Sicherheit in Vilcabamba

Wanderungen rund um Vilcabamba und auf den Mandango.

Vilcabamba ist die Stadt des ewigen Fruehlings. Das haben wir besonders bei unserer Reise im Februar/Maerz 2012 zu schaetzen gelernt. In diesem Jahr ist die Regenzeit besoners heftig gewesen. Waehrend die Tagestemperaturen in Cuenca und in Riobamba um die 16 Grad gelegen haben, war es in Vilcabamba schoen.

Um die Zeit sinnvoll zu nutzen, sind wir auf den nahen Berg " Mandango" aufgestiegen. Der Weg ist ca. 1,5 Stunde und es bietet sich ein fantastischer Ausblick ueber das Tal. Fuer uns ein schoenes Erlebnis.

Nach unserer Rueckkehr haben uns die Ortsansaessigen fuer verrueckt erklaert diesen Weg zu gehen. Im Juli 2011 sind dort 6 Touristen ueberfallen worden und total ausgeraubt worden. Einer wurde angeblich durch Machetenhiebe schwer verletzt, eine Frau soll 6 Monate in Loja im Krankenhaus gelegen haben.

Das wirklich erschreckende ist, dass es der Polizei bis heute, 1 Jahr spaeter, noch nicht gelungen ist, dass Gebiet zu sichern.

Danach haben wir auch ueberall die Hinweisplakate gesehen sich nicht in der Umgebung zu bewegen.