Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Reise nach Israel

Krefeld, Deutschland
Beiträge: 1
Reise nach Israel

Hallo zusammen,

ich und meine beste Freundin (beide 18) wollen in den Sommerferien für eine Woche nach Israel reisen. Das Problem wird vermutlich sein, dass meine Mutter mir das verbieten wird da Israel ja soooo gefährlich sei. Jetzt wollte ich mal nachfragen, ob es denn wirklich riskant ist und ob wir lieber woanders hinfahren sollen? Jeder sagt mir was anderes, und ich bräuchte gute Argumente (falls es diese gibt) um meine Mutter zu überzeugen. ( ja ich weiß, ich bin 18 und darf theoretisch machen was ich will aber ich wohn noch Zuhause und finde deswegen dass ich eben nicht machen kann was ich will). Ist es in Israel wirklich gefährlich? Vorallem wegen des Konflikts zwischen Palästinenser und Juden? Wir wollten jetzt nicht unbedingt zu den Golan Höhen :D eher Tel aviv, totes Meer usw..

Danke schonmal :)

3 Antworten zu diesem Thema
Berlin, Deutschland
Beiträge: 2
Bewertungen: 4
1. AW: Reise nach Israel

Also ich kann Israel als Reiseland für junge Leute, gerade mit Rucksack, sehr empfehlen.

Man kommt gut rum (egged Busse), alle sprechen englisch und es gibt viele gute Hostels. Zur Sicherheit: Israel ist im Vergleich zum restlichen Nahen Osten sicher, aber ein Restrisiko bleibt natürlich. Allerdings kann man auch in London oder New York Opfer eines Anschlags werden, ganz sicher ist man also nur in den eigenen vier Wänden in Bad Godesberg. Die Menschen in Israel sind wenigstens sehr erfahren mit der Gefahr umzugehen. Ich fühlte mich hier nie bedroht (bin das 3. Mal im Land).

Also: gute Reise und viel Spaß!!

Berlin, Deutschland
Beiträge: 3
2. AW: Reise nach Israel

Gefährlich ist der ganze Planet. In Südkalifornien kann man einem Irren in die Hände laufen, in Bali in einer Kneipe in die Luft gejagt werden, in Indien einem Vergewaltiger begegnen etc. etc.

Wer so durch die Gegend rennt, wird niemals aus seinen 4 Wänden kommen.

Israel ist zumindest was terroristische Attentate angeht bestens gewappnet, besser als in irgend einem anderen Land - Leider (und mit Leider meine ich nicht, das die Israelis darin so gut sind, sondern weil sie es leider sein müssen)

Israel ist ein sicheres Land. Für junge Menschen ist gerade Tel Aviv mit seiner hedonistischen Art eine richtige Partyzone. Jerusalem ist historisch atemberaubend, aber mit Sicherheit keine Partyzone. Sittsame Kleidung und Auftreten vor allem in der Altstadt ist angebracht. Haifa ist auch Cool, aber nicht so Cool wie Tel Aviv, dafür nach meinem empfinden schöner. Mit der israelischen Eisenbahn kommt man schnell und günstig an alle wichtigen Knotenpunkte. Mit den Busgesellschaften Dan und Egged kommt man an jeden Punkt in Israel. Da das Land relativ klein ist, kann man vieles mit Tagestouren abdecken und Abends ganz entspannt ins Hotel oder Appartment zurück kehren. Apropo Hotel, alles unter 4 Sterne ist meistens nicht zu empfehen. Es gibt auch gute 3 Sterne Hotels und saubere Youth Hostels, aber in der Summe sind diese doch grottig. Besser und günstiger kommt man mit dem Mieten von Appartments. Viele Israelis sind glückliche Besitzer von 2 - 3 Wohnungen, die sie gerne an Touristen Vermieten (siehe spezielle Seiten für Ferienwohnungen). Da die Banken Israels was das finanzieren von den eigenen 4 Wänden betrifft, kulanter sind als in Deutschland, kann sich fast jeder eine eigene Wohnung leisten. Diese sind oftmals modern,schick und komfortabel ausgestattet. Frühstück kann man sich in den vielen Supermärkten zusammenkaufen und morgens halt selbst die Brote schmieren. Was die Futterlucke und den Magen Mittags und Abends betrifft, so habe ich so gut wie nie gekocht, da Israel an sich ein riesiger Futtertempel ist. Die Israelis lieben es in Cafes und Restaurants zu sitzen, mit Freunden Quatschen und zu essen und das recht gut und zu moderaten Preisen. Danach geht man an den Strand, der wirklich toll ist (der in Netanya ist ein Tick schöner) und lässt sich gutgehen, danach wieder die Futterlucke stopfen und rein ins Nachtleben. Israel hat verdammt geile Clubs und viele internationale DJs geben sich die Klinke. Als Mädchen solltet ihr aber auf folgendes achten. Israelis sind nicht verlegen und im positiven Sinne frech. Freunschaften entstehen in Sekunden und halten wirklich ein Leben lang. Man sollte also nicht Schüchtern sein und ruhig die Kante zeigen, wenn es zuviel wird. Selbstbewusstes Auftreten ist nicht verkehrt und hält Angeber und Prolls vom Hals. Die israelischen Mädchen sind Taff, die Jungs sowieso, also das vehalten der Mädels vor Ort übernehmen. Ich sage eh immer: " When you in rome, do as romans do". Dann werdet ihr eine unvergesslich Schöne Zeit haben.

Berlin, Deutschland
Beiträge: 3
3. AW: Reise nach Israel

Ergänzung: Du schreibst, das du nicht auf die Golanhöhen fahren würdest. Nun, die Golanhöhen sind keine Palästinensergebiete und das fleckchen Erde ist an sehr sicher,ruhig und schön. Es lohnt sich schon auf die Golanhöhen zu reisen. Es gibt viele Tagestouren, die die Stadt Tiberias mit dem See Genezareth (Kinereth auf Hebräisch) und den Golanhöhen abdecken. Mehrheitlich sind die Bewohner auf dem Golan Drusen. Diese sind an sich recht friedliche Zeitgenossen. Wenn ihr in den Wintermonaten reisen solltet, dann könnt ihr mit etwas Glück sogar auf dem Berg Hermon Ski laufen. Leider ist zur Zeit an der Grenze mit Syrien unruhig, da im Nachbarland der Bürgerkrieg tobt. Bleibt ihr aber auf den touristischen Pfaden, so wird nichts passieren. Kleiner Tipp noch: In der Wüste Negev gibt es eine tolle Kamelfarm in der man übernachten kann.1 Nacht in der Wüste ist Atemberaubend. Der Sternenhimmel ist einmalig. Nebenbei werden Touren mit Kamelen durch die Wüste angeboten - einfach geil.

Antwort auf: Reise nach Israel
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Jerusalem