Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Reise durch Indochina und weiter

Bayern
Beiträge: 6
Reise durch Indochina und weiter

Hallo, ich hoffe dieser Thread passt zum Forum, wenn nicht einfach löschen;

im kommenden Jahr werde ich vorraussichtlich mein Abitur in Bayern machen, weigere mich jedoch inständig sofort zu studieren. Stadtdessen plane ich mittlerweile ein Rucksackreise, die sich jedoch möglichst aus hiesigen von mir geleisteten Arbeiten finanziert werden soll - heißt im Klartext ich würde gerne einige Monate in einem Land verbringen, dort arbeiten und mit dem Geld dann über die Grenze weiter ziehen. Vom Standart bin ich nicht wählerisch, zudem hatte ich bereits ein 3wöchiges Praktikum in Cambodia und hatte keine Probleme mit dem einfachen Essen der Khmer. Als Startziel habe ich nun Thailand erkoren, jedoch weiß ich nicht so recht wie ich dort anfangen kann oder sollte. Gibt es dort Arbeitsagenturen, für was kann ich mich dort bewerben? Der Lohn spielt zwar eine Rolle, aber unter Berücksichtigung dass ich zwei bis drei Monate im Land verbringen möchte und das Geld lediglich für eine Fahrt nach Cambodia oder Laos halten soll. Was meint ihr zu der Idee, könnt ihr mich vllt Tipps geben wie ich die Planung am besten in Angriff nehme?

Über jede Hilfe würde ich mich freuen!

Nico

12 Antworten zu diesem Thema
München, Deutschland
Beiträge: 453
Bewertungen: 12
1. AW: Reise durch Indochina und weiter

Die Idee war vor 30Jahren noch gut. Heute sieht das anders aus. Wenn du Kambodscha Erfahrungen gesammelt hast, dann kannst du sie nicht auf die anderen Länder übertragen. In Thailand wirst du keine Arbeit finden, wenn ja, dann ist das nicht legal und du wirst höchstens übern Tisch gezogen.

Zum Leben brauchst du in den Ländern als cheapCarley um die 500€ im Monat.

Ko Chang, Thailand
Beiträge: 1.858
Bewertungen: 8
2. AW: Reise durch Indochina und weiter

Arbeiten in Thailand oder sonst wo in "Indochina" kannst du vergessen, das geht gar nicht ohne Arbeitserlaubnis und selbst dann wäre es schwierig.

Zum arbeiten gehst du am besten nach Australien, ist einfach, die reißen sich um dich, Arbeit gibt's jede Menge und als Aushilfe ist das auch legal. Außerdem verdienst du ein vielfaches dessen, was du in "Indochina" verdienen kannst. Wenn der Beutel dann voll ist, kannst du dich auf den Weg nach "Indochina" machen.

München, Deutschland
Beiträge: 453
Bewertungen: 12
3. AW: Reise durch Indochina und weiter

@kaibe

Ich glaube, das ist ein Naivling und weiss nicht von was er spricht. Die Story mit Kambodscha ist eh nur eine Story. Wer schon in Kambodscha war und noch von "Indochina" spricht, bzw in Thailand starten will und überhaupt keinen Dunst hat, sollte erst mal erwachsen werden oder lesen.

@ Nico

Mein Tipp für dich: Lass die Flausen, rede mal mit deinem Vater oder / und mache es wie kaibea es vorgeschlagen hat. Übrigens liegt der gesetzliche Mindestlohn in Thai unter 200THB= ca 5€

 .... am Tag. Davon wirst du nicht leben können

Zuletzt geändert: 22 Juli 2013, 23:02
Bayern
Beiträge: 6
4. AW: Reise durch Indochina und weiter

Der Beitrag wurde eher noch aufgrund einer Vorstellung verfasst die sich mittlerweile mehr der Realität angepasst hat. Ich möchte Sie nur grundsätzlich bitten mich weder wie einen Minderbemittelten noch wie einen Minderwertigen zu behandeln. Die "Story" um Kambodscha sei hingestellt, ich habe meine Erfahrungen gemacht weiß um die Diskrepanzen und feinen Unterschiede der Völker zumindest im kulturellen und mentalen Bereich. Die "Flausen" sind längst ausdiskutiert. Ich habe private Kontakte in den jeweiligen Ländern und bat eigentlich um Tipps - vielleicht muss ich das Wort extra mit einem "relevant" betonen?

