Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Tempel in Siem Reap

Leipzig, Deutschland
6 Beiträge
Tempel in Siem Reap

Hallo liebes Forum,

folgende Frage:

welches sind eurer Meinung nach die Tempel die ich mir in Siem Reap anschauen sollte?

Zeit: 1, maximal 2 Tage.

Vielen Dank für Eure Einschätzung

14 Antworten zu diesem Thema
Baden-Württemberg
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko
Beitragender der Stufe 
2.278 Beiträge
30 Bewertungen
1. AW: Tempel in Siem Reap

in der zeit kannst du dir alle tempel in angkor wat anschauen. am besten du machst eine tour mit einem einheimischen guide, der wird dich dann überall hinführen.

Leipzig, Deutschland
6 Beiträge
2. AW: Tempel in Siem Reap

letzte frage: hat noch jemand vorschläge für tagesausflüge ab siem reap?

phnom kalen, ....??

Baden-Württemberg
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko
Beitragender der Stufe 
2.278 Beiträge
30 Bewertungen
3. AW: Tempel in Siem Reap

ich würde sagen, der tonle see.

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
454 Beiträge
12 Bewertungen
4. AW: Tempel in Siem Reap

Für Angkor reichen zwei Tage nicht aus. Die Fläche mit den Tempelanlagen ist ca 20km mal 20km groß. AngkorWat ist rund 6km von SiemReap entfernt, also brauchst du einen fahrbaren Untersatz.

Einen Tag wirst du brauchen, um alleine AngkorWat und AngkorThom zu sehen. Den zweiten Tag würde ich die Tempel im Umfeld ansehen. Du kanst dir einen Tuktukfahrer nehmen, die fahren dich/euch für rund 15US$ am Tag (ca8Std) durch von Anlage zu Anlage. Sie haben Ortspläne und machen dir einen Vorschlag. Tempelpläne und Beschreibungen liegen in jeder Unterkunft aus.

Der BanteaySrei Tempel ist klein aber traumhaft schön, liegt aber 35km weg von SiemReap, fällt also damit weg. Auf jeden Fall solltest du den TaProhm ansehen, das die vom Dschungelwald überwachsene Anlage.

Die Eintrittskarten (40US$ für zweiTage) solltest du am Vorabend mit "Besichtigung des Sonnenuntergangs" gegen 16 Uhr holen.

Die Tuktukfahrer wissen das. Kostet 5US$ extra für den Fahrer. Nimm am besten die Fahrer deiner Unterkunft (wenn es kein 4*SterneHotel ist). Mehr ist in zwei Tagen nicht machbar, denn die Sonne ist erbarmungslos.

Lasst euch keine teure Hoteltour aufschwatzen. Im AngkorWat ist auf der linken Seite die "deutsche Hütte". Dort gibt es ein gues Buch über die Ausgrabungen zu kaufen.

Zuletzt geändert: 12 Juli 2013, 15:42
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
454 Beiträge
12 Bewertungen
5. AW: Tempel in Siem Reap

Nachtrag: DenTonleSap kann man eigentlich vergessen. Wenn ihr die Anreise richtig gestaltet, fahrt ihr sowieso von PhnomPenh mit dem Boot nach SiemReap oder umgekehrt. Oder seid ihr Tagestouris aus Thailand mit einem Abstecher nach SiemReap??

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
50 Beiträge
10 Bewertungen
6. AW: Tempel in Siem Reap

Ich finde, zwei volle Tage reichen absolut aus... 1 Tag Petit Circuit, ein Tag Grand Circuit inkl. Banteay Srei.

Was sich dabei nicht ausgeht, ist zB der Sonnenuntergang vom Phnom Bakheng aus (weil du da wegen des Maximums von 300 pax frühzeitig dort sein musst). Und du siehst keinen einzigen Tempel der Roulos-Gruppe...

Auch würde ich mir einen einheimischen Guide gut überlegen, nur wenn er wirklich gut deutsch od. englisch kann macht er Sinn, ansonsten ist sein Kauderwelsch (wer sich schon mit asiatischem "englisch" herumgeschlagen hat, weiß, wovon ich spreche) Geld- u. Zeitverschwendung. Ein guter Tuk-Tuk-Fahrer samt gutem Guidebook ist mE wichtiger...

