Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

8 Wochen Sri Lanka erlebt von "slow travellers"

Karlsruhe ...
Beiträge: 43
Bewertungen: 71
8 Wochen Sri Lanka erlebt von "slow travellers"

Da wir hier auch sehr wertvolle Tipps bekamen-besonders von Mum 47 - möchte ich in Stichworten berichten. Falls Jemand Interesse hat, unser Reisetagebuch zu lesen - es sind 120 PDF-Seiten, schicken wir gerne per Mail zu.

Wir waren Jan-Feb. 2014 in Sri Lanka und haben "nur" 9 Unterkünfte gehabt und mit knappe 1000 Kilometer, jeweils mit Auto mit Fahrer,im Land zurückgelegt.

3 TAGE in Waikkala bei Negombo:

erste Eindrücke :

Hunde bellen nicht, Menschen lachen, sind freundlich,

Begrüßung von Kindern: „Hello Bonbon“

Uhrzeiten unwichtig, Frühstück ist Spätstück

5 TAGE in Sigiriya

Hartnäckige Verkäufer/Geschäftsleute,

Kinder fordern schoolpens und Toffees.

Begegnung mit zig Affen, Hunde bellen doch, ;-)

auf keinen Fall wollten wir auf den Felsen, wir sind drumrum gelaufen ;-)

der Village-See ist genial für Naturfreunde.

7 TAGE in Kandy

die City chaotisch, aber toll zum beobachten.

Kandys Kinder waren am höflichsten „nice to meet you“ und keine Fragen nach Bonbons oder scoolpens. Nein - wir waren nicht im Zahntempel, aber im Botanischen Garten und im Udawatakele-Forest.

14 TAGE Mahiyangana

im "Nest" nachts keine Hunde – immer ruhig

Touristenabzocke haben wir – bis jetzt - noch nicht erlebt.

Liegt vielleicht auch daran, dass wir Plätze meiden, wo sehr viele Leute sind. Überall hat man uns davon abgeraten: alle Leute, denen wir das erzählten, selbst im Reiseführer steht, dass es dort „nichts“ gibt.

Wir sind froh, dass wir wenigstens 2 Wochen hier sind. Es gibt für uns allein im Ort soooo viel zu sehen:

der Soraborasee mit unzähligen Vögeln, eine Stuba am See, einen Markt, auf dem man wohl noch nie Touristen sah (mich fragt man, ob ich aus Japan sei), einen riesigen Buddha natürlich und jede Menge neugierige Menschen.

Wir hatten ein zufällige Begegnung, weil wir neugierig an einem Kindergarten stehen blieben und man uns gleich rein rief. Die Englischlehrerin konnte nicht mehr als von 1-10 zählen und nach dem Namen fragen. Trotzdem hatten wir mit ihr, den neun Kindern und dem weiblichen Mönch (oder sagt man Mönchin?) eine nonverbale, interessante Unterhaltung. Wir bekamen Bananen, ein weißes Bändchen um den Arm und eine angebrochene Packung Kekse geschenkt.

Auf dem Markt und auch in den Geschäften zahlen wir den gleichen Preis wie die Einheimischen: ein Paar Flipflops für 150 Rps,

Dann bekamen wir hier schon von Fremden an der Straße ein Blume , von einem freundlichen Mann ein großes Hefegebäck , nur weil wir ihn schon zum zweiten Mal trafen, und von einer Frau, weil wir nach den Früchten fragten, die an ihrem Baum hingen, gleich sechs Woodapples, aus denen uns die Gasthausbesitzer einen leckeren Drink machten.

Hier kommen nicht viele Touristen vorbei; Englisch spricht man selten, Deutsch nie.

Wohltuend ist auch, dass die Hunde hier sich tagsüber ausbellen; nachts ist es ruhig.

7 TAGE Haputale

auch ganz klasse, aber eine ganz andere Atmosphäre, in den Bergen, kühler, Superaussicht.

5 TAGE Deniyaya

endlich eine gute Unterkunft, wegen dem Regenwald hätten wir nicht hierher gemusst, aber auch sehr schöne Natur.

4 TAGE Tangalle und

7 TAGE Weligama

2 TAGE Negombo

Klar ist hier das Meer, aber auch der Tourismus. Wir wurden übers Ohr gehauen. Wie es passte, verstand man uns, oder eben nicht. Ab hier negativ: Geruch, Hitze, Anmache.

Wir hatten auch schöne Erlebnisse aber im Landesinneren hat es uns viel besser gefallen.

Als Mitbringsel - Siddhalepa (hilft bei Mückenstichen u.v.m, IDEX Head hilft super gegen Kopfschmerzen, und HÄCKS- Bonbons gibts keine vergleichbaren in Deutschland:-( )

Das sind unsere persönlichen Eindrücke und sicher habe ich einiges hier vergessen.

3 Antworten zu diesem Thema
Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beiträge: 5.438
Bewertungen: 348
1. AW: 8 Wochen Sri Lanka erlebt von "slow travellers"

Hallo Bernd,

vielen Dank für deine Rückmeldung, ich habe ein paar Mal gedacht, wie es euch ergangen sein mag. Ich hätte gerne euren Reisebericht und schicke euch meine email per PM

mum47

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beiträge: 5.438
Bewertungen: 348
2. AW: 8 Wochen Sri Lanka erlebt von "slow travellers"

Vielen Dank für den Bericht und damit es alle wissen: Er hat mich einen Abend lang von der Fussball WM ferngehalten!

mum47

Hannover ...
Beiträge: 615
Bewertungen: 1
3. AW: 8 Wochen Sri Lanka erlebt von "slow travellers"

Danke für die Rückmeldung,

PN ist Unterwegs.

Verrat mir doch aber warum ihr nicht auf den Sigiriya hoch seit?

Antwort auf: 8 Wochen Sri Lanka erlebt von "slow travellers"
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Sri Lanka