz der Geheimpolizei einiges verändert, aber die sind eben meist in den Haupttouristengebieten und können in dem Gassenlabyrinth der Medina unmöglich alles kontrollieren).

Auch unterwegs mit Fremdenführern kann Frau da wohl unangenehmes passieren, wie ich aus zuverlässiger Quelle weiß. Der eine oder andere Mann nimmt einfach an, dass alleinreisende Frauen auch einem diesbezüglichen Angebot nicht abgeneigt sind. Also ist hier die sorgfältige Auswahl des Fremdenführers gefragt und gut, wenn man bei der Unterkunft weiß, wo Frau mit wem unterwegs ist und der Fremdenführer auch weiß, dass das bekannt ist ;-). Aber man darf auch nicht verleugnen, dass wohl "meist" ein eindeutiges NEIN akzeptiert wird.

Nicht zuletzt sei der "einschlägige" Tourismus von alleinstehenden Frauen erwähnt, den es auch in arabischen Ländern gibt. Ich habe so etwas in der Saharah erlebt. Ein Beduine mit entsprechender "Ausstrahlung" hatte regelmäßig (und auch als ich dort war) entsprechenden weiblichen Besuch. So etwas spricht sich in Windeseile herum und führt in solch männerdominierten Gesellschaften auch schnell zu der falschen Annahme, alle ´"westlichen" Frauen seien so.

Schließlich habe ich auch aus zuverlässiger Quelle, dass alleinreisende Frau in Istanbul ERHEBLICHE Probleme hat und sich der eindeutigen Angebote kaum erwehren kann. Nicht immer reicht da wohl ein eindeutiges NEIN.

Also man soll nichts verallgemeinern aber das Problem ist vorhanden.

Schönen Gruß von

ikarusfly

Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Patara
Beiträge: 11.370
Bewertungen: 79
4. AW: Anmache von Frauen in Kemer

Das ist schon wahr, man soll nie etwas verallgemeinern.

Wir sind seit 1995 jedes Jahr mindestens 1 x, manchmal öfter, in die Türkei gefahren, als Familie, als Paar und seit ein paar Jahren auch als Frau alleine. Sicher haben manche Männer manchmal "Interesse" gezeigt, vor allem in den reinen "Beach Resorts", aber wir sind nie "körperlich" belästigt worden. Weder meine Tochter, meine Schwiegertochter noch ich. Meistens genügt es einfach wegzugucken, oder zu lachen und weiterzugehen. Viele Männer können mit unserer westlich freundlichen Art nicht umgehen, sie fassen ein freundliches Lächeln als Einladung auf. Das kann man ihnen aber ganz gut "ausreden":-))

In Istanbul(und anderen touristisch geprägten Orten) kommen zu diesen "Anmachern" natürlich die unzähligen Verkäufer von irgendwas und die Aufreißer vor den Lokalen, das kann schon ein bisschen lästig werden, aber man gewöhnt sich daran, ich finde es mittlerweile sogar lustig, und die meisten von ihnen können mit einer freundlichen Abfuhr ganz gut umgehen.

Die Situation in Marokko ist wohl ein bisschen anders. Einige Freunde und Bekannte von uns, die beide Länder kennen, haben immer wieder berichtet, dass in Marokko manche Männer auch nicht vor einem "herzhaften Anfassen" halt machen, sie sind regelrecht körperlich belästigt worden.

Das kann ich so, zumindest nicht als Norm, für die Türkei nicht bestätigen, Ausnahmen wird es aber auch da geben.

Vermutlich gibt es in vielen Ländern der Welt Männer, die bei Touristinnen ihr Glück versuchen, mehr oder weniger unverblümt, es kommt dann darauf an, wie man reagiert und damit fertig wird. Und die vielen positiven Reiseberichte alleinreisender Frauen in den englischen Türkei Foren bestätigen das.

In Istanbul gibt es mittlerweile eine Touristenpolizei, die berechtigten Beschwerden - auch von Frauen:-))!- nachgehen, man muss sich nur darum kümmern.

Tschüss

patara01

Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Patara
Beiträge: 11.370
Bewertungen: 79
5. AW: Anmache von Frauen in Kemer

Übrigens gibt es diesen "einschlägigen Tourismus" in der Türkei natürlich auch, und man staunt immer wieder, dass gerade ältere Damen sich einen jungen Liebhaber "halten", oder von einem zum anderen wandern. Von den jungen Mädchen auf "Abenteuersuche"mal ganz abgesehen.

Trotzdem muss man erwarten können, dass ein klares "Nein" als solches akzeptiert wird.

Antwort auf: Anmache von Frauen in Kemer
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Kemer
Aktuelle Konversationen