Als Tagesausflug werden immer wieder Touren zu schwimmenden Dörfern im Tonle Sap angeboten, da ich das aber ohnedies im Mekong Delta gesehen habe, habe ich das ausgelassen. Der Tonle Sap selbst ist je nach Jahreszeit (Regenzeit, trockenzeit) sehr unterschiedlich, was du bei einer allfälligen Tour bedenken solltest.

Allenfalls würde ich statt einer Tagestour vorschlagen, mit dem Tuk-Tuk zum Phnom Krom zu fahren. Von dort gibts es eine prächtige Aussicht aufs gesamte Tonle-Sap-Becken und auf der Anreise kommst du durch authentischere Ortsteile von Siem Reap abseits der Pubstreet... Dauert vielleicht einen halben Tag, am Abend könntest zB mit einer Ballonfahrt den Sonnenuntergang "Nachholen".

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
454 Beiträge
12 Bewertungen
7. AW: Tempel in Siem Reap

schmechi schrieb: "Ich finde, zwei volle Tage reichen absolut aus... 1 Tag Petit Circuit, ein Tag Grand Circuit inkl. Banteay Srei."

Dann war ich wo anders ......

Da wo ich war, ist das gesamte Gelände etwa so gross wie die Fläche von Berlin, also gut 20 mal 20 km. Für Siem Reap reichen zwei Tage aus, aber für Angkor nicht. Für Angkor Thom habe ich nur um etwas zu sehen einen guten Tag gebraucht., für Angkor Wat ebenso, für BanthaiSrei ging mit einem Landausflug auch ein Tag drauf. Ein paar Anlagen aussen herum waren es auch wert zu sehen.

Naja, vielleicht guckst du schneller als ich :-)) Das mag es wohl gewesen sein.

Zuletzt geändert: 06 November 2013, 17:59
Baden-Württemberg
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko
Beitragender der Stufe 
2.278 Beiträge
30 Bewertungen
8. AW: Tempel in Siem Reap

Du hast vollkommen recht, Dauerreise. man kann gar nicht genug zeit in angkor haben.

aber leider lese ich das immer wieder: das müssen wir auch noch mitnehmen...

schnell ein paar fotos, damit man zuhause sagen kann, man war da.

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
50 Beiträge
10 Bewertungen
9. AW: Tempel in Siem Reap

Ich bleibe dabei: Es geht sich leicht aus... Natürlich nicht, wenn man mit dem Fahrrad fährt oder bei jedem Tempel stundenlang verweilt... Ansonsten ist es aber gar kein Problem - und dass war schließlich die Frage!

Angkor Thom, Bayon und Angkor Wat haben wir sogar mit Führer (also ziemlich intensiv!) gemacht... Auch auf dem Grand Circuit sind wir einige Strecken zu Fuß gegangen und haben zwischendurch immer wieder längere Pausen gemacht... Von durchhuschen und im Schnelldurchgang ein paar Fotos machen kann also nicht unbedingt die Rede sein...

Und wegen der 20qm: Ich sprach vom Petit und Grand Circuit, die Tempeln entlang der Route haben wir besichtigt, die Fahrtstrecken zwischen den einzelnen Tempelanlagen lässt sich in kurzen Tuk-Tuk-Fahrten leicht bewältigen... Natürlich haben wir die 20qm nicht quadratcentimerterweise abgegrast... Und wie gesagt: Roulos-Gruppe ist da nicht dabei!

Wenn ich einen Studienaufenthalt machen will (nicht böse gemeint), komme ich auch nicht als Tourist für ein paar Tage...

@Weltreisen10: Zum Glück kann das jeder selbst entscheiden... Es soll Leute geben, die haben nur 25 Tage Urlaub im Jahr, da kann man nicht überall nach Belieben verweilen...

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
454 Beiträge
12 Bewertungen
10. AW: Tempel in Siem Reap

Ist schon in Ordnung.

Ahnungslose Menschen wie ich sind sowieso nach spätestens drei Tagen von den vielen Informationen und Tempeln erschlagen und nicht mehr aufnahmefähig bzw. kann ich keine Tempelmauer mehr sehen, dafür aber einen Pool, eine Pizza und ein kühles Bier....

...... und nicht alles hier zu ernst nehmen.

Zuletzt geändert: 06 November 2013, 23:43
Antwort auf: Tempel in Siem Reap
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.