Das mit der Arbeit hat sich, sofern es sich nicht um Sozialarbeit beim WWF oder - wie ich anmerken möchte war das in Cambodia der Fall - bei der GACP, fürs Erste erledigt. Die Idee erst nach Australien zu gehen ist zwar prinzipiell nicht schlecht nur will ich da nicht hin. Die Mittel sind mir gegeben auch ohne zusätzliche Arbeit an der fernöstlichen Küste zu reisen nur geht es mir speziell um den Umgang mit den Menschen.

Anstatt, womit nicht jeder gemeint ist, großspurige Kommentare zu geben hatte ich eher auf "Wende Dich an" oder "Wie wäre es mit" gerechnet. Aber gut, das meint nur der Naivling zum Proleten.

MFG

Nicolás

Zuletzt geändert: 23 Juli 2013, 12:51
Bayern
Beiträge: 6
5. AW: Reise durch Indochina und weiter

- Analog zu Kambodscha und Thailand - mir ist bewusst dass es nicht dasselbe ist, nur anderweitig hätte ich ja wohl auch nicht gefragt.

Bayern
Beiträge: 6
6. AW: Reise durch Indochina und weiter

@Dauerreise: Was würden Sie als Beschäftigung in Thailand empfehlen? Ich entnehme Ihren Aussagen das Sie eine Menge Erfahrungen im südostasiatischen Raum gemacht haben. - und bitte entschuldigen Sie meine abschließend unfreundliche Reaktion nur vermittelte Ihr letzter Post ein herablassenden Eindruck

@kaibae: Alternativ zu Australien - wäre zum Beispiel eine Arbeit bei Organisationen parallel zu einem Nebenjob möglich? In einem Forum las ich, dass sich jemand in Nan als Kellner betätigt habe. Und da "Indochina" anscheinend der falsche umfassende Begriff ist, was wäre Ihnen denn lieber wie ich es nenne? Südostasien?

Zuletzt geändert: 23 Juli 2013, 13:09
Hua Hin, Thailand
Beiträge: 537
Bewertungen: 4
7. AW: Reise durch Indochina und weiter

Ich kann nur aus Thailand berichten, wo ich wohne. Hier in Thailand wirst du nicht arbeiten koennen. Fuer jegliche Art von Arbeit bedarf es eines "Working Permits". Das kann nur die Firma oder Organisation beantragen, bei der du dann taetig sein wuerdest. Die Huerden sind fast unueberwindlich: Du darfst nur eine Taetigkeit ausueben, die in der Regel kein Thailaender ausueben kann. Also Manager mit umfangreichen Sprachkenntnissen, Koch in einem deutschen Restaurant usw.

Es gibt soziale Organisationen, bei denen du wahrscheinlich fuer deine Arbeit eine Erlaubnis erhalten wuerdest, aber die suchen meist Helfer auf ehrenamtlicher Basis.

Bayern
Beiträge: 6
8. AW: Reise durch Indochina und weiter

Danke, das ist schon mal was :) Bin mit meinen Recherchen ein kleines Stück weiter, habe sogar Orgas gefunden die zwar wenig zahlen aber bei 200 Dollar bin ich vermutlich noch gut drin. Wenn ich wirklich keine Bezahlung erhalten sollte ist es auch okay, dann arbeite ich für Kost und Logis und nehme das Geld für die Weiterreise mit

München, Deutschland
Beiträge: 453
Bewertungen: 12
9. AW: Reise durch Indochina und weiter

Informiere dich mal auf dem Weg zum Ziel bei dieser Gesellschaft, sehe dennoch keine grosse Erfolgsaussicht.

http://www.dtg.eu/cnt001.html

München, Deutschland
Beiträge: 453
Bewertungen: 12
10. AW: Reise durch Indochina und weiter

.... oder dort

http://thailand.ahk.de/

Antwort auf: Reise durch Indochina und weiter
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.